Karl-Olga-Krankenhaus GmbH

260812514 - 00
Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Sana Kliniken AG (74%), Diakonissenmutterhaus der Olgaschwestern in Stuttgart e.V. (26%)
    Trägertyp privat
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 355
    Vollstationäre Fälle 12.507
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 0
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP01 Akupressur Akupressur wird durch das ZfP- Zentrum für Physiotherapie angeboten.
    MP02 Akupunktur Für unsere Patienten der Orthopädie und im Rahmen der Behandlung in der Schmerzambulanz beinhaltet unser Leistungsspektrum Akupunktur.
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Die Angehörigenbetreuung erfolgt primär fallbezogen. Neben der gezielten Einbindung der Angehörigen in den Behandlungsprozess, werden sie über die Erkrankung und den Umgang damit informiert. Bei Bedarf stehen unsere Seelsorge und psychologische Untersützu
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Atemgymnastische Übungen helfen, die ursprüngliche Leistungsfähigkeit, oder zumindest einen Teil davon, wiederherzustellen, und dienen der Pneumonieprophylaxe. Hiervon profitieren a.a Menschen, die z.B. durch eine Operation oder Bestrahlung, einen Teil ih
    MP06 Basale Stimulation Im stationären Pflegebereich werden einzelne Aspekte aus dem Konzept der basalen Stimulation umgesetzt, z.B. beruhigende / belebende Ganzkörperwäsche.
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Unsere Zielsetzung ist es, sterbende Patienten und deren Angehörige eine respektvolle, würdevolle und auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte Situation zu gestalten. Hierbei werden die Wünsche der Patienten, deren Konfession, Spiritualität und kult
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie Ziel ist eine Optimierung des Versorgungssystems, der Erwerb von Kenntnissen zum selbständigen Umgang mit Hilfsmitteln, das Erlernen der Stuhlregulierung und nicht zuletzt die Verminderung von Stomakomplikationen, um die bestmögliche Lebensqualität für de
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Das Bobath-Konzept ist ein bewährtes, weltweit verbreitetes bewegungstherapeutisches Behandlungskonzept. Es wird bei Menschen mit motorischen Beeinträchtigungen aufgrund neurologischer Funktionsstörungen eingesetzt.
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Es werden Schulungen und individuelle Beratungen für Patienten mit Diabetes Typ 2 von Ärzten und Fachexperten angeboten. Inhalte sind Insulintherapie, Erkrankungsursachen, Behandlungsziele, Spritztechnik, richtige Ernährung und vieles mehr.
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Es werden Schulungen und individuelle Beratungen für Patienten durch Fachexperten im Haus angeboten
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Das Entlassungsmanagement plant die individuellen Aktivitäten zur Vorbereitung der Entlassung stationärer Patienten, bei denen ein erhöhter nachstationärer Unterstützungs- und Koordinationsbedarf zu erwarten ist.
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie Behandlungsinhalte sind der Abbau pathologischer Bewegungsmuster z.B. nach Knochenbrüchen, mit dem Ziel die Grundmobilität und ein hohes Maß an Selbstständigkeit aufrechtzuerhalten oder wieder zu erlangen.
    MP18 Fußreflexzonenmassage Diese Massagetechnik, wird als Selbstzahlerleistung angeboten. Sie ist bei vielen körperlichen Beschwerden eine sehr gute Therapiemethode.
    MP21 Kinästhetik Im Rahmen der pflegerischen Versorgung wird die Unterstützung bei der Lagerung und Transfer nach kinästhetischen Gesichtspunkten durchgeführt. Die Bezeichnung „Kinästhetik“ ist eine Kombination der beiden griechischen Wörter „kinesis“ (Bewegung) und „aest
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung Blasenschwäche ist häufig ein Problem, über das man ungern spricht. Unsere diskrete Inkontinenzberatung trägt dazu bei, dass Patienten unabhängig und uneingeschränkt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Moderne Inkontinenzsysteme helfen dabei, a
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Manuelle Lymphdrainage wird durch das ZfP- Zentrum für Physiotherapie angeboten.
