Kreiskrankenhaus Prignitz, Perleberg

261200106
Zufriedenheit
-%

Parkplatz vorhanden
Rollstuhlgerecht
Dolmetscher vorhanden
  • Allgemeine Informationen
    Träger Kreiskrankenhaus Prignitz gemeinnützige GmbH
    Trägertyp öffentlich
    Psychiatrisch Ja
    Lehrkrankenhaus Ja
    Gemeinde Perleberg
    Gemeindebevölkerung 12.106 Personen
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 368
    Vollstationäre Fälle 14.338
    Teilstationäre Fälle 246
    Ambulante Fälle 22.698
    Krankenhausbetten
    vollstationäre Fälle
    teilstationäre Fälle
    ambulante Fälle
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
    Bei Bedarf erfolgt eine Beratung zu Pflegeschwerpunkten des Patienten. Im Rahmen des PfiFf-Projektes (Pflege in Familien fördern) werden Einzel- u. Gruppenschulungen für pflegende Angehörige angeboten. Weiterhin führt die psychiatrische Klinik ausgedehnte
    MP04 Atemgymnastik/-therapie
    Nach Operationen, bei Pneumonien, in der Palliativmedizin sowie bei anderen Erkrankungen wird die Atemgymnastik nach Standard durch die Physiotherapie durchgeführt. Im Rahmen der pflegerischen Maßnahmen erfolgen Atemübungen.
    MP05 Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
    Unter Anleitung qualifizierter Physiotherapeuten werden Babyschwimmkurse angeboten. Des Weiteren werden von einer zertifizierten Trainerin aus der Kinderkrankenpflege Kurse f. Babymassage u. Tragetuchberatung durchgeführt.
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
    Rehabilitationsberatung durch den Sozialdienst des Hauses
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
    Betreuung von Sterbenden unter Einbeziehung der Angehörigen und der Krankenhausseelsorge, Trauerbegleitung, Palliativzimmer, Abschiedsraum
    MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik
    durch speziell ausgebildetes Personal in der Physiotherapie (Aquafitness, Babyschwimmen usw.)
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie
    durch speziell ausgebildetes Personal in der Psychiatrie und Pädiatrie
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
    durch speziell ausgebildetes Pflegepersonal und Physiotherapeuten für Patienten mit Hemiparese
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
    Schulung zu Ernährungsfragen durch die Diätassistenten, Beratung zum Umgang mit Spritzen, zur Blutzuckermessung, zur Spritztechnik und der Haut- und Fußpflege durch das Pflegepersonal unter Einbindung der medizinischen Fußpflege im Haus (Podologin)
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung
    Beratung von Patienten durch das Ernährungsteam (Arzt, Diätassistenten, Pflegekräfte)
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
    Für jeden Patienten wird der nachstationäre Unterstützungsbedarf gemäß einer Punkteskala erhoben. Durch 5 hauptamtliche, speziell geschulte Pflegekräfte werden in Zusammenarbeit mit der Station und den Sozialarbeitern die notwendigen Maßnahmen koordiniert
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie
    Alltagspraktisches Training, Küchentraining, Genusstherapie, kognitives Training, integrierte sensorische Therapie
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
    Im Rahmen der Betreuung von fallspezifischen und pflegeintensiven Patientengruppen bietet die Zimmer-Pflege eine gute Basis. Fallbesprechungen finden im Rahmen der täglichen Visiten, Pflegevisiten sowie in interdisziplinären Teamberatungen statt.
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
    Werden durch die teilzeitangestellten Hebammen im Rahmen ihrer freiberuflichen Tätigkeit durchgeführt, Flyer liegen auf der Station aus
    MP21 Kinästhetik
    Kinästhetik-Grund- und Aufbaukurse werden für das pflegerische Personal mit dem Ziel durchgeführt, Patienten und dem Pflegepersonal eine Pflege nach kinästhetischen Grundsätzen zu ermöglichen.
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
    Kontinenztraining und -beratung wird schwerpunktmäßig in der Klinik für Geriatrie angeboten. Die Klinik für Gynäkologie bietet die urodynamische Sprechstunde an.
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
    Kreative Therapie (u. a. Arbeiten mit Ton, Speckstein), Holzarbeiten, Korbarbeiten, Maltherapie
    MP24 Manuelle Lymphdrainage
    Bei ärztlicher Anordnung wird die Lymphdrainage durch die Physiotherapie durchgeführt. Die angeordnete Kompressionswicklung erfolgt durch das Pflegepersonal.
    MP25 Massage
    MP26 Medizinische Fußpflege
    Bei Bedarf und in Absprache mit Patienten bzw. Angehörigen, insbesondere bei Diabetikern und Patienten mit stark verformten Fußnägeln, wird eine medizinische Fußpflege durch eine im Haus ansässige Podologin organisiert.
    MP28 Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
    Anwendung, z. B. in der Geburtshilfe in Form von Quarkwickeln und Johanniskrautvorlagen, z. B. in der Pädiatrie als rationale Phytotherapie mit wissenschaftlich evaluierten Pflanzenextrakten, in Form von Auflagen und (Teil-)Bädern und als Ernährungs-, Bew
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
    Manualtherapie als Angebot der Physiotherapie
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie
    Die physiotherapeutischen Behandlungen erfolgen auf allen Stationen und in speziellen Übungs- und Behandlungsräumen. Das gesamte Behandlungsspektrum kann auch ambulant wahrgenommen werden. Zu den vielfältigen Angeboten zählen Massagen, Extensionsbehandlun
