St. Josef-Krankenhaus

260530728
Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Nein
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 132 320
    Vollstationäre Fälle 4.618 4.618
    Teilstationäre Fälle 6.776 6.776
    Ambulante Fälle 9.802 9.802
    Krankenhausbetten
    vollstationäre Fälle
    teilstationäre Fälle
    ambulante Fälle
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    MP01 Akupressur
    Speziell geschulte Mitarbeiter der Abteilung Physiotherapie bieten diese Behandlungsform an. Durch den Druck auf bestimmte Körperstellen können so Muskelverspannungen und Schmerzen gelindert werden. Termine können telefonisch unter 02462 204-2901 vereinb
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
    Betreuung ist durch die Krankenhausseelsorge stets möglich. Der Sozialdienst der Caritas organisiert das Entlassmanagement (häusliche Versorgung, Reha-Maßnahmen und Altenheimplätze). Die Familiale Pflege unterstützt das Konzept. Eine interdisziplinäre St
    MP04 Atemgymnastik/-therapie
    Die Physiotherapeuten führen diese Behandlungen in allen Abteilungen des Hauses durch. Die Behandlung wird individuell nach den Bedürfnissen des jeweiligen Patienten, auch bei beatmeten Patienten, durchgeführt. Ambulante Termine können unter der Telefonn
    MP06 Basale Stimulation
    Basale Stimulation fördert die Aktivierung verschiedener Wahrnehmungsbereiche sowie die Anregung primärer Körper- und Bewegungserfahrungen und ermöglicht individuelle non-verbale Kommunikation bei sehr schwer erkrankten Menschen, deren Fähigkeit zur Wahrn
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
    Der Sozialdienst der Caritas im St. Josef-Krankenhaus berät bereits bei der Anmeldung von Patienten zu einer Gelenkersatzoperation über geeignete ambulante oder stationäre Rehabilitationsmöglichkeiten. Auch für spezielle andere Erkrankungen können Rehabil
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
    Für uns als christliches Krankenhaus ist es selbstverständlich, dass Schwerstkranke und Sterbende sowie deren Angehörige betreut werden. Daran wirken alle Berufsgruppen von der Pflege bis zur Krankenhausseelsorgerin sowie ehrenamtliche Helfer, aber auch P
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie
    Die Physiotherapie bietet ein großes Spektrum von Bewegungstherapien an. Speziell geschulte Therapeuten führen Behandlungen für alle Abteilungen des Hauses individuell durch. Zudem bieten wir ein spezielles Angebot für Menschen mit Demenz. Terminvereinbar
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
    Die Bobath-Therapie wird insbesondere bei Patienten nach einem Schlaganfall eingesetzt, um die gelähmten und beeinträchtigten Körperabschnitte zu reaktivieren und Muskelverspannungen, sowie Gelenkversteifungen zu verhindern. Es werden regelmäßig Gesundhe
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung
    Bei speziellen Ernährungs- oder Diätfragen kann die Ernährungs- und/oder Diätberaterin und auch die Diabetesschwester in die Behandlung der Patienten eingebunden werden. Die Beratung des Patienten und seiner Angehörigen stellt eine wichtige Ergänzung zur
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
    Schon bei Aufnahme wird das häusliche und soziale Umfeld der Patienten erfragt, um frühzeitig die Entlassung vorbereiten zu können. Während des stationären Aufenthalts wird mit allen an der Behandlung des Patienten Beteiligten, sowie den Angehörigen, der
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
    Auf allen Stationen wird eine Bezugspflege durchgeführt, d. h. dass ein/eine Gesundheits- und Krankenpfleger/-in die Patienten in einem fest zugeteilten Bereich betreut. Damit stellen wir sicher, dass jeder Patient einen festen Ansprechpartner hat, der au
    MP18 Fußreflexzonenmassage
    Die Abteilung Physiotherapie bietet diese Behandlungsform an. Durch Druck auf bestimmte Punkte am Fuß können so die Auslöser z. B. für Muskelverspannungen und Schmerzen ausgetestet und die Beschwerden gelindert werden. Termine können unter 02462 204-2901
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
    Die Kurse werden angeboten über das Gesundheitszentrum Linnich. Auskunft und Anmeldung bei Frau Huppertz telefonisch unter 02462 204-2024.
    MP21 Kinästhetik
    Kinästhetik unterstützt die körpereigenen Bewegungen von Patientinnen und Patienten schonend. Bespielsweise ermöglicht diese Technik Patientinnen/-en ohne Heben und Tragen umzulagern. Viele unserer Pflegenden sind in dieser Technik geschult.
