Stadtkrankenhaus Korbach

260620670
Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Hessenklinik Stadtkrankenhaus Korbach gGmbH
    Trägertyp öffentlich
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 228 320
    Vollstationäre Fälle 11.059 11.059
    Teilstationäre Fälle 0 0
    Ambulante Fälle 17.350 17.350
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
    In monatlich stattfindenden medizinischen Vorträgen informieren Ärzte die interessierte Öffentlichkeit über Prävention, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten verschiedener Erkrankungen. Vierteljährlich wird ein Gesprächskreis für Angehörige von Schlaganfa
    MP04 Atemgymnastik/-therapie
    Es werden Atemtherapie bei Intensivpflegepatienten, Asthmatikern, Patienten mit Lungenentzündung, Rippenfraktur und krankheitsspezifische Präventionsprogramme angeboten.
    MP05 Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
    Mehrmals wöchentlich werden Kurse zum Babyschwimmen im krankenhauseigenen Bewegungsbad angeboten.
    MP06 Basale Stimulation
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
    Hospizdienst im Hause, Abschiedsraum
    MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik
    Das Krankenhaus verfügt über ein eigenes Bewegungsbad. Hier werden u. a. Präventionskurse nach § 20 SGB V (z. B. Aquafit) sowie Wassergymnastik in Einzelanwendung angeboten.
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie
    Es werden Gesundheits- und Rehabilitationssport sowie Gerätetraining angeboten.
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
    Die Bobath-Therapie wird in der Physiotherapie durchgeführt und ist ein integraler Bestandteil des Pflegekonzeptes.
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
    Wird von speziell geschulten Diabetesberatern und Diätassistenten durchgeführt.
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung
    Der Chefarzt der Inneren Medizin besitzt die Zusatzqualifikation als Ernährungsmediziner. Die Diätassistentin des Krankenhauses führt erkrankungsspezifische Ernährungsberatungen durch.
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
    Im Rahmen des Entlassungsmanagement ist unter Einsatz zusätzlicher Personal- und Organisationsressourcen das Case Management - unser so genanntes KOMPASS© Team - etabliert (siehe Punkt MP 17).
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie
    Die im Rahmen der Geriatrie etablierte Ergotherapie steht den Patienten aller Abteilungen zur Verfügung.
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
    Zur Optimierung der nachstationären Versorgung wird das Konzept des Case Managements umgesetzt. Durch zielgerichtete Koordination und frühzeitige Kommunikation aller Beteiligten werden Versorgungslücken vermieden sowie die Kontinuität und Qualität der Nac
    MP21 Kinästhetik
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
    Die Beratungsgruppe für Inkontinenz- und Stomatherapie berät Patienten und Angehörigen u. a. über Methoden und Hilfsmittel, die Betroffenen helfen, das Leben mit der Inkontinenz (Blasen- und Darmschwäche) zu erleichtern.
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
    MP24 Manuelle Lymphdrainage
    Es werden Lymphdrainage in der Traumatologie, Onkologie und dazugehörige Bandagierung und Kompression angeboten.
    MP25 Massage
    Es werden klassische Massagetherapie sämtlicher Körperteile (Rücken, Arme, Beine, Ganzkörper), Schröpfkopfmassage, Bindegewebsmassage angeboten.
    MP27 Musiktherapie
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie
    Es werden Elektrotherapie (Interferenz, Diadynamisch, Galvanisation, Iontophorese, Hochvolt), Ultraschall, Phonophorese, Lasertherapie und Inhalationstherapie angeboten. Diese Leistung wird unter der Leitung des Chefarztes der Chirurgie, der über die Qual
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
    Es werden Manuelle Therapie, Bobath-Therapie, Schlingentisch und Medizinische Trainingstherapie (MTT) angeboten.
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
    Als lizensierter Anbieter von Präventionskursen ist die Physiotherapie von allen Kostenträgern anerkannt. Es werden kontinuierlich verschiedene Kurse angeboten (z. B. Wassergymnastik, Rückenschule, Nordic Walking). Eine Informationsbroschüre kann beim Kra
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
    Rückenschule wird in der Physiotherapie als Präventionskurs nach § 20 SGB V sowie als Individualtherapie angeboten.