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
    Erfolgt nach ärztlicher Anordnung für stationäre und ambulante Patienten. Zum Angebot der Physiotherapie gehören neben der Krankengymnastik nach Bobath auch Säuglingsgymnastik und Wassergymnastik im Bewegungsbecken.
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
    Zur Mobilisierung, Kräftigung und Erhaltung des körperlichen Wohlbefindens bietet die Physiotherapie die Kurse Aquafitness und Rückenschule an. Die genannten Kurse sind von den Krankenkassen zugelassen und werden für Mitglieder als anerkannte Präventionsm
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst
    In der psychiatrischen Klinik werden umfassende psychologische und psychotherapeutische Leistungen erbracht. Das Spektrum umfasst u.a. kognitive Verhaltenstherapie, spezifische Suchttherapie und neuropsychologische Leistungsdiagnostik mit ganzheitlicher s
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
    Werden für stationäre und ambulante Patienten auf ärztliche Anordnung, für Selbstzahler und als Präventionsangebot der Krankenkassen durch die Physiotherapie angeboten.
    MP36 Säuglingspflegekurse
    Anleitung der Mütter erfolgt durch Pflegepersonal oder Hebammen bei der täglichen Neugeborenenpflege
    MP37 Schmerztherapie/-management
    Erfolgt auf ärztliche Anordnung gemäß eines Standards nach Operationen, bei großen Wunden, Rheumatikern, onkologischen und palliativmedizinischen Patienten sowie bei Schmerzbeobachtungen und starken Schmerzäußerungen.
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
    Bei Bedarf werden Patienten und Angehörige zu Besonderheiten in der Pflege und Versorgung wie spezielle Lagerung, Wund- und/oder Stomaversorgung u.a. durch das Pflegepersonal beraten und angeleitet.
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie
    z. B. autogenes Training und progressive Muskelentspannung
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
    Unterwassergeburt
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
    Beratung von Patienten, Angehörigen, Mitarbeitern ambulanter und stationärer Pflegedienste einschließlich des eigenen Pflegepersonals, z. B. zur Prophylaxe und Maßnahmen bei Dekubitalgeschwüren und Wunden, zur Stomaversorgung, Beratung von Diabetikern sow
    MP43 Stillberatung
    Erfolgt durch Hebammen, das Pflegepersonal und die Ärzte der Gynäkologie und Pädiatrie im Rahmen der täglichen Betreuung
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
    Sprach- und Stimmschulungen durch eine Logopädin, vor allem für Patienten nach Schlaganfall
    MP45 Stomatherapie/-beratung
    Versorgung durch speziell geschultes Pflegepersonal, Beratung für Angehörige kann vereinbart werden
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
    Wird durch den Sozialdienst und in Ausnahmefällen durch den Pflegedienst über Sanitätshäuser realisiert.
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    Gelkissen, die sowohl als Kühlakku und auch als Wärmekissen zum Einsatz kommen, werden nach ärztlicher Anordnung und bei entzündlichen Schwellungen angewendet.
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
    durch speziell ausgebildetes Personal in der Physiotherapie und durch die bei uns im Haus angestellten Hebammen
    MP51 Wundmanagement
    Versorgung chronischer Wunden, wie Dekubitus, diabetische Füße und Ulcus cruris, durch hausinternes Wundmanagement (speziell geschultes Pflegepersonal, Arzt)
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
    Schwerpunktmäßig in der psychiatrischen Klinik und in der Pädiatrie
    MP55 Audiometrie/Hördiagnostik
    Bei allen in unserem Krankenhaus geborenen Kindern wird bis zum 3. Lebenstag ein Hörscreening durchgeführt.
    MP56 Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
    In der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie findet sowohl im stationären als auch im teilstationären Bereich ein soziales Training statt.
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining
    Kognitives Training wird sowohl im stationären als auch im teilstationären Bereich der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie durchgeführt.
    MP63 Sozialdienst
    Unser Sozialdienst ist sowohl im somatischen als auch im psychiatrischen Bereich unterstützend tätig und arbeitet eng mit den Entlassungsmanagern zusammen.
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
    Informationsveranstaltungen (z. B. MS-Tag, Herztag), Vorträge, Besichtigung und Führung Kreißsaal, Informationsabende für werdende Eltern, Midsommarfest, Hospiz- und Palliativtag, Aktivitäten zur Woche der Wiederbelebung, Pflegekurse
    MP65 Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
    Nach der Entbindung ist die Unterbringung in speziell eingerichteten Familienzimmern möglich. Bei der stationären Behandlung von Klein- und Vorschulkindern sowie bei schweren/chronischen Erkrankungen ist die Mitaufnahme eines Elternteil möglich.
    MP66 Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
    z. B. Therapie des facio-oralen Traktes, Schlucktherapie, Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege
    Die Zusammenarbeit mit stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen, der Kurzzeitpflege sowie der Tagespflege erfolgt patientenbezogen über das Entlassmanagement und die Pflegenden der Stationen.
