Klinikum Lippe GmbH

260570486 - 03

Mit Herz und Hightech

Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Klinikum Lippe GmbH (Gesellschafter Kreis Lippe)
    Trägertyp öffentlich
    Psychiatrisch Ja
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 107 320
    Vollstationäre Fälle 520 520
    Teilstationäre Fälle 577 577
    Ambulante Fälle 2.689 2.689
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung In der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie z. B. Feldenkrais
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung z.B. bei Diabetes mellitus, Anorexie, Lebensmittelunverträglichkeiten usw.
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie
    MP20 Hippotherapie/Therapeutisches Reiten/Reittherapie In der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie In der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie
    MP25 Massage
    MP27 Musiktherapie In der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie
    MP30 Pädagogisches Leistungsangebot Unterricht für schulpflichtige Kinder in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Erzieherinnen (Mo.-Fr.) in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie
    MP56 Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung In der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie
    MP62 Snoezelen Im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie
    MP63 Sozialdienst Nähere Informationen zu den Beratungs- und Unterstützungsangeboten des Sozialdienstes im Klinikum Lippe finden Sie unter: www.klinikum-lippe.de/patienten/fuer-patienten/sozialdienst.html
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    NM02 Ein-Bett-Zimmer
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
    NM62 Schulteilnahme in externer Schule/Einrichtung Schulversuch in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie
    NM63 Schule im Krankenhaus In der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) Darüber hinaus sind vielfältige Kombinationen aus Einzelkomponenten möglich
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA08 Computertomograph (CT)
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung Im gesamten Klinikbereich ist die Beschriftung von Abteilungen, Stationen, Funktionsbereichen, Serviceeinrichtungen usw. gut lesbar und kontrastreich gestaltet
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä. Rollstuhlfreundliche Toilette und Dusch als Ausstattungsmerkmal auf jeder Station in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Bad Salzuflen
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette Rollstuhlfreundliche Toiletten als Ausstattungsmerkmal auf jeder Station aber nicht im Zimmer in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Bad Salzuflen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen Rollstuhlgerechte Toiletten im Klinikum Lippe Detmold und Rollstuhlfreundliche Toiletten im Klinikum Lippe Lemgo und in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Bad Salzuflen
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin Wird im Bedarfsfall von extern hinzugezogen.
    BF13 Übertragung von Informationen in LEICHTE SPRACHE z.B. bei Patienteninformationsblättern, Patientenfragebögen, Verhaltensempfehlungen usw.
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen Informationen werden an vielen Stellen zusätzlich durch grafische Darstellungen vermittelt
    BF15 Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    BF24 Diätetische Angebote Individuelle Speisenangebote unter Berücksichtigung von Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten (z.B. Glutenfreie Kost, Konservierungsstofffreie Kost usw.)
    BF25 Dolmetscherdienst Bei Bedarf können über eine fremdsprachensortierte Kontaktliste der IHK-Detmold zu 36 Sprachen, von Afghanisch bis Vietnamesisch, einzelvertraglich zu regelnde Übersetzungen angeboten werden
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal z.B. Russisch, Englisch
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Akademisches Lehrkrankenhaus der Georg-August-Universität Göttingen. (http://www.klinikum-lippe.de/karriere/mitarbeiter-und-karriere/aus-und-weiterbildung.html)
    FL08 Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
    FL09 Doktorandenbetreuung Doktoranden werden bei ihrer Forschungstätigkeit für ihre Dissertation von einzelnen Fachkliniken unterstützt.
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
    HB02 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    HB03 Krankengymnast und Krankengymnastin/Physiotherapeut und Physiotherapeutin
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) Praktische Ausbildung im Klinikum in Kooperation mit einem überregionalen Weiterbildungsinstitut (angestrebter ärztlicher Hilfsberuf lt. DKG)
    HB12 Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin (MTLA)
    HB18 Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre) Praktische Ausbildung im Klinikum in Kooperation mit einem überregionalen Weiterbildungsinstitut
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsführung, Referat Qualitäts- & klinisches Risikomanagement, Pflegedirektion, Medizin-Controlling, Abteilungsleitungen
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsführung, Referat Qualitäts- & klinisches Risikomanagement, Pflegedirektion, Medizin-Controlling, Abteilungsleitungen

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Teilen auf