KLINIK DR. GUTH

260200547 - 00
Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Klinikgruppe Dr. Guth GmbH & Co. KG
    Trägertyp privat
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Nein
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 100 320
    Vollstationäre Fälle 2.542 2.542
    Teilstationäre Fälle 0 0
    Ambulante Fälle 4.565 4.565
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Reflektorische Atemtherapie nach Bruhne; Mediflow-Technik unter krankengymnastischer Anleitung.
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie Gerätegestützte Krankengymnastik, u.a. Schlingentisch, Motorschiene, Ergometertraining.
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Bestandteil der Physikalischen Therapie, insbesondere bei neurologischen Patienten.
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Die Diätassistentin erstellt in Zusammenarbeit mit der hauseigenen Küche ein individuelles diätetisches Angebot.
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Beachtung und Umsetzung verschiedener Kostformen durch Diätassistenten.
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Bereits im Rahmen der prästationären Aufnahme wird der nachstationäre Unterstützungsbedarf ermittelt und entsprechende Maßnahmen eingeleitet.
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Die manuelle Lymphdrainage wird nach Vodder durchgeführt.
    MP25 Massage U.a. Bindegewebsmassage, Massagetherapie nach Marnitz.
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie Bestandteil der Physikalischen Therapie.
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Elektrotherapie, Nervenstimulation, Iontophorese, PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation, d. h. das Zusammenspiel von Nerven und Muskulatur), Paraffinbäder.
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Einzel- und Gruppengymnastik, Koordinationstraining, Gangschule, Muskelaufbautraining mit Geräten.
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse Diätberatung bei Adipositas, Osteoporose-Früherkennung.
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik Technik nach Brügger durch orthopädische Rückenschulleiter.
    MP37 Schmerztherapie/-management Durch Schmerztherapeuten in der anästhesiologischen Abteilung.
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen Z. B. terminierte Vorbereitungsgespräche mit Patienten und Angehörigen bzgl. Gelenkersatztherapie.
    MP45 Stomatherapie/-beratung Bei Bedarf erfolgt diese durch qualifizierte externe Stomatherapeuten.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik In Kooperation mit Orthopädietechnikfirmen: Eine korrekte und zeitnahe orthopädietechnische Versorgung ist eine Grundvoraussetzung für die Therapie eines spezialisierten Gelenkersatz- und Fußzentrums.
    MP51 Wundmanagement Koordiniertes Wundmanagement mit stadiengerechten Therapieformen. Indikationsspezifische Wundbehandlung unter Verwendung modernster Verbandstechniken einschließlich kontinuierlicher Vakuumbehandlung und biochirurgischer Verfahren durch ausgebildete Wundex
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Kontakte zu Selbsthilfegruppen können bei Bedarf hergestellt werden.
    MP63 Sozialdienst Der Sozialdienst erfolgt durch das Entlassmanagement.
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit In der KLINIK DR. GUTH werden regelmäßige Informationsveranstaltungen für Interessierte (Patienten, Angehörige, niedergelassene Ärzte, etc.) angeboten.
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Im Rahmen des Entlassmanagements.
    MP69 Eigenblutspende
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Aufenthaltsräume sind auf jeder Station vorhanden.
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Die Zimmer verfügen über eine eigene Nasszelle.
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer Bei Bedarf werden entsprechende Zimmer zur Verfügung gestellt.
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Bei Bedarf ist eine Mitunterbringung im Zimmer des Patienten möglich.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Die Zimmer verfügen über eine eigene Nasszelle.
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Kosten Kopfhörer: 2,50 Euro (TV und Radio).
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer In allen Zimmern ist WLAN kostenpflichtig verfügbar.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Über Kopfhörer am Bett.
    NM18 Telefon am Bett Telefon am Bett mit Freischaltung nach Wahl: 5,00 Euro Pfand für die Telefonkarte.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer Ein abschließbares Wertfach steht jedem Patienten zur Verfügung, allerdings sind die Wertsachen nicht gegen Verlust versichert.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Kostenlose Nutzung.
    NM42 Seelsorge Vermittlung bei Bedarf.
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen Regelmäßige Vorträge zu verschiedenen medizinischen Themen.
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Bei Bedarf können Kontakte zu Selbsthilfegruppen hergestellt werden.
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) Auf individuelle Ernährungsgewohnheiten wird in der klinikeigenen Küche eingegangen.
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä. Einige Zimmer verfügen über eine rollstuhlgerechte Toilette und Dusche.
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen Unsere Serviceeinrichtungen sind rollstuhlgerecht zugänglich.
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug Die Aufzüge sind rollstuhlgerecht bedienbar.
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin Bei Bedarf.
    BF13 Übertragung von Informationen in LEICHTE SPRACHE
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) Bei Bedarf.
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter Bei Bedarf.
    BF24 Diätetische Angebote Die Diätassistentin erstellt in Zusammenarbeit mit der hauseigenen Küche und ggf. der Diabetesberatung individuelle diätetische Angebote.
    BF25 Dolmetscherdienst Bei Bedarf wird ein externer Dolmetscherdienst hinzugezogen.
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal Unsere Mitarbeiter verfügen über folgenden Fremdsprachenkenntnisse: - Arabisch - Englisch - Französisch - Niederländisch - Polnisch - Russisch - Spanisch - Türkisch
    BF28 Interne und/oder externe Erhebung der Barrierefreiheit Durch das interne Qualitätsmanagement im Rahmen von Audits.
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
  • Ausbildung anderer Heilberufe

    Keine Ausbildungen bekannt

  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Ärztlicher Dienst, Pflegedienst, Verwaltung, Betriebsrat, Beschwerdebeauftragte (halbjährlich)
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Ärztlicher Dienst, Pflegedienst, Verwaltung, Betriebsrat, Beschwerdebeauftragte (halbjährlich)

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.