Johanniter-Krankenhaus Geesthacht (KH)

260100432 - 99

Das Johanniter-Krankenhaus Geesthacht ist eine Klinik der Grund- und Regelversorgung. Hier erhalten Sie einen Überblick über unser Leistungsangebot.

  • Allgemeine Informationen
    Träger Johanniter-Krankenhaus Geesthacht GmbH
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Ja
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 219 320
    Vollstationäre Fälle 11.034 11.034
    Teilstationäre Fälle 1.028 1.028
    Ambulante Fälle 5.588 5.588
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP02 Akupunktur Besondere Bedeutung hat die geburtsvorbereitende Akupunktur zur Verkürzung der Geburtsdauer (Eröffnungsphase). Die Akupunktur wird auch zur unterstützenden Behandlung in der Suchttherapie und zur Linderung psychosomatischer Beschwerden eingesetzt.
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Die Gesprächsgruppen und Seminare für Angehörige psychisch erkrankter Menschen finden sowie regelmäßige Treffen für pflegende Angehörige in Zusammenarbeit mit der AOK und der Uni Bielefeld
    MP05 Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern Zur Förderung der Entwicklung des Kindes wird das Babyschwimmen schon seit Jahren angeboten.
    MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik Es finden Gruppen- und Einzelbehandlung insbesondere nach Hüftoperationen und Wirbelkörperbrüchen statt.
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Bei Magen- und Darmerkrankungen, Zuckerkrankheit, Bluthochdruck, Übergewicht und Nahrungsmittelallergien erfolgt eine individuelle Beratung durch eine Diätassistentin.
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege Die Casemanagerin der Frauenklinik begleitet Patientinnen während ihrer Behandlung im Krankenhaus und gibt Hilfestellung für die Zeit danach. Es handelt sich hierbei um eine examinierte Pflegekraft mit entsprechender Weiterbildung.
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik Es kann zwischen Frauen- und Paarkursen gewählt werden.
    MP21 Kinästhetik Eine kontinuierliche Schulung wird nicht nur für die Pflegekräfte des Hauses, sondern auch für pflegende Angehörige durch eine fest angestellte Kinästhetiktrainerin angeboten.
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung In Ergänzung zur Kontinenzsprechstunde gibt es ein regelmäßiges Beckenbodentraining unter Anleitung einer erfahrenen Hebamme.
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Lymphdrainage nach Brustentfernungen, Wärmebehandlungen bei HWS- und LWS Syndrom und Migräne gehören zum Leistungsumfang.
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Für die Behebung von Gangunsicherheiten ist unsere Gangschule zuständig.
    MP37 Schmerztherapie/-management Patienten werden postoperativ durch ein spezielles Schmerzmanagement begleitet. Das Krankenhaus verfügt neben einem ärztlichen Schmerztherapeuten über besonders geschultes Pflegepersonal.
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen Hebammensprechstunde, Wassergymnastik für Schwangere, Rückbildungsgymnastik, aufbauende Beckenbodengymnastik stellen hier die Kernangebote dar.
    MP43 Stillberatung Ausgebildete Still - und Laktationsberaterinnen unterstützen Mütter mit Stillschwierigkeiten.
    MP45 Stomatherapie/-beratung Es erfolgt eine nicht produktgebundene professionelle Stomabetreuung.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik Im Fokus steht hier die Versorgung komplizierter Knochenbrüche und Gelenkschäden mit Schienen und Prothesen.
    MP51 Wundmanagement Bei chronischen Wunden und Wundheilungsstörungen nach der Operation hilft das interdisziplinäre Wundteam. Regelmäßige Fallkonferenzen und strukturierte Fort- und Weiterbildung sichern den Behandlungserfolg.
    MP63 Sozialdienst Hauptsächlich ältere Patienten sollen eine Hilfestellung für die Zeit nach dem Krankenhausaufenthalt erhalten. Die Unterstützung besteht in der Vermittlung ambulanter Pflegedienste, der Antragstellung bei Unterbringung in einem Alten- und Pflegeheim sowie
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Regelmäßig finden Patientenforen zu aktuellen Themen und der Behandlung von einzelnen Erkrankungen statt.
    MP65 Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien ein Intesivbabybett, somit ist eine Verlegung nicht in ein Kinderkrankenhaus nicht nötig.
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum auf allen Stationen
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle als Wahlleistung buchbar
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer Zwei Familienzimmer stehen auf der Entbindungsstation für die jungen Familien zur Verfügung, um sich in Ruhe kennen zulernen und aneinander zu gewöhnen. Jederzeit können die 3- und 2-Bettzimmer der Station 7 in weitere Familienzimmer umgebaut werden.
    NM07 Rooming-in ist eine Selbstverständlichkeit in der Geburtshilfe
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Bei Kindern bis sieben Jahren werden die Kosten von der Krankenkasse getragen. In anderen Fällen müssen die zusätzlichen Kosten selbst getragen werden.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle als Wahlleistung buchbar
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Alle Zwei-Bett-Zimmer sind mit einem TV-Gerät ausgestattet, ebenso die Aufenthaltsräume. In allen anderen Patientenzimmern ist das Aufstellen eines eigenen Geräts möglich.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer kostenpflichtiges W-LAN im gesamten Krankenhaus. 10,00 € für 2000 MB - nicht täglich
    NM17 Rundfunkempfang am Bett ja
    NM18 Telefon am Bett
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer Für alle Zwei-Bett-Zimmer wird ein Tresor kostenlos angeboten.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Die Parkplätze können kostenlos genutzt werden.
    NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad ja
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unsere Grünen Damen und unser Grüner Herr sind ehrenamtlich im gesamten Haus unterwegs
    NM42 Seelsorge Seelischen Beistand leisten eine evangelische Pastorin und ein Priester der katholischen Kirche.Zudem verfügt das Krankenhaus über einen „Raum der Stille“.
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen regelmäßig finden Patientenforen zu unterschiedlichste Themen statt
    NM65 Hotelleistungen Ein Getränkeautomat steht in der Eingangshalle und bietet Kaffee, Tee, Softdrinks, Suppen und kleine Snacks
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA23 Mammographiegerät
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA69 Linksherzkatheterlabor
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF23 Allergenarme Zimmer
    BF24 Diätetische Angebote
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Beginn in 2011
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Neueinstellungen erfolgen zum 01. August des Jahres. Insgesamt 15 Schülerinnen und Schüler beginnen jedes Jahr ihre Ausbildung. Die theoretische Ausbildung findet in der Krankenpflegeschule des BG Klinikum Hamburg statt.
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz andere Frequenz
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsführung, ärztliche Direktion, Pflegedirektion
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz andere Frequenz

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Förderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung Prototype Fund Open Knowledge Foundation Deutschland

Unterstützer:

KRT Medical Solutions GmbH & Co. KG