Krankenhaus Lübbecke-Rahden - Standort Rahden

260570681 - 02
Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Kreis Minden-Lübbecke
    Trägertyp öffentlich
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 78 320
    Vollstationäre Fälle 3.583 3.583
    Teilstationäre Fälle 0 0
    Ambulante Fälle 6.052 6.052
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
    Angebote für Angehörige von Patienten mit Demenz, Familiale Pflegeberatung, Ethikberatung (Hilfe in ethischen Fragen zu Therapie und Pflege), Sturzprophylaxe, Dekubitusprophylaxe (=Vermeidung von Druckgeschwüren).
    MP04 Atemgymnastik/-therapie
    Durch die Mitarbeiter/innen der Physikalischen Therapie wird die Atemgymnastik, vor allem bei Pneumonieprophylaxe vor und nach Operationen, Atemwegserkrankungen, wie z. B. Bronchitis, Asthma oder COPD, angeboten.
    MP06 Basale Stimulation
    Einsatz bei Menschen, deren Bewegungsfähigkeit eingeschränkt und deren Fähigkeit zur Wahrnehmung und Kommunikation erheblich beeinträchtigt ist. Hier rückt der Verständigung durch köpersprachliche Ausdrucksweise in den Fokus.
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
    Für die Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden haben wir unseren Mitarbeitern eine Richtschnur an die Hand gegeben, die wichtige Fragen in diesen belastenden Situationen beantworten und Sicherheit vermitteln soll. Die Sterbebegleitung erfolgt auf W
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
    Durch gezielte Behandlungstechniken werden Bewegungsfolgen und -übergänge aufgebaut sowie Gleichgewichtsreaktionen und die Körperwahrnehmung verbessert. Ziel: Dem Patienten eine bessere Bewältigung seines Alltags zu ermöglichen, wodurch sich seine Selbsts
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
    Die Abfrage der Patienten zu ihren Essenswünschen während des Aufenthaltes erfolgt an Werktagen täglich durch unsere Menüassistentinnen. In diesem Rahmen wird auf besondere Erkrankungen, wie z. B. Diabetes, eingegangen.
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung
    Unsere Menüassistentinnen stellen bei den verschiedenen Erkrankungen individuelle Kostformen zusammen.
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
    Der Bedarf einer nachstationären Versorgung wird bereits bei der Aufnahme durch unsere Mitarbeiter/innen des Pflegedienstes festgestellt. Die Mitarbeiter/innen des Sozialdienstes beraten und begleiten die Angehörigen bei der Organisation und überprüfen na
    MP18 Fußreflexzonenmassage
    Die Fußreflexzonenmassage wird von unseren Mitarbeitern/innen der Physikalischen Therapie angeboten.
    MP21 Kinästhetik
    Das Haus bietet für die Mitarbeiter/innen regelmäßige Fortbildungen zur Kinästhetik an. Darüber hinaus können auch Angehörige geschult werden.
    MP24 Manuelle Lymphdrainage
    Die manuelle Lymphdrainage wird von unseren Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen der Physikalischen Therapie angeboten.
    MP25 Massage
    Die Physikalische Therapie bietet unter anderem Klassische Massage, Bindegewebsmassage, Unterwassermassage und Vibrationsmassage an.
    MP26 Medizinische Fußpflege
    Auf Wunsch nehmen die Mitarbeiter/innen des Pflegedienstes Kontakt zu einem externen Fußpflegestudio auf, um die medizinische Fußpflege während des stationären Aufenthalts zu gewährleisten.
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie
    Durch die Physikalische Therapie wird neben der Ultraschalltherapie, die Heizstromtherapie und Indifferenzstromtherapie auch das Stangerbad (=Hydroelektrisches Vollbad) angeboten.
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
    Für stationäre Patienten bietet die Physikalische Therapie die Manuelle Therapie und Physiotherapie in Einzeltherapie an. Auch ambulante Behandlungen (Physiotherapie, Manuelle Therapie) können in Einzeltherapie durchgeführt werden.
    MP36 Säuglingspflegekurse
    In regelmäßigen Abständen werden die Kurse von den Hebammen des Krankenhaus Lübbecke-Rahden angeboten. Entsprechende Räumlichkeiten am Standort Rahden sind vorhanden.
    MP37 Schmerztherapie/-management
    In allen Abteilungen ist ein interdisziplinäres, multimodales Schmerzmanagement implementiert, sodass eine individuelle Schmerztherapie ermöglicht werden kann.
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
    Zur Vorbereitung auf eine neue Pflegesituation bieten wir während des stationären Aufenthalts und auch zu Hause kostenlos individuelle Beratung und praktischen Hilfen an: Angebote für Angehörige von Patienten mit Demenz, Familiale Pflegeberatung, Sturzpro
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
    Es werden monatlich themenbezogene Informationsveranstaltungen durch die Hebammen des Krankenhauses Lübbecke-Rahden angeboten. Bei speziellen Fragestellungen zur Geburtsplanung bieten wir eine fachärztliche Vorstellung in der Klinik für Frauenheilkunde un
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
    Durch die enge Zusammenarbeit mit einer niedergelassenen Praxis für Logopädie kann eine zeitnahe Behandlung während des stationären Aufenthalts gewährleistet werden.
