Kliniken Nordoberpfalz - Weiden, Vohenstrauß, Neustadt

260930129 - 99
Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Kliniken Nordoberpfalz AG
    Trägertyp öffentlich
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 45
    Vollstationäre Fälle 1.360
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 0
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP01 Akupressur durch die Physikalische Therapie
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare z.B.: im Rahmen des Entlassungsmanagements, Casemanagement
    MP04 Atemgymnastik/-therapie bei Asthma, COPD, Mukoviszidose - durch die Physikalische Therapie
    MP05 Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern Babyschwimmen (Anleitung durch die Hebammen); PEKiP (Prager Eltern-Kind Programm), Stillcafe
    MP06 Basale Stimulation
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung durch Casemanagement, Sozialdienst, Pflegeüberleitung
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Abschiedsraum auf einzelnen Stationen; Zusätzlich am Standort Neustadt durch palliativ weitergebildetes Personal der Fachabteilung Palliativ (konsiliarische Anforderung) für die gesamte Kliniken Nordoberpfalz AG und in der Fachabteilung Pädiatrie.
    MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik Krankengymnastik im Bewegungsbad (in der Gruppe und Einzeln) - durch die Physikalische Therapie
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie Sportphysiotherapie - durch die Physikalische Therapie
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) durch die Physikalische Therapie
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Diabetesberater/innen aus der Fachabteilung Medizinische Klinik 1: Gruppenschulungen, Einzelberatungen und Schulungen rund um die Diabeteserkrankung
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung z.B.: Beratung für onkologische Patienten bei parenteraler und enteraler Ernährung, Stomapatienten (Diätassistentinnen der Zentralküche und Diabetesberater/innen der Fachabteilung Medizinische Klinik 1 stehen allen Fachrichtungen zur Verfügung)
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Brückenpflege durch das SAPV-Team (Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung)/ Entlassmanagement und Überleitungspflege für alle Fachabteilungen
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie bei Bedarf extern anforderbar
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege Casemanagement für alle Fachabteilungen
    MP18 Fußreflexzonenmassage durch die Physikalische Therapie
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik durch Hebammen
    MP21 Kinästhetik
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung Beckenbodentraining nach AG GGUP (Arbeitsgemeinschaft Gynäkologie, Geburtshilfe, Urologie und Proktologie)
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie in Kunsttherapie in der Psychosomatik
    MP24 Manuelle Lymphdrainage komplexe Entstauungstherapie z. B. Bindegewebsmassagen, manuelle Lymphdrainagen, Fussreflexzonenmassage usw. - durch die Physikalische Therapie
    MP25 Massage Bindegewebsmassage, Dorn Methode (sanfte Mobilisation von Wirbeln und Gelenken bei Funktionsstörungen) - durch die Physikalische Therapie
    MP26 Medizinische Fußpflege keine eigene medizinische Fußpflege - wird auf Wunsch des Patienten (gegen Eigenleistung) von extern bestellt
    MP27 Musiktherapie in der Psychosomatik
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie Osteopathie, Manualtherapie - durch die Physikalische Therapie
    MP30 Pädagogisches Leistungsangebot Schulbegleitung in Psychosomatik, Pädagogen extern anforderbar
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Stangerbäder, Vierzellenbad, Unterwassermassage, Elektrotherapie, Ultraschall, Tiefenwärme - durch die Physikalische Therapie
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie in der Schmerztagesklinik 2x wöchentlich Training in einem externen Fitness-Studio
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse z.B.: Geburtsvorbereitungskurse, Stillcafe (auch für Schwangere)
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Psychoonkologische Beratung - durch externe Psychologin
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik in der Gruppe und Einzeln - durch die Physikalische Therapie
    MP36 Säuglingspflegekurse durch Hebammen
    MP37 Schmerztherapie/-management durch die Klinik AG eigene interdisziplinäre Schmerztagesklinik
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen Beratung von Stomapatienten, Brustoperierten Patientinnen, Chemotherapiepatienten (Minimierung der Nebenwirkungen), Dialysepatienten, Patienten mit Infekterkrankungen durch Hygienefachkraft, verschiedene Flyer (z.B.: Sturzflyer); Angebote durch Sozialpäda
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen (z.B.: in der Psychosomatik)
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen Unterwassergeburt
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Onkologische Fachkräfte, Breast-care-nurse
    MP43 Stillberatung
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie durch externe Logopäden
    MP45 Stomatherapie/-beratung durch interdisziplinär tätige ausgebildete Stomafachkraft
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik im Rahmen der Möglichkeiten nach Vorgabe des Kostenträgers
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen Fango, Heiße Rolle, Heissluft - durch die Physikalische Therapie
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik durch Hebammen
    MP51 Wundmanagement durch interdisziplinär tätige ausgebildete Wundexperten
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Durch die Patientenkoordination im Rahmen des Psychosozialen Kreises finden 2x jährlich Treffen mit den Leitungen der Selbsthilfegruppe statt. Verschiedene Fachabteilungen bieten die Kontaktaufnahme zu Selbsthilfegruppen an.
