KRH Klinikum Großburgwedel

260321495 - 00

Hallo!

  • Allgemeine Informationen
    Träger Region Hannover, Klinikum Region Hannover GmbH
    Trägertyp öffentlich
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 223 320
    Vollstationäre Fälle 13.171 13.171
    Teilstationäre Fälle 0 0
    Ambulante Fälle 26.569 26.569
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP02 Akupunktur findet ausschließlich in der Geburtshilfe statt
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Diese Leistung wird über die eigene Physiotherapieabteilung erbracht.
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung Patienten werden in Fragen der Rehabilitation von unseren Casemangerinnen beraten, sie werden unterstützt bei allen notwendigen administrativen Aufgabenstellungen.
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Diätassistentin kann als Konsilleistung angefordert werden.
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Kooperation mit einem externen Pflegedienst zur Pflegeüberleitung
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik Findet jeden ersten Dienstag im Monat statt.
    MP21 Kinästhetik
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
    MP24 Manuelle Lymphdrainage
    MP25 Massage
    MP26 Medizinische Fußpflege Kooperation mit externen Anbietern
    MP27 Musiktherapie wird in der Schmerztherapie angeboten
    MP30 Pädagogisches Leistungsangebot Wir bilden in folgenden Berufen aus: Gesunheits-und Krankenpflege Pyhsiotherapie Hebamme/ Enbindungspfleger Medizinische Fachangestellte Operationstechniser Assisten (OTA)
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Die Abteilung steht für die Versorgung aller stationären Patienten zur Verfügung. Außerdem können dort ambulante Patienten behandelt werden.
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Es sind Psychologen in der Schmerztherapie eingesetzt.
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
    MP36 Säuglingspflegekurse
    MP37 Schmerztherapie/-management Die Behandlung von postoperativen Schmerzen wird nach einem Behandlungspfad unter der Regie der Anästhesiologischen Abteilung durchgeführt.
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie Wird im Rahmen der multimordalen Schmerztherapie angeboten
    MP43 Stillberatung
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
    MP45 Stomatherapie/-beratung Die Pflegekräfte arbeiten hierbei eng mit externen Anbietern zusammen. Es findet eine Schulung der Patienten zur Vorbereitung statt, um sie auf das häusliche Umfeld vorzubereiten.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik Alle zur Pflege und Therapie notwendigen Hilfsmittel werden zur Verfügung gestellt. Bei Bedarf werden orthopädische Fachhandelsfirmen ins Haus gerufen.
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen wird von der Physiotherapie angewendet
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Enge Zusammenarbeit mit den hiesigen Selbsthilfegruppen. Einige der Selbsthilfegruppen nutzen für die Treffen die Räumlichkeiten des Hauses.
    MP63 Sozialdienst
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Es stehen Aufenthaltsecken zur Verfügung.
    NM02 Ein-Bett-Zimmer Für alle Patienten gegen Zuzahlung möglich
    NM07 Rooming-in
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Die Aufnahme von Begleitpersonen ist grundsätzlich möglich, wenn Platz vorhanden ist.
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer Für alle Patienten gegen Zuzahlung möglich.
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer In jedem Zimmer ist ein Fernsehgerät vorhanden.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer
    NM17 Rundfunkempfang am Bett kostenlos
    NM18 Telefon am Bett Jeder Patient hat einen eigenen Anschluss mit einer eigenen Telefonnummer.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Besonders ausgewiesene Behindertenparkplätze, barrierefreie Zuwegung Kosten: 1 Stunde bis 3 Stunden pro Stunde 1 €., ab 4 Stunden 3,50 Euro, jede weitere Stunde plus 50 Cent, 8h bis 24 h 7 Euro. Die ersten 15 Minuten sind kostenlos. Bei Verlust der Parkka
    NM42 Seelsorge evangelischer und katholischer Seelsorger stehen zur Verfügung.
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen
    NM65 Hotelleistungen
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) wird ermöglicht
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA15 Gerät zur Lungenersatztherapie/-unterstützung
    AA18 Hochfrequenzthermotherapiegerät
    AA21 Lithotripter (ESWL)
    AA22
    AA23 Mammographiegerät
    AA32 Szintigraphiescanner/ Gammasonde
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA47 Inkubatoren Neonatologie
    AA50 Kapselendoskop
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
    AA69 Linksherzkatheterlabor
    AA70 Behandlungsplatz für mechanische Thrombektomie bei Schlaganfall
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen Auf einer Station und in der Notaufnahme vorhanden
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) Vorhandene Betten können verlängert werden. Bei Bedarf besteht die Möglichkeit für besonders übergewichtige Menschen geeignete Betten zu mieten.
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe Bei Bedarf werden für übergewichtige Pat. Hilfsmittel (z.B. Toilettenstuhl) gemietet.
    BF24 Diätetische Angebote
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal Wenn die notwendige Sprache vom Personal beherrscht wird
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten Propädeutikkurs: Dr. Grotjahn: Innere Medizin Dr. Stein: Urologie Dr. Noeding: Gynäkologie, Geburtshilfe Dr. Beuleke: Allgemein und Viszeralchirurgie Dr. Terhorst: Intensiv, Anästhesie, Rettungsmedizin Dr. Elsen: Unfallchirurgie Orthopädie
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
    FL07 Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien Unsere Klinik für Urologie nimmt an folgenden Studien teil: - g-RAMPP -Burgdorf Study -HEMI-Studie -Pro Focus Studie -HIFU-Anwendungsbeobachtung http://www.krh.eu/klinikum/GBW/zentren/prokarzen/Seiten/Studien.aspx
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Wird im Ausbildungszentrum des KRH Klinikums Region Hannover angeboten
    HB03 Krankengymnast und Krankengymnastin/Physiotherapeut und Physiotherapeutin Wird im KRH Klinikum Region Hannover angeboten
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) Wird im KRH Klinikum Region Hannover angeboten
    HB10 Entbindungspfleger und Hebamme Wird im KRH Klinikum Region Hannover angeboten
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz andere Frequenz
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Alle 2 Wochen ärztlcihen Direktorin und QMB In den Kliniken Urologie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Unfallchirurgie Orthopädie finden mindestens 4 interdisziplinäre Steuerteamsitzungen statt.
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz andere Frequenz

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Förderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung Prototype Fund Open Knowledge Foundation Deutschland

Unterstützer:

KRT Medical Solutions GmbH & Co. KG