Rotkreuzklinik Lindenberg gGmbH

260972164 - 00

Wir sind ein Haus der Grund- und Regelversorgung mit 24-Stunden-Notfallversorgung und modernster Ausstattung. Wir sind da für die mehr als 100.000 Einwohner im nördlichen Main-Tauber- und im südlichen Main-Spessart-Kreis.

Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Schwesternschaft München vom Bayerischen Roten Kreuz e.V.
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Nein
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 174
    Vollstationäre Fälle 7.347
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 0
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Hygienestandards
    MP04 Atemgymnastik/-therapie
    MP05 Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern Babyschwimmen
    MP06 Basale Stimulation
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Besuchsdienst, Abschiedsraum
    MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) für Erwachsene
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Entlassungsmanagement
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie Ergotherapie im Bereich Palliativmedizin
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege Primary Nursing
    MP18 Fußreflexzonenmassage
    MP21 Kinästhetik
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
    MP24 Manuelle Lymphdrainage
    MP25 Massage
    MP26 Medizinische Fußpflege Auf Wunsch durch externen Anbieter
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie Manuelle Therapie
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Bewegungsbad, Fango
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse für MitarbeitInnen Nordic-Walkingkurse, Wassergymnastik, Rückenschule für Pflegekräfte
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Psychoonkologie
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik im Rahmen der Physiotherapie
    MP37 Schmerztherapie/-management Physiotherapeutische Maßnahmen
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen Ernährungsmanagement, Patientenedukation, Hygienemanagement
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie Atemtherapie, progressive Muskelentspannung
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
    MP45 Stomatherapie/-beratung Zusammenarbeit mit externen Anbietern
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik durch externen Anbieter
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    MP51 Wundmanagement
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen z. B. Hilfe für Frauen in Not
    MP53 Aromapflege/-therapie Patientenwaschungen mit Ölen, Einreibungen im Rahmen der onkologischen Behandlung
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining Durchführung durch Logopädie, Ergotherapie hausintern
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
    MP63 Sozialdienst
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Babyschwimmen, Informationsveranstaltungen zu unterschiedlichen medizinischen Themen, Tag der offenen Tür
    MP66 Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen F.O.T.T.
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Vermittlung durch unseren Sozialdienst; Vermittlung zu Einrichtungen der ambulanter Hospizberatung, palliativen Versorgung zu Hause und Beratern zur parenteralen Ernährung
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum In jeder Etage befinden sich ein oder mehrere Aufenthaltsräume oder Nischen, teilweise mit Fernsehern ausgestattet
    NM02 Ein-Bett-Zimmer 10 Ein-Bett-Zimmer
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle In variabler Anzahl vorhanden
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer Bei Bedarf einrichtbar, Wickeltische vorhanden
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Außerhalb der Intensivstation besteht in allen Fachabteilungen die Möglichkeit Begleitpersonen aufzunehmen
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle In ausreichender, hoher Anzahl vorhanden
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Der Fernseher befindet sich am Bett. Die Kosten decken Fernsehgebühren und Telefonkosten (Flatrate). Es gibt zahlreiche Fernsehprogramme zur Auswahl inkl. Sky-Channel.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer WLAN, Tages- oder Wochenticket möglich
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Im Schwesternruf integriert
    NM18 Telefon am Bett Gemeinsame Fernseh- und Telefoneinheit am Bett, Flatrate in alle Netze.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer im Zimmer oder in unserer Aufnahme
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Großzügig angelegter Parkplatz mit 176 kostenfreien Plätzen.
    NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad Unser Schwimmbad wird zur Bewegungstherapie unserer Patientinnen und Patienten genutzt wie auch für z.B. Babyschwimmen zur Verfügung gestellt.
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Ehrenamtlicher Besuchsdienst sowie Hol- und Bringedienste zu Untersuchungen
    NM42 Seelsorge katholisch, evangelisch, muslimischer Glauben
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen 6 - 9 Mal pro Jahr finden Informationsveranstaltungen zu Themen aus den Bereichen Innere Medizin, Onkologie, Chirurgie etc. statt. Terminbekanntgabe erfolgt über unsere Homepage sowie in der örtlichen Presse
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Frauen in Not
    NM65 Hotelleistungen Bei Wunsch Bademantel, Handtücher, WLAN, Tageszeitung, erweiterte Menüwahl - siehe hierzu unsere Homepage
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) Durch unsere flexible Ablauforganisation kann jede Kostform individuell zubereitet werden.
    NM67 Andachtsraum Hauseigene Kapelle mit regelmäßig stattfinden Gottesdiensten
    NM68 Abschiedsraum
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA21 Lithotripter (ESWL)
    AA23 Mammographiegerät
    AA47 Inkubatoren Neonatologie
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä. Station 1
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen Alle Serviceeinrichtungen und auch Abteilungen sind barrierefrei mit Rollstuhl zu erreichen
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen Befindet sich barrierefrei erreichbar in unserer 1. Etage
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin 2 unserer Mitarbeiter sind zu Gebärdendolmetschern ausgebildet
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung Eine Physiotherapeutin ist SimA-Trainierin, Pflegefachkraft mit Fortbildung im Bereich Demenz
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) Elektrische Betten bis zu 200 kg, Betten sind mittels Bettverlängerung variabel
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische 1 Schwerlasttisch
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten Blutdruckmanschetten in verschiedenen Größen
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter Pflegelifter
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF24 Diätetische Angebote Jegliche diätetischen Angebote sind möglich bei selbstverständlicher Berücksichtigung von Allergien etc.
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal Eine Übersicht der hausinternen Übersetzer ist allen Mitarbeitern zugänglich (englisch, französisch, türkisch, albanisch, russisch, ukrainisch, kroatisch, serbisch, bosnisch, slowenisch, polnisch, ungarisch, vietnamesisch, rumänisch)
    BF28 Interne und/oder externe Erhebung der Barrierefreiheit Interne Erhebung
    BF32 Räumlichkeiten zur Religionsausübung vorhanden Hausinterner Andachtsraum
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Nur Famulatur
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
    FL05 Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
    HB18 Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre) im Rahmen der notwendigen Praktikas: Notaufnahme, Intensiv, Anästhesie
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz andere Frequenz
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsführung und Zentrales Qualitätsmanagement der Schwesternschaft München; Qualtiätszirkel: Klinikleitung (Pflegedirektorin, Verwaltungsdirektor, ärztlicher Direktor) und Qualitätsmangement
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz andere Frequenz
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsführung und Zentrales Qualitätsmanagement der Schwesternschaft München; Qualtiätszirkel: Klinikleitung (Pflegedirektorin, Verwaltungsdirektor, ärztlicher Direktor) und Qualitätsmangement

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.