Paracelsus-Klinik Adorf

261401303 - 99
  • Allgemeine Informationen
    Träger Paracelsus-Kliniken Deutschland GmbH & Co. KGaA
    Trägertyp privat
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Nein
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 275
    Vollstationäre Fälle 9.272
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 10.983
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Der Sozialdienst der Klinik steht den Angehörigen für Beratungen zu medizinischen Rehabilitationsmaßnahmen, ambulanter oder stationärer Nachsorge (häusliche Krankenpflege, Kontaktaufnahme zu Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen, Pflegeheimunterbringung
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Durch Atemgymnastik wird ein Programm ausgewählter Übungen mit dem Patienten durchgeführt, das bewusstes Atmen fördert und ungünstige Atemgewohnheiten abbaut.
    MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik Beim Bewegungsbad erfolgt die Übungsbehandlung im Wasser. Hierbei werden Auftriebskraft, Reibungswiderstand und Temperatur ausgenutzt. Der Körper wiegt nur noch 10% seines ursprünglichen Gewichts.
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Die Therapie dient z.B. zur Rehabilitation von Patienten nach einem Schlaganfall. Durch eine spezielle Lagerung und der Bewegung des Patienten werden bleibende Muskelverkrampfungen (Spastiken) verhindert und durch Lähmung verloren gegangene Beweglichkeit
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Im Rahmen des stationären Aufenthaltes wird eine strukturierte Diabetesberatung durch Diabetesassistentinnen angeboten. Inhalte sind u.a.: Unterzuckerung, Ernährung, Blutzuckerbestimmung, Insulinverabreichung, Folgeerkrankungen
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Für die Diät- und Ernährungsberatung steht eine Diätassistentin zur Verfügung.
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Bei Fragen zur Entlassung/Überleitung steht Ihnen der Sozialdienst zur Verfügung.
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie
    MP18 Fußreflexzonenmassage Die Fußreflexzonenmassage erfolgt auf Patientenwunsch durch die Physiotherapie.
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung Die Physiotherapie führt u.a. Inkontinenz-/Beckenbodengymnastik durch.
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Mithilfe der manuellen Lymphdrainage und der komplexen Entstauungstherapie wird ein gestörter Lymphabfluss verbessert oder wiederhergestellt. Dazu dienen spezielle Griffe mit sanften vorwiegend kreisförmig auf die Haut applizierten Dehnreizen, mit Wirkung
    MP25 Massage Die Physiotherapie führt folgende Massagen durch: klassische medizinische Massage, Segment-Massage, Bindegewebsmassage, Periost-Massage, Reflexzonenmassage, Tiefenmassage nach Dr. Marnitz
    MP26 Medizinische Fußpflege Bei Bedarf erfolgt durch ortsansässige Podologen medizinische Fußpflege in der Klinik.
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Modern ausgestattete Inhalations-, Massage- und Kurzwellentherapiegeräte ergänzen den Bäderbereich mit Vierzellenbad, Stanger- und Unterwasserdruckstrahlmassage, Kohlensäure- und medizinischen Bädern, Güssen und dem Wasser-Bewegungsbecken.
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Einzel- und Gruppentherapien erfolgen durch die Physiotherapie der Klinik.
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Psychologische und psychotherapeutische Leistungsangebote werden durch die Neurologen/Psychiater sowie den Psychotherapeuten im Medizinischen Versorgungszentrum durchgeführt.
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik Wirbelsäulengymnastik bzw. Übungen und Hinweise zur rückengerechten Haltung erfolgen im Rahmen physiotherapeutischer Behandlungen.
    MP37 Schmerztherapie/-management In der Klinik stehen Pain-Nurses und algesiologische Fachassistenten zur Schmerzbehandlung zur Verfügung.
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie z. B. Progressive Muskelentspannung nach Jacobson
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie Bei Bedarf wird eine konsiliarische Therapie mit einem Logopäden angeboten.
    MP45 Stomatherapie/-beratung Es finden in der Klinik Treffen der ILCO-Gruppe Vogtland statt. Stomapatienten, Menschen mit künstlichem Darmausgang, werden in dieser Selbsthilfegruppe betreut.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik Die Klinik kooperiert mit einem Unternehmen, das die Patienten mit entsprechender Orthopädietechnik und Hilfsmitteln versorgt.
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    MP51 Wundmanagement Ausgebildete Wundexperten stehen bei Bedarf auf allen Stationen zur professionellen Wundversorgung zur Seite.
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Kontakt zu Selbsthilfegruppen werden über den Sozialdienst der Klinik vermittelt.
    MP53 Aromapflege/-therapie Ergänzend zur medizinischen und pflegerischen Behandlung bieten wir in der Klinik patientenbezogene Aromaanwendungen mit ätherischen Ölen an. Diese wirken ganzheitlich und beeinflussen Körper, Geist und Seele. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) Eine ganzheitliche Behandlungsmethode basierend auf dreidimensionalen Bewegungsmustern. Durch propriozeptive Reize und spezielle Techniken werden die vom ZNS gesteuerten Bewegungsaktivitäten erleichtert und gebahnt.
    MP63 Sozialdienst Unterstützung der Patienten bzw. Angehörigen bei folgenden Sachverhalten: medizinische Rehabilitation, ambulante/stationäre Nachsorge
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit In der Klinik finden regelmäßig Informationsveranstaltungen für Interessierte zu medizinischen Themen statt.
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Bei Bedarf steht der ambulante Pflegedienst der Klinik (Standort Schöneck) zur Verfügung.
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer mit Kopfhörer möglich (Kaufpreis 2,00 Euro)
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer Internetnutzung über Modem möglich (Pfand 20,00 Euro)
    NM17 Rundfunkempfang am Bett mit Kopfhörer möglich (Kaufpreis 2,00 Euro)
    NM18 Telefon am Bett Die Tagesgebühr beinhaltet eine Flatrate ins Mobilfunk- und Festnetz.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen kostenfreie Nutzung der Parkplätze
    NM42 Seelsorge
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
    NM67 Andachtsraum
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA22
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF24 Diätetische Angebote
    BF25 Dolmetscherdienst
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Die Ausbildung erfolgt in Kooperation mit weiteren externen Praxispartnern. Es steht auf jeder Station/in jedem Funktionsbereich ein Praxisanleiter, Pflegekraft mit pädagogischer Zusatzqualifikation, zur Verfügung.
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) Wir bilden in Kooperation mit der OTA-Schule am Klinikum Chemnitz oder Plauen diesen Beruf aus. Innerhalb eines 3-Jahres-Zeitraums lernen sie u.a. die selbständige Vor- und Nachbereitung von Operationen sowie das Instrumentieren.
    HB15 Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA) Wir bilden in Kooperation mit der ATA-Schule am Klinikum Chemnitz oder Plauen diesen Beruf aus. Innerhalb eines 3-Jahres-Zeitraums lernen sie u.a. die selbständige Vor- und Nachbereitung sowie Überwachung von Narkosen.
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Die Treffen finden im Rahmen der Leitungssitzung (Verwaltungsdirektor, Ärztlicher Leiter, Pflegedienstleiter, Chefärzte/Leiter der medizinischen Fachbereiche, QMB) statt.
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz monatlich

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Förderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung Prototype Fund Open Knowledge Foundation Deutschland

Unterstützer:

KRT Medical Solutions GmbH & Co. KG