Universitätsklinikum Leipzig Anstalt öffentlichen Rechts

261401052 - 00
Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Freistaat Sachsen
    Trägertyp öffentlich
    Psychiatrisch Ja
    Lehrkrankenhaus Nein
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 1.345
    Vollstationäre Fälle 54.193
    Teilstationäre Fälle 1.562
    Ambulante Fälle 372.477
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP02 Akupunktur Akupunktur wird in der Abteilung für Geburtsmedizin zur Geburtsvorbereitung ab der 36.Schwangerschaftswoche angeboten.
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Psychologische Beratung/ Begleitung/ Angebote für Angehörige während und nach dem Aufenthalt von Patienten
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Zur Anwendung kommen alle Elemente der Atemtherapie: z.B. Dehnlagerungen, Packegriffe, Hustentechnik, Atmungserleichternde Maßnahmen, Einsatz von Hilfsmitteln, Reflektorische Atemtherapie
    MP05 Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern Für einzelne Fachbereiche sind Erzieherinnen angestellt, welche strukturierte Tagesabläufe gestalten oder auch nur beschäftigen und vorlesen; Klinikschule mit ausgebildeten Lehrern; Mitarbeiter der Freiwilligenagentur; Kooperation mit Belantis-Freizeitpar
    MP06 Basale Stimulation Verbesserung von Sinneswahrnehmung, Körperorientierung und Kommunikationsfähigkeit durch Berührung, Massage, Lageänderung, Anregung des Gehirns durch Geschmack, Geruch, Musik usw. Beziehungsaufbau zum Patient sowie zwischen Patient und Umwelt, insbesonder
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung Beratung und Beantragung bei Kostenträgern
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Das Klinikum betreibt eine eigene Palliativstation. Des Weiteren Unterstützung in der Sterbebegleitung durch palliativmedizinisches Konsil (Palliativstation), oder durch Psychosoziales Palliativteam (Abt. für Hämatologie); Abschiedsräume in mehreren Klin
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie z.B. Therapeutisches Klettern, Fußball, Eislaufen, Schwimmen, Terraintraining
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) für Kinder und Erwachsene
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Einzelberatungen und Gruppenschulungen
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Ernährungsberatung für alle ernährungsabhängigen Erkrankungen für folgende Fachbereiche: Gastroenterologie/ Adipositas/ Onkologie/ Allergologie/ Pulmologie/ Chirurgie/ Intensivmedizin/ Hämatologie/ Neurologie/ Orthopädie/ Palliativmedizin/ Psychosomatik
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Entlassmanagement nach § 39 Abs. 1a Satz 9 SGB V/ Erhebung des poststationären Unterstützungs- / Versorgungsrisikos mit Hilfe eines Initialassessments, detaillierte Bedarfserhebung, Pflegeverlegungsbericht und Evaluation; Brücken- / Überleitungspflege ex
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie Es werden alle Teilgebiete der Ergotherapie angewendet: motorisch-funktionelle, sensomotorisch-perzeptive, psychisch-funktionelle Therapie, Hirnleistungstraining auch computergestützt, neuropsychologisch orientierte Behandlung, inkl. Koch- und Backtrainin
    MP18 Fußreflexzonenmassage Die Therapeuten erfühlen kleine Verhärtungen und Widerstände im Gewebe, die sie anhand von Reflexzonenkarten bestimmten Organen zuordnen und mit speziellen Grifftechniken bearbeiten.
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik Wir vermitteln unser Wissen und unsere Erfahrungen in Geburtsvorbereitungskursen. Dabei gehen wir auf alternative Gebärhaltungen ein, fördern Körperselbstwahrnehmung, vermitteln Atemtechniken und Entspannungsübungen. Stillen, Säuglingspflege und der Umgan
    MP21 Kinästhetik Das Handlungskonzept, mit der die Bewegung von Patienten schonend unterstützt wird (z.B. ohne Heben und Tragen), wird von Pflegenden angewendet.
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung Training zur Behandlung von unfreiwilligem Stuhl-, Urinabgang durch qualifizierte Krankengymnastik, zusammengesetzt aus mehreren Teilbereichen: Beckenbodentraining, Blasentraining, Toilettentraining
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie Ermöglicht innerhalb einer geschützten therapeutischen Beziehung nonverbalen Ausdruck sowie bewussten Zugang zu vor- und unbewussten Inhalten durch vielfältige Medien und Techniken der Bildenden Kunst. Bibliotherapie nutzt Literatur zu therapeutischen Zwe
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Innerhalb der komplexen Entstauungstherapie, zudem Anwendung von Lymphtaping.
