Kreiskliniken Altötting-Burghausen

260910693 - 99
  • Allgemeine Informationen
    Träger Kommunalunternehmen Kreiskliniken Altötting-Burghausen, Anstalt des öffentlichen Rechts
    Trägertyp öffentlich
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 546
    Vollstationäre Fälle 26.736
    Teilstationäre Fälle 78
    Ambulante Fälle 31.632
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Hausübergreifend über die Physikalische Therapie
    MP06 Basale Stimulation Hausübergreifend über die Physikalische Therapie
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung Hausübergreifend über den Sozialdienst möglich
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Wird im Rahmen der palliativen Versorgung angeboten. Ein Abschiedsraum steht für die Angehörigen zur Verfügung
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie Im Rahmen der geriatrischen Versorgung
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Hausübergreifend über die Physikalische Therapie und geschulte Mitarbeiter der Pflege
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen wird von den Diät- und Diabetesassitenten angeboten
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Hausinterne Diätassistenen
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Durch einen QZ Klink-Altenheime-Sozialstationen wurden gemeinsame Vorgehensweisen festgelegt
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie Hausübergreifend über die Physikalische Therapie
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik Angeboten durch die Abteilung für Geburtshilfe und die Hebammen
    MP21 Kinästhetik Hausübergreifend über die Physikalische Therapie und geschulte Mitarbeiter der Pflege
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung Wird über die Urologische und Gynäkologische Abteilung angeboten
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Hausübergreifend über die Physikalische Therapie
    MP25 Massage Hausübergreifend über die Physikalische Therapie
    MP26 Medizinische Fußpflege Über einen externen Partner möglich
    MP27 Musiktherapie Findet im Rahmen der Palliativversorgung statt
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Hausübergreifend über die Physikalische Therapie
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Hausübergreifend über die Physikalische Therapie
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Angeboten von einem hausinternen Psychologen
    MP37 Schmerztherapie/-management Im Rahmen der anästhesiologischen Versorgung und Schmerzvisite
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen Wird durch den ärzlichen, pflegerischen und Sozialdienst und Pflegedienst gewährleistet. Zudem werden Merkblätter angeboten
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen Vor- und Nachsorge bei Entbindung in Zusammenarbeit mit der Klinik
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Neben der individuell abgestimmten stationären Versorgung werden diese speziellen Leistungen im Bereich der Zentren, Onkologie und der Palliativversorgung angeboten
    MP43 Stillberatung Das Angebot erfolgt im Rahmen des stationären Aufenthaltes durch die Mitarbeiter der Neonatologie, Neugeborenzimmers und der Hebammen sowie im Rahmen der Nachsorge durch die Hebammen
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie Hausübergreifend über die Physikalische Therapie
    MP45 Stomatherapie/-beratung Hausinterne Stomatherapeutin und in Zusammenarbeit mit externen Firmen
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik In Zusammenarbeit mit externen Partnern
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen Hausübergreifend über die Physikalische Therapie sowie über den Pflegedienst
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik Im Rahmen der Nachsorge durch die Hebammen
    MP51 Wundmanagement Unter Berücksichtigung des Expertenstandards über eine interdisziplinäre AG organisiert, in der Praxis über Wundexperten umgesetzt
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen In den Zentren werden die Patienten an die entsprechenden Selbsthilfegruppen vermittelt zudem liegen Informationen in unseren Flyern vor.
    MP55 Audiometrie/Hördiagnostik findet in der Pädiatrischen Abteilung statt
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining Im Rahmen der geriatrischen Versorgung
    MP63 Sozialdienst Beratung und Einleitung von Anschlussheilbehandlungen sowie allgemeine Rehabilitationen
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Schulungen und Informationsveranstaltungen für die Bevölkerung werden regelmäßig angeboten, zu dem liegen Flyer und Informationsbroschüren auf.
