Kreiskrankenhaus Greiz

261600315

Das Krankenhaus Greiz ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitätsklinik Jena. Erfahren Sie mehr über die Zentren und Kliniken, das Behandlungsspektrum, wichtige Patienten- und Besucherinformationen, Stellenangebote sowie Kontaktmöglichkeiten.

Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Landkreis Greiz
    Trägertyp öffentlich
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 289
    Vollstationäre Fälle 13.085
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 17.575
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    MP02 Akupunktur
    Geburtsvorbereitende Akupunktur zur Linderung von z.B. Miktionsbeschwerden, Schwangerschafts- und Stillbeschwerden; Akupunktur unter der Geburt
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
    Beratung und Anleitung speziell in den Bereichen: Pflege, Geburtsvorbereitung und Stillberatung, Sozialdienst, Diät- und Ernährungsberatung, Diabetesberatung, Wund- und Stomaversorgung, enterale und parenterale Ernährung, psychoonkologische Beratung
    MP04 Atemgymnastik/-therapie
    Stärkung der gesamten Atemmuskulatur im Brust- und Rückenbereich und damit auch der Bronchial- und Lungenfunktion sowie der Sekretlockerung und Verbesserung der Sauerstoffaufnahme
    MP05 Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
    Vermittlung von Babyschwimmen; Babymassagekurse; Vermittlung von PEKiP-Kursen (Prager-Eltern-Kind-Programm); Beratung zur positiven Entwicklung verhaltensauffälliger Kinder
    MP06 Basale Stimulation
    Schulung der Körperwahrnehmung; Förderung der Wahrnehmungsfähigkeit durch Ergotherapeuten und Pflegefachkräfte
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
    Beratung zu Möglichkeiten der Rehabilitation durch die Mitarbeiter der Pflegeüberleitung
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie
    Konzepte, um eigene Körperbewegungen bewusst zu machen und zu steuern
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
    Therapie für Kinder und Erwachsene bei zentralen Bewegungsstörungen durch Ergo- und Physiotherapeuten
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
    Schulungen für Diabetiker (Typ 1, Typ 2 Gestationsdiabetiker, Sonstige); spezielle Ernährungsberatung bei gestörter Kohlehydrattoleranz, bei Fettstoffwechselstörungen und Adipositas; Unterstützung Selbsthilfegruppen
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung
    Erhebung des Ernährungsstatus; individuelle Diät- und Ernährungsberatung bzw. -therapie von Fachkräften des Krankenhauses und der Küche (Ernährungsteam) für Patienten und für Angehörige; Diätlehrküche vorhanden; umfangreiches Informations- und Schulungsma
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
    Assessmenterhebung (BRASS-Score) bei jedem Patienten; frühzeitige Planung der Weiterversorgung nach dem Krankenhausaufenthalt durch Pflegeexperten, z.B. in den Bereichen Diät- und Ernährungsberatung, Diabetesversorgung, Stoma- und Wundversorgung, enterale
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie
    Beschäftigungstherapie für stationäre und ambulante Patienten (motorisch-funktionelle Behandlungen, sensomotorisch perzeptive Behandlungen, thermische Anwendungen, Hirnleistungstraining); Spiegeltherapie
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
    Individuelle, auf den Patienten abgestimmte stationäre Betreuung und Planung der nachstationären Weiterversorung
    MP18 Fußreflexzonenmassage
    Heilverfahren, bei dem durch die Reizung von Nervenendpunkten am Fuß eine Wirkung in Form von Entspannung, Schmerzlinderung und Krankheitsheilung auf den Gesamtorganismus erzielt werden kann
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
    Schwangerenberatung: umfassende Informationen zu Schwangerschaft und Entbindung, Geburtsmöglichkeiten, Wochenbett und Stillvorbereitung; Geburtsvorbereitungskurse; Schwangerengymnastik und Schwangerenschwimmen; Säuglingspflegekurs; Besichtigung des Kreißs
    MP21 Kinästhetik
    Erleichterung der Pflegetätigkeiten durch spezielles Handling; Bewegungsempfindungen den Patienten durch gezielte Berührung bewusst machen
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
    Harnkontinenz- und Stuhlkontinenztherapie bei Frauen und Männern durch Beckenbodengymnastik und Elektrostimulation; Information über Ursachen, Formen und Maßnahmen zur Kontinenzförderung; Beratung über Versorgungsmöglichkeiten
    MP24 Manuelle Lymphdrainage
    Manuelle Lymphdrainage mit anschließender Kompressionsbandagierung zur Förderung des Abtransports der Lymphflüssigkeit aus den Körpergeweben
    MP25 Massage
