St. Josefs-Hospital

260590208 - 00

Mit Herz und Kompetenz Gesundheit zu erhalten oder wieder herzustellen, das ist unser Ziel. Dies erfordert oft den vollen Einsatz der medizinischen Möglichkeiten, die wir für die Genesung unserer Patienten auf hohem Niveau bereithalten.

  • Allgemeine Informationen
    Träger Katholische St. Lukas Gesellschaft mbH
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Nein
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 293 320
    Vollstationäre Fälle 15.585 15.585
    Teilstationäre Fälle 0 0
    Ambulante Fälle 32.796 32.796
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Angehörigenberatung/-betreung/-seminare werden von unseren SozialarbeiterInnen vermittelt bzw. organisiert.
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Atemgynmanstik/-therapie werden von der Physikalischen Therapie angeboten
    MP05 Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern Kleinkindern werden gemeinsam mit einem Elternteil als Begleitperson aufgenommen.
    MP06 Basale Stimulation Spezielle Pflegekräfte mit entsprechender Ausbildung sind in verschiedenen Bereichen im Einsatz
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Es existiert ein Leitfaden zur Betreuung von Sterbenden und ihren Angehörigen, an dem sich alle Mitarbeiter orientieren.
    MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik Aqua-Fit wird im Rahmen Geburtsvorbereitung von den Hebammen angeboten
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Die physikalische Therapie bietet optimale ambulante und stationäre Möglichkeiten für Patienten aus den medizinischen Fachrichtungen sowie entsprechende physiotherapeutische und krankengymnastische Behandlungen. Die Abteilung ist für alle Kassen zur ambul
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Unser Angebot in der Diabetologie sind u.a. die umfassende Beratungs- und Schulungsangebote, Informationen rund um das Thema Diabetes (auch Angehörige), Beratung in sozialen Fragen, regelmäßiger Erfahrungsaustausch mit anderen Diabetikern (Diabetiker-Selb
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Die Diät- und Ernährungsberatung der Patienten erfolgt in Zusammenarbeit der Diätassistentinnen der Küche und der Diätberaterinnen der Diabetes-Abteilung.
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Ein Entlassungsmanagement ist etabliert. Eine schriftliche Verfahrensansweisung ist vorhanden.
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege Auf den überwiegenden Stationen wird nach dem Bezugs-/Bereichspflegesystem gearbeitet
    MP21 Kinästhetik Die physikalische Therapie bietet optimale ambulante und stationäre Möglichkeiten für Patienten aus den medizinischen Fachrichtungen sowie entsprechende physiotherapeutische und krankengymnastische Behandlungen. Die Abteilung ist für alle Kassen zur ambul
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung Kontinenzprobleme können in vielen Fällen erfolgreich konservativ behandelt werden. Wenn ein operativer Eingriff notwendig ist, kommen vorzugsweise minimal-invasive Methoden zum Einsatz. Die Urologen arbeiten hier intensiv mit den Gynäkologen und bei Beda
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Die physikalische Therapie bietet optimale ambulante und stationäre Möglichkeiten für Patienten aus den medizinischen Fachrichtungen sowie entsprechende physiotherapeutische und krankengymnastische Behandlungen. Die Abteilung ist für alle Kassen zur ambul
    MP25 Massage Die physikalische Therapie bietet optimale ambulante und stationäre Möglichkeiten für Patienten aus den medizinischen Fachrichtungen sowie entsprechende physiotherapeutische und krankengymnastische Behandlungen. Die Abteilung ist für alle Kassen zur ambul
    MP26 Medizinische Fußpflege Für Patienten werden Termine über die jeweilige Station vereinbart.
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie Angebote zur Osteopathie/Chiopraktik/Manualtherapie werden von der Klinik für Unfallchirurgie angeboten
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Die physikalische Therapie bietet optimale ambulante und stationäre Möglichkeiten für Patienten aus den medizinischen Fachrichtungen sowie entsprechende physiotherapeutische und krankengymnastische Behandlungen. Die Abteilung ist für alle Kassen zur ambul
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Optimale physiotherapeutische und krankengymnastische Behandlungen durch die Abteilung Physikalische Therapie. Zulassung zur ambulanten Behandlung für alle Kassen.
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Einmal wöchentlich ist die externe Psychoonkologin Fr. Schimmel in unserem Krankenhaus und betreut unsere Patienten, die das Gespräch mit ihr suchen.
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik Diese Kurse werden von der Physikalischen Therapie angeboten
    MP36 Säuglingspflegekurse Säuglingspflegekurse/Babyschwimmen/Babymassage/Stillinfoabende werden von Neugeborenenpflege angeboten
    MP37 Schmerztherapie/-management Die Schmerztherapie wird von den Kliniken durchgeführt, hausübergreifend ist die Klinik für Anästhesie/Intensiv- und Schmerztherapie zuständig
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen Diabetes-Schulungen und spezielle Kurse für pflegende Angehörige werden angeboten.