    MP25 Massage z.B. Bindegewebsmassagetherapie, Colonmassagetherapie, Segmentmassagetherapie, Klassische Massagetherapie
    MP26 Medizinische Fußpflege Einbindung von externen Podologen in die Pflege.
    MP27 Musiktherapie Als nonverbales und symbolisches Ausdrucks- und Kommunikationsmedium insbesondere in der Psychosomatik
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
    MP30 Pädagogisches Leistungsangebot Einrichtung der Bildungsagentur im Hause
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie z.B. Hydrotherapie, Ultraschalltherapie, Elektrotherapie
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie z.B. Krankengymnastik am Gerät, medizinische Trainingstherapie, Gangschulung, Schlingentischtherapie, Entspannungsverfahren, Kommunikative Bewegungstherapie, zudem Kinesiotaping
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse z. B. Rückenschulkurse, Ernährungskurse, Psychoedukation
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Gruppentherapie, Einzeltherapie, Unterstützung von Patienten auch im privaten Bereich z. B. Beratung/Unterstützung Amtsangelegenheiten, Entlassmanagement
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik Nach Bewegungs- u. Haltungsanalyse Verbesserung v. Defiziten durch gezielte Dehnungen, Gelenksmobilisation (manuelle Therapie) u. Kräftigung z. symmetrischen Aufrichtung des Körpers; Erlernen v. Eigenübungen u. Umsetzung für Beruf, Sport u. Alltag; erfolg
    MP37 Schmerztherapie/-management Akutschmerzdienst
    MP38 Sehschule/Orthoptik Die Orthoptisten untersuchen und behandeln Patienten mit Störungen des beidäugigen Sehens, wie z.B. Schielen, Augenzittern, Doppelsehen. Sie können vergrößernde Sehhilfen anpassen und im funktionsdiagnostischen Bereich tätig sein.
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen Individuelle Beratung/ Anleitung in Pflege, Medikation, Notfallplanung für zu Hause, Beratung zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung (Palliativstation)
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie Es werden progressive Muskelentspannung in Gruppen, autogenes Training, Arbeiten mit Mandalas angeboten. Ausgebildete Entspannungspädagogen sind vorhanden.
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen z. B. Unterwassergeburten, spezielle Kursangebote
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Kinästhetik, Onkologische Pflege, Breastnurse, Wund- und Lagerungsmanagement, Stomaversorgung, Gruppengesprächstherapien für Anfangs- und Entlassungssituationen in der Psychosomatik, Bezugspflegegespräche sowie pflegetherapeutische Gruppenangebote in der
    MP43 Stillberatung Beratung durch qualifiziertes und zertifiziertes Personal (Zusatzausbildung); Individuelle Beratung von Müttern zum Umgang mit deren Neugeborenen. Unsere Klinik verfügt über eine Frauenmilchsammelstelle.
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie Sprachtherapie mit Schwerpunkt Semantik und Textverarbeitung; logopädische Untersuchung; Planung, Durchführung inkl. Wissensvermittlung physiologischer Verhaltensweisen im Bereich des Sprechens, der Sprache, der Stimme und des Schluckens
    MP45 Stomatherapie/-beratung Beratung, Pflege, Anleitung von Menschen, die vor dem Hintergrund unterschiedlicher Krankheitsbilder ein Entero- oder Urostoma erhalten haben oder erhalten sollen, die an Stuhl- oder Harninkontinenz sowie an einer Wundheilungsstörung mit Darm-, Urinfistel
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik Vermittlung und Beantragung bei Kostenträgern, Spezialgeschäft im Haus
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen z.B. Packungen, Auflagen, Kaltluft, Soft-Lasertherapie
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik Spezielle Übungen und Verhaltenshinweise mit dem Ziel, den Beckenboden nach Schwangerschaft und Geburt wieder optimal zu trainieren sowie auf die Rückbildung der Gebärmutter einzuwirken
    MP51 Wundmanagement 3 Wundexperten nach ICW e.V., Anleitung, Beratung und Durchführung; interdisziplinäre Arbeit in allen stationären & ambulanten Fachbereichen in speziellen Techniken der Versorgung chronischer Wunden wie z.B. Unterdruckwundtherapie, Madentherapie, zeitgemä
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Information zu bestehenden Angeboten und Kontaktvermittlung
    MP53 Aromapflege/-therapie Insbesondere im Rahmen der Atemtherapie und der intensivmedizinischen Versorgung
    MP55 Audiometrie/Hördiagnostik Audiometrische Diagnostik durch Audiometrie-Phoniatrie-Assistenten; universitäre Maximalversorgung
    MP57 Biofeedback-Therapie Mit speziellen Geräten, z.B. zum Training des Beckenbodens
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining Trainingsaufgaben dieser Art kommen im ambulanten u. im stationären Bereich der Klinik in vielfältiger Weise zur Anwendung. Dies gilt für Patienten mit Diagnose Depression und für Patienten mit schizophrenen Störungen. Bei Patienten mit Demenzerkrankungen
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
    MP61 Redressionstherapie Ausschließlich im Team mit Ärzten und Orthopädietechnikern
    MP62 Snoezelen Ein Snoezelen-Raum ist in der KJP eingerichtet.