    MP25 Massage Massagen wird durch das ZfP- Zentrum für Physiotherapie angeboten; hierunter Bindegewebsmassage, Ganzkörpermassage, Kompressionsbandagierung, Aromamassage, Sportmassage und Tiefenentspannungsmassage
    MP28 Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie Hierfür ist einmal die Woche eine Mitarbeiterin vor Ort, die im Bereich Masseurin und Heilpraktikerin ausgebildet ist.
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie Manualtherapie wird durch das ZfP- Zentrum für Physiotherapie angeboten.
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Das ZfP- Zentrum für Physiotherapie leistet fachabteilungsübergreifend individuelle, hochqualifizierte physiotherapeutische Behandlung. In Zusammenarbeit mit dem medizinischen Personal wird für jeden Patienten ein individueller Therapieplan erarbeitet, de
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst In den onkologischen Zentren steht in Kooperation mit einer niedergelassenen Psychotherapeutin eine umfassende psychoonkologische Betreuung zur Verfügung. Außerhalb des stationären Aufenthaltes besteht die Möglichkeit einer ambulanten Weiterbetreuung über
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik Ziel ist die Rücken- und Bauchmuskulatur zu stärken und so die Wirbelsäule zu entlasten. Wirbelsäulengymnastik, das Vermitteln rückenfreundlicher Verhaltensweisen für den Alltag und Motivation zur regelmäßigen sportlichen Betätigung helfen, den Rücken zu
    MP37 Schmerztherapie/-management Das Schmerzmanagement steht unter zentraler Leitung der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin und ist fachübergreifend tätig. Darüber hinaus ist das Karl-Olga-Krankenhaus ist mit seiner Schmerzambulanz ein integrierter Bestandteil des „Regiona
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen Unsere Fachexperten beraten Patienten und Angehörige zum Umgang mit der Erkrankung und weitere Unterstützungsmöglichkeiten. Ziel ist es die Selbstpflegekompetenz der Patienten zu stärken, damit sie sich auch nach dem Aufenthalt sicher fühlen und gut zurec
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Im Rahmen gezielter Personalentwicklung werden Pflegekräfte speziell für die besonderen pflegerischen Anforderungen der Bereiche ausgebildet, so gibt es beispielsweise ausgebildete Palliativ Care und Pain nurse Pflegekräfte.
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie Je früher die Behandlung von Sprach-, Sprech- oder Schluckbeschwerden, umso größer ist die Heilungschance. Durch unserer Kooperation mit speziell ausgebildeten externen Logopäden können diese Leistungen stets für unsere Patienten angeboten werden.
    MP45 Stomatherapie/-beratung Ziel ist der Erwerb von Kenntnissen zum selbständigen Umgang mit Hilfsmitteln und das Erlernen der Stuhlregulierung, um die bestmögliche Lebensqualität für den einzelnen Patienten zu erzielen. Die Betreuung erfolgt in Kooperation mit speziell ausgebildete
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik Die zeitnahe Versorgung mit Hilfsmitteln / Orthopädietechnik wird durch verschiedene Sanitätshäuser, die unsere Patienten mitversorgen, gewährleistet.
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen Wärme- und Kälteanwendungen wie Fangopackungen, Infrarot- und UV-Licht, Kryotherapie, Elektrotherapie, TENS und Ultraschalltherapie werden durch das ZfP- Zentrum für Physiotherapie angeboten.
    MP51 Wundmanagement Ziel ist es, mit modernsten Methoden eine rasche Wundheilung zu erreichen. So werden beispielsweise aufwendige Wunden durch Assistenten der Gefäßchirurgie versorgt. Zusätzlich hat die Pflege einen Wundarbeitskreis gebildet.
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Entsprechend dem Anliegen der Patienten wird der Kontakt zu speziellen Selbsthilfegruppen vermittelt. Hierbei unterstützen die Mitarbeiter der Fachabteilungen und der Sozialdienst.
