Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau

261500768 - 00

Das Krankenhaus Martha-Maria in Halle-Dölau ist eine Einrichtung im Diakoniewerk Martha-Maria und Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Das Krankenhaus ist für seine qualifizierte Schmerztherapie als „S

Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Martha-Maria Krankenhaus Halle-Dölau gemeinnützige GmbH
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 512
    Vollstationäre Fälle 21.066
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 23.856
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP01 Akupressur Gehört zum Leistungsspektrum der physiotherapeutischen Abteilung und wird als private Zusatzleistung angeboten.
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Angehörige werden bei Bedarf durch den Pflegedienst, den Sozialdienst oder der Krankenhausseelsorge betreut. Anleitung und Beratung geben speziell geschultes Pflegepersonal sowie Mitarbeiter kooperierender Firmen.
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Atemgymnastik gehört zum Leistungsspektrum der Abteilung Physiotherapie und wird in Kooperation mit den Fachkräften des Pflegedienstes vorrangig in den einzelnen Kliniken zur Behandlung bestimmter Erkrankungen sowie vor und nach Operationen durchgeführt.
    MP05 Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern Wird von die Abteilung für Physiotherapie im Rahmen der ambulanten Betreuung über eine Heilmittelverordnung angeboten.
    MP06 Basale Stimulation Die basale Stimulation gehört zu den Grundprinzipien unseres pflegerischen Handelns. Sie geschieht in enger Zusammenarbeit mit der Physio- und Ergotherapie.
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Auf Wunsch werden Sterbende und deren Angehörige von unseren Seelsorgern spirituell begleitet. Mehrere Mitarbeiter haben eine Ausbildung zur Palliativ Care. Es gibt einen hauseigenen Pflegestandard zur Betreuung Sterbender und regelmäßige Fortbildungen zu
    MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik Im Bereich der physikalischen Therapie steht ein großzügiges Therapiebecken zur Verfügung. Es werden Wassergymnastik, Orthopädisches Schwimmen, Krankengymnastik und präventive Aquagymnastik angeboten. Es besteht die Möglichkeit der Einzel- und Gruppengymn
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie Bewegungstherapie spielt im Leistungsspektrum der Abteilung Physiotherapie für Schmerzpatienten eine zentrale Rolle, besonders in der Orthopädie und Neurologie. Die Abteilung Physiotherapie bietet verschiedene Aktivitäten im Mitarbeitersport an.
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Diese spezielle Form der Krankengymnastik wird in der physiotherapeutischen Abteilung sowie in der Pflege angewendet und ermöglicht es, gestörte oder fehlende Bewegungen und Funktionen anzubahnen und zu fördern. Sie wird vor allem im Bereich unserer Neuro
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Versorgung von Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1 und 2, es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Physiotherapie unseres Hauses. / Fahrradergometer
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie Das Krankenhaus verfügt über eine Abt. für Ergotherapie, insbesondere zur Behandlung von Schlaganfällen und anderen neurologischer Erkrankungen, Schmerz- und Palliativpatienten. Ergotherapie wird bei Störungen der Motorik und Sensomotorik eingesetzt, um S
    MP18 Fußreflexzonenmassage Ist ein Angebot der Abteilung Physiotherapie im Rahmen der ambulanten Behandlung.
    MP21 Kinästhetik Weiterbildungen zu Kinästhetik erfolgen in unserem Weiterbildungsinstitut. Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig geschult, um das Wissen über Kinästhetik in der Praxis anzuwenden. Die Kinästhetik wird täglich in der Physiotherapie und in der pflegerischen
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung Wird durch die Kliniken für Urologie u. Frauenheilkunde sowie im Darmkrebszentrum in Kooperation mit der Abt. Physiotherapie und der Klinik für Neurologie in Zusammenarbeit mit der Pflege geleistet. Die Beratung und Schulung erfolgt vor Ort und auch nach
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Die Lymphdrainage gehört zum Leistungsspektrum der physiotherapeutischen Abteilung und wird nach der Operation und auf der ITS angeboten.