    MP63 Sozialdienst Vollumfängliches Leistungsspektrum Kliniksozialdienst
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit 14-tägige Patientenzeitung zu aktuellen Themen aus dem Klinikum; Informationsabend für werdende Eltern mit Besichtigungen des Kreißsaals; Vorträge und Vortragsreihen; Informationstage zu einzelnen Abteilungen mit Führungen und Besichtigungen; Spezialveran
    MP65 Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien Angebot sozialmedizinischer Nachsorge, Spezialambulanz für Fütterstörungen, Babymassage, Erziehungs- u. Elternberatung sowie sozialpädagogische Betreuung. Regelmäßig finden Konzerte, Theateraufführungen und Familienfeste statt. Es gibt verschiedene Spiel-
    MP66 Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen z.B.: Therapie des Facio-Oralen Traktes (F.O.T.T.), Trachealkanülenmanagement, Spiegeltherapie, Schlucktherapie, Bobath Konzept, PNF, Basale Stimulation, KinesioTape, Kinästhetik, Manuelle Therapie, Reflektorische Atemtherapie, Manuelle Lymphdrainage
    MP67 Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder Vornehmlich in der Neonatologie
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Organisation nachstationärer pflegerischer Versorgung; Vermittlung zu ambulanten Pflegediensten und stationären Pflegeeinrichtungen bzw. SAPV undHospizen
    MP69 Eigenblutspende
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Aufenthaltsräume auf den Stationen sowie zentral in den Klinikgebäuden
    NM02 Ein-Bett-Zimmer 150
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle 150 Ein-Bett-Zimmer - davon 120 mit eigener Nasszelle
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer Mind. 32 - 24h-Rooming-In auf der Wochenstation; Beistellbetten auf den Kinderstationen
    NM07 Rooming-in Auf Entbindungsstation 24 h Rooming-in möglich, um Bindung zwischen Mutter und Kind zu stärken
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) In Abhängigkeit der klinikspezifischen Kapazitäten
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer 455
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Von 455 Zwei-Bett-Zimmern verfügen 382 über eine eigene Nasszelle.
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Für Patienten kostenfrei
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer Für Patienten kostenfrei
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Keine Kosten.
    NM18 Telefon am Bett Für Patienten kostenfrei
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer Jeder Patientenschrank hat ein Wertfach.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen 526 Parkplätze für Patienten u. Besucher im nahegelegenen Parkhaus (Fremdbetreiber), kostenpflichtig - weitere Stellflächen im öffentlichen Bereich-
    NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad Im UKL nicht vorhanden. Es bestehen Mietverträge mit öffentlichen Einrichtungen der Stadt Leipzig.
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Kliniklotsen stehen von Mo - Fr von 08:00 bis 15:00 Uhr zur Verfügung. Kliniklotsen sind studentische Hilfskräfte sowie ehrenamtliche Mitarbeiter.
    NM48 Geldautomat Sparkassenautomat in Betrieb
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen Regelmäßige Informationsveranstaltungen zum kompletten Spektrum des UKL, u.a. Arzt-Patientenseminare, Patienteninformationstage, Tage der offenen Tür und laienverständliche Vortragsreihen
    NM50 Kinderbetreuung Betreung der Patienten während des Krankenhausaufenthaltes durch Erzieher
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Information zu bestehenden Angeboten und Kontaktvermittlung
    NM62 Schulteilnahme in externer Schule/Einrichtung Patienten wird der Besuch der eigenen Schule teilweise durch hausinternen Fahrdienst bzw. in Gastschulen ermöglicht.
    NM63 Schule im Krankenhaus Unterricht der Patienten durch Lehrer des Schulamtes Leipzig in Räumen des UKL.
    NM65 Hotelleistungen 1-Bett-Zimmer-Wahlleistung
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
    NM67 Andachtsraum Hier in diesem Raum der Stille lässt sich wie in einer Oase Zuflucht finden und Kraft schöpfen. Jeden Sonntag wird hier um 10 Uhr ein Gottesdienst angeboten. Er wird im Wechsel von den evangelischen und den katholischen SeelsorgerInnen gestaltet.
    NM68 Abschiedsraum Unsere Palliativstation sowie die Intensivstationen unseres Hauses haben Abschiedsräume.
