Oberschwabenklinik Westallgäu-Klinikum in Wangen

260840949 - 00

Die Oberschwabenklinik ist ein Klinikverbund in Oberschwaben und im Allgäu mit Krankenhäusern in Bad Waldsee, Ravensburg und Wangen.

  • Allgemeine Informationen
    Träger Landkreis Ravensburg, Stadt Ravensburg
    Trägertyp öffentlich
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 205
    Vollstationäre Fälle 10.555
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 25.745
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP02 Akupunktur in der Schmerztherapie
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Informationsveranstaltungen versch. med. Themen
    MP04 Atemgymnastik/-therapie auf Anordnung in allen Bereichen durch Physiotherapie
    MP06 Basale Stimulation
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung BEM, Betsi und Rentenberatung für Mitarbeiter sowie Sozialdienst für Patienten
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden z. B. Trauerbegleitung, Raum der Stille, Mitarbeiter mit palliative care Ausbildung auf allen Stationen, eine Station mit hoher Spezialisierung im Bereich Palliative Care, Schmerztherapie über Schmerzzentrum
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie im Bereich der Schmerztherapie sowie im konservativen Adipositasprogramm, Kooperation mit örtlichem Fitnessstudio
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Umgang mit PEN und Insulinen, Blutzuckerprüfung, Diabetesberatung und Diabetologie (1 VK)
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung z. B. bei Diabetes mellitus, sonstigen Ernährungsstörungen, Adipositaszentrum
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege durch die Stationen in Zusammenarbeit mit der Sozialberatung, geregelt in einer eigenen Verfahrensanweisung Entlassmanagement
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie In Kooperation mit dem St.-Elisabethen-Klinikum
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik Kreißsaalbesichtigungen, versch. Angebote der Hebammen über die Praxis
    MP21 Kinästhetik Pflegedienst ist weitergebildet
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung durch Pflegeexperten, in besonderen Fällen Konsilleistung der Kontinenzberater EK
    MP24 Manuelle Lymphdrainage nach Operationen
    MP25 Massage in der Schmerztherapie
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie z. B. erweiterte amb. Therapie, Krankengymnastik am Gerät in Einzel- und Gruppenanleitung
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Psychologin vor Ort, diese bietet psycholog. Beratung und psychoonkol. Beratung an
    MP36 Säuglingspflegekurse
    MP37 Schmerztherapie/-management durch Schmerztherapeuten und Pain Nurse im zertifizierten Schmerzzentrum
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen z. B. durch Pflegeexperten und Therapeuten, Sturzprophylaxe, Decubitusprophylaxe, Vorträge
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie Im Rahmen der Schmerztherapie
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Pflegevisiten durch onkologische Fachpfleger, Beratung durch Brustschwestern, Pain Nurse, Case Manager
    MP43 Stillberatung Stillberaterinnen auf Geburtshilfe
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie in Kooperation mit dem St. Elisabethen-Klinikum
    MP45 Stomatherapie/-beratung Versorgung durch Experten, ggf. Überleitung in häusliche Betreuung durch Kooperationspartner
    MP46 Traditionelle Chinesische Medizin In der Schmerztherapie
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
    MP51 Wundmanagement spez. Versorgung chron. Wunden wie Decubitus, Ulcus cruris, auf allen Bereichen ausgebildete Wundmanagerin in der Pflege
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen regelmäßige Anwesenheit versch. Selbsthilfegruppen, z. B. Frauen nach Krebs und Adipositas
    MP53 Aromapflege/-therapie im Bereich Schmerztherapie, Pain Nurse und Aromatherapeutin, Beratung und Nutzung von Scherzölen in allen Bereichen
    MP63 Sozialdienst
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Führungen Kreisssaal, Vortragsreihe medizinische Themen, Endoprothetikvorträge in der Cafeteria (alle 2 Monate)
    MP66 Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen Schmerztherapie, Logopädie
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege z. B. gemeinsamer Überleitbogen, regelmäßige Treffen mit allen umliegenden Einrichtungen
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum auf jedem stationären Bereich und EG Patientenkiosk
    NM02 Ein-Bett-Zimmer auf jeder Station 1 –2 Zimmer
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle 2 Zimmer auf jeder Station
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer 8 Zimmer
    NM07 Rooming-in in allen Zimmern möglich
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) ist möglich
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle i.d.R. 2 Zimmer mit gem. Toilette, Dusche vor dem Zimmer
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Kopfhörer sind für 2,50 € am Empfang erhältlich
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer Kostenloses WLan
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Kopfhörer sind für 2,50 € am Empfang erhältlich
    NM18 Telefon am Bett
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer für jedes Bett ist ein Wertfach im Schrank untergebracht
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Besucherparkplatz (Parkzone 1): bis 30 Min. gebührenfrei, 31-60 Min. 1,00 € jede weitere angefangene 30 Min. 0,50 €, Sonderkarten: 24-h-Ticket 5,00 €, Höchstgebühr für Patienten je Aufenthalt 30,00 €
    NM42 Seelsorge evang. / katholisch, regelhafte Präsenzzeiten und auf Wunsch jederzeit rufbar
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen versch. Themen mind. 4 x Jahr
    NM50 Kinderbetreuung Spielecke von Ravensburger im EG der Klinik
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen durch regelhafte Anwesenheit versch. Selbsthilfegruppen immer möglich. Selbsthilfegruppen treffen sich im Krankenhaus Hinweise auf Gruppen auch vom Pflegepersonal, regelhafte Treffen mit Selbsthilfegruppen
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) Diätassistentin im haus, enge Zusammenarbeit mit Zentralküche
    NM67 Andachtsraum Raum der Stille 3. OG und Kapelle 3.OG; Kapelle bietet evang. und katholische Gottesdienste an
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA22
    AA23 Mammographiegerät
    AA32 Szintigraphiescanner/ Gammasonde
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA47 Inkubatoren Neonatologie
    AA50 Kapselendoskop
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
    AA69 Linksherzkatheterlabor
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) 3 Betten für starke Adipositas, 1 Bett mit extra Breite 1,00 m, entsprechende Matratzen
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische OP-Tisch, Instrumentarium, Transfergerät OP/Aufwachraum für 2017 geplant
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten 2 Waagen vorhanden (über 200kg), RR Manschetten, Antithrombosestrümpfe, OP Hemden, OP Hosen, Endoskopiehosen
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter Toilettenstühle bis 450 kg, Duschstühle, Patientenstühle und Patientenlifter vorhanden, Rollboards, Transfersystem zwischen OP und Aufwachraum für 2017 geplant
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe Umfangreiche Ausstattung vorhanden, z.B. große OP-Hemden und Hosen und spezielle Nachtstühle
    BF23 Allergenarme Zimmer
    BF24 Diätetische Angebote Ernährungs- und Diabetesberatung
    BF25 Dolmetscherdienst durch eigene Mitarbeiter (siehe BF26)
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal Erfassung der in der Oberschwabenklinik vorhandenen Fremdsprachenkenntnisse in einer Liste (freiwillig)
    BF27 Beauftragter und Beauftragte für Patienten und Patientinnen mit Behinderungen und für „Barrierefreiheit"
    BF28 Interne und/oder externe Erhebung der Barrierefreiheit Arbeitssicherheit
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Risikomanagement

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Am Engelberg 29
88239 Wangen im Allgäu

Teilen auf

Förderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung Prototype Fund Open Knowledge Foundation Deutschland

Unterstützer:

KRT Medical Solutions GmbH & Co. KG