Klinikum Fürstenfeldbruck

260911295 - 00
  • Allgemeine Informationen
    Träger Kommunalunternehmen Kreisklinik Fürstenfeldbruck / Seniorenheim Jesenwang, AdöR
    Trägertyp öffentlich
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 380
    Vollstationäre Fälle 18.513
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 21.376
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP02 Akupunktur Angebot durch Anästhesie, Hebammen im Rahmen der Geburtshilfe und die Praxis für TCM (Traditionelle Chinesische Medizin)
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Die Mitarbeiterinnen des Sozialberatungszentrums beraten und unterstützen Patientinnen und Patienten und ihre Familien in vielen verschiedenen Belangen, die sich als Folge der Krankheit ergeben. Oftmals bestimmen die Auswirkungen einer Krankheit auch den
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Angebot im Rahmen der Physiotherapie; Atemtherapie auf der Palliativstation
    MP06 Basale Stimulation Basale Stimulation wird im Rahmen der Pflege von den Pflegekräften durchgeführt.
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung Die Mitarbeiterinnen des Sozialberatungszentrums beraten und unterstützen Patientinnen und Patienten und ihre Familien in vielen verschiedenen Belangen, die sich als Folge der Krankheit ergeben. Oftmals bestimmen die Auswirkungen einer Krankheit auch den
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Das Klinikum hat eine Palliativstation. Dort können bis zu sieben Patientinnen und Patienten versorgt werden. Das Team der Seelsorge begleitet Sterbende und deren Angehörige rund um die Uhr. Zudem gibt es ein Team für Spezialisierte Ambulante Palliativ-Ve
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Die Bobath-Therapie erfolgt im Rahmen der Pflege und der Physiotherapie.
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Strukturierte Schulung in Kleingruppen für Diabetiker nach den Richtlinien der Deutschen Diabetesgesellschaft; Systematische Erfassung aller stationären Diabetespatienten mit Beratung durch das Diabetesbehandlungsteam
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Wir bieten Ihnen z.B. eine fettarme Schonkost, die auch individuelle Unverträglichkeiten berücksichtigt. Auch stellen wir die optimale Diät bei bestimmten Krankheitsbildern zusammen. In einem vorher vereinbarten Gesprächstermin berät Sie eine unserer Diät
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Um die Entlassung der Patientinnen und Patienten optimal zu organisieren und zu begleiten, arbeiten unsere Ärzte Hand in Hand mit dem Sozialberatungszentrum.
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie Wir arbeiten mit externen Therapeuten zusammen.
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik Wir haben ein vielfältiges Angebot welches Sie auf der Homepage der Frauenklinik www.frauenklinik-ffb.de finden.
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung Erfolgt im Rahmen der Behandlung in der Frauenklinik.
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie Wird in Kooperation mit der Psychiatrischen Ambulanz und Tagklinik des Isar-Amper-Klinikums des Bezirks Oberbayern angeboten.
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Angebot im Rahmen der Physiotherapie
    MP25 Massage Angebot im Rahmen der Physiotherapie
    MP26 Medizinische Fußpflege Es bestehen externe Angebote.
    MP27 Musiktherapie Wird in Kooperation mit der Psychiatrischen Ambulanz und Tagklinik des Isar-Amper-Klinikums des Bezirks Oberbayern angeboten.
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie Wird als Zusatzangebot durch die Praxis für TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) angeboten
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Angebot im Rahmen der Physiotherapie
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse Es werden unterschiedliche Kurse angeboten, z.B. zur Stressbewätigung und Qi Gong und Raucherentwöhnungskurse
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Wird in Kooperation mit der Psychiatrischen Ambulanz und Tagklinik des Isar-Amper-Klinikums des Bezirks Oberbayern angeboten..
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
    MP36 Säuglingspflegekurse Wir haben ein vielfältiges Angebot welches Sie auf der Internet-Seite der Frauenklinik www.frauenklinik-ffb.de finden.
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen Wir haben ein vielfältiges Angebot welches Sie auf der Homepage der Frauenklinik www.frauenklinik-ffb.de finden.