    MP37 Schmerztherapie/-management
    Die Akutschmerztherapie erfolgt nach einem interdisziplinären Schmerzkonzept.
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
    Am Krankenhaus etabliert sind Beratungsgruppen für Schlaganfall und Diabetes. Eine Informationsbroschüre kann beim Krankenhaus angefordert werden. Eine Diätassistentin führt erkrankungsspezifische Ernährungsberatungen durch.
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie
    Entspannungsmassage
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
    Die Phyto-Aroma-Pflege ist ein integraler Bestandteil des Pflegekonzeptes.
    MP43 Stillberatung
    Hebammen und Pflegekräfte beraten Mütter umfassend zum Thema Stillen. Zum Erfahrungsaustausch für Mütter finden regelmäßige Treffen der Stillgruppe statt. Für Fragen und Probleme steht eine 24 h-Still-Hotline zur Verfügung.
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
    MP45 Stomatherapie/-beratung
    Speziell ausgebildete Enterostoma-Therapeuten gewährleisten die pflegerische, therapeutische und psychosoziale Betreuung von Enterostoma-Trägern und ihren Angehörigen.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
    Die individuelle Versorgung mit Hilfsmitteln und Orthopädietechnik ist durch die Kooperation mit niedergelassenen Orthopädietechnikern und zeitnahe Organisation (u. a. im Rahmen des Case-Managements) gewährleistet.
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    Wärmetherapie wird in Form von Fango, Heißluft und Mikrowellenbestrahlung in der Physiotherapie durchgeführt. Kältetherapie wird sowohl in der Physiotherapie als auch dezentral auf den Stationen durchgeführt.
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
    Nach der Entbindung wird die Wochenbettgymnastik von Physiotherapeuten und Hebammen durchgeführt.
    MP51 Wundmanagement
    Das Wundmanagement umfasst die Anamnese, Behandlung, Dokumentation des Wundverlaufs sowie die begleitende Schmerztherapie.
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
    Es besteht eine enge Kooperation mit den örtlichen Selbsthilfegruppen. Die Selbsthilfegruppen haben ein Büro im Krankenhaus, in dem regelmäßige Sprechstunden angeboten werden.
    MP53 Aromapflege/-therapie
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining
    MP62 Snoezelen
    MP63 Sozialdienst
    Der Krankenhaussozialdienst bietet Patienten und deren Angehörigen in vielfältigen persönlichen und sozialen Fragen, die sich im Zusammenhang mit einer Erkrankung ergeben, kompetente Hilfe, Beratung und Unterstützung.
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
    In Vorträgen informieren Chef-und Oberärzte über medizinische Themen sowie die Vorbeugung, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten verschiedener Erkrankungen. Weiterhin werden aktuelle Entwicklungen der Medizin sowie modernste diagnostische und therapeutisc
    MP66 Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
    Therapie des Facio-Oralen Traktes (F.O.T.T.), Spiegeltherapie
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege
    Es bestehen Kooperationen zu örtlichen stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen.
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    Die Stationen verfügen über zentrale Aufenthaltsräume bzw. Bereiche mit einem Sortiment aktueller Zeitschriften.
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    Die Wahlleistungsstationen sowie einzelne Stationen verfügen über Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle.
    NM07 Rooming-in
    Die Entbindungsstation bietet ein 24-Stunden-Rooming-In.
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)
    Über die Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse hinaus ist die Unterbringung einer Begleitperson als Wahlleistung selbstverständlich möglich.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    Die Wahlleistungsstationen sowie fast alle anderen Stationen verfügen über Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle.
