DRK-Krankenhaus Mecklenburg-Strelitz gGmbH

261300345 - 00
Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 164
    Vollstationäre Fälle 6.762
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 8.813
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP01 Akupressur Vor allem unter der Geburt kommt die Akupressur zur Anwendung.
    MP02 Akupunktur Die Hebammen bieten geburtsvorbereitende Akupunktur an. Auch unter der Geburt erleichtert die Akupunktur die Geburt.
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Familien und Angehörige benötigen umfassende Informationen über unser Krankenhaus, über Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten. Diese Informationen erhalten sie jederzeit von den Mitarbeitern der Rezeption und den an der Behandlung und Therapie beteiligte
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Hierbei kommen Techniken und Übungen zur Anwendung, die zur Kräftigung der Atemmuskulatur führen, zur Verbesserung der Atembewegung und zur Unterstützung der bronchialen Reinigung.
    MP06 Basale Stimulation Das Konzept der basalen Stimulation wird durch geschulte Pflegefachkräfte indikationsgerecht angewendet.
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Unsere Patienten werden von 5 ausgebildeten Bobath-Therapeuten nach Schlaganfällen und schweren Schädel-Hirnverletzungen nach dem ganzheitlichen Behandlungskonzept behandelt.
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Wir bieten: -Betreuung von Menschen mit Diabetes mellitus Typ 1 und 2 und Insulinpumpentherapie -Durchbrechen der Insulinresistenz mittels Salat-oder Hafertagen -Betreuung und Schulung von Frauen mit Gestationsdiabetes, Therapieoptimierung der diabetisc
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Jeder Patient mit einem nachstat.Pflege- und Unterstützungsbedarf erhält ein indiv.auf ihn abgestimmtes Entlassungsmanagement zur Sicherstellung einer kontin.bedarfsgerechten Versorgung. Der Sozialdienst und die an der Behandlung und Pflege beteiligten Är
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie Wiedererlangen und trainieren von Alltagskompetenzen nach schweren Erkrankungen vor allem in der geriatrischen Rehabilitation
    MP18 Fußreflexzonenmassage Durch die manuelle Behandlung der Reflexzonen der Füße können körpereigene Prozesse reguliert werden.
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik Die Hebammen bieten regelmäßig Kurse zur Geburtsvorbereitung, Kreißsaalführungen und Informationsabende für werdende Eltern an. Die Anmeldungen zu den Kursen nehmen die Hebammen entgegen.
    MP21 Kinästhetik Ein Teil der Pflegekräfte absolvierte den Grund- und Aufbaukurs in Kinästhetik und wenden diese Technik zur schonenden und schmerzfreien Mobilisation unserer Patienten bei ihrer Arbeit an.
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Manuelle Lymphdrainage ist eine sanfte Therapieform zur Behandlung von Ödemen, kombiniert mit einer Kompressionstherapie. In unserem Haus wird die manuelle Lymphdrainage zum Beispiel zur Nachbehandlung bei Schwellungen, nach Frakturen und bei Lymphödemen
    MP25 Massage Die Massage verfügt über alle Möglichkeiten der Anwendung mechanischer Reize an der Körperoberfläche und den darunter liegenden Gewebeschichten. In unserem Krankenhaus kommen klassische Massagen, Segment-, Bindegewebs-, Colon-, Fußreflexzonenmassagen und
    MP26 Medizinische Fußpflege Bei Bedarf steht unseren Patienten immer dienstags eine medizinische Fußpflegerin zur Verfügung. Die Terminvergabe wird vom Pflegepersonal organisiert.
    MP27 Musiktherapie Sowohl eine ausgebildete Musiktherapeutin als auch eine qualifizierte Kunsttherapeutin beschäftigen sich auf Wunsch mit den Palliativpatienten.
    MP28 Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie Schwangerschaftsbeschwerden können sehr gut mit homöopathischen und phytotherapeutischen Präparaten allein oder begleitend behandelt werden.
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie In allen Fachbereichen stehen Ihnen unsere Physiotherapeuten auf Anordnung der Ärzte zur Seite, um eine gezielte und sehr individuelle Behandlung zu gewährleisten. Weiterhin sind Nordic Walking, Seniorengymnastik, Beckenbodentraining, Wirbelsäulengymnast
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse Prävention = Vorbeugung, verhüten Die Angebote der Physiotherapie wie Nordic Walking, Beckenbodentraining und Wirbelsäulengymnastik sind bei den Krankenkassen als Präventionskurse gemeldet und dienen vor allem der Gesundheitsförderung.
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Im Rahmen der spezialisierten Versorgung wird das Betreuungsteam durch einen Psychologen im Haus unterstützt.
    MP36 Säuglingspflegekurse Werden nicht angeboten. Im Beisein von Hebamme oder Pflegepersonal wird den jungen Müttern die Säuglingspflege im Rahmen der Babyzeit auf der Station vermittelt.
    MP37 Schmerztherapie/-management In unserem Haus sind hausinterne Behandlungsleitlinien zur Schmerztherapie erarbeitet worden. Von unserer ärztlichen Schmerztherapeutin werden diese individuell auf die Bedürfnisse eines jeden Patienten angepasst. Ergänzend dazu wurde eine Schmerztherapi
