Krankenhaus Martha-Maria Nürnberg

260950896 - 00
Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Martha-Maria Krankenhaus gGmbH
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 290
    Vollstationäre Fälle 14.978
    Teilstationäre Fälle 179
    Ambulante Fälle 10.095
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Es werden umfassende Betreuungs- und Beratungsangebote offeriert.
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Atemgymnastik und -Therapie werden von geschultem Personal durchgeführt.
    MP06 Basale Stimulation Das pädagogische und pflegerische Konzept wird individuell umgesetzt.
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung Der Sozialdienst unterstützt und berät in diesen Bereichen.
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Unser multiprofessionelles Palliativ-Team begleitet Sterbende und deren Angehörige auf ihren Wunsch hin. Ein zusätzlich ehrenamtliches Angebot ist die so genannte Sitzwache, die Sterbende und Schwerstkranke betreut und deren Angehörige unterstützt.
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie Speziell ausgebildete Therapeuten bieten vielfältige Leistungen im Rahmen der Therapie an.
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Das Konzept wird durch qualifiziertes Personal vor allem bei Schlaganfall-Patienten mit einer Halbseitenlähmung angewendet.
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Diabetes-Patienten werden durch unseren Diabetes-Berater individuell angeleitet, geschult und beraten. Die Medizinische Klinik hat ein zertifiziertes Diabetes-Zentrum für Typ-2-Diabetiker (Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG))
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Diätassistentinnen beraten die Patienten und stimmen das Speisenangebot auf die entsprechenden Bedürfnisse ab.
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie Die ergotherapeutischen Leistungen sind ein Teil des ganzheitlichen Behandlungskonzepts.
    MP21 Kinästhetik Das unter anderem ressourcenaktivierende Bewegungskonzept wird durch speziell geschulte Mitarbeiter in der Pflege durchgeführt.
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung Eine individuelle Beratung findet statt; u.a. durch einen speziell ausgebildeten Kontinenzmanager. In diesem Zusammenhang wird ein patientenbezogener Trainingsplan erstellt.
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie Diese Therapieformen werden vor allem in der Psychosomatischen Tagesklinik angewandt.
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Dieses Angebot unterstützt den Heilungsprozess bei vielfältigen Erkrankungen.
    MP25 Massage Verschiedene Massagetechniken werden individuell angeboten.
    MP26 Medizinische Fußpflege Medizinische Fußpflege wird bei Bedarf mit hinzugezogen.
    MP27 Musiktherapie Musiktherapie ist Teil unseres psychosomatisch-tagesklinischen Konzepts.
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie Manual-Therapie wird von entsprechend qualifizierten Mitarbeitern in der Physiotherapie angeboten.
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Physikalische Therapie gehört zu unserem multiprofessionellen Therapiekonzept.
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Physiotherapie und Krankengymnastik werden individuell, auf den Patienten abgestimmt, durchgeführt.
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Diese Leistungen werden von Psychologen bzw. Psychotherapeuten der Psychosomatik angeboten.
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik Diese Therapieformen dienen der Prävention und Behandlung von Rückenschmerzen sowie der Stärkung von beanspruchten Muskelpartien.
    MP37 Schmerztherapie/-management Ein multiprofessionelles und multimodales Konzept wird umgesetzt.
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen Angebote für z.B. Sturzprophylaxe, Stomaversorgung, häusliche Einzelberatung/Pflegekurse.
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie Entspannungstherapie wird vor allem in der Psychosomatik angeboten.
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Es werden onkologische Pflegevisiten durchgeführt. Mitarbeiter in der Pflege haben sich in verschiedenen Bereichen speziell qualifiziert.
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie Logopäden werden zur Stimm- und Schlucktherapie hinzugezogen.
    MP45 Stomatherapie/-beratung Speziell ausgebildete Stomatherapeuten leiten den Patienten bei der Stoma-Versorgung an. Eine umfassende Beratung und Unterstützung findet statt.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik Erfolgt bei Bedarf montags bis freitags über externe Sanitätshäuser.
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen Diese Anwendungen haben, nach entsprechender Indikation, einen positiven Einfluss auf das Krankheitsbild.
    MP51 Wundmanagement Ausgebildete Wundmanager bringen ihre Fachexpertise in die Therapie mit ein.
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Es erfolgt ein enger Austausch mit verschiedenen Selbsthilfegruppen.
    MP57 Biofeedback-Therapie Therapie wird in Kooperation angeboten.
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining Diese Trainings werden im Rahmen ergotherapeutischer Behandlungen durchgeführt.
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) Zusatzausbildung ist vorhanden.
    MP63 Sozialdienst Unser Sozialdienst organisiert und koordiniert frühzeitig die poststationäre, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete Versorgung des Patienten.
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Die Zusammenarbeit erfolgt hauptsächlich über unseren Sozialdienst, der mit den umliegenden Einrichtungen gut vernetzt ist.