    MP25 Massage Massagen gehören zum Leistungsspektrum der physiotherapeutischen Abteilung z.B. Akupunkturmassagen, Bindegewebsmassagen, Sequentmassagen, Triggerpunktmassagen und manuelle Lymphdrainage.
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie Gehört zum Leistungsspektrum der physiotherapeutischen Abteilung und ist ein wichtiger Bestandteil der Schmerztherapie der Orthopädie und Neurologie.
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie z. B.Hydrotherapie, Kneippanwendungen, Ultraschalltherapie, Elektrotherapie, Kryotherapie, Unterarmbad
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Die Patienten können sich über Flyer oder auf unserer Webseite informieren. Link zur Homepage: http://www.martha-maria.de/krankenhaus-halle/weitere-leistungen/physiotherapie/leistungsspektrum.php
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse Über die physiotherapeutische Abteilung bieten wir Präventionsprogramme an (Wassergymnastik, Entspannungstherapie, Rückenschule). Link zur Homepage: https://www.martha-maria.de/krankenhaus-halle/weitere-leistungen/physiotherapie.php
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Für die psychologische Diagnostik und Beratung sind ausgebildete Diplompsychologinnen beschäftigt, einschließlich einer approbierten Psychologischen Psychotherapeutin. Link zur Homepage: https://www.martha-maria.de/krankenhaus-halle/pflege-dienste/psychol
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik Gehört zum Leistungsspektrum der physiotherapeutischen Abteilung. Gesundheitsfördernde Maßnahmen als Angebote der Abt. Physiotherapie sind z.B. Prävention wie Rückenschule, Wirbelsäulengymnastik und Entspannungstechniken; auch für Mitarbeiter - betrieblic
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen z. B. Beratung zur Sturzprophylaxe während der stationären Behandlung; Anleitung und Beratung von Patienten und Angehörigen durch speziell geschultes Pflegepersonal sowie Mitarbeiter kooperierender Firmen z.B. durch Ernährungsberaterinnen, Inkontinenzber
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie z. B. Spezielle Entspannungstherapie nach Jakobson, Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung im Rahmen der ambulanten und stationären Behandlung durch Physiotherapeuten sowie innerhalb der stationären Behandlung durch Ergotherapeuten.
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Beratung und Schulung durch Pain nurse, spezielle Angebote im Bereich der Beatmung und der Kardiologie, Beratung und Schulung durch Stoma-, Wund-, Ernährungs- und Diabetesberater; Durchführung von Pflegevisiten.
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie Das Krankenhaus verfügt über eine Abteilung für Sprach-, Sprech- und Schlucktherapie, die sich insbesondere folgenden Aufgaben widmet: klinische und apparative Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen; Trachealkanülen-Management; Diagnostik und Therap
    MP45 Stomatherapie/-beratung Für die Stomabehandlung steht ausgebildetes Fachpersonal zur Verfügung. Stomaberatung erfolgt durch eine zertifizierte Stomaberaterin.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik Im Rahmen der stationären Versorgung, die Lieferung erfolgt durch externe Partner. Beantragung von entlassungsbedingten Hilfsmitteln und Orthopädietechnik erfolgt durch Ergotherapeuten, Physiotherapeuten sowie Sozialdienst.
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen Behandlung unter Anwendung von Wärme und Kälte gehören zum Leistungsspektrum der physiotherapeutischen und ergotherapeutischen Abteilung sowie der nichtmedikamentösen Schmerztherapie in der Pflege.
    MP51 Wundmanagement Der Pflegedienst arbeitet nach klaren Standards zur Pflege und Behandlung chronischer Wunden sowie zur Dekubitus-Prophylaxe. Sieben ausgebildete Wundexperten stehen für fachliche Beratung zur Verfügung.