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    Im Empfangsbereich aller Stationen des Hauses (mit Ausnahme der Intensiv- und Kinderstation) befinden sich bequeme Sitzgruppen, eingerahmt von Galerien, die durch die Schüler der Gymnasien des Landkreises gestaltet werden. Der Empfang von Rundfunksendern
    NM02 Ein-Bett-Zimmer
    Ein-Bett-Zimmer sind auf den bettenführenden Stationen vorhanden (außer Klinik für Kinder- und Jugendmedizin)
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer
    In der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin sind Eltern-Kind-Zimmer vorhanden.
    NM07 Rooming-in
    Standardmäßig ist Rooming-in im Bereich der Geburtshilfe möglich.
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)
    In der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin können Begleitpersonen in den speziellen Mutter-Kind-Zimmern untergebracht werden. Auf den anderen Stationen ist bei Bedarf die Aufnahme von Begleitpersonen möglich.
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer
    Zwei-Bett-Zimmer sind auf allen bettenführenden Stationen vorhanden.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
    Alle Patientenzimmer (mit Ausnahme der geschlossenen Station Psychiatrie) sind mit wandmontierten Fernsehgeräten ausgestattet. Der Empfang von Fernsehsendungen sowie weiterer Angebote des Klinikinformationskanals ist kostenlos, Kopfhörer sind gegen eine g
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer
    WLan ist in allen Stationen, außer Psychiatrie und Intensivstation über ein WLAN-Ticket verfügbar und kostet für 5 Tage 2 €. In allen Zimmern des Krankenhauses ist entsprechend der Empfangsmöglichkeiten des öffentlichen Netzes ein Internetanschluss über
    NM17 Rundfunkempfang am Bett
    Der kostenlose Rundfunkempfang ist an allen Betten des Hauses (mit Ausnahme der geschlossenen Station der Klinik für Psychiatrie) möglich.
    NM18 Telefon am Bett
    Auf Wunsch der Patienten kann ein tragbares Telefon freigeschaltet werden. Dafür wird eine Kaution in Höhe von 10,00 € erhoben.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
    Alle Patientenzimmer (mit Ausnahme der Psychiatrie, Kinder- und Intensivstation) sind mit Schränken, die ein verschließbares Wertfach enthalten, ausgestattet. Für die Schlüssel der Wertfächer wird eine Kaution von 5,00 € erhoben.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
    In unmittelbarer Nähe des Krankenhauses sind ausreichend kostenlose Parkplätze einschließlich Behindertenparkplätze vorhanden. Unmittelbar vor dem Krankenhauseingang befinden sich weitere Behindertenparkplätze sowie Kurzzeitparkplätze.
    NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad
    Das Bewegungsbad in der Physiotherapie wird für die stationäre sowie für die ambulante Therapie und Prophylaxe (Prävention) genutzt.
    NM42 Seelsorge
    Unabhängig vom Glauben steht den Patienten und Angehörigen sowie den Mitarbeitern ein Krankenhausseelsorger zur Verfügung. Termine können über die Stationsschwester oder telefonisch vereinbart werden.
    NM48 Geldautomat
    Geldautomat im Eingangsbereich vorhanden
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen
    Für Patienten, Angehörige und die interessierte Öffentlichkeit werden thematische Veranstaltungen, wie z. B. Herztag, MS-Tag und Informationsabende für werdende Eltern angeboten. Die Veranstaltungstermine werden auf unserer Internetseite veröffentlicht.
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen
    MS-Selbsthilfegruppe, Selbsthilfegruppen im Bereich der Suchttherapie
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
    nach hauseigenem Kostform-Katalog
    NM68 Abschiedsraum
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA18 Hochfrequenzthermotherapiegerät
    AA21 Lithotripter (ESWL)
    AA22 Magnetresonanztomograph (MRT)
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA47 Inkubatoren Neonatologie
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
    AA69 Linksherzkatheterlabor
    AA70 Behandlungsplatz für mechanische Thrombektomie bei Schlaganfall
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    Braille-Beschriftung
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin
    Anforderung bei Bedarf
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
    BF24 Diätetische Angebote
    BF25 Dolmetscherdienst
    Anforderung bei Bedarf
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
    z.B. Russisch, Englisch, Arabisch, Albanisch, Bulgarisch
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten PD Dr. med. A. Neuhaus: Lehrauftrag an der Charité, Klinik für Psychiatrie, Charité Campus; OÄ DM K. Giese: Dozentin an der MHB; Dr. med. K. R. Wiebelitz: Lehrauftrag an der Ruhr-Universität Bochum
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Lehrkrankenhaus der MHB, Betreuung von Famulanten und PJ-Studenten
    FL09 Doktorandenbetreuung
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
    HB10 Entbindungspfleger und Hebamme
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsführer, Leitender Chefarzt, Pflegedienstleiterin, Personalleiterin, Betriebsratsvorsitzender, Qualitätsmanagementbeauftragte
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsführer, Leitender Chefarzt, Pflegedienstleiterin, Personalleiterin, Betriebsratsvorsitzender, Qualitätsmanagementbeauftragte
  • Prüfquoten

