Marien-Krankenhaus Bergisch Gladbach

260531148 - 00
Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 310 320
    Vollstationäre Fälle 11.971 11.971
    Teilstationäre Fälle 0 0
    Ambulante Fälle 18.237 18.237
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP01 Akupressur Bietet das Marien-Krankenhaus in Kooperation mit der Reha-Marienberg an.
    MP02 Akupunktur Bietet das Marien-Krankenhaus in Kooperation mit der Reha-Marienberg an.
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Bei Veränderungen der Lebensbedingungen aufgrund einer Erkrankung stehen den Patienten und deren Angehörige der Sozialdienst und das Entlass-Management zur Seite. Darüber hinaus bieten wir regelmäßig Seminare zu unterschiedlichen Themen in unseren Seminar
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Zu den auszuführenden Verordnungen der Physikalischen Therapie gehören die Atemtherapie sowie die Sekret-Mobilisierung.
    MP06 Basale Stimulation Die basale Stimulation findet nicht nur auf der Stroke Unit Anwendung, sondern wird abteilungsübergreifend an Patienten angewendet, bei denen die Sinneswahrnehmung, die Körperorientierung und die Kommunikationsfähigkeit gefördert bzw. verbessert werden so
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung Nach Operationen, Unfällen und sonstigen stationären Aufenthalten, die eine Rehabilitation erfordern, wird eine Beratung durch unseren Reha-Beratungs-Dienst angeboten.
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Neben einem palliativmedizinischem Dienst bieten wir eine konfessions-übergreifende Trauerbegleitung an. In einem besonders gestalteten Abschiedsraum können Angehörige von verstorbenen Patienten aller Konfessionen sowie Konfessionslose Abschied nehmen.
    MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik Bietet das Marien-Krankenhaus in der Abteilung für Physikalische Therapie sowie in Kooperation mit der Reha-Marienberg an, wie z. B. Knie-, Hüft- und Rückengruppen.
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie Bietet das Marien-Krankenhaus in Kooperation mit der Reha-Marienberg an (z. B. Milon-Zirkel, Krankengymnastik an Geräten).
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Bobath findet im Marien-Krankenhaus abteilungsübergreifend und speziell auf der Stroke Unit, Neurologie und Geriatrie Anwendung. Hierbei steht die Aktivierung des Patienten, unter Berücksichtigung der betroffenen Seite (erkrankte Seite bei Schlaganfall) i
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Bei Mangel- und Fehlernährung, sowie bei diätetischen Verordnungen und der Betreuung von Patienten mit Diabetes ist das Team der Diät- und Ernährungsberatung nicht nur Ansprechpartner für den Ärztlichen Dienst, sondern auch für den Pflegedienst.
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Das Entlassungsmanagement organisiert zeitnah die Versorgung von Hilfs- und Pflegemitteln, die Verlegung in Pflege- oder Rehabilitationseinrichtungen sowie die Versorgung durch den ambulanten Pflegedienst zu Hause.
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie In der Klinik für Geriatrie und in der Klinik für Neurologie sowie bei Bedarf klinikübergreifend und in Kooperation mit der Reha-Marienberg.
    MP21 Kinästhetik Gehört zum Leistungsspektrum der Physikalischen Therapie und wird von den Therapeuten der Kliniken für Geriatrie und Neurologie und in Kooperation mit der Reha-Marienberg angeboten.
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung Inhalt des Leistungskataloges der Physikalischen Therapie.
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Inhalt des Leistungskataloges der Physikalischen Therapie sowie in Kooperation mit der Reha-Marienberg
    MP25 Massage Inhalt des Leistungskataloges der Physikalischen Therapie.
    MP26 Medizinische Fußpflege Bietet das Marien-Krankenhaus in Kooperation mit einer niedergelassenen Podologin an.
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie Gehört zum Leistungsspektrum der Physikalischen Therapie sowie in Kooperation mit der Reha-Marienberg (außer Chiropraktik).
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Gehört zum Leistungsspektrum der Physikalischen Therapie sowie in Kooperation mit dem Gesundheitszentrum Reha-Marienberg
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse Im Haus sowie in Kooperation mit dem Gesundheitszentrum Reha-Marienberg werden vielseitig Kurse angeboten.
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Bietet das Marien-Krankenhaus in Kooperation mit einer am Haus ansässigen Psychlogischen Praxis an.
