Klinikum St. Georg Leipzig

261400530 - 00
  • Allgemeine Informationen
    Träger Stadt Leipzig
    Trägertyp öffentlich
    Psychiatrisch Ja
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 1.030
    Vollstationäre Fälle 41.238
    Teilstationäre Fälle 1.001
    Ambulante Fälle 104.083
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP01 Akupressur Leistung der Physiotherapie
    MP02 Akupunktur Geburtshilfe; Komplementäre Medizin (TCM) in der Neurochirurgie
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Anleitung/Beratung in Zusammenarbeit mit der AOK; Beratungsgespräche durch Mitarbeiter der Pflegeüberleitung und des Sozialdienstes
    MP04 Atemgymnastik/-therapie auf ärztliche Anordnung
    MP05 Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern Gruppenangebot sowie Ernährungsberatung bei Allergien, Lebensmittelintoleranzen (Milchzucker, Fruchtzucker, Histamin), chronisch entzündliche Darmerkrankungen
    MP06 Basale Stimulation Geriatrie
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Betreuung durch Krankenhausseelsorge (evangelisch und katholisch)
    MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik Einzel- und Gruppentherapie für stationäre Patienten
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie verschiedene Gruppentherapien (z.B. Schmerztherapie, Adipositas); Herzsport über Kooperationspartner
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) für Erwachsene durch zertifizierte Therapeuten
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung über Diätassistenten und Spezialsprechstunde bspw. bei folgenden Diagnosen Adiopsitas, Gastrektomie, Dialyse, Allergien, chron. entzündl.Darmerkrankung, Fettstoffwechselstörung, Mangelernährung, Dünndarmresktion, Stomapatienten, Divertikulitis, Tumorerkra
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege Bereichspflege auf allen Stationen, Case Management durch speziell geschulte Pflegekräfte im Sinne der Fallsteuerung
    MP18 Fußreflexzonenmassage durch zertifizierte Therapeuten
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik Angebot durch Hebammen
    MP21 Kinästhetik
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung spezielle Beckenbodengymnastik
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie Verbund gemeindenahe Psychiatrie
    MP24 Manuelle Lymphdrainage
    MP25 Massage verschiedene Massageformen
    MP26 Medizinische Fußpflege auf Anforderung durch Stationsleitung
    MP27 Musiktherapie
    MP28 Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie Kinderklinik
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie Manualtherapie durch zertifizierte Therapeuten
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Babyschwimmen
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse Betriebssportverein
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik Kursangebote in Zusammenarbeit mit den gesetzlichen Krankenkassen; Betriebssportverein
    MP36 Säuglingspflegekurse
    MP37 Schmerztherapie/-management spezielle Behandlungsangebote im Schmerzzentrum des Klinikums
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen AOK Projekt Angehörigenberatung, Schulung z.B. zur Lagerung/Mobilisation, Sturzprophylaxe, Ernährung
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie Betriebsportverein
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Brustschwester, Onkolotse
    MP43 Stillberatung
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
    MP45 Stomatherapie/-beratung
    MP46 Traditionelle Chinesische Medizin Ernährungsberatung, Kochkurse; Osteopathie
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik auf Anforderung der Stationsleitung
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen Pelosepackung oder heiße Rolle als Wärmeanwendung, Kältetherapie mit Kaltluftgerät
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik Rückbildungsgymnastik als Gruppentherapie
    MP51 Wundmanagement Versorgung/Beratung/Anleitung durch Wundtherapeutin
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Haus Leben, Ilco (Stoma - Selbsthilfegruppe)
    MP53 Aromapflege/-therapie beruhigende/belebende Waschungen, Aromatherapie in der Palliativpflege - gezielter Einsatz von Pflanzenessenzen (ätherische Öle) zur Beseitigung von Beschwerden und Krankheiten sowie zur Verbesserung des Wohlbefindens
    MP54 Asthmaschulung
    MP55 Audiometrie/Hördiagnostik in der Klinik für Hals,-Nasen,-Ohrenheilkunde
    MP56 Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung im Rahmen der Ergotherapie
    MP57 Biofeedback-Therapie Entspannungsverfahren - Einstellungs- und Verhaltensänderung durch die Psychologische Schmerztherapie
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining durch Ergotherapeuten
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) durch zertifizierte Therapeuten
    MP62 Snoezelen
    MP63 Sozialdienst
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Kochkurse für Adipositaspatienten und Krebspatienten , Vorträge im Haus Leben in Leipzig und Delitzsch, Zusammenarbeit mit LVZ und MDR
    MP65 Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien Geburtsvorbereitungskurse, Hebammensprechstunde, Elternschule, Geschwisterkurse, Großelternkurs, Vätersprechstunde, Krabbegruppe
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Zusammenarbeit mit Städtischen Altenpflegeeinrichtungen, ambulanter Pflegedienst St. Georg, Kurzzeitpflege St. Georg
    MP69 Eigenblutspende Institut für Transfusionsmedizin und Klinische Hämostaseologie
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Patientenaufenthaltsraum je Station
    NM02 Ein-Bett-Zimmer Anzahl: 27 Intensiv-/ IMC-Zimmer