    Klassische Massage; Bindegewebs-, Periost-, Segment- und Funktionsmassagen; Dorn-Breuss-Therapie, Marnitz-Therapie; Zentrifugalmassage; Fußreflexzonenmassage; Babymassage
    MP26 Medizinische Fußpflege
    Vermittlung durch Pflegeüberleitung (Podologische Leistung kostenpflichtiger Service)
    MP27 Musiktherapie
    Musikunterstütztes Training bei Schlaganfall-Patienten
    MP28 Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
    Geburtsbegleitende Homöopathie; wehenanregende und wehenhemmende Homöopathie; Homöopathie bei Schwangerschaftsbeschwerden und Stillproblemen
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
    Manuelle Behandlung von Gelenken, vor allem im Wirbelsäulenbereich und der Muskulatur durch Chiropraktik/Manuelle Therapie; Cranio-Sakrale-Therapie
    MP30 Pädagogisches Leistungsangebot
    Betreuung der Kinder und Jugendlichen im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin durch Erzieher; Leistungs- und Teilleistungstest im Rahmen der ADHS-Diagnose
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie
    Elektrotherapie; Ultraschalltherapie; Ultraschall-Reizstrom-Kombination; Kurzwelle
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
    Infarktstufentraining nach internem Standard; Gangschule; Rückenschule; Krankengymnastik: nach Bobath, nach PNF-Konzept, am Gerät, Diabetikergymnastik, Wochenbettgymnastik, Säuglingsgymnastik, prä- und postoperative Gymnastik einschließlich Betreuung in d
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
    Rückenschule; Pilates; Yoga; Vermittlung in Selbsthilfegruppen und den Rehabilitationssport
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst
    Psychoonkologische Beratung; Psychosoziale Beratung; Heilkundliche Psychotherapie
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
    Wirbelsäulengymnastik: Segmentale Stabilisation; spezielle Skoliosetherapie; siehe Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie (MP32)
    MP36 Säuglingspflegekurse
    Geburtsvorbereitungskurse; Säuglingspflegekurse auch in Zusammenarbeit mit Jugendamt und Familienhilfe; Babymassage; Stillzimmer; Stillberatung; Stillcafe
    MP37 Schmerztherapie/-management
    Stationäre und ambulante Schmerztherapie durch qualifiziertes Personal
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
    Beratung und Anleitung zur Sturz- und Dekubitusprophylaxe, Risiko einer Mangelernährung, enteralen und parenteralen Ernährung, Förderung der Harnkontinenz, Wund- und Stomaversorgung, Diät-, Ernährungs- sowie Diabetesberatung; Geburtshilfe- und Stillberatu
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie
    Progressive Muskelentspannung; Bewegungstherapie nach Feldenkrais; Yoga; autogenes Training; Pilates; Aromatherapie
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
    Familienorientierte Entbindung; Möglichkeit der Unterwassergeburt, Hockergeburt und Geburt mit Hilfe von Gebärseil; Alternative Behandlungsmethoden: Homöopathie, Akupunktur und Aromatherapie; Betreuung im Wochenbett; Hausbesuche; Familienzimmer
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
    Teilnahme an Visiten; Pflegevisiten; Dienstübergabe am Patientenbett zum Schichtwechsel; Anleitung und Beratung von Patienten und Angehörigen
    MP43 Stillberatung
    Laktationsberaterin gemäß Ausbildungsrichtlinie; Stillzimmer; Stillberatung; Stillcafe
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
    Beratung und Betreuung durch externe Praxis
    MP45 Stomatherapie/-beratung
    Beratung und spezielle Betreuung durch Stomatherapeutin im Krankenhaus und Weiterversorgung nach Entlassung in der häuslichen Pflege
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
    Zusammenarbeit mit externen Partnern; Vermittlung durch die Pflegeüberleitung; Organisation von Hilfsmitteln für die Entlassung: z.B. Pflegebett, Rollator, Toilettenstuhl, Rollstuhl, Wund- und Stomaversorgung
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    Fangopackungen; Kryotherapie
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
    Wochenbettgymnastik; Rückbildungs- und Beckenbodengymnastik stationär/ambulant
    MP51 Wundmanagement
    Umfassende Betreuung durch zertifizierte Wundtherapeuten; spezielle Versorgung von akuten und chronischen Wunden wie Dekubitus, Ulcus cruris und Diabetischem Fuß; Überleitung in den ambulanten Bereich; Wundnachsorge in der Wundsprechstunde
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
    Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen
    MP53 Aromapflege/-therapie
    Einsatz von ätherischen Ölen; Aromawickel, -auflagen, -waschungen, -bäder und -massagen; Atemstimulierende rhythmische Einreibungen; Geburtshilfe: wehenanregende bzw. wehenhemmende Aromatherapie
    MP54 Asthmaschulung