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen Unsere Hebammen bieten sowohl in der Vorsorge und Nachsorge der Wöchnerinnen ein vielfältiges Angebot werden
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Die Onkologische Pflege und Brust-Nurse
    MP43 Stillberatung Als Babyfreundliche Geburtsklinik ist die Stillberatung eines der wichtigen Themen im Bereich der Geburtshilfe und wird auch kontinuierlich gefördert und Kurse entsprechend angeboten
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie Kooperation mit externer Praxis
    MP45 Stomatherapie/-beratung Einmal wöchentlich sind Mitarbeiter der deutschen ILCO in unserem Krankenhaus, um unsere Patienten zu beraten.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik Die Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik erfolgt in Zusammenarbeit mit einem Sanitätsgeschäft
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik werden von der Physikalischen Therapie angeboten
    MP51 Wundmanagement In unserem Haus sind speziell ausgebildete Wundmanager vorhanden.
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Eine Zusammenarbeit mit mehreren Selbsthilfegruppen ist vorhanden. Eine Übersichtsliste der Selbsthilfegruppen steht dem Personal im Intranet zur Verfügung. Somit können diese Kontaktdaten an den Patienten weitergeleitet werden.
    MP53 Aromapflege/-therapie Angebot im Rahmen der Geburtshilfe
    MP54 Asthmaschulung COPD Schulungen werden regelmäßig von der Klinik für Innere Medizin angeboten
    MP55 Audiometrie/Hördiagnostik Durch die HNO-Belegärzte in den Praxen
    MP63 Sozialdienst Der Sozialdienst stellt eine wichtige Ergänzung der ärztlichen und pflegerischen Versorgung dar. Es werden fachliche Hilfen für die Patienten angeboten, die persönliche und soziale Probleme im Zusammenhang mit ihrer Erkrankung haben, welche sich auf ihr L
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Im Rahmen des Hörder Medizinforum werden Vorträge und Veranstaltungen zu verschiedenen Gesundheitsthemen angeboten
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Verschiedene Kooperationen mit Pflegeeinrichtungen innerhalb von Dortmund/Schwerte sowie Kontakte zu ambulanten Pflege/Kurzzeitpflegediensten werden über den Sozialdienst vermittelt.
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Unsere Aufenthaltsräume befinden sich im Eingangsbereich, auf den Stationen und in der Cafeteria.
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Lukas Deluxe mit eigener Lounge für die Wahlleistungspatienten. Sowohl für Ein-Bett als auch Zwei-Bett Zimmer. Weiterhin sind auf den Stationen M4 und F2 weitere Wahlleistungszimmer vorhanden.
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer Die Unterbringung in ein Mutter-Kind-Zimmer ist in der Geburtshilfe möglich und je nach Alter des Kindes auch in der HNO-Klinik bzw. Unfallchirurgie
    NM07 Rooming-in Das Rooming-in wird in unserer Klinik für Geburtshilfe auf der Station F2 sowie auf Lukas Deluxe angeboten.
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Die Unterbringung einer Begleitperson ist in jeder Klinik möglich. Neben der Unterbringung auf der Station, besteht auch die Möglichkeit, ein Appartement für Angehörige auf dem Krankenhausgelände zu mieten.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Lukas Deluxe mit eigener Lounge für die Wahlleistungspatienten. Sowohl für Ein-Bett als auch Zwei-Bett Zimmer. Weiterhin sind auf den Stationen M4 und F2 weitere Wahlleistungszimmer vorhanden.
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer In jedem unserer Patientenzimmern ist ein Fernseher vorhanden. Im Bereich Lukas Deluxe befinden sich für jedes Bett ein Fernseher (Zwei-Bett Zimmer).
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer Das Internet ist durch die WLAN-Verbindung im ganzen Haus empfangbar und nach Wunsch von den Patienten nutzbar.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Der Rundfunkempfang am Bett ist in allen Patientenzimmern vorhanden. Zusätzlich ist die Übertragung der Gottesdienste möglich.
    NM18 Telefon am Bett In jedem Patientenzimmer ist ein Telefon am Patientenbett vorhanden.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer Wertsachen eines Patienten können bei Bedarf im Tresor im Patientenzimmer eingeschlossen werden.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Neben ausreichend zur Verfügung stehenden Parkplätzen vor dem Haupteingang und einem nahegelegenem Parkplatz (P1/P2), bieten wir kostenlose Parklatze für Patienten und Besucher, sowie 2 Behindertenparkplätze und den Josefino-Parkplatz für Schwangere, die
    NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad Über das Josefino wird das Babyschwimmen im Schwimmbad der Krankenpflegeschule angeboten und durchgeführt.
    NM42 Seelsorge In unserem Krankenhaus ist die kath. und evang. Seelsorge vorhanden, Mitglieder anderer Religionsgemeinschaften werden auf Nachfrage weitervermittelt.
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen Fortbildungsangebote bzw. Patienten-Informationsveranstaltungen werden über die Presse und über die jeweilige Klinik kommuniziert. Alle aktuellen Veranstaltungen werden ebefalls auf unserer Webseite veröffentlicht.
