Kreiskrankenhaus Rotenburg a. d. Fulda

260620282
Zufriedenheit
-%

Gesundheitszentrum der Diakonie: Kreiskrankenhaus Rotenburg a. d. Fulda


Parkplatz vorhanden
Rollstuhlgerecht
Dolmetscher vorhanden
  • Allgemeine Informationen
    Träger Ev. Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e. V.
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    Gemeinde Rotenburg a. d. Fulda, Stadt
    Gemeindebevölkerung 14.113 Personen
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 185 320
    Vollstationäre Fälle 6.926 6.926
    Teilstationäre Fälle 0 0
    Ambulante Fälle 8.867 8.867
    Krankenhausbetten
    vollstationäre Fälle
    ambulante Fälle
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    MP04 Atemgymnastik/-therapie
    Zwei asugebildetete Atemtherapeutinnen führen die Therapie (Inhalation und Atemübungen) am Patientenbett durch.
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie
    Ausgerichtet auf das Krankheitsbild wird die Therapie individuell mit dem Patienten abgestimmt.
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
    Die Diabetesberatung für unsere Patienten erfolgt am Krankenbett durch eine Diabetesberaterin DDG (Deutsche Diabetes Gesellschaft). Wir behandeln Diabetes Typ 1 und 2 sowie Schwangerschaftsdiabetes und Insulinpumpen Patienten.
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung
    Die individuelle Beratung erfolgt durch einen Oecotrophologen am Krankenbett je nach Krankheitsbild in enger Zusammenarbeit mit unserer Küche.
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
    Das Entlassmanagement gewährleistet eine patientenindividuelle und ressourcenorientierte Versorgung nach dem Krankenhausaufenthalt. Die multidisziplinäre Zusammenarbeit der Gesundheitsdienstleiter ermöglicht einen strukturierten Informationsaustausch für
    MP18 Fußreflexzonenmassage
    Selbstzahlerbereich, die Anwendung umfasst 20-30 Minuten.
    MP21 Kinästhetik
    Das Verfahren wird in Dauer und Umfang am Krankheitsbild des Patienten ausgerichten und wird durch ausgebildetes Fachpersonal ausgeführt.
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
    Behandlung von Inkontinenz, ambulante Abwendung in Einzeltherapie.
    MP24 Manuelle Lymphdrainage
    Nach Krankheitsbild für stationäre und ambulante Patienten.
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie
    Elektrotherapie für ambulante und stationäre Patienten (keine Bädertherapie).
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
    Ausgerichtet auf Krankheitsbild und Behandlungsziel.
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
    Geniusrückentraining: Training an Geräten und Haltungsschulung, 10 Einheiten a 60 Minuten.
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst
    Psychotherapeutischer Konsiliardienst mit Krisenintervention, psychopathologischer Diagnostik und Therapieplanung, Beratung bei psychosozialen Belastungen und zur Krankheitsverarbeitung. Zusatzangebot für Schmerzpatienten: Gruppentherapien zur Psychoeduka
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
    Geniusrückentraining: Training an Geräten und Haltungsschulung, 10 Einheiten a 60 Minuten.
    MP37 Schmerztherapie/-management
    Die Behandlung von akuten und chronischen Schmerzen (u.a. multimordale Schmerztherapie) erfolgt konsilarisch in Form einer spezialisierten medikamentösen Schmerztherapie und Lokal- bzw. Regionalanästhesie.
    MP45 Stomatherapie/-beratung
    Erfolgt durch eine ausgebildete Stomatherapeutin in enger Zusammenarbeit mit regionalen Dienstleitern der Heil- und Hilsmittelvers.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
    Durch die enge Kooperation mit der Technischen Orthopädie Rotenburg ist eine schnelle Hilfsmittelversorgung gegeben. Auf Wunsch des Patienten und dessen Wahlrecht vermitteln wir im Rahmen des Entlassmanagements Kontakte zu anderen regionalen Anbietern u
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    Fango- und Heißluftanwendungen, 10- 20 Minuten pro Anwendung.
    MP51 Wundmanagement
    Unser Haus hat fünf Mitarbeiter speziell zum Wundmanager weitergebildet. Diese stellen die stationäre Versorgung sicher. Dazu gehören die kontinuierliche Wundbeobachtung, Lagerung und Mobilisation sowie spezielle Verbandswechsel.
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
    Fibromyalgieselbsthilfegruppe HEF (Schmerzgruppe Heinebach) Selbsthilfegruppe Pusteblume (Lungenerkrank
    MP53 Aromapflege/-therapie
    Erfolgt durch zwei examinierte Fachkräfte, mit spezieller Weiterbildung zum Aromatherapeut. Die Therapie erfolgt auf Wunsch des Patienten, Art und Dauer derAnwending wird individuelle nach Krankehitsbild bestimmt.
    MP63 Sozialdienst
    Der Sozialdienst informiert u. a. zu Betreuungsvollmachten und Patientenverfügungen. Des Weiteren wird in einer individuelle Beratung der Versorgungbedarf nach dem stationären Aufenthalt ermittelt, der den Patienten befähigen soll, den Alltag unter den n
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
