KMG Klinikum Güstrow

261300276 - 00

Stationäre und ambulante medizinische / pflegerische Versorgung auf hohem professionellen Niveau in der familiären Atmosphäre unserer Einrichtungen für Sie.

Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger KMG Klinikum Güstrow GmbH
    Trägertyp privat
    Psychiatrisch Ja
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 446
    Vollstationäre Fälle 21.028
    Teilstationäre Fälle 272
    Ambulante Fälle 24.359
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Sozialdienst
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Abteilung Physiotherapie
    MP06 Basale Stimulation
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung Sozialdienst
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Palliativmedizin
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie Abteilung Physiotherapie
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Anwendung durch Physiotherapeuten
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Für die Betreuung der Diabetiker stehen zwei zertifizierte Diabetesberaterinnen (DDG) zur Verfügung. Des Weiteren bieten ausgebildete Diätassistenten Ernährungsberatung und Lehrküchenkurse (Übungskochen) an.
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Für die Betreuung der Diabetiker stehen zwei zertifizierte Diabetesberaterinnen (DDG) zur Verfügung. Die Ernährungsberatung erfolgt über zwei ausgebildete Diätassistentinnen.(Schulungsprogramm)
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege In Zusammenarbeit mit den Sozialarbeitern werden die Entlassungsmodalitäten geregelt.
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie Therapieangebote für alle Fachbereiche
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege Auf den allgemeinen Stationen wird im Pflegesystem der Bereichspflege gearbeitet. In der Psychiatrie kommt die Bezugspflege zur Anwendung.
    MP18 Fußreflexzonenmassage Abteilung Physiotherapie
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik In Zusammenarbeit mit internen und externen Hebammen
    MP21 Kinästhetik
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung Angebot der Abteilung Physiotherapie
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie Ergänzung zur Ergotherapie
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Abteilung Physiotherapie, ambulante Termine sind möglich
    MP25 Massage Abteilung Physiotherapie, ambulante Termine sind möglich
    MP26 Medizinische Fußpflege Im Klinikum befindet sich eine private Fußpflegepraxis, mit der stationäre und ambulante Termine vereinbart werden können.
    MP27 Musiktherapie Ergänzung zur Ergotherapie; Musiktherapeut
    MP28 Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie Manualtherapie stationär und ambulant
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Abteilung Physiotherapie, ambulante Termine sind möglich
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Abteilung Physiotherapie, ambulante Termine sind möglich
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Diplom Psychologen
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik Abteilung Physiotherapie
    MP36 Säuglingspflegekurse vierteljährlich werden 2 Kurse a 1,5 Stunden angeboten
    MP37 Schmerztherapie/-management ausgebildete Schmerztherapeuten
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie autogenes Training und progressive Muskelrelaxion nach Jacobsen
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen Kreißsaalführungen
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Anleitung zu ATL, zum Eigentraining, zu Blutdruck-, Gerinnungs-, Blutzucker-, Pulskontrolle, zur Wundversorgung und Narbenpflege, zur Medikamenteneinnahme
    MP43 Stillberatung Eine ausgebildete Still- und Laktationsberaterin steht den jungen Müttern beratend zur Seite.
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie Eine private Praxis für Logopädie befindet sich im Krankenhaus. Ambulante Termine sind möglich.
    MP45 Stomatherapie/-beratung Eine qualifizierte Stomaschwester steht für die Betreuung und Beratung der stationären Patienten zur Verfügung.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik Ein privates Sanitätshaus befindet im Erdgeschoss des Krankenhauses.
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen Abteilung Physiotherapie, ambulante Termine sind möglich
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik Abteilung Physiotherapie
