Kreisklinik Roth

260950486
Zufriedenheit
-%

Parkplatz vorhanden
Rollstuhlgerecht
Dolmetscher vorhanden
  • Allgemeine Informationen
    Träger Kreisklinik Roth - selbständiges Kommunalunternehmen des Landkreises Roth
    Trägertyp öffentlich
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    Gemeinde Roth
    Gemeindebevölkerung 25.367 Personen
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 270
    Vollstationäre Fälle 11.647
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 13.292
    Krankenhausbetten
    vollstationäre Fälle
    ambulante Fälle
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    MP01 Akupressur
    MP02 Akupunktur
    Geburtsvorbereitung, Geburtshilfe
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
    Pflegeberatungen für Angehörige von Demenz- und Schlaganfallpatienten. Angehörige können auf Wunsch der Patienten auch den spez. Pflegeberatungen teilnehmen (siehe Punkt MP39)
    MP04 Atemgymnastik/-therapie
    In Leistungsspektrum der Physikalischen Therapie
    MP05 Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
    Vorträge im Kursprogramm, z.B. Babymassagekurse
    MP06 Basale Stimulation
    Einsatz in der Pflege - Schwerpunkt geriatrische Rehabilitation und Intensivstation. Ausgebildete Praxisbegleiterin sind in der Klinik vorhanden.
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
    Palliativstation mit ganzheitlichem Ansatz, multiprofessionelles Behandlungsteam, Übernachtungsmöglichkeit für Angehörige
    MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik
    Die Therapie im Bewegungsbad unter Leitung unseres Teams der Physikalischen Therapie, z. B. bei orthopädischen Krankheitsbildern fördert Ihren Genesungsprozess. Das Bewegungsbad wird von stationären und Rehapatienten genutzt, ebenso wie von externen Bad
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
    Schwerpunkt geriatrische Rehabilitation und Strokeeinheit
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
    Individuelle Beratung und Gruppenschulung, DMP Diabetes
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung
    Individuelle Beratung von Patienten und Angehörigen durch das Ernährungsteam und die Diätassistenten
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
    Strukturierte Nachbetreuung durch den Sozialdienst / Pflegeüberleitung. Spezielles Brückenpflegekonzept auf der Palliativstation
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie
    Die Ergotherapeuten der Geriatrischen Rehabilitation sind an der Therapie von Schlaganfallpatienten beteiligt.
    MP18 Fußreflexzonenmassage
    Im Rahmen des Wellnessangebotes der Physikalischen Therapie
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
    Im Rahmen der Geburtsvorbereitung finden Vorbereitungskurse, zahlreiche Informationsveranstaltung und Beratungen, unter anderem über das klinikeigenen Kursprogramm statt.
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
    Kontinenzzentrum der Belegärzte Gynäkologie und Urologie, individuelle Beratung in der Pflege und Schulungsangebote
    MP24 Manuelle Lymphdrainage
    stationär und ambulant
    MP25 Massage
    stationär und ambulant
    MP27 Musiktherapie
    Angebot auf der Palliativstation
    MP30 Pädagogisches Leistungsangebot
    Aktionstage und Führungen für Schulklassen, Kindergärten, Ferienkinder u. ä.
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie
    stationäre und ambulante Behandlung
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
    Stationäre und ambulante Behandlung
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
    Umfangreiches Kurs, Vortrags- und Veranstaltungsprogramm
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst
    Für die Patienten der Geriatrischen Rehabilitation und der Palliativstation steht eine Psychogerontologin zur Verfügung, die bei Bedarf auch weitere stationäre Patienten betreut. Des Weiteren eine Fachkraft für Onkologie und Psychosomatik sind für onkolog
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
    Leistung der Physikalischen Therapie.
    MP36 Säuglingspflegekurse
    Wird von den Beleghebammen angeboten.
    MP37 Schmerztherapie/-management
    Fackräfte Pain Nurse, Schmerzvisite durch die Fachabteilung Anästehsie, Regelmäßige Treffen der Schmerzgruppe,
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
    Pflegeberatungen zu spezifischen Krankheiten durch geschulte Mitarbeiter, u.a. Sturz- und Raucherberatung, Stoma- und Diabetesberatung, Onkologische Beratung und Beratung bei Demenz, Wundberatung
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
    Hebammen mit zum Teil verschiedenen Spezialgebieten
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
    Pflegevisiten, Zahlreiche Pflegeberatungen stationär und ambulant, spezielles Konzept für Menschen mit Demenz (Projektkrankenhaus der dt. Alzheimer Gesellschaft)
    MP43 Stillberatung
    Geschulte Kranken- u. Kinderkrankenschwestern
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
    Geriatrische Rehabilitation und Strokeschwerpunkt
    MP45 Stomatherapie/-beratung
    Versorgung, Anleitung, Beratung, ambulante Weiterbetreuung
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
    Beratung, Unterstützung, Anleitung. Ein Sanitätshaus befindet sich im Gesundheitszentrum 1 direkt am Klinikstandort
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    Physikalische Therapie/Bädertherapie
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
    Angebot der Beleg-Hebammen
    MP51 Wundmanagement
    Vernetztes Wundmanagement über den Klinikaufenthalt hinaus, Klinikinterne Wundberater, Ausbildungsstelle zum Wundexperten ICW
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
    Kontakt besteht zu mehreren Selbsthilfegruppe, z. B. Diabetiker und Vereinen, z. B. Hospizverein
    MP53 Aromapflege/-therapie
    Aromamassagen in der Physikalischen Therapie, Aromatherapie auf der Palliativstation
    MP54 Asthmaschulung
    Pflegeberatung bei Asthma und COPD
    MP63 Sozialdienst
