Kliniken Nordoberpfalz - Tirschenreuth, Waldsassen

260930528 - 99
  • Allgemeine Informationen
    Träger Kliniken Nordoberpfalz AG
    Trägertyp öffentlich
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Nein
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 45
    Vollstationäre Fälle 2.169
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 2.926
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP02 Akupunktur
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare z.B.: im Rahmen des Entlassmanagements für alle Fachabteilungen
    MP04 Atemgymnastik/-therapie nur im stationären Bereich - durch die Physikalische Therapie
    MP06 Basale Stimulation
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung durch die Pflegeüberleitung / Diplom Sozialpädagogen
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Palliativzimmer auf Station T1, Abschiedsraum; Zusätzlich am Standort Neustadt durch palliativ weitergebildetes Personal der Fachabteilung Palliativ (konsiliarische Anforderung) für die gesamte Kliniken Nordoberpfalz AG und am Standort Weiden in der Facha
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) stationär und ambulant für Erwachsene - durch die Physikalische Therapie
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Diabetesassistentin
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Diätassistenten aus der Küche stehen allen Fachrichtungen zur Verfügung
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Brückenpflege durch das SAPV-Team (Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung)/ Entlassmanagement und Überleitungspflege für alle Fachabteilungen
    MP18 Fußreflexzonenmassage ambulant als Wellnessanwendung gegen Entgelt - durch die Physikalische Therapie
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik durch Hebammen
    MP21 Kinästhetik
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung Tanzberger Konzept - durch die Physikalische Therapie; keine Inkontinenzberatung
    MP24 Manuelle Lymphdrainage stationär und ambulant - durch die Physikalische Therapie
    MP25 Massage Klassische Massage Therapie: stationär und ambulant - durch die Physikalische Therapie
    MP26 Medizinische Fußpflege externe Anbieter - wird auf Wunsch des Patienten (gegen Eigenleistung) von extern bestellt
    MP28 Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie durch Hebammen
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie stationär und ambulant (Manualtherapie) - durch die Physikalische Therapie
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Vierzellenbad, Hydrotherapie, Ultraschalltherapie, Elektrotherapie
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie nur als Einzeltherapie ambulant und stationär
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
    MP37 Schmerztherapie/-management Schmerztherapie APM-Stift, Triggerpunkttherapie - durch die Physikalische Therapie; durch die Klinik AG eigene interdisziplinäre Schmerztagesklinik
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen Informationsabend für werdenden Eltern, Patientenschule
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Pflegeexpertin für Stoma, Kontinenz, Wunde
    MP43 Stillberatung durch Hebammen
    MP45 Stomatherapie/-beratung durch interdisziplinär tätige ausgebildete Stomafachkraft
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik im Rahmen der Möglichkeiten nach Vorgabe des Kostenträgers
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen stationär und ambulant (Fango, Heissluft, Heiße Rolle, Eispackungen, Eisstick) - durch die Physikalische Therapie
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik stationär - durch die Physikalische Therapie
    MP51 Wundmanagement durch interdisziplinär tätige ausgebildete Wundexperten
    MP53 Aromapflege/-therapie Aromapflege - durch das Pflegepersonal, Aromamassagen - durch die Physikalische Therapie
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) stationär und ambulant - durch die Physikalische Therapie
    MP63 Sozialdienst
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Gesundheitstage/ Teilnahme an Gesundheits-, Pflegemessen/ Vorträge für die Öffentlichkeit/ Patientenschule/ Informationsabende
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege 2 x im Jahr Besprechung über die Arbeitsgruppe „Kontakt“
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    NM02 Ein-Bett-Zimmer
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle 8
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer 5
    NM07 Rooming-in
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) 3 Appartement stehen zur Verfügung
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle 18