    MP51 Wundmanagement Eine qualifizierte Wundschwester steht für die Betreuung und Beratung der stationären Patienten zur Verfügung.
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen wird vielfältig praktiziert
    MP54 Asthmaschulung
    MP55 Audiometrie/Hördiagnostik Bereich der HNO-Abteilung
    MP56 Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung Abteilung Ergotherapie
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining Abteilung Ergotherapie
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) Abteilung Physiotherapie, ambulante Termine sind möglich
    MP62 Snoezelen Tagesklinik für Kinder- und Jugend Psychiatrie
    MP63 Sozialdienst Die Mitarbeiter des Sozialdienstes beraten die Patienten und Ihre Angehörigen in Fragen, die sich im Zusammenhang mit Ihrer Erkrankung oder dem Klinikaufenthalt ergeben. Sie leisten Unterstützung bei allen psychosozialen und sozialrechtlichen Belangen.
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit z.B. Kreißsaalführungen, Geschwisterschule, Stillcafé, Oma-/Opa-Kurse ...
    MP65 Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien Stillvorbereitungskurse (vierteljährlich), Säuglingspflegekurse (s.o.), Tragetuchkurse, Erste Hilfe bei Kindern, Oma-Opa-Kurse, Beikostkurse, Infoabend für werdende Eltern
    MP67 Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder vorwiegend Kinder
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Die Zusammenarbeit erfolgt über die einzelnen Stationen und den Sozialdienst.
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Zwischen zwei Stationen befindet sich jeweils ein Aufenthaltsraum mit angeschlossenem Balkon.
    NM02 Ein-Bett-Zimmer Auf Wunsch wird ein Einzelzimmer ermöglicht.
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle stehen auf allen Stationen zur Verfügung.
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer Ein Stillraum und ein Familienzimmer sind im Bereich der Gynäkologie/Geburtshilfe vorhanden.
    NM07 Rooming-in In der Abteilung Gynäkologie/Geburtshilfe wird die Möglichkeit des Rooming-In angeboten.
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Begleitpersonen (z.B. Eltern) können bei medizinischer Indikation jederzeit gemeinsam im Zimmer des Patienten untergebracht werden. Auf Wunsch ermöglichen wir Angehörigen, mit Abschluss eines Wahlleistungsvertrages, eine Unterbringung.
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Alle Zimmer verfügen über eine eigene Nasszelle.
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Die Nutzung der in den Zimmern befindlichen Geräte ist kostenlos.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer oder 7 € für eine Woche
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Der Empfang ist kostenlos über Kopfhörer möglich, die bei Bedarf an der Rezeption für 2,- € erworben werden können
    NM18 Telefon am Bett An jedem Patientenbett ist ein Telefonanschluss vorhanden. Dieser ist auf Wunsch anzumelden. Für ausgehende Anrufe gelten die handelsüblichen Tarife.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer Im Patientenschrank wird ein Wertfach vorgehalten. Wertgegenstände oder höhere Geldbeträge können auf Wunsch im Zentraltresor der Klinik aufbewahrt werden.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Für unsere Patienten und deren Besucher stehen Parkplätze zu den aushängenden Konditionen zur Verfügung. Die Parkdauer von unter 60 Minuten ist kostenfrei.
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Der Rezeptionsbereich ist direkt am Eingang des Hauses vorhanden. Die Mitarbeiter/-innen des IBKT begleiten unsere Patienten, um einen reibungslosen Organisationsablauf bei erforderlichen therapeutischen und diagnostischen Untersuchungen und Behandlungen
    NM42 Seelsorge Ein Krankenhausseelsorger ist im Bedarfsfall für unsere Patienten und Mitarbeiter vor Ort und jederzeit telefonisch erreichbar. Zudem verfügt das Haus über eine Krankenhauskapelle.
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen Informationsveranstaltungen werden jährlich für alle Bereiche angeboten. z. B. Infoabend für werdende Eltern; Anästhesiologischer Schulter-Arm-Kurs; Aktionstag Saubere Hände
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen In allen Fachbereichen kann der Kontakt zu Selbsthilfeorganisationen hergestellt werden, z.B. bieten Suchtberatungsstellen aus der Region alkoholkranken Patienten Ihre Hilfe an.