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA09 Druckkammer für hyperbare Sauerstofftherapie
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA15 Gerät zur Lungenersatztherapie/-unterstützung
    AA18 Hochfrequenzthermotherapiegerät
    AA21 Lithotripter (ESWL)
    AA22
    AA23 Mammographiegerät
    AA26 Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT
    AA30 Single-Photon-Emissionscomputertomograph (SPECT)
    AA32 Szintigraphiescanner/ Gammasonde
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA47 Inkubatoren Neonatologie
    AA50 Kapselendoskop
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
    AA69 Linksherzkatheterlabor
    AA70 Behandlungsplatz für mechanische Thrombektomie bei Schlaganfall
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung Automatische Ansage
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF05 Blindenleitsystem bzw. personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen Überwiegend durch Kliniklotsen
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF11 Besondere personelle Unterstützung Kliniklotsen
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin Speziell für Sprechstunde für implantierbare Hörsysteme und im Cochlea-Implantat-Zentrum Leipzig
    BF13 Übertragung von Informationen in LEICHTE SPRACHE Speziell für Sprechstunde für implantierbare Hörsysteme und im Cochlea-Implantat-Zentrum Leipzig
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung Fachpersonal
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) Patientenschwerlastbetten sind vorhanden. 2 Zimmer der Internistischen Station für Patienten mit besonderem Übergewicht u. a. mit Lifter ausgestattet. In der Klinik und Poliklinik für Psychosomatik und Psychotherapie gibt es ebenfalls ein Zimmer für Adipo
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische Ein OP-Saal ist entsprechend ausgestattet. Spezielle OP-Tische vorhanden, individuell erweiterbar. Hier finden u. a. die bariatrischen Operationen statt.
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße iDXA (Knochendichtescanner) sowie CT-Tisch bis 200 kg
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten Körperwaagen, Waagen mit der Messung der Körperzusammensetzung,spezielle Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter IFB Adipositas Ambulanz, spezielle Toilettensitze und Duschen, Rollstühle, Lifter
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe bei Bedarf spezielle Größe Antithrombosestrümpfe
    BF24 Diätetische Angebote Die Diätversorgung wird je nach Bedarf und Anforderung garantiert. Unser Haus verfügt über ein speziell ausgebildetetes Ernährungsteam.
    BF25 Dolmetscherdienst Enge Zusammenarbeit mit Sprach- und Integrationsvermittlung (z. B. Sprint-Netzwerk)
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal Nach Absprache z.B. Russisch, Englisch, Arabisch etc.
    BF28 Interne und/oder externe Erhebung der Barrierefreiheit
    BF29 Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus
    BF30 Mehrsprachige Internetseite Englisch
    BF31 Mehrsprachiges Orientierungssystem (Ausschilderung) im Krankenhaus
    BF32 Räumlichkeiten zur Religionsausübung vorhanden z.B. Raum der Stille
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Es ist eine sehr wichtige Aufgabe die Studierenden während ihres gesamten klinischen Abschnittes auszubilden. Es findet Unterricht am Krankenbett, in Kleingruppen statt, sowie Praktika und Seminare in den klinischen Instituten. In allen Kliniken werden Fa
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten Gemeinsame Durchführung öffentlich geförderter Projekte (DFG, BMBF, EU, BMWI, etc.).
    FL05 Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien An ca. 50 aktive Studien wird teilgenommen.
    FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien An ca. 70 aktiven Studien wird teilgenommen.
    FL07 Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien ca. 4 AMG/MPG-pflichtige Studien pro Jahr ca. 15 AMG/MPG-nichtpflichtige Studie. pro Jahr
    FL09 Doktorandenbetreuung Gemäß § 4, Abs. 2 d. Promotionsordnung erfolgt die Betreuung i.d.R. durch Hochschullehrer u. habilitierte Mitarbeiter der medizinischen Fakultät der Universität Leipzig.
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
    HB02 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    HB03 Krankengymnast und Krankengymnastin/Physiotherapeut und Physiotherapeutin
    HB05 Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA)
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
    HB10 Entbindungspfleger und Hebamme
    HB12 Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin (MTLA)
    HB14 Orthoptist und Orthoptistin
    HB16 Diätassistent und Diätassistentin
    HB18 Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre)
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz andere Frequenz
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Arzt, Pflege, QRM
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz andere Frequenz
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Arzt, Pflege, QRM

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Paul-List-Straße 27
04103 Leipzig
Paul-List-Straße 27
04103 Leipzig

Krankenhausbetten für Schwerbrandverletzte

Erwachsene: 0
Kinder: 2
Telefon: 03419726865

Teilen auf