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
    Jedes Patientenzimmer ist mit einem Fernseher (Satellitenanschluss) ausgestattet. Die Nutzung des TV (26 Programme inkl. 7 Sky-Sender) ist über das Erwerben des Multmedia Paketes (3,50 EUR/Tag für 14 Tage) möglich. Kopfhörer erhalten Sie gratis am Empfang
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer
    Die Internetnutzung erfolgt per W-LAN. Der Zugang zum Internet erfolgt über Ihr persönliches Endgerät (Smartphone, Tablet etc.). Die Nutzung des Internets ist über das Erwerben des Multmedia Paketes (3,50 EUR/Tag für 14 Tage) möglich. Für Wahlleitstungspa
    NM17 Rundfunkempfang am Bett
    An jedem Patientenbett befindet sich ein Radio. Die Nutzung des Radios ist unentgeltlich. Gegen eine geringe Gebühr können Sie einen Kopfhörer an unserem Empfang erwerben. Für Wahlleistungspatienten kostenlos. Bei dem Kauf des Multimedia-Pakets ist der Ko
    NM18 Telefon am Bett
    Jedes Patientenbett verfügt über ein Telefon. Die Nutzung des Telefons ist über das Erwerben des Multmedia Paketes (3,50 EUR/Tag für 14 Tage) möglich. Für Wahlleistungspatienten fallen nur die Kosten pro Telefoneinheit an.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
    Auf den Wahlleistungsstationen befindet sich ein Tresor in jedem Zimmer.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
    In unmittelbarer Nähe des Krankenhauses stehen unseren Patienten und Besuchern kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.
    NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad
    Das Krankenhaus verfügt über ein eigenes Bewegungsbad.
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
    Nach der administrativen Patientenaufnahme werden die Patienten von einer Pflegekraft auf der Station empfangen und in ihr Patientenzimmer begleitet.
    NM42 Seelsorge
    Das Angebot der evangelischen und katholischen Krankenhausseelsorge richtet sich an alle Patienten und Angehörige, die ein Gespräch bzw. Beistand oder den Empfang von Abendmahl, Kommunion und Krankensalbung wünschen.
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen
    In regelmäßigen Abständen finden Fortbildungs- und Informationsabende für bestimmte Zielgruppen und die interessierte Öffentlichkeit statt.
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen
    Durch die gute Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen, die auch Vorort erreichbar sind, können wir unseren Patienten den Kontakt vermitteln.
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
    In dem vielschichtigen Speiseangebot finden auch individuelle bzw. kulturbedingte Ernährungsgewohnheiten Berücksichtigung.
    NM67 Andachtsraum
    Das Krankenhaus verfügt über eine hauseigene Kapelle in der wöchentliche ökumenische Gottesdienste stattfinden. Weiterhin bietet ein Gebetsraum den Muslimen einen Ort für Gebete, Besinnung und Ruhe.
    NM68 Abschiedsraum
    Das Krankenhaus verfügt über einen Abschiedsraum.
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA18 Hochfrequenzthermotherapiegerät
    AA21 Lithotripter (ESWL)
    AA22 Magnetresonanztomograph (MRT)
    AA23 Mammographiegerät
    AA32 Szintigraphiescanner/ Gammasonde
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA50 Kapselendoskop
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF05 Blindenleitsystem bzw. personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF11 Besondere personelle Unterstützung
    BF13 Übertragung von Informationen in LEICHTE SPRACHE
    BF15 Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF24 Diätetische Angebote
    BF25 Dolmetscherdienst
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
    BF27 Beauftragter und Beauftragte für Patienten und Patientinnen mit Behinderungen und für „Barrierefreiheit"
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Für den theoretischen Unterricht durch Lehrer für Pflegeberufe, Ärzten, Psychologen und Pflegekräfte steht ein Demonstrationsraum, eine gut sortierte Bibliothek zur Verfügung. Die praktische Ausbildung erfolgt überwiegend in den Fachabteilungen, aber auch
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) Wir bilden in Kooperation mit einer großen OTA-Schule aus.
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Erweiterte Krankenhausleitung
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Erweiterte Krankenhausleitung

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Enser Straße 19
34497 Korbach
Enser Straße 19
34497 Korbach

Teilen auf