    Zuständiger Medizinische Dienst

    Der Medizinische Dienst ist ein Prüfdienst, der im Auftrag der gesetzlichen Krankenkassen die Abrechnungen und Leistungen von Einrichtungen wie Krankenhäusern überprüft. Das Ziel ist es, sicherzustellen, dass die erbrachten Leistungen medizinisch notwendig und sinnvoll sind und dass die Abrechnungen korrekt und transparent erfolgen. Die Arbeit des Medizinischen Dienstes soll dazu beitragen, die Qualität der medizinischen Versorgung zu gewährleisten und unnötige Kosten zu vermeiden.

    MD Berlin-Brandenburg
    Lise-Meitner-Straße 1
    10589 Berlin
    0302020231000
    info@md-bb.org
    0302020237000

    Prüfquoten

    Der Medizinische Dienst ist damit beauftragt, im Namen der gesetzlichen Krankenkassen die Rechnungen von Einrichtungen wie Krankenhäusern zu prüfen. Diese Prüfungen müssen sich an gesetzliche Regelungen halten. Der GKV-Spitzenverband muss die Daten zu diesen Prüfverfahren veröffentlichen, da er gesetzlich dazu verpflichtet ist. Die Ergebnisse der Prüfungen werden als Prüfquoten bezeichnet.

    2/2023 4/2022 3/2022
    Realisierte Prüfquote 8,86% 9,56% 9,67%
    Anteil nicht minderungsfähig 55,49% 55,83% 39,42%
    Anzahl abgeschlossene Prüfungen 328 163 208
    Anzahl Rechnungen nicht minderungsfähig 182 91 82
    Zulässige Prüfquote 10% 10% 15%
    Zulässige Aufschlagshöhe 25% 25% 50%
    Realisierte Prüfquote
    Anteil nicht minderungsfähig
    Anzahl abgeschlossene Prüfungen

    Bitte beachten Sie, dass die Prüfquoten dieser Einrichtung sich ausschließlich auf vollstationäre Behandlungsfälle und auf alle Standorte unter der IK-Nummer "261200106" beziehen. Die angegebenen Daten werden Quartalsweise erhoben und über den GKV Spitzenverband veröffentlicht.

  • Zuständiges Gesundheitsamt
    Landkreis Prignitz
    Gesundheitsamt
    Bergstraße 1
    19348 Perleberg
    03876-713 500
    gsa@lkprignitz.de

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Dobberziner Straße 112
19348 Perleberg

Kreiskrankenhaus Prignitz, Perleberg hat derzeit keine Jobs inseriert.

Veranstaltung hinzufügen

Wie war ihre Erfahrung mit dieser Einrichtung?
0%
0%
0%

Teilen auf

Kreiskrankenhaus Prignitz, Perleberg