Marien-Hospital Erftstadt-Frauenthal

260530773
Zufriedenheit
-%

Parkplatz vorhanden
Rollstuhlgerecht
Dolmetscher vorhanden
  • Allgemeine Informationen
    Träger Stiftung Marien-Hospital Erftstadt-Frauenthal
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Nein
    Gemeinde Erftstadt
    Gemeindebevölkerung 49.903 Personen
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 125 320
    Vollstationäre Fälle 7.116 7.116
    Teilstationäre Fälle 0 0
    Ambulante Fälle 14.741 14.741
    Krankenhausbetten
    vollstationäre Fälle
    ambulante Fälle
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    MP04 Atemgymnastik/-therapie
    Therapie erfolgt nach ärztlicher Verordnung während des stationären Aufenthaltes auf allen Stationen.
    MP06 Basale Stimulation
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
    durch unseren Sozialen Dienst
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
    Hospizdienst, Trauerbegleitung
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie
    in Kooperation mit externer Praxis für Physiotherapie
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
    z.B. Beratung durch Diätassistentin, spezielles Speiseangebot, Pflegepersonal mit Zusatzweiterbildung zur Diabetesberaterin
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung
    z.B. bei Diabetes Mellitus
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
    Entlassmanagement erfolgt entsprechend den Vorgaben des Standards.
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
    Es wurde ein Casemanagement eingerichtet, das sich individuell an den Bedürfnissen des Patienten nach Absprache mit den Ärzten, dem Pflegedienst und dem Sozialdienst ausrichtet.
    MP21 Kinästhetik
    Dieses Angebot wird durch zwei Mitarbeiterinnen der Ambulanz sichergestellt.
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
    durch externe Beratung
    MP24 Manuelle Lymphdrainage
    in Kooperation mit externer Praxis für Physiotherapie
    MP25 Massage
    in Kooperation mit externer Praxis für Physiotherapie
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
    z.B. Krankengymnastik nach endoprothetischem Eingriff, med. Trainingstherapie
    MP37 Schmerztherapie/-management
    durch unsere Fachabteilung Anästhesie
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
    Beratung zur Sturzprohpylaxe, Diabetes mellitus etc.
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
    z.B. Pflegeexperten für Demenzkranke und Chest-Pain-Unit, Durchführung von Pflegevisiten
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
    durch externe Logopädin bei Bedarf
    MP45 Stomatherapie/-beratung
    in Kooperation mit externen Anbietern
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
    in Kooperation mit ortsansässigen Sanitätshäusern
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    in Kooperation mit externer Praxis für Physiotherapie
    MP51 Wundmanagement
    Grundheits- und Krankenpfleger mit entsprechender Zusatzqualifiktation
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
    durch unseren Sozialen Dienst
    MP53 Aromapflege/-therapie
    MP63 Sozialdienst
    Einleitung von Anschlussreha, geriatrischer und neurologischer (Früh-) Reha, häusliche Pflege, Untersützung b. d. Beantragung einer Pflegestufe, Kurzzeitpflege/Verhinderungspflege, Einleitung von Betreuungen (nach § 1896 BGB), Vorbereitung Suchtberatung,
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
    In Kooperation mit dem Förderverein des Hauses werden verschiedene Aktivitäten organisiert: z.B. Tag der offenen Tür, med. Fachvorträge, Konzerte, Bücherverkauf. Führungen speziell für Kindergartenkinder. Bilderausstellungen. Kath. und ev. Gottesdienste.
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege
    durch unseren Sozialen Dienst
    MP69 Eigenblutspende
    Intraoperativ begleitet durch die Anästhesie (Cellsaferverfahren).
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    Das Marien-Hospital verfügt über eine Leseecke sowie eine Cafeteria mit angeschlossenem Kiosk, in dem Kaffee, Kuchen, Zeitschriften, Süßigkeiten etc. gekauft werden können. Die Cafeteria verfügt auch über eine Terrasse. Kleine Konzerte sowie Gottesdienste
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    als kostenpflichtige Wahlleistung
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)
    als kostenpflichtige Wahlleistung
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    als kostenpflichtige Wahlleistung
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
    Der Fernsehempfang ist grundsätzlich kostenfrei. Lediglich für die Fernbedienung wird eine Kaution von 25,- Euro einbehalten. Das hinterlegte Geld erhalten Sie zurück, wenn Sie die Fernbedienung am Entlassungstag zurück bringen.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett
    NM18 Telefon am Bett
    Ein Telefonat ins deutsche Festnetz kostet 0,21 Euro.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
    Im Kleiderschrank befindet sich ein kostenfreies Wertfach für persönliche Wertgegenstände. Der Schlüssel ist wird gegen eine Kaution von 15,- Euro ausgegeben und ist sorgfältig aufzubewahren. Außerhalb des Wertfaches bitte kein Bargeld, Schmuck oder wertv
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
    Parkplätze stehen am Krankenhaus kostenfrei zur Verfügung.
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
    Unsere Ehrenamtlichen unterstützen Sie gerne bei kleinen Besorgungen oder sind einfach für Sie zum Reden und Zuhören da.
    NM42 Seelsorge
    Ein kath. Gottesdienst findet samstags um 10.30h statt. Ev. Gottesdienste finden einmal im Monat an einem Freitag um 18h statt. Seelsorger (kath. und religionsunabhängig) sind regelmäßig im Haus und können bei Bedarf auch kurzfristig kontaktiert werden. E
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen
    Das Marien-Hospital bietet in Kooperation mit dem Förderverein mehrmals im Jahr Informationsveranstaltungen zu verschiedenen medizinischen Themen an. Termine werden per Aushang ca. vier Wochen vorher bekannt gegeben.
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen
    NM65 Hotelleistungen
    •Komfortmöbel inkl. Kühlschrank •Komfortbett u. -nachtisch •Kostenfreier TV-Empfang und Bereitstellung eines Blu-Ray-Players •Telefon ohne Gebühr •Haartrockner auf Wunsch •Toilettenartikel •Tageszeitung •Hand- u. Badetuch •Bademantel auf Wunsch •Pers. Ser
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
    NM67 Andachtsraum
    Das Marien-Hospital verfügt im historischen Gebäudeteil (dem ehemaligen Kloster) über eine schöne und großzügige Kapelle.
    NM68 Abschiedsraum
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA22 Magnetresonanztomograph (MRT)
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF05 Blindenleitsystem bzw. personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF11 Besondere personelle Unterstützung
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF24 Diätetische Angebote
    BF25 Dolmetscherdienst
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
    FL09 Doktorandenbetreuung Bei Bedarf auf Anfrage.
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz bei Bedarf
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Verwaltungsleitung Ärztlicher Direktor Pflegedirektorin ärztlicher Koordinator QM weitere Beteiligte als Experten nach Themenstellung
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz bei Bedarf
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Verwaltungsleitung Ärztlicher Direktor Pflegedirektorin ärztlicher Koordinator QM weitere Beteiligte als Experten nach Themenstellung
  • Prüfquoten

