Klinik Josephinum München

260910238

Herzlich Willkommen in der Klinik Josephinum

Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger 260910238
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Nein
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 70
    Vollstationäre Fälle 3.886
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 0
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
    Rehabilitationsberatung z. B. bei ambulante und stationärer Reha und Planung weiterer Maßnahmen der AHB
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
    Sterbenden Patienten wird eine einfühlsame Begleitung in ihrer letzten Lebensphase ermöglicht mit Hospizdiensten, Möglichkeit zur Nutzung des Abschiedsraumes.
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie
    Die Bewegungstherapie dient der Mobilisation der Patienten.
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung
    Beratung und Anleitung durch das Ernährungsteam der Klinik in Kooperation mit den Stationen.
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
    Die Mitarbeiterin des Sozialdienstes trägt durch die enge Zusammenarbeit bspw. mit Pflegeeinrichtungen und Sozialstationen zur Verbesserungen der Zufriedenheit der zuweisenden Ärzte, Patienten und Angehörigen bei.
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
    Die Krankenpflege zielt darauf ab, den Patienten während des Krankenhausaufenthaltes in allen seinen Problembereichen zu unterstützen. Die Pflege arbeitet dabei professionell und eigenständig mit spezifischem Wissen kooperativ mit allen anderen an der Beh
    MP21 Kinästhetik
    Techniken der Kinästhetik werden zur schonenden Mobilisation der Patienten durchgeführt. Die Pflegekraft und der Patient handeln hier gemeinsam und aufeinander abgestimmt. Ziel ist, die Wahrnehmungs-, Berührungs- und Bewegungsfähigkeiten der Patienten zu
    MP24 Manuelle Lymphdrainage
    Diagnose bezogenes Therapieangebot.
    MP25 Massage
    Durch tonusregulierende und durchblutungsfördernde Griffe wird sowohl die Schmerzsituation als auch die Beweglichkeit verbessert. Das therapeutische Massageangebot wird durch die Mitarbeiter der Physiotherapie durchgeführt.
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie
    Folgende Leistungen der Physikalischen Therapie werden angeboten und professionell durchgeführt: Bindegewebsmassage, Krankengymnastik, Lymphdrainage, Kompressionsbandage, Manuelle Therapie, Massagen.
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
    Nach ärztlicher Anordnung wird diese Therapieform durch die Mitarbeiter der Physikalischen Therapie erbracht. z.B. Krankengymnastik mit und ohne Trainingsgerät.
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
    Spezielle Angebote auch für Gruppen durch die Mitarbeiter der Physikalischen Therapie erbracht.
    MP37 Schmerztherapie/-management
    mit Schmerzberatung; die situationsgerechte Schmerzbehandlung unserer Patienten.
    MP45 Stomatherapie/-beratung
    Unsere externe Stoma-Berater bieten Patienten und ihren Angehörigen für alle Stomaarten pflegerische Beratung an.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
    gemäß ärztl. Verordnung entsprechend der patientenindividuellen Auswahl des Versorgers.
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    Die Anwendung der Thermik wird zur Schmerzlinderung, Durchblutungsförderung und Turnusregulation eingesetzt.
    MP51 Wundmanagement
    Spezielle Versorgung chronischer Wunden wie z.B. Dekubitus, Abdominalwunden und Ulcus cruris.
    MP63 Sozialdienst
    Patienten und Angehörige erhalten kompetente Unterstützung bei psychosozialen, sozialen und wirtschaftlichen Problemen. z. B. zur Beratung und Antragstellung bei AHB, Reha oder Geriatrischer Reha, außerdem Angehörigenbetreuung und Beratung bei sozialrecht
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege
    Vermittlung / Hinweise auf regionale Angebote, z. B. ambulanter Pflege/ Kurzzeitpflege, z.B. im Rahmen des Entlassungsmanagements
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    2. Stock (Wahlleistungspatienten); 1. Stock (Kassenpatienten)
    NM02 Ein-Bett-Zimmer
    Jede Station in unserem Haus verfügt über mehrere Ein-Bett-Zimmer, überwiegend für Privatpatienten und für schwer kranke Patienten.
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    Das Ein-Bett-Zimmer verfügt über eine eigene Nasszelle mit Duschen, überwiegend für Privatpatienten
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer
    z.B. Elternzimmer
    NM07 Rooming-in
    z.B. Elternzimmer
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)
    möglich gegen Zuzahlung oder z.B. Elternzimmer; außerdem Hotels und Pensionen in Kliniknähe.
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer
    Überwiegend auf den Wahlleistungsstationen vorhanden
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    bestimmte Anzahl auf allen Stationen
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
    Im Patientenzimmer steht ein Fernsehgerät zur Verfügung, bei Mehrbettzimmern stehen zwei Fernseher zur Verfügung.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer
    In der ganzen Klinik besteht die Möglichkeit, mit dem eigenen Laptop eine Verbindung zum Internet kabellos über Hotspot herzustellen.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett
    kostenlos
    NM18 Telefon am Bett
    Aufladbare Karte (Standardpreis pro Minute) Die Menge der Einheit/ Taktungen pro Zeiteinheit richtet sich nach der Art der Verbindung: Lokal (1,182€), National (1,207€), International (2,421€), Mobilfunk (10, 625€)
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
    bei jedem Bett
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
    Servicepersonal in vielen Bereichen, außerdem Lounge mit Angeboten für Privatpatienten
    NM42 Seelsorge
    Kooperation mit St. Ludwig Kirche
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
    Art der besonderen Ernährungsgewohnheit: Ernährungsgewohnheiten im Sinne von Kultursensibilität werden berücksichtigt und beachtet.
    NM67 Andachtsraum
    Kapelle in der Klinik; Angehörige eines verstorbenen Patienten können in einem separaten, ruhigen Raum würdevoll Abschied nehmen.
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA22 Magnetresonanztomograph (MRT)
    AA23 Mammographiegerät
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF11 Besondere personelle Unterstützung
    Patienten werden im Bedarfsfall von Pflegemitarbeitern unterstützt. Bei Bedarf begleiten sie stationäre Patienten zu Untersuchungen und Behandlungen außerhalb der Station.
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    durch Klinikpersonal; Bei Menschen mit geistiger Behinderung wird darauf geachtet, dass Angehörige eingebunden sind oder die Behandlung und Pflege von gewohntem Personal erfolgt.
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    Kopfverlängerung; bis 50 kg
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    Bis 150 kg; Geeignete Betten für Patienten mit Übergewicht oder einer besonderen Körpergröße stehen zur Verfügung.
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    Alle Hilfsmittel für Patienten mit Übergewicht (bis 150 kg) oder einer besonderen Körpergröße sind vorhanden.
    BF24 Diätetische Angebote
    nach Bedarf kommt von der Küche eine Diätmitarbeiterin; Die zentrale Speiseversorgung sichert die optimale Verpflegung für die Patienten. Diätetische Kostformen werden bei Indikationen wie Diabetes mellitus, Übergewicht, Adipositas, Hypertonie, Hyperlipop
    BF25 Dolmetscherdienst
    Mitarbeiter der Klinik stehen für Dolmetscherdienste zur Verfügung. z.B. Russisch, Englisch
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
    Russisch, Englisch
    BF32 Räumlichkeiten zur Religionsausübung vorhanden
    Kapelle in der Klinik
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz bei Bedarf
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Alle Funktionsbereiche
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz bei Bedarf
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Alle Funktionsbereiche

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Schönfeldstraße 16
80539 München
Schönfeldstraße 16
80539 München

Teilen auf