Oberhavel Kliniken

261200435 - 99

Oberhavel Kliniken GmbH – Klinik Hennigsdorf, Klinik Oranienburg und Klinik Gransee.

  • Allgemeine Informationen
    Träger Oberhavel Kliniken GmbH
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Ja
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 463
    Vollstationäre Fälle 13.783
    Teilstationäre Fälle 423
    Ambulante Fälle 23.127
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Die Klinik bietet im Rahmen des PfiFf-Projektes Angehörigen-Schulungen an (Projekt der AOK "Pflege in Familien fördern").
    MP04 Atemgymnastik/-therapie durch qualifizierte Krankengymnasten wird prä- und postoperativ Atemgymnastik durchgeführt
    MP05 Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern Babygymnastik
    MP06 Basale Stimulation
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung über den Sozialdienst
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Die individuelle Schulung der Patienten wird von einer speziell ausgebildeten Diabetesassistentin durchgeführt.
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Die Diät- und Ernährungsberatung wird auf Anforderung von einer Diätassistentin in der Klinik durchgeführt.
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Zur Unterstützung von Patienten und Angehörigen sind in allen Abteilungen Patientenkoordinatoren eingesetzt, die gemeinsam mit Patient und Familie die Entlassung vorbereiten und die Nachsorge koordinieren (u.a. Unterstützung bei der Terminplanung z.B. Fac
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
    MP18 Fußreflexzonenmassage
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
    MP21 Kinästhetik
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
    MP24 Manuelle Lymphdrainage
    MP25 Massage
    MP26 Medizinische Fußpflege über externe Fachkräfte
    MP27 Musiktherapie
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie In großzügig modern gestalteten Räumlichkeiten werden alle gängigen Verfahren und Therapieangebote einer zeitgemäßen Krankengymnastik angeboten.
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse über externe Anbieter wie Volkshochschule, niedergelassene Arztpraxen oder freiberufliche Kursleiter, z. B. Koronarsportgruppe
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
    MP36 Säuglingspflegekurse
    MP37 Schmerztherapie/-management Seit 2007 gibt es ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem Akutschmerz mit ausgebildeten Schmerzmentoren.
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen z. B. zur Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), Ernährung, Versorgung chronischer Wunden, Dekubitus- und Sturzprophylaxe
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Pflegevisiten, Fachschwestern für Geriatrie, Psychiatrie und Gerontopsychiatrie, Anästhesie und Intensivmedizin, Onkologie, Palliativmedizin, Wundmanagement
    MP43 Stillberatung
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
    MP45 Stomatherapie/-beratung Durch Kooperationspartner wird eine adäquate Stomatherapie und Beratung sichergestellt.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik Durch die ortsansässigen Sanitätshäuser ist eine zeitnahe Versorgung mit allen notwendigen Hilfsmitteln gewährleistet. Die Koordination wird durch den Sozialdienst und die Stationsleitungen übernommen.
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
    MP51 Wundmanagement Die Klinik verfügt über speziell ausgebildete Wundpflegekräfte, die vorwiegend sekundär heilende Wunden versorgen, einen Therapieplan erstellen und diesen mit externen Wundpflegekräften, die den Patienten nach der Entlassung betreuen, besprechen und aktua
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen z. B. Sucht-Selbsthilfegruppen, Depressions-Selbsthilfe, MS-Selbsthilfe, Kehlkopflosenverband, ILCO (=Selbsthilfeorganisation für Stomaträger, Menschen mit Darmkrebs)
    MP53 Aromapflege/-therapie
    MP55 Audiometrie/Hördiagnostik Fachabteilung Kinder- und Jugendmedizin
    MP56 Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
    MP57 Biofeedback-Therapie
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
    MP63 Sozialdienst
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Regelmäßige Informationsveranstaltungen und/oder Fachvorträge aller Fachabteilungen, Tag der offenen Tür, spezielle Führungen für Kindergruppen aus Schulen und Kindergärten, Verkaufsveranstaltung der Ergotherapie, Gesundheitstag
    MP65 Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien Netzwerk Gesunde Kinder: Beratung für alle interessierten Schwangeren, Familien und alleinstehenden Eltern mit Kindern von 0 bis 3 Jahren und auf Wunsch Vermittlung medizinischer und sozialer Angebote sowie ehrenamtlicher, intensiv geschulter Paten.
    MP66 Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen Unter anderem für Patienten mit Multipler Sklerose. Die Klinik Hennigsdorf ist zertifiziert als anerkanntes MS-Zentrum.
