Universitäts-Herzzentrum Freiburg - Bad Krozingen

260833450 - 99

Spitzenmedizin mit Herz.

Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Universitäts-Herzzentrum Freiburg • Bad Krozingen GmbH (Universitätsklinikum Freiburg AöR und Benedikt Kreutz Rehabilitationszentrum für Herz- und Kreislaufkranke Bad Krozingen e.V.)
    Trägertyp unbekannt
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 128
    Vollstationäre Fälle 5.307
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 14.763
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP06 Basale Stimulation Die Mitarbeiter der Pflege nutzen die basale Stimulation, um mit schwerkranken Patienten mit Hilfe elementarer Mittel (z.B. Stimulation durch Musik, Berührungen etc.) in Kontakt zu treten. Hierzu finden regelmäßig Aus- und Fortbildungen für die Pflege im
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie Die gezielte Bewegungstherapie bei Patienten mit Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienzgruppe) verbessert die Herz- und Kreislaufsituation dieser Patienten und damit deren Lebensqualität. Sie ist neben der medikamentösen Behandlung eine entscheidende Säule
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Herzerkrankungen sind häufig mit Nebenerkrankungen verbunden, die durch Diät gezielt beeinflusst werden können. Aus diesem Grund ist es für uns selbstverständlich, dass eine eigene Diät- und Ernährungsberatung einen wichtigen Anteil an der Patientenberatu
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Die Entlassung aus unserer Klinik erfolgt nach einem Konzept, das sich am Nationalen Expertenstandard Entlassmanagement orientiert. Bei weiter gehendem Pflege- und/oder Beratungsbedarf werden der Sozialdienst und/oder Mitarbeiter des Patienten-Information
    MP21 Kinästhetik In Kinästhetik geschulte Pflegende können mit diesem Ansatz Patienten gezielt in den Aktivitäten des täglichen Lebens wie Essen, Körperpflege, Fortbewegungen usw. unterstützen. Am Standort Bad Krozingen werden für alle Mitarbeiter der Pflege Schulungen du
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Behandlung von Herz- und Kreislaufkranken bietet die Physiotherapie vielfältige Angebote, beispielsweise Manuelle Therapie, KG-Behandlung auf neurophysiologischer Basis (PNF, Bobath), Massage, Atemtherapie, ambulant
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Bei der ganzheitlichen Behandlung von Herzerkrankungen spielt die psychologische Betreuung unserer Patienten eine wichtige Rolle. Ausgebildete Psychologen stehen unseren Patienten zur akuten Hilfestellung, ggf. auch zur langfristigen Begleitung, zur Verfü
    MP37 Schmerztherapie/-management Unter der Leitung der Abteilung für Anästhesie ist ein zertifiziertes Konzept zur standardisierten Akutschmerztherapie etabliert. Ärztliche und pflegerische Mitarbeiter werden regelmäßig geschult. Die Zertifizierung durch den TÜV Rheinland wird seit 2008
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Seit November 2007 existiert ein Patienten-Informations-Zentrum am Standort Bad Krozingen, in dem erfahrene Pflegekräfte ausführliche Beratung und Information zur Erkrankung und zur langfristigen Erhaltung der Gesundheit - auch nach der Entlassung oder fü
    MP51 Wundmanagement Neben der ärztlichen Expertise stehen speziell ausgebildete Pflegekräfte für die Beratung und Behandlung bzgl. der Versorgung chronischer Wunden zur Verfügung, die sich am aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand sowie am Expertenstandard „Pflege von Me
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Es existiert eine intensive Zusammenarbeit mit den Koronarsportgruppen der Umgebung sowie die Betreuung einer Koronarsportgruppe am Standort Bad Krozingen. Weitere intensive Beziehungen gibt es zur Selbsthilfegruppe für herzkranke Patienten in Freiburg (S
    MP63 Sozialdienst Unsere Mitarbeiter im Sozialdienst stehen mit qualifizierten Antworten auf alle Fragen zur Kranken-, Sozial-, Rentenversicherung, sowie ggf. zur Anschlussheilbehandlung und zu Fragen der häuslichen Pflege und Versorgung mit Heil- und Hilfsmitteln zur Verf
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Ist die professionelle Nachbetreuung nach der Entlassung erforderlich, fungiert unser Sozialdienst für alle organisatorischen Fragen als Ansprechpartner. Im ärztlichen Entlassbrief sowie einem Pflegeverlegungsbericht sind alle Informationen zur weiteren B
    MP69 Eigenblutspende Es werden zwei autologe Hämotherapieverfahren angeboten: Die Aufbereitung und Rückgabe von intraoperativ gesammeltem Eigenblut mittels Cell-Saver und die Durchführung von präoperativen Eigenblutspenden.