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Besonders aufwändige Pflegemassnahmen für schwerstkranke und multimorbide Patienten
    MP43 Stillberatung Den jungen Müttern steht nach der Entbindung einen Still- und Laktationsberaterin (IBCLC) auf Station zur Verfügung.
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
    MP45 Stomatherapie/-beratung
    MP46 Traditionelle Chinesische Medizin Der chinesische Arzt wurde in China in der TCM ausgebildet, und hat in Deutschland die Zulassung zum Heilpraktiker. Es können unterschiedlichste Schmerzbilder, chronische Beschwerden, funktionelle Störungen und Allergien behandelt werden.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik Die Versorgung erfolgt durch ortsansässige Sanitätshäuser.
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik Wir haben ein vielfältiges Angebot welches Sie auf der Homepage der Frauenklinik www.frauenklinik-ffb.de finden.
    MP51 Wundmanagement Es wurde ein zentrales Wundmanagement eingerichtet. Der Wundmanagerin stehen auf den Stationen mehrere Wundexperten zur Seite. Die speziell ausgebildeten Pflegekräfte arbeiteten eng mit den Ärzten zusammen.
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Die Klinik arbeitet eng mit Selbsthilfegruppen für Alkoholkranke, der Fachambulanz für Suchterkrankungen, den Krebs-Selbsthilfegruppen im Landkreis und mehreren Hospizvereinen zusammen.
    MP53 Aromapflege/-therapie Eine Aromaexpertin unterstützt die Behandlung der Patienten auf der Intensivstation. Die Pflegekräfte auf unserer Intensivstation sind in Aromapflege geschult.
    MP57 Biofeedback-Therapie Erfolgt im Rahmen der Inkontinenztherapie.
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining speziell für Schlaganfall-Patienten
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
    MP63 Sozialdienst Die Mitarbeiterinnen des Sozialberatungszentrums beraten und unterstützen Patientinnen und Patienten und ihre Familien in vielen verschiedenen Belangen, die sich als Folge der Krankheit ergeben. Oftmals bestimmen die Auswirkungen einer Krankheit auch den
    MP66 Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen z.B. Stroke-Unit
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Die Mitarbeiterinnen des Sozialberatungszentrums beraten und unterstützen Patientinnen und Patienten und ihre Familien in vielen verschiedenen Belangen, die sich als Folge der Krankheit ergeben. Oftmals bestimmen die Auswirkungen einer Krankheit auch den
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Das Klinikum bietet verschiedene Aufenthaltsräume und Aufenthaltsmöglichkeiten an. In den einzelnen Stationen sind Sitzecken eingerichtet, in denen sich die Patientinnen und Patienten allein oder mit ihren Angehörigen aufhalten können.
    NM02 Ein-Bett-Zimmer Alle Einbettzimmer haben eine eigene Nasszelle.
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Alle Einbettzimmer haben eine eigene Nasszelle.
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer Gerne ermöglichen wir die Unterbringung von Begleitpersonen im Krankenzimmer.
    NM07 Rooming-in Das Klinikum bietet den Wöchnerinnen Rooming-In in allen Ein- und Zweibettzimmern der Wochenstation an.
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Es ist grundsätzlich möglich, dass Begleitpersonen untergebracht werden. Dies ist insbesondere der Fall in der Geburtshilfe oder wenn ein Elternteil bei seinem Kind bleiben möchte oder auf der Palliativstation.
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer Alle 86 Zwei-Bett-Zimmer haben eine eigene Nasszelle.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Alle 86 Zwei-Bett-Zimmer haben eine eigene Nasszelle.
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer In jedem Patientenzimmer steht ein Fernsehgerät. Das Fernsehen ist kostenlos.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer Auf Wunsch ist im gesamten Haus WLAN gegen Gebühr wählbar.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett An jedem Bett ist ein Gerät installiert, über das verschiedene Rundfunkprogramme empfangen werden können.
    NM18 Telefon am Bett Jeder Patient und jede Patientin kann gegen eine Bereitstellungsgebühr von 1,30 € pro Tag vom Bett aus telefonieren.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer Alle Zimmer verfügen über ein Wertfach für jeden Patienten oder jede Patientin. Wertsachen können auch gegen Beleg an der Kasse des Klinikums hinterlegt werden. Dort werden sie in einem gesicherten Safe aufbewahrt.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Es gibt eine klinikeigene Tiefgarage mit ausgewiesenen Behinderten- und Frauenparkplätzen. Auch rund um das Klinikum besteht die Möglichkeiten zu parken.