    Beratung/Unterstützung/Informationsstelle von Patienten und Angehörigen, Pflegeüberleitung, Einleitung von Anschlussheilbehandlugnen und Rehabilitationen, Belegung Geriatrische Rehabilitation
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
    z. B. Eltern-Info-Abende mit Kreißsaalbesichtigung, umfangreiches Kurs- und Veranstaltungsprogramm mit über 100 Kursen/Veranstaltungen pro Jahr; Patientenschule Endoprothetik
    MP65 Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
    Vorträge für die junge Familie, z.B. harmonische Babymassage
    MP66 Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
    Kooperation mit Neurologen des Klinikum Neumarkt/Oberpfalz. Diese versorgen z. B. Schlaganfallpatienten.
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege
    Kontakt zwischen Sozialdienst und Pflegeeinrichtungen, Jährliche gemeinsame Veranstaltungen z. B. Treffen mit ambulanten Pflegediensten und Pflegeheimen, Rother Pflegetag
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    Aufenthaltsbereiche auf alle Stationen, Cafeteria in der Eingangshalle
    NM02 Ein-Bett-Zimmer
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    Bei Wahl der Komfortleistungen: Service bei Aufnahme (Begleitung auf Ihr Zimmer, Hilfe beim Gepäck), Patientenservice (Täglicher Besuch der Sevicemitarbeiter, u. a. Getränke, Zeitschriften, kostenfreie Reinigung Leibwäsche), Zimmer (z. B. Komfortbett)
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer
    Angebot Familienzimmer für die Unterbringung der Väter, Kinderzimmer ist mit einem gemütlichen Sitzbereich ausgestattet, der z. B. von der Stillgruppe genutzt wird.
    NM07 Rooming-in
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)
    Unterbringung/Verpflegung Begleitperson im Akuthaus ohne med. Begründung: a) bei Kindern: 20 € /Tag; b) bei Erwachsenen 60 € /Tag; Palliativstation und Rooming in bei Demenzpatienten 1 - 5 Tag keine Berechnung, ab 6. Tag 20 €, Unterbringung Begleitperson
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer
    Regelleistung (d. h. ein Zuschlag wird nicht erhoben) ist die Unterbringung im 2-Bett-Zimmer mit Waschbecken und WC . Es können Komfortleistungen gewählt werden.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    Auf der Wahlleistungsstation sind alle 2-Bett-Zimmer mit einer Naßzelle (Dusche, Waschbecken, WC) ausgestattet. In der Fachabteilung Geb.hilfe/Gyn sind 8 2-Bett-Zimmer mit Dusche, Waschbecken, WC ausgestattet.
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
    Bettweises Fernsehen (bei Wahl der Komfortleistungen ist die Gebühr für Fernsehen im Zimmerzuschlag enthalten.)
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer
    inklusive WLAN im Patientenzimmer (bei Wahl der Komfortleistungen ist die Gebühr für Internet im Zimmerzuschlag enthalten.)
    NM17 Rundfunkempfang am Bett
    NM18 Telefon am Bett
    Bei Wahl Komfortleistung ist die Grundgebühr von 1 Euro pro Tag im Zimmerpreis enthalten.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
    Wertfach im Patientenschrank vorhanden
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
    Ein großzügiger Parkplatz steht kostenlos zur Verfügung.
    NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad
    In der Physikalischen Therapie Schwimmbad / Bewegungsbad vorhanden
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
    Angebot bei Wahl der Komfortleistungen
    NM42 Seelsorge
    Evangelische und katholische Klinikseelsorge
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen
    Die Veranstaltungen des Kursprogramms im Gesundheitszentrum 1 der Klinik sind für alle Patienten offen. Zusätzlich werden individuelle Beratungen angeboten, z. B. Ernährungs- oder Raucherberatung während des Aufenthalts
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen
    NM65 Hotelleistungen
    Im Rahmen der Komfortleistungen bietet die Klinik ein umfangreiches Angebot an Hotelleistungen an (z. B. Zusätzliche Menüauswahl, Servicepersonal, Handtuch- u. Wäscheservice, kostenlose Programmzeitschriften...
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
    NM67 Andachtsraum
    Klinikkapelle und Raum der Stille auf der Palliativstation
    NM68 Abschiedsraum
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA22 Magnetresonanztomograph (MRT)
    AA23 Mammographiegerät
    AA30 Single-Photon-Emissionscomputertomograph (SPECT)
    AA32 Szintigraphiescanner/ Gammasonde
    AA47 Inkubatoren Neonatologie
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    vorhanden
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    vorhanden
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    vorhanden
    BF15 Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    Errichtung eines Gemeinschaftsraumes für an Demenz erkrankte Personen
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    2,0 VK Fachkräfte für Gerontopsychatrie (als Demenzberater tätig), speziell geschulte Pflegekräfte und ehrenamtliche Demenzbegleiter. Die Kreisklinik Roth ist Modellklinik der dt. Alzheimer Gesellschaft im Projekt Menschen mit Demenz im Krankenhaus
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    vorhanden
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    vorhanden
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
    vorhanden
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    vorhanden
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    Rollstühle, Duschstühle
    BF24 Diätetische Angebote
    vorhanden
    BF25 Dolmetscherdienst
    z. B. Türkisch, Russisch, Englisch
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
    z. B. Türkisch, Russisch, Englisch
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Ausbildung zum/r Altenpfleger/in auf der Geriatrischen Rehabiltation.
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz wöchentlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Vorstand-PDL (wöchentlich) Klinikleitung (ca. alle zwei Monate)
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz wöchentlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Vorstand-PDL (wöchentlich) Klinikleitung (ca. alle zwei Monate)
  • Prüfquoten