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Die Selbsthilfeorganisation ILCO bieten regelmäßige Beratungstermine an. Weiterhin gibt es regelmäßige Kontakte zu anderen Selbsthilfegruppen im Rahmen des Onkologischen Zentrums.
    NM65 Hotelleistungen Lukas Deluxe:komfortable Ein-Bett und Zwei-Bett Zimmer. Die Zimmer sind großzügig und luxuseriös ausgestattet. Ein separater Service für die Patienten wird sowohl für Speisen als auch für weitere Serviceleistungen angeboten. Ein großzügiger Aufenthaltsbe
    NM67 Andachtsraum Im Erdgeschoss befindet sich unsere Krankenhauskapelle, die für Patienten und Angehörige jederzeit zugänglich ist.
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA21 Lithotripter (ESWL)
    AA22
    AA23 Mammographiegerät
    AA26 Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT
    AA30 Single-Photon-Emissionscomputertomograph (SPECT)
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung Unser Wegeleitsystem ist gut lesbar und erkennbar. Die Stationen, Abteilungen und Räume sind auch in englischer Sprache für nicht deutsch sprechende Patienten ausgeschildert.
    BF05 Blindenleitsystem bzw. personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen Eine personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen ist durch die Hilfe der Grünen Damen gewährleistet.
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä. Rollstuhlgerechte Toiletten und Duschen sind auf Patientenzimmern vorhanden.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette Rollstuhlgerechte Toiletten sind auf Patientenzimmern vorhanden.
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen Rollstuhlfahrer können unsere Serviceeinrichtungen unserer Einrichtung wie z.B. die Cafeteria oder die verschiedenen Praxen der Radiologie erreichen.
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug Unsere Aufzüge sind für Rollstuhlfahrer bedienbar und führen zu allen Kliniken.
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen Rollstuhlgerechte Toiletten sind vorhanden und gut ausgeschildert.
    BF11 Besondere personelle Unterstützung Eine besondere personelle Unterstützung bieten wir durch unsere Grünen Damen an.
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin Im Bedarfsfall besteht die Möglichkeit einen Gebärdendolmetscher einzusetzen.
    BF13 Übertragung von Informationen in LEICHTE SPRACHE
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen Piktogramme sind in allen relevanten Bereichen gut ausgeschildert.
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) Für Patienten mit besonderen Übergewicht oder besonderer Körpergrö0e stehen elektrische Betten zur Verfügung.
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF24 Diätetische Angebote Diabetesberaterinnen, Diätassistentin und zwei Ärzte mit der Zusatzbezeichnung Diabetologie stehen für Fragen, Probleme und Behandlung zur Verfügung.
    BF25 Dolmetscherdienst Eine hausinterne Fremdsprachenliste sowie externe Dolmetscher in verschiedenen Sprachen stehen zur Verfügung.
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
    BF30 Mehrsprachige Internetseite Internationale Seite der St. Lukas Gesellschaft in Arabisch, Englisch und Russisch
    BF31 Mehrsprachiges Orientierungssystem (Ausschilderung) im Krankenhaus Orientierungssystem zusätzlich vollständig in Englisch
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten Prof. Dr. med. Stern ist Dozent/Lehrbeauftragter an der Rupprecht-Karls-Universität in Heidelberg, PD Dr. med. Teschendorf ist Dozent/Lehrbeauftragter der Ruhr-Universität in Bochum, Prof. Dr. med. Wolters Dozent/Lehrbeauftragter an der Westfälische Wilhe
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Die Studierendenausbildung ist gewährleistet.
    FL05 Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien Weitere Informationen unter: www.krebsimleben.de
    FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien Weitere Informationen unter: www.krebsimleben.de
    FL09 Doktorandenbetreuung Die Doktorandenbetreuung wird über die Chefärzte Prof. Dr. med. Stern und PD Dr. med. Teschendorf sicher gestellt.
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Pflegeschule Dortmund-Süd & Schwerte gGmbH
    HB02 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    HB03 Krankengymnast und Krankengymnastin/Physiotherapeut und Physiotherapeutin Praktische Einsätze von Auszubildenden externer Physiotherapeutenschulen
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
    HB10 Entbindungspfleger und Hebamme
    HB12 Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin (MTLA)
    HB13 Medizinisch-technischer Assistent für Funktionsdiagnostik und Medizinisch-technische Assistentin für Funktionsdiagnostik (MTAF)
    HB15 Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA)
    HB16 Diätassistent und Diätassistentin
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Betriebsleitung (Ärztlicher Direktor, Geschäftsführer, Pflegedirektion) Qualitätsmanagementbeauftragte, Beschwerdemanagement, Personalabteilung, Anästhesie, Technik, Apotheke, Küche, MAV
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz monatlich

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Wilhelm-Schmidt-Str.
44263 Dortmund

Teilen auf

Förderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung Prototype Fund Open Knowledge Foundation Deutschland

Unterstützer:

KRT Medical Solutions GmbH & Co. KG