    Das Kreiskrankenhaus stellt jährlich an der zweitägigen Gesundheitsmesse VITAL in Bad Hersfeld aus und veranstaltet zweijährlich ein Tag der offenen Tür. Des Weiteren nimmt das KKH am boys und girls day teil und bietet Führungen für Vereine, Kindergarten
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege
    Die Tochtergesellschaft Pflegezentrum der Diakonie gGmbH stellt die ambulante-häuslische Krankenpflege sicher. Diese umfasst die Grund- und Behandlungspflege sowie hauswirtschaftliche Hilfe. Bei Vermittlung eines Heimplatzes oder Kurzzeitpflege unterstütz
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    Die Station B6 bietet für mobile Patienten die Möglichkeit Speisen im Gemenschaftsraum einzunehmen und für die Wahlleistungspatienten ist eine Lounge eingerichtet. Des Weiteren bieten die separaten Sitzecken auf den Stationen die Möglichkeit für Patienten
    NM02 Ein-Bett-Zimmer
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    Nach Sanierungsabschluss im Mai 2018 bieten die Zimmer des B- und C-Flügels eine behindertengerechte Nasszelle.
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)
    Die Unterbringung von Begleitpersonen ist gegen private Kostenübernahme möglich.
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    Nach Sanierungsabschluss im Mai 2018 bieten die Zimmer des B- und C-Flügels eine behindertengerechte Nasszelle.
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
    Die Nutzung ist kostenlos. Die Patienten können über ihren eigenen Fernseher am Krankenbett (Terminal) zwischen 30 Sendern wählen. In den Krankenzimmer, in denen noch die Sanierung aussteht ist ein Fernsehre für alle untergebrachten Patienten vorhanden.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer
    Die Nutzung über den passwortgeschützen klinikeigenen WLAN-Zugang ist kostenlos.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett
    Die Nutzung ist kostenlos. Die Rundfunknutzung ist über den patienteneignenen Fernseher (Terminal) am Krankenbett möglich.
    NM18 Telefon am Bett
    Die Nutzung ist kostenlos.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
    Jeder Patient verfügt in seinem Zimmer über einen Tresor für persönliche Wertgegenstände.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
    Das klinikeigene Parkhaus bietet überdachte Parkplätze und ist direkt neben dem Krankenhaus gelegen.
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
    Die Grünen Damen begleiten auf Wunsch des Patienten dessen Klinikaufenthalt. Mit netten Gesprächen, einem Spaziergang durch das Haus oder Bücherverleih bringen sie den Patienten auf andere Gedanken.
    NM42 Seelsorge
    Immer donnerstags können die Patienten auf Wunsch ein Seelsorgegespräch im Krankenhaus mit unserem Seelsorger führen. Des Weiteren sind die Pflegemitarbeiter engagiert auf Wunsch des Patienten ein Seelsorgegespräch mit den Stadt-/ und Gemeindepfarrer/in a
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen
    Im Bürgerzentrum der Stadt Rotenburg finden regelmäßig Informationsveranstaltungen rund um medizinisch-pflegerische Themen statt. Die Chefärzte unseres Haus klären u.a. über Volks- oder altersbedingte Krankheiten auf und informieren über neue medikamentös
    NM63 Schule im Krankenhaus
    Schule für Gesundheits- Krankenpflege; Schule für Altenpflegeschule; Ausbildungsträger ist die Schwesternschaft des EV. Diakonievereins Berlin-Zehlendorf
    NM65 Hotelleistungen
    siehe Wahlleistungsbereich
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA15 Gerät zur Lungenersatztherapie/-unterstützung
    AA22 Magnetresonanztomograph (MRT)
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA50 Kapselendoskop
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF11 Besondere personelle Unterstützung
    Inmobile Patienten werden von unseren Mitarbeitern des Transportdienstes zu ihren Untersuchungsterminen gefahren und helfen den Patienten, sich in unserem Haus zu Recht zu finden.
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF24 Diätetische Angebote
    Für die diätetische Kostformen bestehen Wahlmöglichkeiten. Zum Frühstück und Abendessen kann zwischen verschiedenen Brötchen oder Brotsorten, Aufschnitten bzw. Schmiersorten gewählt werden. Individuelle Unverträglichkeiten können, soweit im Rahmen der Di
    BF25 Dolmetscherdienst
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten IBU Erfurt, duales Studium Gesundheitsmanagement.
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Die theoretische wie auch praktische Ausbildung (praktische Ausbildung mit Unterstützung durch Kooperationspartner) erfolgt in unserem Haus. Die theoretische Ausbildung wird durch die klinikansässige Krankenpflegeschule sichergestellt.
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) Die praktische Ausbildung erfolgt im Haus. Der theoretische Unterricht findet am Asklepios Bildungszentrum in Wiesbaden statt.
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Risikomanagement
  • Prüfquoten

