Mariannen-Hospital Werl

260591458 - 00
Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Mariannen-Hospital gGmbH
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Nein
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 138 320
    Vollstationäre Fälle 5.078 5.078
    Teilstationäre Fälle 0 0
    Ambulante Fälle 0 0
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP01 Akupressur Ein Zusatzangebot der Physikalischen Abteilung für Selbstzahler.
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Angehörige werden in Absprache mit dem Patienten in die Therapie integriert und durch den Pflegedienst sowie geplante Arztgespräche begleitet. Die familiale Pflege bietet regelmäßig Kurse für pflegende Angehörige im Krankenhaus oder bei Ihnen zu Hause an.
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Atmungstherapie durch ausgebildeten Atmungstherapeuten u.a. vor- und nach operativen Eingriffen sowie krankheits- und symptomorientiert.
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung Nach Ereignissen, wie z.B. einem Unfall, einer Operation oder einem Schlaganfall unterstützt Sie unser Sozialdienst in enger Absprache mit dem ärztlichen Dienst unter Einbezug Ihres Kostenträgers bei der Auswahl nach einer für Sie geeigneten Rehabilitati
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Unterstützung durch das Ethikkomitee des Hospitalverbundes sowie der Ethikgruppen in den einzelnen Häusern. Leitfaden multikonfessionelle Sterbebegleitung ist implementiert. Ehrenamtliche Sterbebegleitung jederzeit abrufbar.
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie Unser dipl. Sportlehrer unterstützt die verschiedenen Angebote.
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Ein Mitarbeiter der Physiotherapie hat eine besondere Expertise in der Therapie nach Bobath für Erwachsene.
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Ausgebildete Fachkräfte führen Diabetesberatungen und Ernährungsberatung durch und überprüfen und optimieren Ihre Stoffwechseleinstellung.
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Unsere Fachkräfte (Diätassistentinnen / Ökotrophologin) beraten Sie individuell, wenn Sie Ihre Ernährung auf Grund von z.B. Diabetes mellitus, Übergewicht, erhöhte Blutfette oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten umstellen müssen.
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Das Entlassungsmanagement wird von einer speziell ausgebildeten Fachkraft koordiniert. Während Ihres Aufenthaltes wird Ihr Unterstützungsbedarf nach Entlassung eingeschätzt und alle notwendigen Maßnahmen eingeleitet, damit Sie nach Ihrem Krankenhausaufent
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie In Kooperation mit der angegliederten Praxis. Die Praxis befindet sich im Therapiezentrum auf dem Krankenhausgelände. Parkplätze stehen kostenlos zur Verfügung.
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege Im Mariannen-Hospital wird nach dem Pflegeorganisationsmodell Bereichspflege gearbeitet, damit ist eine Pflegekraft ausschließlich für eine fest definierte Patientengruppe zuständig. Dies bedeutet für unsere Patienten feste Bezugspersonen für die Dauer Ih
    MP18 Fußreflexzonenmassage
    MP21 Kinästhetik Pflegerische Mitarbeiter sind in Kinästhetik geschult und wenden diese Technik in der täglichen Pflege an. Pflegende Angehörige haben die Möglichkeit über den Kontakt Familiale Pflege die Kinästhetik im Umgang mit ihren Angehörigen zu erlernen.
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung Wird im Rahmen der Krankengymnastik durchgeführt.
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Lymphdrainage ist eine schonende Massageform, diese kann mittels einer Bandagierung, zur Verminderung oder Beseitigung von angeborenen oder erworbenen Schwellungen aufgrund traumatischer-, operativer-, neurologischer-, venöser- und idiopathischer Ursachen
    MP25 Massage Das Angebot der Massagen in unserem Haus ist sehr vielfältig. Neben der klassischen Massage, der Bindegewebsmassage und der Lymphdrainage werden auch Wellnessmassagen und Aromaölmassagen angeboten.
    MP26 Medizinische Fußpflege Die Podologische Praxis mit entsprechend ausgebildetem Fachpersonal befindet sich im Dachgeschoß in unserem Krankenhaus. Ein Schwerpunkt ist die Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms.
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie Die Manualtherapie wird durch die Mitarbeiter der Physiotherapie angeboten.