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie Brain-light wird zur Entspannungstherapie bei Karzinom- und Palliativpatienten angeboten und durchgeführt.
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen Ab der 37. Schwangerschaftswoche haben die Schwangeren die Möglichkeit der Vorstellung im Kreißsaal zur Geburtsplanung mit Beratungsgespräch und Ultraschall.
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Das Konzept der Bereichspflege wird auf allen Stationen umgesetzt. Dadurch wird die Kontinuität in der Versorgung und Behandlung der Patienten gewährleistet. Außerdem haben alle an der Behandlung der Patienten beteiligten Berufsgruppen und auch Angehörige
    MP43 Stillberatung Nach der Geburt liegt uns die Mutter-Kind-Beziehung sehr am Herzen. Auf Station erfolgt die Beratung der Mütter und Väter zu allen Fragen rund ums Stillen und die Pflege Neugeborener durch eine tägliche Hebammenvisite und die Kinderkrankenschwestern.
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie Sie erfolgt bei Bedarf auf der ITS in Form der Mitbehandlung. In der geriatrischen Frührehabilitation kommt sie ebenfalls zum Einsatz.
    MP45 Stomatherapie/-beratung Ein Stoma ist eine operativ hergestellte Öffnung in der Bauchdecke zur Ausleitung von Urin oder Stuhl. Kenntnisse zum selbständigen Umgang mit Hilfsmitteln und nicht zuletzt die Vermeidung von Stoma-Komplikationen wird den Patienten von unseren Ärzten un
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik In enger Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Sanitätshäusern sichern wir die Versorgung der Patienten mit Hilfsmitteln ab.
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen Die Wärmetherapie wird angewendet, um muskuläre Verspannungen zu lösen. Bei der Eisanwendung geht es darum, die Schmerzempfindlichkeit zu vermindern, um funktionelle krankengymnastische Behandlungstechnik einsetzen zu können.
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik Von Montag bis Freitag haben die Frauen an den Tagen nach der Entbindung die Möglichkeit, unter Anleitung einer erfahrenen Physiotherapeutin an der Wochenbettgymnastik teilzunehmen.
    MP51 Wundmanagement Wir halten sämtliche Techniken der modernen Wundtherapie, einschl. Vakuumtherapie vor. Zur Unterstützung der Versorgung unserer Patienten sind Pflegekräfte speziell ausgebildet.
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Unsere Mitarbeiter des Sozialdienstes sowie des ärztlichen und pflegerischen Bereiches stellen bei Bedarf den Kontakt zu Selbsthilfegruppen her. Informationsmaterialien sind im Haus vorhanden.
    MP53 Aromapflege/-therapie Im Bereich der Palliativbetreuung und unter der Geburt spielt die Aromatherapie eine große Rolle.
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
    MP63 Sozialdienst Unser Sozialdienst berät und unterstützt die Patienten, z.B. bei der Antragstellung auf stationäre Anschlussheilbehandlung oder auf eine Pflegestufe und der damit verbundenen eventuellen Aufnahme in ein Pflegeheim. Termine können nach telefonischer Abspra
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Informationsabende der Hebammen; laufend Geburtsvorbereitungskurse; Tag der offenen Tür; Blutspendeaktionen einmal pro Quartal; Gesundheitsangebote, wie z. B. Nordic Walking, Rückenschule, Diabetesschulung, kleine Foyerkonzerte, Bilderausstellungen
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Unser Krankenhaus pflegt eine enge Zusammenarbeit mit externen Kooperationspartnern, wie stationäre und ambulante Pflegeeinrichtungen. Im Rahmen des Kooperationsmanagements kümmern wir uns gezielt um die Beziehungen zu unseren Patienten und den niedergela
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Jede unserer Stationen verfügt über einen hellen und gemütlichen Aufenthaltsraum für unsere Patienten und deren Besucher. Im Foyer und in den Außenanlagen befinden sich Sitzgelegenheiten.
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Auf Wunsch werden Ein-Bett-Zimmer angeboten. Kosten pro Tag: 79,27 Euro
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer Nach der Geburt kann der Partner im Familienzimmer während des Krankenhausaufenthaltes bei seiner Familie bleiben.
    NM07 Rooming-in Neugeborene brauchen die Nähe zur Mutter (zum Vater)! Sie können bei uns Ihr Neugeborenes rund um die Uhr selbst betreuen (Rooming-in). Das heißt, dass sich Ihr Kind tagsüber als auch in der Nacht bei Ihnen befindet. Das stärkt die Mutter-(Vater)-Kind-Bin
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Bei medizinischer Indikation können Begleitpersonen (z. B. Eltern) kostenfrei im Zimmer des Patienten untergebracht werden. Ist keine medizinische Indikation gegeben, haben Angehörige die Möglichkeit, gegen ein Entgelt das Zimmer des Patienten mit zu nut
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer Kosten pro Tag: 39,80 Euro
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Alle Zimmer sind mit modernen 32- Zoll-LCD-Flachbildfernsehern ausgestattet. Jeder Patient hat seinen eigenen Fernseher und kann somit sein Programm individuell bestimmen. Auch auf der Intensivtherapiestation sind in jedem Zimmer moderne Fernsehgeräte mit