    MP24 Manuelle Lymphdrainage
    Durch eine spezielle Grifftechnik werden Lymphbahnen ausgestrichen und der Abtransport von Gewebeflüssigkeit gefördert. Die ausgebildeten Mitarbeiter der Physiotherapie bieten diese Behandlung sowohl für die stationären Patienten, als auch ambulant auf Üb
    MP25 Massage
    Die klassische Massage fördert die Durchblutung der Muskulatur und lockert die oft schmerzhaften Verspannungen und kann so Fehlhaltungen vorbeugen. Aber auch Bindegewebsmassagen z. B. zum Lösen von Vernarbungen werden angeboten. Ambulante Termine unter 02
    MP26 Medizinische Fußpflege
    Auf speziellen Wunsch des Patienten kann eine Fußpflegerin ins Haus bestellt werden.
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
    Bei der manuellen Therapie handelt es sich um spezielle Handgrifftechniken zur Schmerzlinderung und zur Mobilisation von Bewegungseinschränkungen. Ambulante Termine können auf Überweisung bei unserer Physiotherapie unter 02462 204-2901 vereinbart werden.
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie
    Die Abteilung Physiotherapie bietet für die Patienten des Krankenhauses wie auch für ambulante Patienten z. B. Wärmeanwendungen wie Rotlicht, Heißluft oder Fango bis zu Reizstrom, Stangerbad oder Kurzwellenbestrahlung an. Ambulante Termine auf Überweisun
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
    Die Krankengymnasten der Abteilung Physiotherapie behandeln die Patienten des Krankenhauses und auf Überweisung auch ambulante Patienten nach individuell zugeschnittenen Konzepten. Ambulante Termine auf Überweisung können telefonisch unter 02462 204-2901
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
    Das Gesundheitszentrum am St.Josef-Krankenhaus bietet z. B. Raucherentwöhnungskurse an. Das gesamte Programm entnehmen Sie bitte dem Informationsheft, welches das komplette Programm mit Kontaktadressen enthält und auf unserer Homepage heruntergeladen werd
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
    Die Abteilung Physiotherapie bietet eine spezielle Rückengymnastik an. Ambulante Termine auf Überweisung unter 02462 204-2901. Derartige Kurse werden ebenfalls im Gesundheitszentrum angeboten. Das Programm können Sie im Informationsheft oder auf unserer
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
    Die individuelle Sturzgefährdung wird bereits bei der Aufnahme abgeschätzt und Patient & Angehörige beraten. Es werden Diabetikerschulungen, Ernährungsberatung, MRSA- und Echo-Sprechstunden angeboten. Pfleg. Angehörige werden bei der Entlassung des Patie
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie
    Das Gesundheitszentrum Linnich (GZL) bietet ein umfangreiches Kursprogramm zur Entspannung an. Eine gute Übersicht bietet das Programmheft des GZL. Auf unserer Homepage unter www.krankenhaus-linnich.de finden Sie ebenfalls das Angebot des GZL.
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
    Das St. Josef-Krankenhaus bietet verschiedene spezielle Leistungsangebote an z.B. Hygieneberatung, Hypertonieassistenz, Diabetesberatung, Aromatherapie, qualifizierte Wundversorgung durch einen Wundexperten und Betreuung von Menschen mit Demenz.
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
    Sollte eine logopädische Behandlung erforderlich werden, so kann durch eine Kooperation mit einer niedergelassenen Logopädin diese Behandlung angeboten werden.
    MP45 Stomatherapie/-beratung
    In Kooperation mit einem Sanitätshaus werden unsere Patienten individuell versorgt. So wird auch die Versorgung nach der Entlassung sichergestellt.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
    Durch die Zusammenarbeit mit Sanitätshäusern können zeitnah die geeigneten Heil- und Hilfsmittel von der jeweiligen behandelnden Abteilung verordnet und bereitgestellt werden. Auf Verordnung werden die für die Versorgung nach der Krankenhausentlassung erf
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    Im Rahmen der physikalischen Behandlungen kommen Kälte- und Wärmeanwendungen zum Einsatz. Die Behandlung wird von der Abteilung Physiotherapie fachgerecht durchgeführt. Ambulante Termine auf Überweisung unter 02462 204-2901.