    Zuständiger Medizinische Dienst

    Der Medizinische Dienst ist ein Prüfdienst, der im Auftrag der gesetzlichen Krankenkassen die Abrechnungen und Leistungen von Einrichtungen wie Krankenhäusern überprüft. Das Ziel ist es, sicherzustellen, dass die erbrachten Leistungen medizinisch notwendig und sinnvoll sind und dass die Abrechnungen korrekt und transparent erfolgen. Die Arbeit des Medizinischen Dienstes soll dazu beitragen, die Qualität der medizinischen Versorgung zu gewährleisten und unnötige Kosten zu vermeiden.

    MD Nordrhein
    Berliner Allee 52
    40212 Düsseldorf
    021113820
    post@md-nordrhein.de
    -

    Prüfquoten

    Der Medizinische Dienst ist damit beauftragt, im Namen der gesetzlichen Krankenkassen die Rechnungen von Einrichtungen wie Krankenhäusern zu prüfen. Diese Prüfungen müssen sich an gesetzliche Regelungen halten. Der GKV-Spitzenverband muss die Daten zu diesen Prüfverfahren veröffentlichen, da er gesetzlich dazu verpflichtet ist. Die Ergebnisse der Prüfungen werden als Prüfquoten bezeichnet.

    2/2023 4/2022 3/2022
    Realisierte Prüfquote 0,00% 0,00% 0,00%
    Anteil nicht minderungsfähig 0,00% 0,00% 0,00%
    Anzahl abgeschlossene Prüfungen 0 0 1
    Anzahl Rechnungen nicht minderungsfähig 0 0 0
    Zulässige Prüfquote 5% 5% 15%
    Zulässige Aufschlagshöhe 0% 0% 50%
    Realisierte Prüfquote
    Anteil nicht minderungsfähig
    Anzahl abgeschlossene Prüfungen

    Bitte beachten Sie, dass die Prüfquoten dieser Einrichtung sich ausschließlich auf vollstationäre Behandlungsfälle und auf alle Standorte unter der IK-Nummer "260530773" beziehen. Die angegebenen Daten werden Quartalsweise erhoben und über den GKV Spitzenverband veröffentlicht.

  • Zuständiges Gesundheitsamt
  • Gesundheitsämter in der Nähe
    Kreis Euskirchen
    Abteilung Gesundheit
    15.4 km entfernt
    Jülicher Ring 32
    53879 Euskirchen
    02251 15-0
    infektionsschutz@kreis-euskirchen.de
    Stadt Köln
    Gesundheitsamt
    17.3 km entfernt
    Neumarkt 15-21
    50667 Köln
    0221 221-24728
    gesundheitsamt@stadt-koeln.de

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Münchweg 3
50374 Erftstadt

Marien-Hospital Erftstadt-Frauenthal hat derzeit keine Jobs inseriert.

Veranstaltung hinzufügen

Wie war ihre Erfahrung mit dieser Einrichtung?
0%
0%
0%

Teilen auf

Marien-Hospital Erftstadt-Frauenthal