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Kombinationsangebot mit Telefonbenutzung (weitere Angaben siehe Telefon); Kopfhörer können für 2,50 Euro (Einmalzahlung) erworben werden / 36 Fernsehkanäle einschließlich 4 Sky-Kanäle;
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer kein Anschluss / Surfstick stehen zur Verfügung (bei Verlust werden 80 Euro berechnet)
    NM17 Rundfunkempfang am Bett kostenlos
    NM18 Telefon am Bett Kombinationsangebot mit Fernsehbenutzung (weitere Angaben siehe Fernsehgerät); zeitlich unbegrenzt telefonieren (Flatrate) in die Festnetze der EU Länder und in die deutschen Mobilfunknetze
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer nicht im Zimmer / Tresor steht auf Wunsch in der Verwaltung zur Verfügung
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen kostenlos
    NM42 Seelsorge
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Hospizverein
    NM65 Hotelleistungen Reinigung der mitgebrachten Wäsche gegen Entgelt; bei Wahlleistungen (z.B.: Bereitstellung von Handtüchern, Duschgel, Tageszeitung)
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) auf Wunsch
    NM67 Andachtsraum
    NM68 Abschiedsraum
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA18 Hochfrequenzthermotherapiegerät
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA47 Inkubatoren Neonatologie
    AA50 Kapselendoskop
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä. ein Zimmer pro Abteilung
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette ein Zimmer pro Abteilung
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF11 Besondere personelle Unterstützung
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin bei Bedarf
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische bis zu 135 kg
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter Rollstühle
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe Anfertigung nach Maß durch externe Partner
    BF24 Diätetische Angebote z.B. diabetische Ernährung über die Küche
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal Im Haus – bosnisch, englisch, französisch, kroatisch, slowakisch, spanisch; zusätzl. stehen bei Bedarf Mitarbeiter aus anderen Standorten der Klinik AG mit arabisch, italienisch, polnisch, portugiesisch, rumänisch, russisch, tschechisch, türkisch, ungaris
    BF32 Räumlichkeiten zur Religionsausübung vorhanden Krankenhauskapelle
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten Prof. Dr. med. R. Ascherl (Klinik für spezielle Chirurgie und Endoprothetik) - Universität Leipzig
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) In den Fachabteilungen Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie / Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Klinik für spezielle Chirurgie und Endoprothetik, Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Medizinische Klinik I - Gastroenterologie /
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten Dr. med. M. Kalkum (Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie / Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie) z.B.: RZR (Rettungszentrum Regensburg); Prof. Dr. med. R. Ascherl (Klinik für spezielle Chirurgie und Endoprothetik)
    FL08 Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher Prof. Dr. med. R. Ascherl (Klinik für spezielle Chirurgie und Endoprothetik)
    FL09 Doktorandenbetreuung Klinik für spezielle Chirurgie und Endoprothetik
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Theoretische Ausbildung: in der Akademie für Gesundheit NEW LIFE in Neustadt/WN; Praktische Ausbildung: an allen Standorten der Klinik AG;
    HB02 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Theoretische Ausbildung: in der Akademie für Gesundheit NEW LIFE in Neustadt/WN; Praktische Ausbildung: an allen Standorten der Klinik AG;
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) Theoretische Ausbildung: in der Akademie für Gesundheit NEW LIFE in Neustadt/WN; Praktische Ausbildung: in den chirurgischen Fachabteilungen der Kliniken Nordoberpfalz AG sowie Kooperationspartnern an den Standorten;
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz andere Frequenz
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Abteilungsleitung QM mit Vorstand, Abteilungsleitung QM mit Ärztlichem Direktor - regelmäßige Jour fixe ca. 6-8 Wochen; bei Bedarf auch mit Pflegedirektor. Bei Bedarf Themenbesprechung in Leitungskonferenz mit allen Leitungsfunktionen, Chefärzten, Pflege
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

St.-Peter-Straße 31
95643 Tirschenreuth

Teilen auf

Förderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung Prototype Fund Open Knowledge Foundation Deutschland

Unterstützer:

KRT Medical Solutions GmbH & Co. KG