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Die Mitarbeiter des Sozialdienstes sowie die Mitarbeiter der betreffenden Kliniken vermitteln Kontakte zu Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen.
    MP53 Aromapflege/-therapie z. B. Palliativstation, Ergotherapie, Psychologen
    MP54 Asthmaschulung Im Rahmen der stationären Behandlung und in der Physiotherapie.
    MP55 Audiometrie/Hördiagnostik Wird im Funktionsbereich der Hals-Nasen-Ohrenklinik durch geschultes Personal (Audiometrieassistenten) durchgeführt.
    MP56 Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung Gehört zum Leistungsspektrum der Physiotherapie.
    MP57 Biofeedback-Therapie Gehört zum Leistungsspektrum der Physiotherapeuten, Anwendung in der Urologie.
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) Spezielle Form der Krankengymnastik im Rahmen der stationären als auch ambulanten Behandlung, besonders in der Neurologie.
    MP63 Sozialdienst Unsere Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes beraten, betreuen und unterstützen Sie in allen Fragen der pflegerischen Nachbetreuung in Verbindung mit der Krankenhausbehandlung. Link zur Homepage: https://www.martha-maria.de/krankenhaus-halle/weitere-leistun
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit z. B. Tag der offenen Tür, Vorträge und Informationsveranstaltungen (auch mit Schulklassen), Führungen, Gottesdienste, Nacht der Berufe (Vorstellung von verschiedenen Ausbildungsrichtungen).
    MP66 Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen Insbesondere für neurologische Patienten wird eine umfangreiche Leistungsdiagnostik angeboten. Link zur Homepage: http://www.martha-maria.de/krankenhaus-halle/kliniken-zentren/klinik-fuer-neurologie.php
    MP67 Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder Spezielle Form der Krankengymnastik, gehört zum Leistungsspektrum der physiotherapeutischen Abteilung.
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Die Mitarbeiter des Sozialdienstes unterstützen Sie in allen Fragen der pflegerischen Nachbetreuung, u. a. der medizinischen Rehabilitation, der Vermittlung häuslicher Krankenpflege oder der Aufnahme in eine stationäre Pflegeeinrichtung. Link zur Homepage
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum In der warmen Jahreszeit laden die Balkone und der Park zum Verweilen ein. Im Haus stehen die Cafeteria, das Bistro mit Außenbereich und die Aufenthaltsbereiche auf den Stationen den Patienten und Besuchern zur Verfügung.
    NM02 Ein-Bett-Zimmer Können wir Ihnen als Privatpatient oder als Wahlleistung je nach Verfügbarkeit anbieten.
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Können wir Ihnen als Privatpatient oder als Wahlleistung je nach Verfügbarkeit anbieten.
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer Im Bereich der Klinik für HNO gibt es 4 speziell ausgestattete Mutter-Kind-Zimmer.
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Die Unterbringung einer Begleitperson können Sie als Wahlleistung in Anspruch nehmen. Des Weiteren stehen zwei Gästezimmer zur Verfügung.
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer Können wir Ihnen als Privatpatient oder als Wahlleistung je nach Verfügbarkeit anbieten.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Können wir Ihnen als Privatpatient oder als Wahlleistung je nach Verfügbarkeit anbieten.
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Unser Basispaket TV kann kostenfrei genutzt werden. Die Tagesgebühr für das Komfortpaket TV + Telefon beträgt 3,-€ pro Tag. Das Komfortpaket beinhaltet die Nutzung aller verfügbaren TV-Kanäle sowie eine Telefon Flat ins deutsche Festnetz.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer Alle Zimmer sind mit WLAN ausgestattet.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Der Rundfunkempfang steht den Patienten kostenfrei zur Verfügung. Die dafür nötigen Kopfhörer können mitgebracht oder käuflich erworben werden.