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
    Das Gesundheitszentrum Linnich bietet in diesem Bereich Kurse an. Auskunft und Anmeldung bei Frau Huppertz telefonisch unter 02462 204-2024.
    MP51 Wundmanagement
    Im Rahmen des Wundmanagements sind ein zertifizierter Wundmanager, sowie Wundexperten auf den Stationen tätig. Sie beherrschen die speziellen Verbandstechniken. Die geeigneten Verbands- und Prophylaxehilfsmittel werden von ihnen koordiniert und der Verlau
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
    Über den Sozialdienst der Caritas können Patienten und Angehörige, Kontakte zu den verschiedenen Selbsthilfegruppen vermittelt werden.
    MP53 Aromapflege/-therapie
    Unsere speziell ausgebildeten Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen können den Heilungsprozess durch den patientenindividuellen Einsatz von Einreibungen mit Aromaölen unterstützen.
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining
    Das Gesundheitszentrum Linnich bietet in diesem Bereich Kurse an wie z. B. MAT-Gehirnjogging. Auskunft und Anmeldung bei Frau Huppertz telefonisch unter 02462 204-2024.
    MP63 Sozialdienst
    Der Sozialdienst der Caritas im St. Josef-Krankenhaus kann von der Beantragung einer Rehabilitation bis hin zur Altenheim-, Hospiz- oder häuslichen Versorgung beraten und helfen. Auch Unterstützung pflegender Angehöriger durch die sogenannte Familiale Pfl
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege
    Hilfe bei der Vermittlung von Altenheim- oder Kurzzeitpflegeplätzen wird durch das Überleitungsbüro der Caritas im St. Josef-Krankenhaus angeboten. Häusliche Versorgung, vom ambulanten Pflegedienst bis hin zur Versorgung mit Hilfsmitteln, wird ebenfalls o
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    Auf jeder Station sind Aufenthaltsmöglichkeiten für Patienten und deren Besucher vorhanden.
    NM02 Ein-Bett-Zimmer
    Die Einzelzimmer stehen nicht nur für Wahlleistungspatienten zur Verfügung, sondern selbstverständlich auch für schwerstkranke, sterbende oder isolierte Patienten. Auf Anfrage kann gegen Zuzahlung jeder Patient ein Einzelzimmer in Anspruch nehmen.
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    Alle Ein-Bett- Zimmer sind mit eigener Nasszelle ausgestattet.
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)
    Bei medizinischer Notwendigkeit oder in Krisensituationen können in jeder Abteilung Begleitpersonen untergebracht werden. Auch auf besonderen Wunsch ist gegen Zuzahlung die Unterbringung von Begleitpersonen möglich.
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer
    In jeder Abteilung stehen ausreichend Zwei-Bett-Zimmer, sowohl im Regelleistungs- wie im Wahlleitungsbereich, zur Verfügung.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    Die überwiegende Zahl der Zwei-Bett-Zimmer sind mit eigener Nasszelle ausgestattet.
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
    Die Fernsehnutzung ist kostenfrei.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer
    Die Internetnutzung ist kostenfrei.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett
    Der Radioempfang ist kostenfrei.
    NM18 Telefon am Bett
    Die Telefonnutzung kostet 0,50 € pro Tag zuzüglich 0,12 € für eine Einheit bei Telefonaten ins deutsche Festnetz.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
    In allen Zimmern ist ein Wertfach vorhanden. Wertsachen können jedoch auch im Tresor des Aufnahmebüros verwahrt werden. Die Patienten werden darüber bei der Aufnahme informiert.
    NM42 Seelsorge
    Die Seelsorge ist selbstverständlich in unserem katholischen Krankenhaus fest verankert. Für Patienten und Angehörige steht die Krankenhausseelsorgerin bereit. Für das Sakrament der Krankensalbung werden Priester dazu geholt. Auch für Patienten anderer Ko
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen
    Jedes Jahr werden kostenlose Patientenseminare angeboten, an denen die Chef- und Oberärzte aller Fachabteilungen des Hauses besondere Krankheitsbilder und deren Behandlungsmöglichkeiten z.B. zu den Themen Patientensicherheit, Bluthochdruck, Demenz, Diabet
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
    Es werden spezielle Ernährungsformen wie z. B. schweinefleischfreie Kost für Muslime angeboten. Spezielle medizinisch indizierte Diäten wie für Diabetiker, Dialysepatienten oder bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten werden ebenfalls berücksichtigt.