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Jede Station verfügt über einen Bereich, in dem Patienten sich aufhalten oder Besuch empfangen können.
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Auf der Privatstation stehen 45 und auf den Allgemeinstationen 3 Einzelzimmer - jeweils mit eigener Nasszelle - zur Verfügung. Von wenigen Ausnahmen abgesehen verfügen die Patientenzimmer über rollstuhlgerechte Nasszellen.
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Die Unterbringung einer Begleitperson ist nach Absprache abhängig von der aktuellen Bettenbelegung möglich.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Alle Zimmer verfügen über eine eigene Nasszelle mit Toilette.
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Sämtliche Patientenzimmer (außer auf den Intensivstationen) sind mit einem Fernsehgerät ausgestattet. Dieser Service ist für die Patienten kostenlos.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer Es existieren Internetterminals, die kostenfrei genutzt werden können. Teilweise sind Patientenzimmer mit Internetzugang ausgestattet und eine Zugangsmöglichkeit W-LAN für Gäste ist verfügbar.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Rundfunkempfang am Bett ist möglich und kostenlos.
    NM18 Telefon am Bett In allen Patientenzimmern stehen Telefone bereit. Jeder Patient erhält bei Aufnahme eine Telefonnummer, unter der er erreichbar ist. Am Empfang ist eine Chipkarte erhältlich, mit der ohne Voranmeldung und Vorauszahlung selbst telefoniert werden kann. Die
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer Die Schränke in den Patientenzimmern sind abschließbar. Für besondere Wertsachen kann das Wertsachendepot an unserem Empfang genutzt werden.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Parkplätze stehen auf dem Klinikgelände kostenlos zur Verfügung.
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Wir betrachten es als besonderen Service und als Stärke unseres Hauses, dass Patienten persönlich empfangen und auf die Stationen begleitet werden. Im Bedarfsfall werden die Patienten auch zu Untersuchungen begleitet. Diese Leistungen werden durch hauptam
    NM42 Seelsorge Die Krankenhaus-Seelsorge wird von der evangelischen und katholischen Kirche angeboten. Sie bietet unseren Patienten und ihren Angehörigen während Ihres Aufenthaltes Begleitung und Unterstützung an.
    NM48 Geldautomat An der Hauptkasse besteht die Möglichkeit, mit der EC-Karte Bargeld abzuheben.
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen In unserem Patienten-Informations-Zentrum (PIZ) werden neben der individuellen Beratung regelmäßig Informations-veranstaltungen zu Schwerpunktthemen angeboten. Das Patienteninformationszentrum steht allen Interessierten von intern und extern zur Verfügun
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Die 2010 gegründete Selbsthilfegruppe „ICD Südbaden“ trifft sich regelmäßig. Die Mitglieder sind jüngere und ältere Menschen mit implantiertem Defibrillator (ICD), sowie deren Angehörige. Im PIZ erhält man weitere Informationen zu der Selbsthilfegruppe.
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) Der wöchentlich wechselnde Speiseplan bietet abwechslungsreiche Gerichte, zwischen denen die Patienten frei wählen können, falls keine bestimmte Diät vorgesehen ist. Die Pflegekräfte auf den Stationen fragen nach individuellen Wünschen und geben diese an
    NM67 Andachtsraum Der Andachtsraum im 1. OG ist ein Raum zum Beten, ein Raum der Stille und ein Raum zum Atem holen für Leib und Seele. Er steht allen rund um die Uhr offen.