    MP53 Aromapflege/-therapie Entspannung, Aktivierung und Wohlbefinden Die Aromapflege wird zur Stimmungsaufhellung eingesetzt; nicht zuletzt dienen sie der allgemeinen Duftverbesserung und steigern dadurch das Wohlbefinden der Patienten.
    MP55 Audiometrie/Hördiagnostik Das diagnostische Verfahren überprüft das Bestehen sowie den Schweregrad einer Hörschwäche.
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) PNF ist eine physiotherapeutische Behandlungsmethode. Im Rahmen der Betreuung durch die Mitarbeiter unserer physiotherapeutischen Abteilung wird das neuromuskuläre Zusammenspiel, also das Zusammenspiel zwischen Nerven und Muskel, gefördert.
    MP63 Sozialdienst Der Sozialdienst berät Patienten und – wenn gewünscht - Angehörige zu einem der Lebenssituation entsprechendem Versorgungssystem mit ambulanten oder weiteren stationären Hilfen, einschließlich der Pflegeüberleitung, Rehabilitationsberatung und Beratung be
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Mit Informationsveranstaltungen rund um das Thema Gesundheit wendet sich das Karl-Olga-Krankenhaus regelmäßig an Patienten, Angehörige und Interessierte. Das Themenspektrum der Vorträge reicht von der Prävention über Diagnostik bis hin zu innovativen Ther
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Im Sana-Verbund ist die entsprechende Kompetenz in vielfältiger Form vorhanden. Kurzzeitpflegerische Angebote werden bei Bedarf über unseren Sozialdienst vermittelt. Neben der Zusammenarbeit mit Pflegeheimen besteht im Rahmen von Arbeitsgruppen ein strukt
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Neben den Räumlichkeiten der Cafeteria verfügt jede Station über angenehm gestaltete Aufenthaltsräume, darüber befindet sich auf der 6. Etage eine großzügige Dachterrasse, welche eine schöne Aussicht über Stuttgart bietet.
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Wer sich wohl fühlt, wird auch schneller wieder gesund! Weil in einer angenehmen Atmosphäre ein notwendiger Krankenhausaufenthalt leichter vorübergeht, bieten wir unseren Patienten, insbesondere den Wahlleitungspatienten in unserem exklusiven Komfortberei
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Wenn es die Belegungssituation im Krankenhaus zulässt, ist die Aufnahme von Begleitpersonen möglich. Die Kosten dafür sind dem DRG-Entgelttarif des Hauses zu entnehmen.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Wer sich wohl fühlt, wird auch schneller wieder gesund. In unserem Haus sind sämtliche Zimmer mit eigenem Bad und WC ausgestattet.
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Die Nutzung des Fernsehgerätes auf dem Zimmer ist für alle Patienten kostenlos.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer Internet steht den Patienten im Komfortbereich kostenfrei über W-LAN zur Verfügung. Im Eingangsbereich befinden sich zusätzlich Hotspot-Bereiche, welche mit einem @ gekennzeichnet sind.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Es gibt Rundfunkempfang am Bett. Zusätzlich sind die Sendungen des hauseigenen Radios sind über den Radioanschluss in jedem Patientenzimmer zu empfangen, hier können die Patient das Programm mit ihrer Lieblingsmusik gestalten.
    NM18 Telefon am Bett Jedes Patientenbett ist mit einem eigenen Telefonanschluss mit Direktwahl ausgestattet. Die Freischaltung erfolgt durch eine Telefonkarte, gegen Entgelt an der Kasse/ Patientenaufnahme bzw. außerhalb deren Öffnungszeiten an der Pforte zu erhalten. Für Wah
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer Im Safe können persönliche Unterlagen und Wertsachen sicher verwahrt werden. Alle Wahlleistungszimmer sind damit ausgestattet.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Klinikeigene Parkmöglichkeiten stehen in unserem Parkhaus in der Hackstraße 60 zur Verfügung. Die Zufahrt ist mit dem Parkhaus-Symbol ausgeschildert und befindet sich gegenüber dem Haupteingang.