    NM67 Andachtsraum
    Unsere KH-Kapelle ist jederzeit geöffnet und es finden regelmäßig Wortgottesdienste statt. Zudem steht den Angehörigen jederzeit ein Verabschiedungsraum (Raum der Stille) zur Verfügung. Im Raum der Stille liegen Bibel, Rosenkranz, Koran und Gebetsteppich
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA22 Magnetresonanztomograph (MRT)
    AA50 Kapselendoskop
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    Teilweise sind die Aufzüge mit Braille-Schrift ausgestattet.
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    Sehr viele Zimmer sind mit rollstuhlgerechten Toiletten und Duschen ausgestattet. Im Rahmen von Umbaumaßnahmen wurde dieser Aspekt besonders berücksichtigt.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    Sehr viele Zimmer sind mit rollstuhlgerechten Toiletten ausgestattet. Im Rahmen von Umbaumaßnahmen wurde dieser Aspekt besonders berücksichtigt.
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    Soweit möglich, sind die Servicebereiche rollstuhlgerecht gestaltet. So sind z. B. die Cafeteria oder der Raucherbereich im Hof auch über eine Rampe erreichbar und mit einem automatischen Türöffner ausgestattet. Die Kapelle ist ebenerdig und mit einer ent
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    Die großen Aufzüge im C- und B-Trakt sowie zur Dialyse sind entsprechend ausgestattet.
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    Auf jeder Etage steht mindestens eine rollstuhlgerechte Besuchertoilette zur Verfügung.
    BF11 Besondere personelle Unterstützung
    Das Stationspersonal steht jederzeit zur Hilfe zur Verfügung; nicht nur für unsere Patienten sondern auch für deren Besucher. Auf den Stationen steht besonderes Servicepersonal für die Bestellung und das Servieren der Mahlzeiten bereit.
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen
    Die Fluchtwege sind durchgehend mit Piktogrammen gekennzeichnet.
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    Für die dementen Patienten sind gesonderte Betreuungskräfte eingesetzt. Die Betreuungskräfte unterstützen den Aufenthalt mit Hilfe von Spielen, vorlesen von Geschichten und Singkreisen. Eine wöchentliche Gruppengymnastik durch eine speziell ausgebildete P
    BF24 Diätetische Angebote
    Im Hause werden alle medizinisch indizierten Diätformen wie z. B. kalorienreduzierte Kost oder salzarme Kost bei Dialysepatienten, Diabeteskost etc. angeboten. In der Regel wird die Diätassistentin zur Beratung hinzugezogen.
    BF25 Dolmetscherdienst
    Eine Liste der verfügbaren Dolmetscherdienste ist rund um die Uhr an der Telefonzentrale und über das Intranet einzusehen. Es werden bei Bedarf externe Dolmetscher zur Verfügung gestellt.
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
    Es sind folgende Sprachen möglich: Albanisch, Arabisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Indisch, Niederländisch, Philippinisch, Polnisch, Persisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch und Ukrainisch.
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Studierendenausbildung/Famulatur: viermonatiges Praktikum für Medizinstudenten und -studentinnen im Krankenhaus. Praktisches Jahr: findet im letzten Jahr des Medizinstudiums und gliedert sich in drei Ausbildungsabschnitte: Innere Medizin, Chirugie, Allgem
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Das St. Josef-Krankenhaus kooperiert in der Ausbildung mit der Krankenpflegeschule des St. Marien-Hospitals in Düren. Die Schülerinnen und Schüler absolvieren einen Teil ihrer praktischen Ausbildung in unserem Hause.
    HB03 Krankengymnast und Krankengymnastin/Physiotherapeut und Physiotherapeutin Es abolvieren regelmäßig Schülerinnen und Schüler aus den Krankengymnastik- und Physiotherapieschulen in Kerpen und Würselen sowie aus Heerlen (NL) in unserem Haus Teile ihrer praktischen Ausbildung.
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz bei Bedarf
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Das Gremium besteht aus den Mitgliedern der Betriebsleitung (Kaufm. Direktor, Ärztlicher Direktor und Pflegedirektor/QMB). Im Bedarfsfall nimmt der zuständige Geschäftsführer an den Besprechungen teil.
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz bei Bedarf
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Das Gremium besteht aus den Mitgliedern der Betriebsleitung (Kaufm. Direktor, Ärztlicher Direktor und Pflegedirektor/QMB). Im Bedarfsfall nimmt der zuständige Geschäftsführer an den Besprechungen teil.

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Teilen auf

St. Josef-Krankenhaus