    Schulung im Rahmen der Atemtherapie
    MP55 Audiometrie/Hördiagnostik
    Hördiagnostik inklusive OAE-Gerät (otoakustische verstärkte Potenziale) zum generellen Hörscreening aller Neugeborenen
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining
    Trainingsformen im Rahmen der Ergotherapie; Leistungs- und Teilleistungstest im Rahmen der ADHS-Diagnose
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
    Krankengymnastik zur Behandlung von zentralen Bewegungsstörungen, erworben nach Abschluss der Hirnreife
    MP62 Snoezelen
    Therapieverfahren in der Gesprächsführung bei Kindern mit ADHS zur Verbesserung der sensitiven Wahrnehmung und Entspannung
    MP63 Sozialdienst
    Sozialrechtliche Beratung; Information über Versorgungsmöglichkeiten; Zusammenarbeit mit Amtsgericht, Kostenträgern, Versorgungsamt, Pflegeheimen, Sozialstationen, Reha-Kliniken, Vermittlung von Reha-Maßnahmen, Anschlussheilbehandlungen, Kuren, Pflegeheim
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
    Besichtigungen der Patientenzimmer, Untersuchungsräume und des Kreißsaals an Tagen der offenen Tür; Gesundheitstests an Tagen der offenen Tür; Diabetikertage; Gefäßtage; Ernährungstage; Informationsveranstaltungen; Vorträge; Informationsbroschüren
    MP65 Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
    Säuglingspflegekurs; Babymassagekurs; Stillgruppentreffen; Vermittlung von PEKiP-Kursen (Prager-Eltern-Kind-Programm); Beratung zur positiven Entwicklung verhaltensauffälliger Kinder
    MP66 Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
    Therapie des Facio-Oralen Traktes (F.O.T.T.); Mimogymnastik
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    Vielzahl von Aufenthaltsräumen und Sitzgelegenheiten im gesamten Gebäudekomplex
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    Nutzung von Ein-Bett-Zimmern inklusive Bademantel-, Handtücher- und Kühlschranknutzung nach Abschluss einer Wahlleistungsvereinbarung
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer
    Standardmäßige Unterbringung im Mutter-Kind-Zimmer während des Krankenhausaufenthaltes nach der Geburt (Rooming-in); Unterbringung des Vaters bei Mutter und Kind im Familienzimmer (kostenpflichtiger Service)
    NM07 Rooming-in
    Möglichkeit der gemeinsamen Unterbringung von Mutter und Kind in einem Patientenzimmer (24 Stunden) zur Förderung der Mutter-Kind-Bindung und des Stillens nach Bedarf; Unterbringung des Kindes im Kinderzimmer jederzeit möglich
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)
    Unterbringung und Verpflegung einer Begleitperson bei medizinischer Notwendigkeit sowie auf persönlichen Wunsch nach Abschluss einer Wahlleistungsvereinbarung (kostenpflichtiger Service)
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    Standardmäßige Ausstattung des Krankenhauses durch Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
    Kostenlose Nutzung eines TV-Gerätes am Bett für jeden Patienten; Kopfhörer sind am Zentralen Empfang erhältlich (kostenpflichtiger Service)
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer
    Nutzung des Internets über das TV-Gerät an jedem Patientenbett (eingeschränkter Service)
    NM17 Rundfunkempfang am Bett
    Kostenlose Nutzung des Rundfunkempfanges für jeden Patienten über TV-Gerät am Bett; Kopfhörer sind am Zentralen Empfang erhältlich (kostenpflichtiger Service)
    NM18 Telefon am Bett
    Telefon an jedem Patientenbett: 0,10 € pro Einheit für City-Verbindungen, Tarif für Deutschland- und Handy-Verbindungen kann abweichen
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
    Abschließbares Wertfach in jedem Kleiderschrank, Aufbewahrung von Wertgegenständen auch am Zentralen Empfang (kostenloser Service)
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
    Kostenlose Parkplätze im Krankenhausgelände
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen
    Organisation von Tagen der offenen Tür einschließlich Gesundheitstests, Diabetestagen, Ernährungstagen, Gefäßtagen, Herztagen, Fachvorträgen der Kliniken, Therapiekonzepte bei Darmerkrankungen; Informationsbroschüren
    NM50 Kinderbetreuung
    Betreuung der Kinder und Jugendlichen im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin durch Erzieher
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen
    Vermittlung von Terminen durch die Pflegeüberleitung
    NM63 Schule im Krankenhaus
    Betreuung der Kinder und Jugendlichen im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin durch Erzieher
    NM65 Hotelleistungen
    Möglichkeit der Ausleihe von Handtüchern, Bademantel und Kühlschrank; Automaten mit Artikeln des täglichen Bedarfs, Getränken und Süßigkeiten; Cafeteria für Patienten und Besucher; Blumen und kleine Geschenke erhältlich; Patientenbibliothek; Zeitungs- und