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Seit mehr als 25 Jahren sind am Karl-Olga-Krankenhaus die Grünen Damen als ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der Organisation der Evangelischen und Ökumenischen Krankenhaus- und Altenheim-Hilfe e.V. (EKH) in unserer Klinik tätig und unterstützen durch Gesprä
    NM42 Seelsorge Unabhängig von Konfession oder Kirchenzugehörigkeit unterstützen und begleiten unsere Seelsorgerinnen, auf vielfältige Weise. Zu den sonntäglichen Gottesdiensten laden sie recht herzlich in die Fliedner-Kapelle ein.
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen Mit Informationsveranstaltungen rund um das Thema Gesundheit wendet sich das Karl-Olga-Krankenhaus regelmäßig an Patientinnen und Patienten, Angehörige und Interessierte. Das Themenspektrum der Vorträge reicht von der Prävention über Diagnostik bis hin zu
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Im Rahmen unserer Kooperationen mit verschiedenen Selbsthilfegruppen vermitteln die Mitarbeiter unseres Sozialdienstes gerne entsprechende Beratungsangebote (s.oben).
    NM62 Schulteilnahme in externer Schule/Einrichtung In Kooperation mit dem EBZ (evangelisches Bildungszentrum für Gesundheitsberufe) bereiten wir die SchülerInnen, in engem Kontakt mit unseren PraxisanleiterInnen, auf ihren Beruf vor.
    NM65 Hotelleistungen In unserem exklusiven Komforbereich bieten wir Wahlleistungspatienten ein besonderes Komfort-Paket an. Dieses Angebot beinhaltet Zimmer mit Balkon, Dusche und WC, Komfortbetten, Loungebereich, Dachterrasse, Flachbildfernseher mit SKY, W-LAN (kostenfrei),
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) Bei der Versorgung der Patienten wird auf ihre individuellen Ernährungsgewohnheiten und -vorlieben eingegangen. Diese werden durch unsere Versorgungsassistenten sorgfältig erfasst und entsprechend bei der Menügestaltung berücksichtigt.
    NM67 Andachtsraum Gottesdienste und Meditation finden im Karl-Olga-Krankenhaus in der Fliedner-Kapelle statt. Sie befindet sich im Eingangsbereich auf Ebene 3 gegenüber der Pforte.
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA22
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF05 Blindenleitsystem bzw. personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF11 Besondere personelle Unterstützung
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF24 Diätetische Angebote
    BF25 Dolmetscherdienst
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten Eine Lehrbeauftragung an Hochschulen und Universitäten besitzen teilweise Chefärzte der Fachabteilungen, Ärzte oder Abteilungsleiter.
    FL02 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen Eine Lehrbeauftragung an Fachhochschulen besitzen teilweise Chefärzte der Fachabteilungen, Ärzte oder Abteilungsleiter.
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm, besteht die Möglichkeit das Praktische Jahr am Karl-Olga-Krankenhaus zu absolvieren. Ziel ist es, den angehenden Medizinern, eine fundierte praktische Ausbildung auf hohem Niveau zu bieten. Zusätzlich
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten Im Rahmen der Erstellung von Bachelor- oder Masterarbeiten, erfolgt eine projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten.
    FL09 Doktorandenbetreuung Eine Doktorandenbetreuung erfolgt in den einzelnen Fachabteilungen durch die verantwortlichen Ärzte.
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin In Kooperation mit dem Evangelischen Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Stuttgart, kann im Karl-Olga-Krankenhaus die praktische Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in absolviert werden. Für die 3-jährige Ausbildung stehen jährlich 79 Aus
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) In Kooperation mit der Akademie der Kreiskliniken Reutlingen kann im Karl-Olga-Krankenhaus die 3-jährige Ausbildung zum/zur Operationstechnischen Assistent/in absolviert werden.
    HB17 Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin In Kooperation mit dem Evangelischen Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Stuttgart kann im Karl-Olga-Krankenhaus die 1-jährige Ausbildung zum / zur Krankenpflegehelfer/in absolviert werden.
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsführung, ärztlicher Direktor, Pflegedirektion und kaufmännische Direktion
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsführung, ärztlicher Direktor, Pflegedirektion und kaufmännische Direktion

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.