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik Gehört zum Leistungsspektrum der Physikalischen Therapie sowie in Kooperation mit dem Gesundheitszentrum Reha-Marienberg, das Kursprogramm erscheint halbjährlich.
    MP37 Schmerztherapie/-management Nach operativen Eingriffen und sonstigen Schmerzzuständen wird dies durch die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin durchgeführt
    MP38 Sehschule/Orthoptik
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
    MP45 Stomatherapie/-beratung In Kooperation mit externen Stoma-Therapeuten
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik In Kooperation mit Firmen vor Ort
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen Gehört zum Leistungsspektrum des Marien-Krankenhauses, z. B. Fango, heiße Rolle, Infrarot-Licht, Eistherapie.
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Das Marien-Krankenhaus stellt verschiedenen Selbsthilfegruppen Räumlichkeiten und fachliche Beratung zur Verfügung
    MP53 Aromapflege/-therapie Wird durch eine examinierte Krankenschwester mit Zusatzausbildung in Bezug auf Aromapflege in der neurologischen Abteilung, hausübergreifend, angeboten.
    MP56 Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung Gehört zum Leistungsspektrum des Marien-Krankenhauses sowie in Kooperation mit der Reha-Marienberg.
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining Bietet das Marien-Krankenhaus an.
    MP63 Sozialdienst Soziale Betreuung und Beratung der Patienten bei Fragen zur Weiterversorgung nach dem stationären Aufenthalt sowie Hilfestellungen bzw. Unterstützung bei Behördenanträgen.
    MP66 Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    NM02 Ein-Bett-Zimmer
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Standardleistung
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer Standardleistung für Wahlleistungspatienten. In der Eingangshalle stehen den Patienten Terminals mit Internetzugang zur Verfügung.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Steht jedem Patienten kostenlos zur Verfügung
    NM18 Telefon am Bett Standardleistung
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Auf der Homepage des Marien-Krankenhauses sind unter --> Service--> Parkhaus, alle Preise für Patienten und Besucher hinterlegt
    NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
    NM42 Seelsorge
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen
    NM65 Hotelleistungen
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
    NM67 Andachtsraum
    NM68 Abschiedsraum
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA21 Lithotripter (ESWL)
    AA22
    AA23 Mammographiegerät
    AA30 Single-Photon-Emissionscomputertomograph (SPECT)
    AA32 Szintigraphiescanner/ Gammasonde
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA50 Kapselendoskop
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF01 Beschriftung von Zimmern in Blindenschrift
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    BF03 Tastbarer Gebäudeplan
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF05 Blindenleitsystem bzw. personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF11 Besondere personelle Unterstützung
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin
    BF13 Übertragung von Informationen in LEICHTE SPRACHE
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen
    BF15 Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF23 Allergenarme Zimmer
    BF24 Diätetische Angebote
    BF25 Dolmetscherdienst
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
    BF27 Beauftragter und Beauftragte für Patienten und Patientinnen mit Behinderungen und für „Barrierefreiheit"
    BF28 Interne und/oder externe Erhebung der Barrierefreiheit
    BF29 Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus
    BF32 Räumlichkeiten zur Religionsausübung vorhanden
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
    FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
    FL07 Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
    FL09 Doktorandenbetreuung
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Steuerungsgruppe: Regionaldirektor, Kaufmännischer Direktor, Ärztl. Direktor, stellv. Ärztl. Direktor, Pflegedirektor, stellv. Pflegedirektor, QMB
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Steuerungsgruppe: Regionaldirektor, Kaufmännischer Direktor, Ärztl. Direktor, stellv. Ärztl. Direktor, Pflegedirektor, stellv. Pflegedirektor, QMB

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Dr.-Robert-Koch-Straße 18
51465 Bergisch Gladbach
Dr.-Robert-Koch-Straße 18
51465 Bergisch Gladbach

Teilen auf