Kreiskrankenhaus Osterholz

260330394 - 00
  • Allgemeine Informationen
    Träger Landkreis Osterholz
    Trägertyp öffentlich
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Nein
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 123 320
    Vollstationäre Fälle 7.388 7.388
    Teilstationäre Fälle 0 0
    Ambulante Fälle 45.686 45.686
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Wird von den Mitarbeitern der Physikalischen Abteilung angeboten.
    MP05 Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern PEKiP
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Palliativzimmer, Zusammenarbeit mit amb. Hospizdienst, Abschiedsraum
    MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik Die Physikalische Abteilung bietet verschiedene Therapiearten der Wasseranwendungen an.
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Wird von den Mitarbeitern der Physikalischen Therapie durchgeführt.
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Eine staatl. anerkannten Diätassistentin berät die Patienten.
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Wird von unserer Diätassistentin der Küche durchgeführt.
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik Wird von den Hebammen angeboten.
    MP21 Kinästhetik Für die Pflegekräfte werden regelmäßig Kinästhetik-Schulungen angeboten.
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Wird von den Mitarbeitern der Physikalischen Abteilung durchgeführt.
    MP25 Massage Die Mitarbeiter der Physikalischen Abteilung bieten verschiedene Arten der Massage an.
    MP26 Medizinische Fußpflege Wird von externen Kräften übernommen
    MP30 Pädagogisches Leistungsangebot Wir bieten in unserer Gesundheitsschule die dreijährige Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflege an.
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Die Physikalische Abteilung bietet ein umfangreiches Leistungsangebot für ambulante und stationäre Patienten.
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Die Behandlung erfolgt nach verschiedenen Methoden und ist sehr umfangreich, z.B. neurologische Behandlungen, neurale Mobilisation des Nervensystems, Sportphysiotherapie, Krankengymnastik im Bewegungsbad sowie Gerätegestützte Krankengymnastik.
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse Nichtraucher/innen-Kurse, Reha-Sportgruppe für Brustkrebspatientinnen
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Die psychologische Betreuung der Patienten wird in Kooperation mit niedergelassenen Fachärzten und dem Sozial Psychiatrischen Dienst durchgeführt.
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik Kostenlose Kurse zur Rückenschulung und Wirbelsäulengymnastik sind fester Bestandteil unseres Fortbildungsprogramms.
    MP36 Säuglingspflegekurse
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen Vorträge zum Thema Patientenverfügung, Kurse- Häusliche Pflege für pflegende Angehörige
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie Dazu werden mehrere Kurse in der Gesundheitsschule angeboten, z.B. Yoga, Guolin Qi Gong, Progressive Muskelentspannung etc.
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen z.B. Unterwassergeburten
    MP43 Stillberatung Eine Mitarbeiterin ist zur Laktationsberaterin ausgebildet
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie In Kooperation mit niedergelassenen Logopäden.
    MP45 Stomatherapie/-beratung In Kooperation mit externen Stoma-Therapeuten.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik In Zusammenarbeit mit Anbietern für Orthopädie- und Rehatechnik.
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen In der Physikalischen Abteilung werden Wärme-/Kältebehandlungen mit Heißluft, Fango, Kurzwelle, Heiße Rolle, Eispackungen und Trockeneis (Stickstoff) angeboten.
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik Die Hebammen bieten regelmäßig Kurse zur Rückbildungsgymnastik an.
    MP51 Wundmanagement Zwei Mitarbeiterinnen des Pflegedienstes wurden zu Wundmanagerinnen ausgebildet.
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
    MP53 Aromapflege/-therapie
    MP63 Sozialdienst
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Vorträge, Informationsveranstaltungen,Besichtigungen und Führungen (z.B. im Kreißsaal)
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Alle Stationen verfügen über Patientenaufenthaltsräumen. In dem zentral gelegenen Ruheraum können unsere Patienten bei einem Buch oder einer CD entspannen. Bei schönem Wetter haben die Patienten die Möglichkeit in unserem Themengarten zu entspannen.
    NM02 Ein-Bett-Zimmer
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Alle Stationen verfügen über Ein-Bett-Zimmer mit Nasszelle.
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer In unseren Familienzimmern können auch die Väter mit übernachten.
    NM07 Rooming-in
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Zwei-Bett-Zimmer mit Nasszelle sind ebenfalls auf allen Stationen vorhanden.
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer In jedem Patientenzimmer befindet sich mindestens ein Fernsehgerät.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett In den Ein-Bett-Zimmern und Zwei-Bett-Zimmern stehen den Patienten Musikanlagen zur Verfügung.
    NM18 Telefon am Bett Alle Patientenbetten verfügen über einen Telefonanschluss.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Rund um das Krankenhaus stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung.
    NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad
    NM42 Seelsorge Ansprechpartner ist Pastor Bollmann. Einmal im Monat findet ein Gottesdienst im Kreiskrankenhaus Osterholz statt. Auch die bettlägerigen Patienten können daran teilnehmen.
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen Fachvorträge werden zu aktuellen Themen für die Bevölkerung und Patienten regelmäßig angeboten.
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Einmal im Jahr findet ein gemeinsames Treffen statt.
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) Auf dem Speiseplan sind darüberhinaus für jedes Gericht der Eiweiß- und Fettgehalt, die Anzahl der Kohlenhydrate und die Kalorien angegeben.
    NM68 Abschiedsraum Für trauernde Angehörige haben wir ein Abschiedszimmer eingerichtet.
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA23 Mammographiegerät
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Osterholz
    BF24 Diätetische Angebote
    BF25 Dolmetscherdienst
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Krankenhausleitung, Pflegedienstleitung, Chefarzt der Inneren Medizin, Chefarzt der Chirurgie, Qualitätsmanagement
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Förderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung Prototype Fund Open Knowledge Foundation Deutschland

Unterstützer:

KRT Medical Solutions GmbH & Co. KG