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse Rehasport wird im Fitnessraum der Physiotherapieabteilung für Patienten mit orthopädische Erkrankungen zu festen Zeiten angeboten. Das Rehasportangebot wird durch ausgebildete Physiotherapeuten geleitet.
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik Unsere Rückenschule zielt auf eine Optimierung der Körperhaltung, rückenschonendes Bewegungsverhalten im Alltag und entlastende sowie schmerzlindernde Haltungen ab. Hiervon profitieren insbesondere Patienten mit chronischen Rückenschmerzen.
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Die Behandlungsschwerpunkte unseres Hauses werden durch speziell ausgebildete Pflegefachkräfte wie Wundmanager, Atmungstherapeut, Palliativcarekräfte, Diabetesberaterinnen und Peer Tutoren unterstützt.
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie Zur Therapie von Stimm- Sprach- oder Schluckstörungen wird die Logopädische-Praxis am Mariannen-Hospital hinzugezogen.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik Das im Obergeschoß unseres Hauses befindliche Sanitätshaus bietet Ihnen durch speziell ausgebildete Gesundheitsberater wie z.B. den orthopädischen Schuhmachermeister eine fachlich kompetente Betreuung. Die räumliche Nähe unterstützt Ihre schnelle und umfa
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    MP51 Wundmanagement Ärzte und Pflegefachkräfte mit besonderer Expertise (Wundmanager) versorgen akute Verletzungen sowie chronische Wunden wie z.B. Dekubitus, Ulcus cruris und das diabetische Fußsyndrom stationär sowie ambulant in unserer Fußambulanz.
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Unser Sozialdienst steht im Austausch mit der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Soest. Die Abteilung für Innere Medizin pflegt Kontakt zu Selbsthilfegruppen über den Deutschen Diabetiker Bund und der Deutschen Herzstiftung.
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) Ist eine therapieunterstützende Maßnahme zum Training spezieller Muskelketten und fließt bei Bedarf mit in die laufende Therapie ein.
    MP63 Sozialdienst Werktags stehen Ihnen und Ihren Angehörigen Termine mit den Mitarbeitern unseres Sozialdienstes zur Verfügung. Mit großem Engagement bietet unser Sozialdienst u.a. Unterstützung für eine reibungslose Entlassung, bei Antragsstellungen jeglicher Art sowie b
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Regelmäßig veranstalten die Experten der Klinik für Innere Medizin und der Klinik für Chirurgie Fortbildungen und Informationsveranstaltungen für niedergelassene Kollegen und Patienten u.a. in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule sowie der deutschen Her
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Es findet ein Austausch über Pflegeanforderungen und -möglichkeiten im Dialog mit vor- und nachstationären Pflegeeinrichtungen sowie ambulanten Pflegediensten statt. Regelmäßige Treffen erfolgen mit der Heimaufsicht des Kreises Soest und den Altenpflegeei
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Im Erdgeschoß befindet sich eine Cafeteria die von Angehörigen, Besuchern und Patienten in der Zeit von 07:00 bis 18:00 Uhr besucht werden kann. Auf den Stationen gibt es Aufenthaltsräume, die von unseren Patienten, Angehörigen und Besuchern genutzt werde
    NM02 Ein-Bett-Zimmer Wahlleistung
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Wahlleistung
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Die Begleitpersonengebühr für Verpflegung und Unterbringung beträgt 45 € pro Tag.
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer Wahlleistung
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Wahlleistung
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Der Empfang unterschiedlicher Fernsehprogramme ist ein kostenloser Service. Kopfhörer für die Zimmer im Neubau können Sie zum Preis von 1,50 € im Aufnahmebüro erhalten.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer W-Lan steht Ihnen auf der Wahlleistungsstation zur Verfügung. W-Lan Zugangsdaten erhalten Sie an der Patienteninformation.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett
    NM18 Telefon am Bett die Wahlleistungsstation ist von der Grundgebühr befreit
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer Wertsachen können an der Information gegen Quittung hinterlegt werden. Wertfächer / Tresore sind in den Patientenzimmern im Wahlleistungsbereich vorhanden.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Begrenzte Anzahl von gebührenfreien Parkplätzen an der Rückseite des Krankenhauses. Am Haupteingang befinden sich 21 kostenpflichtige Parkplätze, 2 Taxiparkplätze, 2 kostenfreie Behindertenparkplätze. Die Parkdauer der kostenpflichtigen Parkplätze
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Die Begleitung unserer Patienten in die Fachabteilungen wird durch unsere Mitarbeiter der Pflege ausgeführt.