    Zuständiger Medizinische Dienst

    Der Medizinische Dienst ist ein Prüfdienst, der im Auftrag der gesetzlichen Krankenkassen die Abrechnungen und Leistungen von Einrichtungen wie Krankenhäusern überprüft. Das Ziel ist es, sicherzustellen, dass die erbrachten Leistungen medizinisch notwendig und sinnvoll sind und dass die Abrechnungen korrekt und transparent erfolgen. Die Arbeit des Medizinischen Dienstes soll dazu beitragen, die Qualität der medizinischen Versorgung zu gewährleisten und unnötige Kosten zu vermeiden.

    MD Bayern
    Haidenauplatz 1
    81667 München
    0891590605555
    info@md-bayern.de
    -

    Prüfquoten

    Der Medizinische Dienst ist damit beauftragt, im Namen der gesetzlichen Krankenkassen die Rechnungen von Einrichtungen wie Krankenhäusern zu prüfen. Diese Prüfungen müssen sich an gesetzliche Regelungen halten. Der GKV-Spitzenverband muss die Daten zu diesen Prüfverfahren veröffentlichen, da er gesetzlich dazu verpflichtet ist. Die Ergebnisse der Prüfungen werden als Prüfquoten bezeichnet.

    2/2023 4/2022 3/2022
    Realisierte Prüfquote 8,31% 8,52% 8,54%
    Anteil nicht minderungsfähig 54,97% 57,58% 50,00%
    Anzahl abgeschlossene Prüfungen 171 132 118
    Anzahl Rechnungen nicht minderungsfähig 94 76 59
    Zulässige Prüfquote 10% 10% 10%
    Zulässige Aufschlagshöhe 25% 25% 25%
    Realisierte Prüfquote
    Anteil nicht minderungsfähig
    Anzahl abgeschlossene Prüfungen

    Bitte beachten Sie, dass die Prüfquoten dieser Einrichtung sich ausschließlich auf vollstationäre Behandlungsfälle und auf alle Standorte unter der IK-Nummer "260950486" beziehen. Die angegebenen Daten werden Quartalsweise erhoben und über den GKV Spitzenverband veröffentlicht.

  • Zuständiges Gesundheitsamt
  • Gesundheitsämter in der Nähe
    Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen
    Gesundheitsamt
    0.3 km entfernt
    Niederhofener Str. 3 36
    91781 Weißenburg
    09141 902-401
    Gesundheitsamt.Lra@Landkreis-WUG.de

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Weinbergweg 14
91154 Roth

Kreisklinik Roth hat derzeit keine Jobs inseriert.

Veranstaltung hinzufügen

Wie war ihre Erfahrung mit dieser Einrichtung?
0%
0%
0%

Teilen auf

Kreisklinik Roth