    MP45 Stomatherapie/-beratung
    Die Versorgung der Stomapatienten wird von speziell ausgebildeten Pflegekräften durchgeführt.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
    Durch die Zusammenarbeit mit der Technischen Orthopädie der Auguste-Viktoria-Klinik in Bad Oeynhausen wird die Versorgung mit Rehabilitationshilfsmitteln wir Einlagen, Kompressionsstrümpfen, Bandagen, Rollstühle, Rollatoren, Gehstützen, etc. zeitnah gewäh
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    Neben der Rotlichttherapie im Rahmen einer Wärmeanwendung wird auch die Kältetherapie nach Anordnung durch die Mitarbeiter/innen der Physikalischen Therapie eingesetzt.
    MP51 Wundmanagement
    Alle Stationen des Hauses steht ein ausgebildeter Wundexperte zur Versorgung chronischer Wunden, wie z. B. eines Dekubitus (=Druckgeschwür), zur Verfügung.
    MP55 Audiometrie/Hördiagnostik
    Bei Bedarf erfolgt die ortsnahe Versorgung unserer Patienten konsiliarisch durch eine niedergelassene Hals-Nasen-Ohren-Praxis aus Rahden.
    MP63 Sozialdienst
    Gemeinsam mit dem Patienten uns seinen Angehörigen erarbeiten die Mitarbeiter des Sozialdienstes einen Weg, der die Rückkehr in das gewohnte Umfeld erleichtert. Das Aufgabenfeld bezieht sich auf aktuell persönliche, soziale und finanzielle Sachverhalte, d
    MP65 Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    Auf jeder Station stehen Aufenthaltsräume zur Verfügung. Zudem lädt die Cafeteria zum Verweilen ein.
    NM02 Ein-Bett-Zimmer
    Ein-Bett-Zimmer stehen auf allen Stationen zur Verfügung.
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    Auf den Stationen stehen Ein-Bett-Zimmer mit Nasszelle zur Verfügung.
    NM07 Rooming-in
    Hierbei kann ein Angehöriger des Patienten für die Zeit des Aufenthaltes ebenfalls im Krankenhaus leben. So kann der Angehörige dem Demenzerkrankten durch seine Präsenz Sicherheit und Halt geben. Die Angehörigen bewohnen für die Dauer des Aufenthaltes zus
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)
    Kostenfrei: Bei medizinischer Begründung und insbesondere bei der Behandlung von Kindern ist die Unterbringung einer Begleitperson kostenlos möglich. Kostenpflichtig: Die Unterbringung von Begleitperson ist auch ohne medizinischen Begründung gegen Entgel
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer
    Auf Wunsch können Zwei-Bett-Zimmer eingerichtet werden.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    Die eingerichteten Zwei-Bett-Zimmer sind mit eigener Nasszelle versehen.
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
    Jedes Patientenzimmer ist mit einem Fernsehgerät ausgestattet, über das diverse Fernsehprogramme kostenlos empfangen werden können.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett
    Jedes Patientenzimmer ist mit Radiogeräten ausgestattet, über die die Rundfunkprogramme kostenlos empfangen werden können.
    NM18 Telefon am Bett
    Das Telefon kann nach Hinterlegung des Mindestbetrages von 10,- bei den Mitabeitern/Mitarbeiterinnen der Information freigeschaltet werden. Für Wahlleistungspatienten entfällt die tägliche Grundgebühr von 1,20 €. Die Handybenutzung ist außerhalb der Inten
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
    Für Patienten/-innen besteht die Möglichkeit, Wertsachen im Tresor an der Information einschließen zu lassen.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
    Direkt vor dem Krankenhaus stehen zeitlich begrenzte Parkplätze zur Verfügung. Darüber hinaus werden in unmittelbarer Umgebung ausreichend zeitlich unbegrenzte Parkplätze vorgehalten. Behindertengerechte Parkplätze sind ausgewiesen.
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
    Ein Begleitdienst für die Patienten kann angeboten werden.
    NM42 Seelsorge
    Für Patienten besteht die Möglichkeit, Seelsorgeangebote vor Ort in Anspruch zu nehmen.
    NM48 Geldautomat
    Im Eingangsbereich des Krankenhauses befindet sich ein öffentlich zugänglicher Geldautomat.
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen
    Informationsveranstaltungen der verschiedenen Fachabteilungen werden im Laufe des Jahres angeboten.
    NM65 Hotelleistungen
    Während Ihres Aufenthaltes erhalten Sie gegen Entgelt auf Wunsch und nach Verfügbarkeit zusätzliche Komfortelemente (z. B. erweiterte Speisenauswahl, Bademantel, Fön, etc.).