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA15 Gerät zur Lungenersatztherapie/-unterstützung
    AA22
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
    AA69 Linksherzkatheterlabor
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung Die Aufzüge sind teilweise mit Sprachansage ausgestattet.
    BF05 Blindenleitsystem bzw. personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen Sehbehinderte und blinde Menschen erfahren personelle Unterstützung durch die Mitarbeiter der Pflege und Stationsassistenz.
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä. Im Helmut-Roskamm-Haus sind alle Zimmer mit rollstuhlgerechter Dusche und Toilette ausgestattet.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette Patientenzimmer mit rollstuhlgerechter Toilette stehen zur Verfügung.
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen Unsere Service-Einrichtungen sind mit dem Rollstuhl erreich- und bedienbar.
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug Unsere Aufzüge sind aus dem Rollstuhl heraus bedienbar.
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen Entsprechende Toiletten stehen an zentralen Plätzen zur Verfügung.
    BF11 Besondere personelle Unterstützung Individuelle personelle Unterstützung wird durch verschiedene Berufsgruppen bedarfsgerecht geleistet: Pflege, Stationsassistenz, Patientenbegleitdienst, Alltagsassistenz.
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen Piktogramme werden in ausgewählten Bereichen zur Erleichterung der Orientierung eingesetzt.
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung Bei Bedarf können ausgebildete ehrenamtliche Alltagassistenten zur individuellen Betreuung von Patienten mit kognitiven Einschränkungen eingesetzt werden. Diese Einsätze erfolgen über eine Kooperation mit einer regional ansässigen Sozialstation.
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) Alle Betten sind elektrisch verstellbar. Sonderausstattungen sind verfügbar.
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische Tischverlängerungen und Inventar für besonders übergewichtige Patienten sind im OP-Bereich verfügbar.
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße Röntgenaufnahmen sind auch für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße möglich.
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten Entsprechende Körperwaagen, Blutdruckmanschetten und Transportstühle sind verfügbar.
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter Hilfsmittel zur Unterstützung der Mobilität sind auf allen Stationen verfügbar und werden vom Pflegepersonal eingesetzt.
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe Diverse Hilfsmittel stehen den Pflegekräften zur Verfügung und werden im Bedarfsfall angewendet.
    BF24 Diätetische Angebote Unser Haus bietet Diätberatung und Möglichkeiten zur individuell angepassten Zusammenstellung der Mahlzeiten an.
    BF25 Dolmetscherdienst Falls erforderlich, organisiert das Abteilungspersonal den Einsatz eines von extern hinzugezogenen Dolmetschers.
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal Mitarbeiter mit Fremdsprachenkenntnissen stellen diese bei Bedarf während ihrer Dienstzeiten zur Verfügung. Hierzu existiert eine zentrale Ansprechpartnerliste.
    BF27 Beauftragter und Beauftragte für Patienten und Patientinnen mit Behinderungen und für „Barrierefreiheit" Beratung von Patienten und Mitarbeiter durch Beauftragte für Menschen mit Behinderung
    BF32 Räumlichkeiten zur Religionsausübung vorhanden Ein Raum der Stille bzw. neutraller Gebetsraum im ersten Obergeschoss
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
    FL05 Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien
    FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
    FL07 Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
    FL08 Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
    FL09 Doktorandenbetreuung
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Ausbildungsmöglichkeiten existieren in Kooperation mit dem Bildungshaus Pflege in Bad Krozingen (http://www.bildungshauspflege.de) und der Akademie für Medizinische Berufe des Universitätsklinikums Freiburg (http://www.uniklinik-freiburg.de/karriere/ausbi
    HB15 Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA) Ausbildungsmöglichkeiten existieren in Kooperation mit der Akademie für Medizinische Berufe des Universitätsklinikums Freiburg (http://www.uniklinik-freiburg.de/karriere/ausbildung/akademie-fuer-medizinische-berufe.html)
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz andere Frequenz
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Projekt-, Prozess-, und Qualitätsmanagement (Stabstelle der Geschäftsführung) und Verwaltungsdirektion
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz andere Frequenz
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Projekt-, Prozess-, und Qualitätsmanagement (Stabstelle der Geschäftsführung) und Verwaltungsdirektion

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.