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege insbesondere auch bei Heimbeatmungspatienten
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Unser Aufenthaltsraum lädt die Patienten, Angehörigen und Besucher zum Verweilen ein. Fernsehapparate sind fest installiert und kostenfrei zu nutzen. Vorrätig sind Spiele, Bücher und Zeitschriften.
    NM02 Ein-Bett-Zimmer
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer
    NM07 Rooming-in
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Alle Patientenzimmer sind mit Fernsehgeräten ausgestattet. Für 2,50 € pro Tag können Radio, TV und Telefon genutzt werden. Kopfhörer sind auch im Krankenhaus käuflich zu erwerben.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer W-LAN Zugang im ganzen Haus.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett drei Sender werden kostenlos zur Verfügung gestellt, darüber hinaus sind 2,50 € zu entrichten, siehe Fernsehgerät
    NM18 Telefon am Bett Über einen Medienanschluss an jedem Patientenbett steht auch ein Telefonanschluss zur Verfügung. Für 2,50 € am Tag können TV, Radio und Telefon genutzt werden.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Das Parken außerhalb der Besucherparkplätze auf dem Klinikgelände kostet 2,50 € pro Stunde. Bei Verlust der Parkkarte entstehen Kosten in Höhe von 30,00 EUR.
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
    NM42 Seelsorge Schon bei der administrativen Aufnahme wird erfragt, ob seelsorgerischer Beistand gewünscht wird. Dies wird entsprechend dokumentiert und durch die Mitarbeiter der Stationen und Bereiche werden Kontakte hergestellt.
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Die Koordination mit den ortsansässigen Selbsthilfeorganisationen findet durch den Sozialdienst des Hauses statt. Dieser übernimmt ebenfalls die Kontaktaufnahme zwischen Patient/Angehörigen und den Selbsthilfegruppen. Der Sozialdienst ist von Montag bis F
    NM65 Hotelleistungen
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
    NM67 Andachtsraum Raum der Stille
    NM68 Abschiedsraum
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA18 Hochfrequenzthermotherapiegerät
    AA22
    AA23 Mammographiegerät
    AA32 Szintigraphiescanner/ Gammasonde
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA47 Inkubatoren Neonatologie
    AA50 Kapselendoskop
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
    AA69 Linksherzkatheterlabor
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF11 Besondere personelle Unterstützung
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten In der Rettungsstelle
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter In der Rettungsstelle
    BF24 Diätetische Angebote
    BF25 Dolmetscherdienst
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten Einzelheiten sind den Qualitätsberichten zu den jeweiligen Standorten zu entnehmen.
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité - Universitätsmedizin Berlin in allen Fachabteilungen angeboten.
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten Einzelheiten sind den Qualitätsberichten zu den jeweiligen Standorten zu entnehmen.
    FL05 Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien Priv.-Doz. Dr. med. Baum: Phase II möglich. Ltd. OA Hr. Lange und Dr. med. Malewicz: SARI IC-GLOSSARE (Intensive Care GLObal Study on Severe Acute Respiratory Infection)-Studie.
    FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien Priv.-Doz. Dr. med. Baum: Studienphase III und IV. Priv.-Doz. Dr. med. Jockers-Scherübl: Hospip-Studie, STEM-Studie, Berliner Depressionsnetz, Charité-Haube-Studie u.a.
    FL07 Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien Gemeinsame Studienleitung Dr. med. Minden und Hr. Prof. Patzak der Studie: Herzkatheteruntersuchungen und endotheliale Dysfunktion. Dr. med. Minden: Culprit-Schock-Studie.
    FL09 Doktorandenbetreuung Prof. Dr. med. Berno Tanner, Chefarzt der Abteilung Gynäkologie/Geburtshilfe. Priv.-Doz. Dr. med. Baum mit neuroimmunologischem Schwerpunkt, vor allem zur Multiplen Sklerose.
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
    HB02 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    HB05 Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA)
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
    HB10 Entbindungspfleger und Hebamme
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Mitglieder der QM-Lenkungsgruppe: Geschäftsführung, Verwaltungsleitung, ärztliche Leiter aller Klinikstandorte, Pflegedienstleitung, Controlling, Medizincontrolling, Risikomanager, Qualitätsmanagementbeauftragte, Betriebsrat
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Marwitzer Straße 91
16761 Hennigsdorf

Teilen auf

Förderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung Prototype Fund Open Knowledge Foundation Deutschland

Unterstützer:

KRT Medical Solutions GmbH & Co. KG