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
    Durch die tägliche Befragung durch die Menüassistentinnen können besondere Ernährungsgewohnheiten der Patienten berücksichtigt werden.
    NM68 Abschiedsraum
    Der Abschiedsraum liegt geschützt im Erdgeschoß und abseits des Tagesgeschehen. Angehörige und Freunde können hier in einer warmen Atmosphäre und mit viel Zeit Abschied von ihrem verstorbenen Angehörigen nehmen.
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA08 Computertomograph (CT)
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    Die Beschriftungen der einzelnen Fachabteilungen und Funktionsbereiche sind im gesamten Krankenhaus gut lesbar ausgewiesen.
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    Die Patientenzimmer weisen einen rollstuhlgerechten Sanitärraum auf.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    Alle Patientenzimmer sind mit einer rollstuhlgerechten Toilette ausgestattet.
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    In Haupteingangsnähe des Krankenhauses sind behindertengerechte Parkplätze ausgewiesen. Das Haus ist barrierefrei zugänglich. Serviceeinrichtungen, wie die Cafeteria sind für gehbehinderte Menschen und mit einem Rollstuhl gut zu erreichen.
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    Im Haus steht ein rollstuhlgerechter Aufzug mit Zugang zu den Stationen und Funktionsbereichen zur Verfügung.
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    Die Stationen des Krankenhauses sind mit rollstuhlgerechten Toiletten für Besucher/-innen ausgestattet.
    BF11 Besondere personelle Unterstützung
    Die sozialen Aspekte - gerade bei Krankheit - spielen oft eine bedeutende Rolle. Unsere Mitarbeiter/innen aus den Bereichen Seelsorge, Ethik, Sozialdienst und Grüne Damen unterstützen Sie gerne.
    BF15 Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    Um auf die Bedürfnisse von an Demenz erkrankten Menschen einzugehen wurde eigens ein Demenzzimmer eingerichtet. Der Raum soll den Patienten eine alltägliche Sicherheit zurückgeben.
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    Im Krankenhaus Lübbecke-Rahden arbeiten Pflegekräfte, die speziell im Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen geschult sind.
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    Im Krankenhaus werden zwei Betten für schwergewichtige Patienten vorgehalten. Für übergroße Patienten/-innen stehen verlängerbare und elektrisch verstellbare Betten zur Verfügung.
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF24 Diätetische Angebote
    Auf Wunsch des Patienten kann aus verschiedenen Kostformen ein individuelles Menü zusammengestellt werden. So können neben der Vollkost-und der leichten Vollkostform auch fettarme, vegetarische, vegane und weitere Menüs gewählt werden.
    BF25 Dolmetscherdienst
    Die Dolmetscherleistungen der Mitarbeiter/-innen des Hauses weisen u.a. die Sprachen Englisch, Russisch, Polnisch, Rumänisch, Tschechisch, Türkisch, Bulgarisch, Französisch auf. Im Bedarfsfall können Mitarbeiter/innen aus dem Standort Lübbecke unterstütze
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
    Mitarbeiter/-innen des ärztlichen und pflegerischen Personals können bei Bedarf in eine Fremdsprache übersetzen.
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten Justus-Liebig-Universität Gießen, Medizinische Hochschule Hannover (MHH), Ruhr-Universität Bochum. Dr. Jens Tiesmeier Ruhr Universität Bochum 1 Semesterwochenstunde plus 1 Semesterwochenstunde Elektive Notfallmedizin.
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Akademisches Lehrkrankenhaus der Ruhr-Universität Bochum
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten Universität Bielefeld, Medizinische Hochschule Hannover (MHH), Justus-Liebig-Universität Gießen, Ruhr-Universität Bochum
    FL09 Doktorandenbetreuung Prof. Dr. med. Nils Ewald, Direktor der Klinik für Innere Medizin
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Die Ausbildung erfolgt über die Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken.
    HB02 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Die Ausbildung erfolgt über die Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken.
    HB03 Krankengymnast und Krankengymnastin/Physiotherapeut und Physiotherapeutin Praktikumseinsätze
    HB05 Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA) Die Ausbildung erfolgt über die Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken.
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) Die Ausbildung erfolgt über die Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken.
    HB10 Entbindungspfleger und Hebamme Die Ausbildung erfolgt über die Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken.
    HB12 Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin (MTLA) Die Ausbildung erfolgt über die Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken.
    HB16 Diätassistent und Diätassistentin Die Ausbildung erfolgt über die Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken.
    HB18 Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre) Die Ausbildung erfolgt über die Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken.
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsführung, alle Klinik- und Institutsdirektoren, Pflegedienstleitung, Qualitätsmanagementbeauftragte
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsführung, alle Klinik- und Institutsdirektoren, Pflegedienstleitung, Qualitätsmanagementbeauftragte

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Hohe Mühle 3
32369 Rahden
Hohe Mühle 3
32369 Rahden

Teilen auf