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen (sog. Grüne Damen und Herren) stehen für Empfangs-, Begleit- und sonstige kleine Dienste zur Verfügung.
    NM42 Seelsorge Seelsorge in unserem Hause versteht sich als qualifizierte Hilfe zur seelischen Bewältigung einer Krankheit oder Krisensituation. Sie will den Heilungsprozess unterstützen, bzw. helfen, chronisches oder unabänderliches Leid seelisch zu verarbeiten.
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Die Klinik arbeitet eng mit Selbsthilfegruppen für Alkoholkranke, der Fachambulanz für Suchterkrankungen, den Krebs-Selbsthilfegruppen im Landkreis und mehreren Hospizvereinen zusammen.
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) Unser Speisenplan berücksichtigt besondere Essgewohnheiten, wie z.B. vegetarische Ernährung oder Verzicht auf Schweinefleisch.
    NM67 Andachtsraum Ein heller, ruhiger Andachtsraum zum Innehalten und Besinnen steht zur Verfügung.
    NM68 Abschiedsraum
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA09 Druckkammer für hyperbare Sauerstofftherapie
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA15 Gerät zur Lungenersatztherapie/-unterstützung
    AA21 Lithotripter (ESWL)
    AA22
    AA23 Mammographiegerät
    AA30 Single-Photon-Emissionscomputertomograph (SPECT)
    AA32 Szintigraphiescanner/ Gammasonde
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA47 Inkubatoren Neonatologie
    AA50 Kapselendoskop
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
    AA69 Linksherzkatheterlabor
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä. ist gegeben.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette ist gegeben.
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen ist gegeben.
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug Ist vorhanden. Räume mit Niveauunterschieden zu Aufzugsebenen sind über rollstuhlgerechte Rampen erreichbar
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen sind auf jeder Etage vorhanden
    BF11 Besondere personelle Unterstützung
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung Pflegepersonal wird kontinuierlich dazu geschult
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) 1 spezielles Bett (bis 240 kg) steht im Haus zur Verfügung. Zusätzliche Betten sind sofort abrufbar.
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF24 Diätetische Angebote
    BF25 Dolmetscherdienst Im Haus wurde eine Mitarbeiterliste erstellt, die als Dolmetscher (14 Sprachen) fungieren können. Im Intranet ist ein mehrseitiger Sprachenstandart in 15 Sprachen hinterlegt, die jederzeit von allen Mitarbeitern abgerufen werden können.
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
    BF32 Räumlichkeiten zur Religionsausübung vorhanden Der Andachtsraum steht jederzeit offen zur Verfügung, wenn man einen Ort der Stille oder des persönlichen Gebetes suchen.
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Lehrauftrag und Vorlesungstätigkeit an den Medizinischen Fakultäten durch Prof. Eissele (LMU) und durch Prof. Huber (LMU und TU München)
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin In Kooperation mit einer Berufsfachschule. Praktische Ausbildung im Haus. Hauptberufliche Praxisanleiter, bzw. Lehrerinnen für Pflegeberufe vorhanden.
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) In Kooperation mit einer Fachschule für OTA.
    HB15 Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA) in Kooperation mit einer Fachschule für ATA. Beginn am 1.9.2017
    HB18 Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre) Wir bieten seit 2014 die praktische Ausbildung der NotfallsanitäterInnen in Kooperation mit verschiedenen Instituten der Rettungsdienste (z. B. BRK) an.
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz bei Bedarf
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Klinikbetriebsleitung
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz bei Bedarf

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Dachauer Straße 33
82256 Fürstenfeldbruck

Teilen auf

Förderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung Prototype Fund Open Knowledge Foundation Deutschland

Unterstützer:

KRT Medical Solutions GmbH & Co. KG