    NM62 Schulteilnahme in externer Schule/Einrichtung möglich
    NM64 Schule über elektronische Kommunikationsmittel, z.B. Internet
    NM65 Hotelleistungen
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) Kulturelle Ernährungsgewohnheiten werden durch unser Servicepersonal erfragt und berücksichtigt.
    NM67 Andachtsraum Im Haus befindet sich eine Krankenhauskapelle. Ein Krankenhausseelsorger ist im Bedarfsfall für unsere Patienten und Mitarbeiter vor Ort und jederzeit telefonisch erreichbar.
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA18 Hochfrequenzthermotherapiegerät
    AA21 Lithotripter (ESWL)
    AA22
    AA23 Mammographiegerät
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA47 Inkubatoren Neonatologie
    AA50 Kapselendoskop
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
    AA68 Offener Ganzkörper-Magnetresonanztomograph
    AA69 Linksherzkatheterlabor
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen Serviceräume, wie z. B. die Cafeteria sind mit Rollstühlen befahrbar und mit Aufzügen erreichbar.
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug Die Bedienleiste kann problemlos vom Rollstuhl aus oder durch kleine Kinder bedient werden.
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen Rollstuhlgerechte Toiletten stehen auf allen Etagen zur Verfügung.
    BF11 Besondere personelle Unterstützung Servicemitarbeiter/innen sind im 2-Schicht-System im Haus ansprechbar.
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin auf Anfrage
    BF13 Übertragung von Informationen in LEICHTE SPRACHE Alle Informationen des Ausgangstexts werden in Leichte Sprache übertragen, Erläuterungen gegeben, sodass alle relevanten Informationen verständlich gemacht werden können.
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter Patientenlifter, spezielle Tragetücher und andere Hilfsmittel sind für die Pflegekräfte jederzeit nutzbar.
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF23 Allergenarme Zimmer
    BF24 Diätetische Angebote Zu den Mahlzeiten wird diätische Kost angeboten.
    BF25 Dolmetscherdienst Eine Dolmetscherliste ist aktuell im Intranet des Krankenhauses verfügbar.
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
    BF27 Beauftragter und Beauftragte für Patienten und Patientinnen mit Behinderungen und für „Barrierefreiheit"
    BF28 Interne und/oder externe Erhebung der Barrierefreiheit
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Das Klinikum ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Rostock. Zur praktischen Ausbildung stehen den Studenten qualifizierte Tutoren zur Seite. In allen Kliniken werden Pflegepraktika und Famulaturen angeboten. Die Teilnahme an internen Fortbildun
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten Klinik für Innere Medizin I (Kardiologie): Herzchirurgie im Universitätsklinikum Rostock (Stammzelltherapie in der Regenerativen Medizin), Lungenfachklinik Amsee (Thorakoskopie bei Pleuraempyem)
    FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
    FL09 Doktorandenbetreuung
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Die Ausbildungsdauer umfasst 3 Jahre. Der praktische Teil erfolgt im Krankenhaus durch ausgebildete Praxisanleiter sowie in umliegenden Gesundheitseinrichtungen nach Vorgabe des KrPflG. Der theoretische Teil wird in der Beruflichen Schule des Klinikums Gü
    HB03 Krankengymnast und Krankengymnastin/Physiotherapeut und Physiotherapeutin Die 3-jährige theoretische und berufspraktische Ausbildung wird an der staatlichen Beruflichen Schule am KMG Klinikum Güstrow absolviert.
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) Die theoretische Ausbildung erfolgt an der Schule für Operationstechnische Assistenten am KMG Klinikum Güstrow. Die Praktische Anwendung des Erlernten erfolgt in den KMG Kliniken. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.
    HB10 Entbindungspfleger und Hebamme Die Ausbildungsdauer umfasst 3 Jahre. Der theoretische Teil der Ausbildung erfolgt an der Beruflichen Schule „Alexander Schmorell“ in Rostock. Der zur Ausbildung gehörende praktische Teil wird im KMG Klinikum Güstrow absolviert.
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche alle Fachabteilungen
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche alle Fachabteilungen

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Friedrich-Trendelenburg-Allee 1
18273 Güstrow
Friedrich-Trendelenburg-Allee 1
18273 Güstrow

Teilen auf