    MP53 Aromapflege/-therapie in einigen Bereichen vorhanden
    MP54 Asthmaschulung
    MP55 Audiometrie/Hördiagnostik in der Kinder- und Jugendmedizin
    MP57 Biofeedback-Therapie Anleitung der Patienten - in der Urologischen Klinik (durch externen Partner)
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) durch die Physikalische Therapie
    MP62 Snoezelen
    MP63 Sozialdienst
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit z.B.: Kreißsaalführungen, Vorträge, Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen (z.B.: Gesundheitstagen und Messen), medizinische Veranstaltungen; Unterricht in Ausbildungsstätten der Kliniken AG
    MP65 Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien Stillcafe, Famoses Kurs (modulares Schulungsprogramm Epilepsie für Familien - über SPZ), Beikostkurs, Großelternkurs, Geschwisterkurs
    MP66 Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen Bobaththerapie - durch die Physikalische Therapie; bei Bedarf auch andere Angebote extern anforderbar
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege 2 x im Jahr Besprechung über die Arbeitsgruppe „Kontakt“
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum teilweise vorhanden
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer auf den Stationen 32, 91, 92
    NM07 Rooming-in
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) bei vorhandenen Ressourcen
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Kombinationsangebot mit Telefonbenutzung (weitere Angaben siehe Telefon); Kopfhörer können für 2,50 Euro (Einmalzahlung) erworben werden / 25 Fernsehkanäle einschließlich 4 Sky-Kanäle;
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer über WLAN - teilweise eingeschränkt
    NM17 Rundfunkempfang am Bett kostenlos
    NM18 Telefon am Bett Kombinationsangebot mit Fernsehbenutzung (weitere Angaben siehe Fernsehgerät); zeitlich unbegrenzt telefonieren (Flatrate) in die Festnetze der EU Länder und in die deutschen Mobilfunknetze
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer Wertfach nur teilweise im Zimmer- Aufbewahrung an der Rezeption möglich
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Tiefgarage vorhanden
    NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad nach Arztanordnung
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen durch klinikeigenen Pagendienst
    NM42 Seelsorge
    NM48 Geldautomat
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen z. B. Kreissaalführungen
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen
    NM62 Schulteilnahme in externer Schule/Einrichtung nur in Psychosomatik (Kinder)
    NM63 Schule im Krankenhaus nur für Psychosomatik (Kinder)
    NM65 Hotelleistungen Bestell- und Bringservice (Artikel vom Besuchercafe werden auf das Zimmer gebracht); Reinigung der mitgebrachten Wäsche gegen Entgelt; bei Wahlleistungen (z.B.: Bereitstellung von Handtüchern, Duschgel, Fön, Obstteller, Tageszeitung)
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) auf Wunsch
    NM67 Andachtsraum eigene Krankenhauskapelle
    NM68 Abschiedsraum auf einzelnen Stationen
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA15 Gerät zur Lungenersatztherapie/-unterstützung
    AA18 Hochfrequenzthermotherapiegerät
    AA21 Lithotripter (ESWL)
    AA22
    AA23 Mammographiegerät
    AA26 Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT
    AA30 Single-Photon-Emissionscomputertomograph (SPECT)
    AA32 Szintigraphiescanner/ Gammasonde
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA47 Inkubatoren Neonatologie
    AA50 Kapselendoskop
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
    AA69 Linksherzkatheterlabor
    AA70 Behandlungsplatz für mechanische Thrombektomie bei Schlaganfall
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal Im Haus - arabisch, englisch, französisch, italienisch, polnisch, portugiesisch, rumänisch, russisch, slowakisch, spanisch, tschechisch, türkisch, ungarisch; zusätzl. stehen bei Bedarf Mitarbeiter aus anderen Standorten der Klinik AG mit bosnisch, kroatis