    MP69 Eigenblutspende Eigenblutspende wird angeboten.
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Auf jeder Station befindet sich ein Aufenthaltsraum für Patienten und Besucher.
    NM02 Ein-Bett-Zimmer
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Alle Ein-Bett-Zimmer verfügen über ein separates Bad mit Dusche und WC.
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Sofern es die Belegungssituation zulässt, ist die Mitaufnahme einer Begleitperson möglich.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Alle Patientenzimmer sind mit einem separaten Bad mit Dusche und WC ausgestattet.
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer In jedem Patientenzimmer befindet sich ein Fernsehgerät, welches den Patienten kostenlos zur Verfügung steht. Die dafür benötigte Karte ist am Empfang erhältlich.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer Ein Internetzugang ist über das Patienten-WLAN möglich 1 Tag: 4 €, 3 Tage: 10€, 7 Tage: 20€). Für Patienten mit vereinbarter Wahlleistung Unterkunft ist dieses Angebot kostenlos.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Der Rundfunkempfang ist kostenfrei. Ein Klinik-Programm bietet spezielle Angebote, wie z.B. Live-Übertragung von Andachten oder Gottesdiensten.
    NM18 Telefon am Bett 10 Cent pro Einheit + Grundgebühr 1,50 Euro; Die dafür benötigte Karte ist am Empfang erhältlich.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer Für jeden Patienten steht ein Tresor im zugewiesenen Patientenkleiderschrank zur Verfügung.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Im krankenhauseigenen Parkhaus, Gebühren: 30 Minuten kostenlos, bis 1 Stunde 1,- Euro, bis 2 Stunden 2,50 Euro, bis 4 Stunden 5,50 Euro, ab 4 Stunden 9 Euro (Tageshöchstgebühr), Langzeitnutzer ermäßgter Tarif
    NM42 Seelsorge Das Team der Krankenhausseelsorge bietet u.a. seelsorgerisch-psychologische Unterstützung für Patienten, unabhängig von Kirchen- oder Religionszugehörigkeit bzw. persönlichen Glaubensüberzeugung.
    NM48 Geldautomat Ein Geldautomat der Sparkasse befindet sich im Foyer.
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen
    NM65 Hotelleistungen Eine Übersicht über die Leistungen ist auf der Homepage zu finden.
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) Auf Wunsch werden individuelle Speisen von unserem hauseigenem Küchenteam nach den Bedürfnissen der Patienten frisch zubereitet.
    NM68 Abschiedsraum Direkt im Krankenhaus gelegen.
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA21 Lithotripter (ESWL)
    AA22
    AA32 Szintigraphiescanner/ Gammasonde
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA50 Kapselendoskop
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
    AA69 Linksherzkatheterlabor
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung Wegeleitsystem im Haus und auf dem Klinikgelände.
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen Zu allen Bereichen ist ein barrierefreier Zugang möglich.
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin Können bei Bedarf hinzugezogen werden.
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung Demenzbeauftragte Pflegekraft mit entsprechenender Weiterbildung
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF23 Allergenarme Zimmer teilweise allergenarm; Ausstattung kann bei Bedarf entsprechend angepasst werden.
    BF24 Diätetische Angebote Bei Allergien bzw. Unverträglichkeiten können entsprechende Diäten angeboten werden.
    BF25 Dolmetscherdienst Für eine Vielzahl von Sprachen stehen Mitarbeiter für die Übersetzung zur Verfügung. Externe Dolmetscher können bei Bedarf hinzugezogen werden.
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
    BF32 Räumlichkeiten zur Religionsausübung vorhanden Raum der Stille, Eben-Ezer-Kirche auf dem Gelände des Diakoniewerks
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
    FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
    FL07 Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
    FL08 Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
    FL09 Doktorandenbetreuung
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Es werden die Ausbildung und der integrierte Studiengang Pflege Dual (in Kooperation mit der Evangelischen Hochschule Nürnberg) angeboten.
    HB03 Krankengymnast und Krankengymnastin/Physiotherapeut und Physiotherapeutin in Kooperation mit entsprechenden Berufsfachschulen
    HB06 Ergotherapeut und Ergotherapeutin in Kooperation mit entsprechenden Berufsfachschulen
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) Ausbildungsdauer 3 Jahre
    HB12 Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin (MTLA) in Kooperation mit entsprechenden Berufsfachschulen
    HB16 Diätassistent und Diätassistentin in Kooperation mit entsprechenden Berufsfachschulen
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz andere Frequenz
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Krankenhausleitungssitzung, Lenkungsteamsitzungen (u.a. Darmkrebszentrum, Kompetenz-Zentrum f. Koloproktologie; Referenz-Zentrum f. Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie, EndoProthetikZentrum d. Maximalversorgung, Kontinenz- u. Beckenbodenzentrum)
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz andere Frequenz
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Krankenhausleitungssitzung, Lenkungsteamsitzungen (u.a. Darmkrebszentrum, Kompetenz-Zentrum f. Koloproktologie; Referenz-Zentrum f. Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie, EndoProthetikZentrum d. Maximalversorgung, Kontinenz- u. Beckenbodenzentrum)

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Stadenstraße 58
90491 Nürnberg
Stadenstraße 58
90491 Nürnberg

Teilen auf