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer Unser Krankenhaus ist mit einem W-LAN-Netz ausgestattet. Sie können Ihr Notebook nutzen. In der Patientenaufnahme erhalten Sie einen kostenfreien Internetzugang.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Unsere Patienten können über die TV-Anlage kostenfrei Rundfunk empfangen.
    NM18 Telefon am Bett Gegen eine Gebühr von 1,-€ pro Tag, die der Patient in der Aufnahme entrichtet, kann ein Telefon am Bett zur persönlichen Verfügung gemietet werden.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Für unsere Patienten und deren Besucher stehen kostenfreie Parkplätze in ausreichender Anzahl zur Verfügung.
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Im Krankenhaus werden alle Patientinnen und Patienten freundlich von den Mitarbeiterinnen der Aufnahme am Empfang begrüßt. Des Weiteren gibt es einen Patientenbegleitservice, der unsere Patienten von den Stationen zu den medizinischen Untersuchungen und B
    NM42 Seelsorge Nach kurzer Absprache kann eine schnelle Seelsorge entsprechend der Patientenwünsche von Pastoren der verschiedenen Glaubensrichtungen gewährleistet werden. Wird ein Gespräch oder Besuch gewünscht, sind die Mitarbeiter des Empfangs erste Ansprechpartner.
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Auf Wunsch unserer Patienten und deren Angehörigen stellen wir einen Erstkontakt zu bestehenden Selbsthilfegruppen unserer Region her.
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA18 Hochfrequenzthermotherapiegerät
    AA22
    AA23 Mammographiegerät
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA47 Inkubatoren Neonatologie
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF05 Blindenleitsystem bzw. personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä. Der Zugang zur Nasszelle im Patientenzimmer und deren Ausrüstung sind behindertengerecht.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen Patienten und Besucher, die auf Hilfsmittel wie Rollstuhl, Rollator o. ä. angewiesen sind, können sich auf den Fluren gut bewegen; Türen sind behindertengerecht eingebaut.
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug Das Bedientableau in den Aufzügen ist höhenmäßig gut angeordnet und leicht zu bedienen.
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher befinden sich auf der rechten Seite im Foyer.
    BF11 Besondere personelle Unterstützung Unsere Mitarbeiter helfen gern Patienten und Besuchern mit Behinderungen, wenn es die Situation erfordert.
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen Um die Orientierung in unserem Krankenhaus zu erleichtern, benutzen wir ein einheitliches Layout bei unserem Wegeleitsystem zur Kennzeichnung von Fahrstühlen, Treppen, WCs u. a.
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) Der stationäre Bereich und die Notfallambulanz verfügen über 4 Patientenbetten, 4 Tragen, 3 Liegen mit unterschiedlichen Traglasten für übergewichtige Patienten.
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische OP-Tische, Liegen und Rollboards besitzen eine entsprechende Traglast.
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße Computertomograf und Röntgengeräte verfügen über eine entsprechende Arbeits- und Traglast, um Untersuchungen ausführen zu können.
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter Wir verfügen über 1 Patientenlifter, 2 Rollstühle, 2 Toilettenstühle und eine Personenwaage für schwergewichtige Menschen bis 250 kg. Alle Betten sind für ein Gewicht bis 230 kg ausgelegt. Im Bedarfsfall besteht jederzeit die Möglichkeit, Arbeitsmittel fü
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF24 Diätetische Angebote
    BF25 Dolmetscherdienst Im Bedarfsfall fordern wir einen Dolmetscher von einem hiesigen Übersetzungsbüro an. Eine Dolmetscherliste der Krankenhausgesellschaft steht zur Verfügung. Weiterhin stehen alle Aufklärungsbögen in allen Sprachen elektronisch zur Verfügung.
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal folgende Fremdsprachen sind in unserem Haus vertreten: englisch bulgarisch polnisch mazedonisch russisch
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Regelmäßig hospitieren Studenten und absolvieren ihr praktisches Jahr bei uns.
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
    HB17 Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Im Kernteam des Qualitätsmanagements arbeiten Ärzte, die Pflegedienstleiterin und Mitarbeiter der Verwaltung. Jährlich finden regelmäßig Qualitätskonferenzen statt, an denen Qualitätsbeauftragte aller Abteilungen teilnehmen.
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Im Kernteam des Qualitätsmanagements arbeiten Ärzte, die Pflegedienstleiterin und Mitarbeiter der Verwaltung. Jährlich finden regelmäßig Qualitätskonferenzen statt, an denen Qualitätsbeauftragte aller Abteilungen teilnehmen.

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Penzliner Straße 56
17235 Neustrelitz
Penzliner Straße 56
17235 Neustrelitz

Andere Einrichtungen in der Nähe

Andere Einrichtungen in der Nähe

Teilen auf