    NM42 Seelsorge Multikonfessionelle Seelsorge ist ein fester Bestandteil unserer täglichen Arbeit. Unsere Seelsorgerin hat feste Sprechzeiten und ist auch außerhalb dieser Zeiten für unsere Patienten erreichbar. Kontakt zu den Seelsorgern der Gemeinden kann durch die Be
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Zusammenarbeit mit der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Soest, dem Deutschen Diabetiker Bund und der Deutschen Herzstiftung.
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) Besondere Ernährungsgewohnheiten werden individuell berücksichtigt. Freie Komponentenwahl.
    NM67 Andachtsraum Neben der hauseigenen Kapelle steht ein Raum der Stille für unsere Patienten zur Verfügung. Die Gottesdienste werden über einen Fernsehkanal in die Patientenzimmer übertragen. Die heilige Kommunion kann auf Wunsch durch unsere ehrenamtlichen Helfer der Ge
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA15 Gerät zur Lungenersatztherapie/-unterstützung
    AA18 Hochfrequenzthermotherapiegerät
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen Verschiedene Motive zur Zimmererkennung sind vorhanden und werden mit dem Patienten zusammen ausgesucht (Bezug).
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische Unsere OP-Tische sind bis 280 kg Gesamtgewicht zugelassen.
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße zulässiges Gesamtgewicht bis 300 kg
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter mobile Toilettenwagen (XXL), Rollstuhl (XXL)
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe können zeitnah nach Maß durch das am Haus angeschlossene Sanitätshaus angefertigt werden
    BF24 Diätetische Angebote individuelle Beratung durch unsere Ernährungsberater im Haus
    BF25 Dolmetscherdienst Eine hauseigene Liste mit Sprachkenntnissen von Mitarbeitern ist erstellt.
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
    BF27 Beauftragter und Beauftragte für Patienten und Patientinnen mit Behinderungen und für „Barrierefreiheit"
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten Lehrauftrag am Institut für Allgemeinmedizin der Universität Duisburg-Essen; Herr Dr. Heinrich Reike
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten Innere Abteilung: Teilnahme am Projekt EURODIALE (s. www.eurodiale.org), Erstellung der Praxisleitlinie Diabetischer Fuss der Deutschen Diabetes Gesellschaft. Evaluation der Behandlungsergebnisse der Schwerpunkt-Ambulanz und -Station zur Behandlung des DF
    FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
    FL07 Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
    FL08 Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher Beteiligung an der Entwicklung der Leitlinie zum Diabetischen Fußsyndrom
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Schule für Gesundheitsberufe Hellweg. Angeboten werden Ausbildungsplätze zu den Fachbereichen: - Gesundheits- und Krankenpflege - Gesundheits-und Krankenpflegeassistenz - Altenpflege - Podologie
    HB03 Krankengymnast und Krankengymnastin/Physiotherapeut und Physiotherapeutin Die Schule für Gesundheitsberufe Hellweg bietet seit 2017 die Ausbildung zum / zur staatlich anerkannten Physiotherapeuten/in an. Lehrgangsgebühren: keine
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche - Monatliche Treffen der QM-Koordinationsgruppe im Hospitalverbund (QM-Beauftragte der Einrichtungen im Hospitalverbund). - Mindestens monatliche Treffen des BOL im Hospitalverbund (Mitglied der erweiterten Geschäftsführung) mit der Leitung Qualitätsmana
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche - Monatliche Treffen der QM-Koordinationsgruppe im Hospitalverbund (QM-Beauftragte der Einrichtungen im Hospitalverbund). - Mindestens monatliche Treffen des BOL im Hospitalverbund (Mitglied der erweiterten Geschäftsführung) mit der Leitung Qualitätsmana

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.