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Anzahl: 61
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer in der Neonatologie Haus 9
    NM07 Rooming-in Wochenstation - Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe: 15 Zimmer - Konzept der bindungsfördernden ganzheitlichen Betreuung
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Klinik für Kinder- und Jugendmedizin sowie Fachbereich Palliativmedizin; Gästezimmer stehen zur Verfügung Telefon: 0341 9092159
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer Anzahl: 27 Intensiv-/ IMC-Zimmer
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Anzahl: 319
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Standardausstattung in allen Zimmern, kostenfreier Empfang
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer WLAN
    NM18 Telefon am Bett
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer verschließbarer Schrank im Zimmer; Tresor im Patientenmanagement
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen gebührenpflichtig: 0,50 €/ Std. ; max. 3,50 €/ Tag
    NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad Therapiebecken mit Treppe, Patientenlifter und Gegenstromanlage; auch Babyschwimmen möglich; für stationäre und teilstationäre Patienten
    NM42 Seelsorge katholisch und evangelisch
    NM48 Geldautomat Haus 16
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen
    NM50 Kinderbetreuung insgesamt 2 Erzieherinnen (1,8 VK); auf jeder Station der Kinderklinik ist ein Spielzimmer; Betreuung alle Altersgruppen
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen
    NM63 Schule im Krankenhaus Unterricht am Bett bzw. im Schulzimmer (je nach Gesundheitszustand des Kindes); Unterricht in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch - durch Lehrer der Dr.- Georg- Sacke- Schule Leipzig
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) nach indiviueller Absprache mit Küche: muslimische, vegane Küche
    NM68 Abschiedsraum
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA15 Gerät zur Lungenersatztherapie/-unterstützung
    AA18 Hochfrequenzthermotherapiegerät
    AA21 Lithotripter (ESWL)
    AA22
    AA23 Mammographiegerät
    AA32 Szintigraphiescanner/ Gammasonde
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA47 Inkubatoren Neonatologie
    AA50 Kapselendoskop
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
    AA69 Linksherzkatheterlabor
    AA70 Behandlungsplatz für mechanische Thrombektomie bei Schlaganfall
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF11 Besondere personelle Unterstützung nach Bedarf organisiert über die Hauptpforte
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin über die Zentrale Patientenaufnahme bei Bedarf anzufordern, kostenpflichtig
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung Sozialdienst und Schwestern mit spezieller geriatrischer Schulung
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) 2 Schwerlastbetten vorhanden, Bettverlängerungen jederzeit möglich, bei größerem Bedarf werden zusätzlich adäquate Mietbetten beschafft
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße MRT 150 kg/ CT 200 kg/ Röntgenaufnahme 190 kg/ Uro - Durchleuchtung 340 kg
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF23 Allergenarme Zimmer
    BF24 Diätetische Angebote
    BF25 Dolmetscherdienst über die Zentrale Patientenaufnahme bei Bedarf anzufordern, kostenpflichtig
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal zum Teil
    BF27 Beauftragter und Beauftragte für Patienten und Patientinnen mit Behinderungen und für „Barrierefreiheit" Herr Dittmann, (0341) 909 4061, roland.dittmann@sanktgeorg.de
    BF28 Interne und/oder externe Erhebung der Barrierefreiheit Behindertenbeauftragter der Stadt Leipzig
    BF32 Räumlichkeiten zur Religionsausübung vorhanden Raum der Stille
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten nähere Informationen im Kapitel B
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) nähere Informationen im Kapitel B
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten nähere Informationen im Kapitel B
    FL05 Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien nähere Informationen im Kapitel B
    FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien nähere Informationen im Kapitel B
    FL07 Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien nähere Informationen im Kapitel B
    FL09 Doktorandenbetreuung nähere Informationen im Kapitel B
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Die Ausbildung beginnt am 1. September und am 1. März und dauert drei Jahre. Sie besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht sowie einer praktischen Ausbildung.
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
    HB17 Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin Das Ziel der zweijährigen Ausbildung besteht im Erwerb der für die Tätigkeit einer Krankenpflegehelferin/ eines Krankenpflegehelfers erforderlichen Kompetenzen, um den vielfältigen Anforderungen des komplexen pflegerischen Handlungsfeldes gerecht zu werde
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz halbjährlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsführung, Qualitätsmanagement, Ärztlicher Dienst, Pflegedienst, Finanzwirtschaft, Controlling, Krankenhaushygiene
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz monatlich

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Delitzscher Straße 141
04129 Leipzig

Teilen auf

Förderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung Prototype Fund Open Knowledge Foundation Deutschland

Unterstützer:

KRT Medical Solutions GmbH & Co. KG