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
    Besondere Ernährungsgewohnheiten werden aufgrund von Glaubens- und Wertvorstellungen der Patienten respektiert
    NM68 Abschiedsraum
    Raum für Angehörige und Freunde von verstorbenen Patientinnen und Patienten, um in aller Ruhe und würdevoller Umgebung Abschied zu nehmen
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA15 Gerät zur Lungenersatztherapie/-unterstützung
    AA21 Lithotripter (ESWL)
    AA22 Magnetresonanztomograph (MRT)
    AA23 Mammographiegerät
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA47 Inkubatoren Neonatologie
    AA50 Kapselendoskop
    AA69 Linksherzkatheterlabor
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    Zwei Aufzüge mit Sprachansage stehen zur Verfügung
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    Krankenhausbeschilderung für Patienten und Besucher zur sicheren Orientierung und Information
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    Standardmäßige Ausstattung der Patientenzimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    Standardmäßige Ausstattung der Patientenzimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    Generell rollstuhlgerechter Zugang zu allen Bereichen und Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    Rollstuhlgerechte Bedienung von allen Aufzügen im Krankenhaus
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    Generell rollstuhlgerechte Nutzung von Toiletten
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin
    Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Zentrum Schleiz; Anmeldung und Organisation über die Mitarbeiter des Zentralen Empfanges
    BF13 Übertragung von Informationen in LEICHTE SPRACHE
    Diverse Merkblätter in LEICHTER SPRACHE stehen für Patientinnen und Patienten zur Verfügung
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen
    In der Kinderklinik und im Bereich der Krankenhaushygiene an den Patientenzimmertüren und bei Bedarf
    BF15 Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    Zimmerkennzeichnung bei Bedarf jederzeit möglich
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    Betreuung der Patienten und Angehörigen durch speziell ausgebildetes Personal
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    Betten stehen zur Verfügung bzw. werden geliehen
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    Modulares OP-Tisch-System einschließlich Schwerlastsäulen (OP-Einrichtung kann auf besondere Körpergröße erweitert werden)
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
    Röntgeneinrichtungen bis 200 kg Körpergewicht stehen zur Verfügung
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    Untersuchungsgeräte stehen zur Verfügung, z.B. Sitzwaage bzw. Möglichkeit der Alternativmessung des Körpergewichtes, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    Möglichkeit der Nutzung von Spezialbetten, Spezialstühlen, Gehhilfen, Patientenliftern
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    Hilfsmittel stehen zur Verfügung, z.B. Betten und Matratzen in Übergröße; Anti-Thrombosestrümpfe
    BF23 Allergenarme Zimmer
    Allergenarme Bettwäsche für Patienten
    BF24 Diätetische Angebote
    Spezielles Diät- und Ernährungsangebot steht täglich zur Verfügung; bei Bedarf individuelle Ernährungsberatung durch das Ernährungsteam
    BF25 Dolmetscherdienst
    Anmeldung und Organisation von Dolmetscherdiensten über die Mitarbeiter des Zentralen Empfanges
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
    Behandlung durch fremdsprachiges Personal; Anmeldung und Organisation von Dolmetscherdiensten über die Mitarbeiter des Zentralen Empfanges; Übersetzungshilfen
    BF27 Beauftragter und Beauftragte für Patienten und Patientinnen mit Behinderungen und für „Barrierefreiheit"
    Verantwortlichkeit liegt im Patienten- und Arbeitssicherheitsausschuss
    BF28 Interne und/oder externe Erhebung der Barrierefreiheit
    Kontinuierliche Erhebung und Überprüfung der Barrierefreiheit durch die Mitglieder des Patienten- und Arbeitssicherheitsausschuss
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB17 Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Leitender Chefarzt, Pflegedienstleitung, Verwaltungsleitung, Sachgebietsleitung Qualitätsmanagement, Qualitätsbeauftragte Pflege
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Leitender Chefarzt, Pflegedienstleitung, Verwaltungsleitung, Sachgebietsleitung Qualitätsmanagement, Qualitätsbeauftragte Pflege

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Wichmannstraße 12
07973 Greiz
Wichmannstraße 12
07973 Greiz

Teilen auf