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten Anästhesie (Uni Regensburg), Allgemeinchirurgie (Uni Münster), Med. Klinik I, Med. Klinik II (Uni Regensburg, LMU München), Nuklearmedizin (Uni Regensburg), Radiologe (Uni Regensburg), Strahlentherapie (Uni Erlangen), Urologie (Uni Köln, Gießen), Unfallc
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Anästhesie (in Deutschland), Allgemeinchirurgie (Uni Rgb.), Gefäßchirurgie, Gynäkologie, Med. Klinik I, Med. Klinik II, Nuklearmedizin, Pädiatrie mit Intensiv, HNO (auf Nachfrage), Radiologie, Unfallchirurgie, Urologie (Uni Rgb)
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten Fachabtl. Anästhesie, Allgemeinchirurgie, Med. Klinik I - LMU München, Nuklearmedizin, Radiologie, Urologie mit Ostbayerischen Technischen Fachschule Amberg-Weiden (OTH); Unfallchirurgie, Med. Klinik II - Uni Regensburg; Neurologie - Uni Erlangen; Urologi
    FL05 Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien Durch die Fachabteilung Medizinische Klinik I (in Zusammenarbeit mit der Fachabteilung Radiologie, Allgemeinchirurgie, Nuklearmedizin, Urologie); Medizinische Klinik II; Urologie (in Zusammenarbeit mit der Fachabteilung Radiologie und Nuklearmedizin)
    FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien Durch die Fachabteilungen Allgemeinchirurgie im Rahmen des Studienzentrum (z.B. NEOLAP - Pankreasstudie), Gynäkologie, Medizinische Klinik I, Neurologie, Nuklearmedizin, Strahlentherapie (Deutsche Hodgkin-Studie, EORTC-Studien), Urologie;
    FL07 Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien durch die Fachabteilungen Medizinische Klinik I und Urologie
    FL09 Doktorandenbetreuung Allgemeinchirugie - Prof. Dr. med. K.-H. Dietl, Med. Klinik I - Prof. Dr. med. F. Kullmann, Med. Klinik II - Prof. Dr. med. R. Schwinger, Nuklearmedizin - PD Dr. med. J. Schönberger, Radiologie - Prof. Dr. med. Ch. Paetzel, Urologie - Prof. Dr. med. Th. K
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Theoretische Ausbildung: in der Akademie für Gesundheit NEW LIFE in Neustadt/WN; Praktische Ausbildung: an allen Standorten der Klinik AG;
    HB02 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Theoretische Ausbildung: in der Akademie für Gesundheit NEW LIFE in Neustadt/WN; Praktische Ausbildung: an allen Standorten der Klinik AG;
    HB05 Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA) Theoretische Ausbildung: in den Eckert Schulen in Regenstauf. Praktische Ausbildung: durch Kooperationsvertrag im Klinikum Weiden;
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) Theoretische Ausbildung: in der Akademie für Gesundheit NEW LIFE in Neustadt/WN; Praktische Ausbildung: in den chirurgischen Fachabteilungen der Kliniken Nordoberpfalz AG sowie Kooperationspartnern an den Standorten;
    HB17 Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin Theoretische Ausbildung: in der Akademie für Gesundheit NEW LIFE in Neustadt/WN; Praktische Ausbildung: am Standort Klinikum Weiden sowie Kooperationspartnern an dem Standort;
    HB18 Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre) Theoretische Ausbildung: beim BRK Weiden, BRK Bayreuth, Döpfer Schulen, Bundeswehr; Praktische Ausbildung: durch Kooperations- bzw. Einzelverträge im Klinikum Weiden;
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz bei Bedarf
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Abteilungsleitung QM mit Vorstand, Abteilungsleitung QM mit Ärztlichem Direktor - regelmäßige Jour fixe ca. 6-8 Wochen; bei Bedarf auch mit Pflegedirektor. Bei Bedarf Themenbesprechung in Leitungskonferenz mit allen Leitungsfunktionen, Chefärzten, Pflege
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz bei Bedarf
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Abteilungsleitung QM mit Vorstand, Abteilungsleitung QM mit Ärztlichem Direktor - regelmäßige Jour fixe ca. 6-8 Wochen; bei Bedarf auch mit Pflegedirektor. Bei Bedarf Themenbesprechung in Leitungskonferenz mit allen Leitungsfunktionen, Chefärzten, Pflege

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Söllnerstraße 16
92637 Weiden i. d. OPf.

Die Verfügbarkeit für Intensivbetten darf Ihnen laut der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) leider nicht angezeigt werden.

Teilen auf