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Es existiert ein Qualitätszirkel-Altenheime-Klinik, indem sowohl Klinik als auch niedergelassene Ärzte und ambulante Pflegedienste/Sozialstationen zusammen arbeiten.
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Stehen im Eingangsbereich, den zentralen Fluren und den Stationen zur Verfügung
    NM02 Ein-Bett-Zimmer
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer Im Bereich der Pädiatrie möglich
    NM07 Rooming-in Betreut durch die Mitarbeiter des Neugeborenenzimmer und die Hebammen
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Bei medizinischer Notwendigkeit ist eine Mitaufnahme möglich, dürber hinaus stehen Zimmer im Personalwohnheim zur Verfügung
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer In fast allen Zimmern besteht ein WLAN-Zugang, zusätzlich steht in unseren Komfortzimmern den Patienten sowohl ein Fax- als auch Internetanschluss zur Verfügung (siehe auch SA 27)
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Kostenlos
    NM18 Telefon am Bett Die Telefonkosten sind auf die Telefoneinheit bezogen und tageszeitabhängig
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer Wertfächer stehen in allen Patientenzimmern zur Verfügung, es wird jedoch empfohlen, größere Geldbeträge im Zentraltresor der Klinik zu hinterlegen
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
    NM42 Seelsorge Der Kreisklinik Altötting steht je ein ev. und r. Kath. Klinikseelsorger zur Verfügung
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen Das aktuelle Fortbildungsangebot finden Sie auf unserer Homepage
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Spezielle Informationen können einem Flyer entnommen werden
    NM63 Schule im Krankenhaus Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflege sowie Gesundheits und Kinderkrankenpflege
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
    NM67 Andachtsraum Kapelle mit r. kath., ev. und ökumenischen Gottesdiensten, weiter existiert ein islamischer Gebetsraum
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA21 Lithotripter (ESWL)
    AA22
    AA23 Mammographiegerät
    AA26 Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT
    AA30 Single-Photon-Emissionscomputertomograph (SPECT)
    AA32 Szintigraphiescanner/ Gammasonde
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA47 Inkubatoren Neonatologie
    AA50 Kapselendoskop
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF11 Besondere personelle Unterstützung
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF24 Diätetische Angebote
    BF25 Dolmetscherdienst Für eine Vielzahl an Fremdsprachen liegt eine Fremdsprachenmatrix vor
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal Dolmetscher sind in einer Fremdsprachenmatrix festgelegt
    BF27 Beauftragter und Beauftragte für Patienten und Patientinnen mit Behinderungen und für „Barrierefreiheit"
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten Fakultätsmitglied der Medizinischen Fakultät der Universität Würzburg mit Lehrauftrag
    FL02 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Sechs Famulanten sowie acht Blockpraktikanten im Rahmen des Medizinstudiums
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten Zusammenarbeit mit der Forschungsgruppe der Abteilung Gastroenterologie/Hepatologie der Universität Würzburg sowie des Klinikums Rechts der Isar, Universität München
    FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien Teilnahme der Med. Klinik II an der HD 18 (Non Hodgkin Lymphom Studie. Teilnahme an der AGO-OVAR 2.21 und der SUCCESS C-Studie, HD16 und HD 17, H18 Studien im Darmzentrum CoCstom multizentrische randomisierte, TKK III (ColQ) offen prospektiv multizentris
    FL07 Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
    FL08 Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
    FL09 Doktorandenbetreuung Hochschulen tätig: Medizinischen Klinik II, Prof. Dr. Dr. M.R. Kraus, Herrn PD Dr. M. Feuchtgenberger, Klinik für Urologie, PD Dr. B. Walter, Klinik für Neurologie, Prof. Dr. med H. Rambold, Klinik für Pneumologie Dr. Prof. R. Hauck
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
    HB02 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    HB13 Medizinisch-technischer Assistent für Funktionsdiagnostik und Medizinisch-technische Assistentin für Funktionsdiagnostik (MTAF)
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz halbjährlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Vertreter aller Berufsgruppen und Fachbereiche der Klinik
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Vinzenz-von-Paul-Straße 8-10
84503 Altötting

Teilen auf

Förderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung Prototype Fund Open Knowledge Foundation Deutschland

Unterstützer:

KRT Medical Solutions GmbH & Co. KG