    Zuständiger Medizinische Dienst

    Der Medizinische Dienst ist ein Prüfdienst, der im Auftrag der gesetzlichen Krankenkassen die Abrechnungen und Leistungen von Einrichtungen wie Krankenhäusern überprüft. Das Ziel ist es, sicherzustellen, dass die erbrachten Leistungen medizinisch notwendig und sinnvoll sind und dass die Abrechnungen korrekt und transparent erfolgen. Die Arbeit des Medizinischen Dienstes soll dazu beitragen, die Qualität der medizinischen Versorgung zu gewährleisten und unnötige Kosten zu vermeiden.

    MD Hessen
    Zimmersmühlenweg 23
    61440 Oberursel
    0617163400
    info@md-hessen.de
    -

    Prüfquoten

    Der Medizinische Dienst ist damit beauftragt, im Namen der gesetzlichen Krankenkassen die Rechnungen von Einrichtungen wie Krankenhäusern zu prüfen. Diese Prüfungen müssen sich an gesetzliche Regelungen halten. Der GKV-Spitzenverband muss die Daten zu diesen Prüfverfahren veröffentlichen, da er gesetzlich dazu verpflichtet ist. Die Ergebnisse der Prüfungen werden als Prüfquoten bezeichnet.

    2/2023 4/2022 3/2022
    Realisierte Prüfquote 4,94% 9,08% 8,23%
    Anteil nicht minderungsfähig 61,07% 74,56% 59,78%
    Anzahl abgeschlossene Prüfungen 149 114 92
    Anzahl Rechnungen nicht minderungsfähig 91 85 55
    Zulässige Prüfquote 5% 5% 10%
    Zulässige Aufschlagshöhe 0% 0% 25%
    Realisierte Prüfquote
    Anteil nicht minderungsfähig
    Anzahl abgeschlossene Prüfungen

    Bitte beachten Sie, dass die Prüfquoten dieser Einrichtung sich ausschließlich auf vollstationäre Behandlungsfälle und auf alle Standorte unter der IK-Nummer "260620282" beziehen. Die angegebenen Daten werden Quartalsweise erhoben und über den GKV Spitzenverband veröffentlicht.

  • Zuständiges Gesundheitsamt
    Kreisausschuss Hersfeld-Rotenburg
    Fachdienst Gesundheit
    Friedloser Straße 12
    36251 Bad Hersfeld
    06621 87-2400
    gesundheitsamt@hef-rof.de

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Am Emanuelsberg 1
36199 Rotenburg

Kreiskrankenhaus Rotenburg a. d. Fulda hat derzeit keine Jobs inseriert.

Veranstaltung hinzufügen

Wie war ihre Erfahrung mit dieser Einrichtung?
0%
0%
0%

Teilen auf

Kreiskrankenhaus Rotenburg a. d. Fulda