Orthopädische Klinik Markgröningen

260810055 - 00

Die Regionale Kliniken Holding GmbH besteht aus sieben Akutkliniken, einer orthopädischen Fachklinik und einer geriatrischen Rehabilitationsklinik.

  • Allgemeine Informationen
    Träger Orthopädische Klinik Markgröningen gGmbH
    Trägertyp öffentlich
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Nein
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 222
    Vollstationäre Fälle 9.266
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 41.666
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP02 Akupunktur
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare erfolgt im Rahmen des Case Managements
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Durchführung auf Station (mit Geräten) durch die Physiotherapie/Pflegepersonal, Atemstimulierende Einreibung durch die Pflege
    MP06 Basale Stimulation
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung durch Vermittlung des Sozialdienstes
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Sterbebegleitung durch Sitzwachengruppe und Klinikseelsorge, Raum des Abschied
    MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik Als Einzel- oder Gruppentherapie, mit oder ohne Rezept
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Als Behandlungskonzept der Physiotherapie, Ergotherapie
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen über die Ernährungsberatung
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung durch Diätassistentin
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege Bezugspflege auf allen Stationen
    MP18 Fußreflexzonenmassage Angebot der physikalischen Therapie
    MP21 Kinästhetik Unterstützung der Gesundheitsentwicklung für Patienten, Mitarbeiter und Angehörige
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung Training und Beratung im Bereich Rückenmarkverletzte
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie handwerksorientierte Gruppentherapie im Rahmen der Ergotherapie
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Stationär und ambulant als physiotherapeutische Behandlungsmethode
    MP25 Massage
    MP26 Medizinische Fußpflege Zusammenarbeit mit externer Praxis
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie Stationär und ambulant als Behandlungsmethode über das Tochterunternehmen ORTEMA
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse Über das Tochterunternehmen ORTEMA; Nordic Walking,Rückenschule,Aqua Fitness sowie medizinisches Gerätetraining
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik Stationär und ambulant als physiotherapeutische Behandlungsmethode
    MP37 Schmerztherapie/-management
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen im Bereich Rückenmarkverletzte durch Pflegekräfte oder Ergotherapeuten
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie Progressive Muskelentspannung nach Jakobsen
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie in Kooperation mit externen Partnern im Querschnittbereich
    MP45 Stomatherapie/-beratung Zusammenarbeit mit externen Partner
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik über das Tochterunternehmen ORTEMA
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen Stationär als physiotherapeutische Behandlungsmethode
    MP51 Wundmanagement durch Wundmanagerin
    MP53 Aromapflege/-therapie im Intensiv- und Querschnittsbereich
    MP56 Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung über das Tocherunternehmen ORTEMA
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) Stationär und ambulant als physiotherapeutische Behandlungsmethode
    MP61 Redressionstherapie
    MP63 Sozialdienst z.B. AHB und Anschluss Gesundheitsmaßnahmen
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Informationsveranstaltungen (http://https://www.rkh-kliniken.de/informationen/veranstaltungen/)
    MP67 Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder Stationär und ambulant als physiotherapeutische Behandlungsmethode
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege
    MP69 Eigenblutspende in Kooperation mit dem Krankenhaus Bietigheim möglich
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) 49,33 €/Tag ohne medizinische Notwendigkeit. 77,66 €/Tag für eine Komfort-Begleitperson ohne medizinische Notwendigkeit.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Für die zusätzliche Nutzung von SKY ist eine Gebühr von 2,10 € pro Tag zu entrichten.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer Entgelt wird nur bei Benutzung fällig.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett kostenlos
    NM18 Telefon am Bett Für die Telefonkarte wird ein Pfand in Höhe von 5,00 € erhoben.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer Es stehen abschließbare Schränke zur Verfügung.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Parkplätze für Rollstuhlfahrer am Haupteingang (ohne Begrenzung/gebührenfrei). Im Parkhaus stehen Stellplätze zur Verfügung (max. 24 Stunden/0,50 Euro/Stunde (Höchstgebühr max. 8 Euro pro Tag)). Sonstige gekennzeichnete Parkplätze am Klinikgelände (max. 3
    NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Patienten werden an der Information durch Servicemitarbeiter abgeholt.
    NM42 Seelsorge
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Bei Bedarf
    NM65 Hotelleistungen Auf Anfrage werden Zimmer vermittelt.
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
    NM67 Andachtsraum Raum der Stille
    NM68 Abschiedsraum Raum des Abschieds
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA18 Hochfrequenzthermotherapiegerät
    AA22
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF05 Blindenleitsystem bzw. personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen Sehbehinderte oder blinde Menschen werden bei Bedarf durch Servicemitarbeiter unterstützt.
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä. Stehen im Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie, Klinik für Neuroorthopädie, Rückenmarkverletzungen und Skoliosen zur Verfügung.
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen Auf allen Ebenen der Klinik vorhanden.
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) Wird bei Bedarf durch Kooperationspartner bereit gestellt.
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten Wird bei Bedarf durch Kooperationspartner bereit gestellt.
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter Wird bei Bedarf durch Kooperationspartner bereit gestellt, z.B. Mobilisations- und Gehhilfe, Dusch- und Hygienehilfe, Rollstuhl, Patientenlifter.
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe Wird bei Bedarf durch Kooperationspartner bereit gestellt.
    BF24 Diätetische Angebote Nach ärztlicher Verordnung.
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal albanisch, bosnisch, englisch, französisch, georgisch, griechisch, italienisch, kroatisch, persisch, polnisch, portugiesisch, rumänisch, russisch, syrisch, tschechisch, türkisch, ungarisch
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten Prof. Dr. med. Bernd Fink - Professur für Orthopädie -- Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf apl. Prof Dr. Max Haerle - Professur für Plastische Chirurgie -- Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Ausbildung bzw Studium der Gesundheitswissenschaften über Krankenpflegeschule der Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim gGmbH
    HB03 Krankengymnast und Krankengymnastin/Physiotherapeut und Physiotherapeutin Angebot von Praktikumsplätzen im Rahmen der staatlich anerkannten Ausbildung
    HB06 Ergotherapeut und Ergotherapeutin Angebot von Praktikumsplätzen im Rahmen der staatlich anerkannten Ausbildung
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) Ausbildung über die Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim gGmbH in Kooperation. Praxiseinsätze im Rahmen der Ausbildung.
    HB15 Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA)
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsleitung, Ärztliche Direktoren, Pflegedirektion, Qualitätsmanagement, Betriebsrat
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Förderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung Prototype Fund Open Knowledge Foundation Deutschland

Unterstützer:

KRT Medical Solutions GmbH & Co. KG