    NM18 Telefon am Bett In der Tagesgebühr enthalten ist eine Telefon Flat ins deutsche Festnetz. Gespräche, die nicht in diese Telefon Flat fallen, kosten 0,10 €/Einheit. Die Länge der Einheit ist abhängig vom angewählten Ausland bzw. angewählten Mobilfunknetz.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Ein großer, ausgeschilderter Parkplatz befindet sich in unmittelbarer Nähe unseres Krankenhauses und steht kostenfrei zur Verfügung.
    NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad Im Bereich der physikalischen Therapie steht ein großzügiges Therapiebecken zur Verfügung. Im Rahmen der stationären Behandlung wird Krankengymnastik im Bewegungsbad (Einzel- oder Gruppentherapie), als auch Wassergymnastik als Präventionsmaßnahme angebote
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Unser ehrenamtlicher Begleitdienst (Grüne Damen und Herren) gehört der ökumenischen Krankenhaushilfe an und ist Ihnen und Ihrem Besuch gern behilflich.
    NM42 Seelsorge Unsere Krankenhaus-Seelsorger stehen Ihnen als ausgebildete Fachleute zur Verfügung.
    NM48 Geldautomat In der Eingangszone des Hauptfoyers steht Ihnen ein Geldautomat der Sparkasse zur Verfügung.
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen z. B. Tag der offenen Tür, Vorträge, Informationsveranstaltungen, Führungen, Gottesdienste
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Die Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen erfolgt in allen Bereichen der Klinik.
    NM67 Andachtsraum Unsere Dietrich-Bonhoeffer-Kapelle ist immer geöffnet und ist als Raum der Stille ein Angebot zum persönlichen Rückzug, um Kraft zu schöpfen und zum Gebet.
    NM68 Abschiedsraum
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA18 Hochfrequenzthermotherapiegerät
    AA21 Lithotripter (ESWL)
    AA22
    AA23 Mammographiegerät
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA50 Kapselendoskop
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
    AA69 Linksherzkatheterlabor
    AA70 Behandlungsplatz für mechanische Thrombektomie bei Schlaganfall
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung Im Krankenhaus ist ein Wegeleitsystem angebracht, das Ihnen helfen soll, sich problemlos zurechtzufinden. Sollten Sie dennoch Hilfe bei der Orientierung benötigen, fragen Sie unsere Angestellten des Hauses, die Sie an der Berufsbekleidung oder den Namenss
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin Gebärdendolmetscherdienste werden bei Bedarf durch die Stationsleitung angefordert.
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF24 Diätetische Angebote Bei der täglichen Essenbestellung können besondere Essensformen berücksichtigt werden.
    BF25 Dolmetscherdienst Dolmetscherdienste werden bei Bedarf durch die Stationsleitung angefordert.
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal Eine Übersicht über die Mitarbeiter mit Fremdsprachenkenntnissen liegt im Haus vor.
    BF30 Mehrsprachige Internetseite Englisch, Russisch
    BF32 Räumlichkeiten zur Religionsausübung vorhanden Kapelle
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Link zur Homepage: https://www.martha-maria.de/krankenhaus-halle/ueber-uns/arbeit-und-ausbildung/akademisches-lehrkrankenhaus.php
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
    FL05 Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien
    FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
    FL07 Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
    FL08 Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin über die Christliche Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe Halle gGmbH www.christliche-akademie-halle.de Fährstr. 6 06114 Halle 0345 52426-43
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) über die Christliche Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe Halle gGmbH www.christliche-akademie-halle.de Fährstr. 6 06114 Halle 0345 52426-43
    HB17 Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin über die Christliche Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe Halle gGmbH www.christliche-akademie-halle.de Fährstr. 6 06114 Halle 0345 52426-43
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Verantwortlich sind das zentrale Qualitätsmanagement und die Qualitätsbeauftragten der Kliniken und Bereiche
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Verantwortlich sind das zentrale Qualitätsmanagement und die Qualitätsbeauftragten der Kliniken und Bereiche

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.