Katholisches Klinikum Mainz, Standort St. Hildegardis Krankenhaus

260730183 - 02
  • Allgemeine Informationen
    Träger Caritas-Werk St. Martin Mainz GmbH
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 717 320
    Vollstationäre Fälle 4.420 4.420
    Teilstationäre Fälle 0 0
    Ambulante Fälle 932 932
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP02 Akupunktur Akupunktur wird individuell für jeden Patienten, nach Prüfung der entsprechenden Beschwerden, individuell durchgeführt.
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Mitarbeiter aus den Bereichen: Sozialdienst ,Seelsorge, Pflege, Medizin und Kooperationspartner von Selbsthilfegruppen, stehen zur Angehörigenbetreuung und Sozialberatung zur Verfügung.
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Die Atemgymnastik erfolgt durch unsere Physiotherapeuten und -therapeutinnen.
    MP06 Basale Stimulation Die basale Therapie erfolgt im Rahmen der heilpädagogischen und pflegerischen Behandlung.
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung Die Rehabilitationsberatung erfolgt über den Sozialdienst.
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Die Leitlinie zum Umgang mit Sterben und Tod im Caritas-Werk St. Martin ist seit 2008 im kkm umgesetzt. Der Ethikrat ist Ansprechpartner für Therapieberatung, ein koniliarisches Palliativ Team zur Behandlung und Betreung finaler Patienten und deren Angehö
    MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik Im Badebereich der Abteilung für Physikalische Therapie werden Geburtsvorbereitungskurse, Babyschwimmen und Wassergymnastik der Rheumaliga angeboten.
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Pflegerische Versorgung Stroke Unit
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Eine Diätassistentin steht bei entsprechender Indikation beratend zur Verfügung.
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Im Rahmen der stationären Behandlung kümmern sich der Pflege-, der Ärztliche sowie der Sozialdienst um Anschlussheilbehandlungen, Medikamenten- und Transportverordnungen, Entlassdokumente oder weitergehenden Dienstleistungen
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege Die Bezugspflege wird auf allen Stationen durchgeführt.
    MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik Regelmäßig werden Geburtsvorbereitungskurse und Schwangerschaftsgymnastik angeboten.
    MP21 Kinästhetik Kinästhetik ist ein fester Bestandteil unseres pflegerischen Angebotes, welches auch an pflegende Angehörige weitervermittelt werden kann.
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung Kontinenztraining wird in der Therapie angeboten.
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Die Durchführung dieser Maßnahme ggf. auch mit Bandagierung wird durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung für Physikalische Therapie sichergestellt.
    MP25 Massage Es werden für stationäre und ambulante Patienten Extensions- (Streckungs-), Unterwasser- sowie Bindegewebsmassagen angeboten.
    MP26 Medizinische Fußpflege Diese Maßnahme wird von externen Kooperationspartnern durchgeführt. Sie ist kostenpflichtig.
    MP27 Musiktherapie Patienten der onkologischen Zentren können an der Musiktherapie teilnehmen.
    MP28 Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie Es besteht eine Kooperation mit einer Praxis für Homöopathie. Auf Wunsch können Patienten die Dienste des Homöopathen in Anspruch nehmen. Für gesetzlich Versicherte entstehen keine Zusatzkosten, bei der Wahlleistung Chefarztbehandlung erfolgt eine Privatl
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie Manualtherapie durch unsere orthopädischen Fachärzte
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Das Angebot der Abteilung für Physikalische Therapie umfasst Elektrobehandlungen, Bäder sowie Massagen und anderes mehr.
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Es werden einzel- und gruppengymnastische Behandlungen, sowie Extensionen (Streckungen) im Bewegungsbad für stationäre und ambulante Patienten angeboten. Für stationäre Patientinnen aus dem Bereich Geburtshilfe findet Gymnastik statt.
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Den Patienten steht ein Ärzteteam für psychosomatische Medizin und Psychoonkologie zur Verfügung. Das Leistungsspektrum besteht aus diagnostischen und therapeutischen Gesprächen, Entspannungsverfahren sowie Beratungsgesprächen unter Einbeziehung der Angeh
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik Rückenschule und Haltungsschulung stellen einen integralen Bestandteil der krankengymnastischen Behandlung dar.
    MP36 Säuglingspflegekurse
    MP37 Schmerztherapie/-management Schmerztherapie wird Patienten aller Fachabteilungen durch die MitarbeiterInnen der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin angeboten. Von pflegerischer Seite stehen mehere Pain-Nurse (Schmerzschwester) zur Verfügung. Der Expertenstandard des DNQP
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie Spezielle Entspannungsverfahren können Patienten mit einer Krebserkrankung im Rahmen der psychoonkologischen Betreuung in den Bereichen des interdiszilinären Brustzentrums und der Klinik für Innere Medizin erhalten.
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
    MP43 Stillberatung
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie Dieses Angebot wird in der Klinik für Geriatrie bei Schlaganfallpatienten eingesetzt.
    MP45 Stomatherapie/-beratung Stomatherapie und -beratung wird über externe Kooperationspartner sichergestellt.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik Die Versorgung mit orthopädischen Hilfsmitteln wird über externe Kooperationspartner gewährleistet.
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen Für ambulante und stationäre Patienten können Fangopackungen, Heublumenwickel, Heißluftanwendungen sowie Kryotherapie mit Eis angeboten werden.
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
    MP51 Wundmanagement Das Wundmanagement kann konsiliarisch von den Abteilungen bei Wundheilungsstörungen angefordert werden.
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Die Zusammenarbeit und den Kontakt zu Selbsthilfegruppen (Rheumaliga Breast Fit Brustkrebs Selbsthilfegruppe ILcO.e.V.) wird über den Sozialdienst sowie die Ansprechpartner der Fachabteilungen gewährleistet.
    MP54 Asthmaschulung Eine Asthmaschulung kann im Rahmen des stationären Aufenthaltes durchgeführt werden.
    MP55 Audiometrie/Hördiagnostik
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining Werden als Therapie angeboten.
    MP63 Sozialdienst Unser Sozialdienst unterstützt Patienten und Angehörige bei der Planung der Nachbetreuung und Versorgung
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Es werden Führungen, Vorträge, Informationsveranstaltungen i.R. von Veranstaltungen des Klinikums angeboten.
    MP65 Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege
    MP69 Eigenblutspende In Kooperation mit der Blutbank der Universitätsmedizin Mainz.
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum In allen Bereichen befinden sich Aufenthaltsräume.
    NM02 Ein-Bett-Zimmer Diese Zimmerart ist als Wahlleistung auf allen Stationen möglich und kann bei Aufnahme dazu gebucht werden. Zusätzlich stehen besondere Komfort-Servicepakete (auch im Zweibett-Zimmer) zur Verfügung (Inhalt: Kosmetikset, Kopfhörer, Tageszeitung etc.)
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Die Zimmerart ist auf allen Stationen vorhanden und als Wahlleistung zubuchbar.
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Eine Begleitperson kann auf Wunsch und bei entsprechender Belegungssituation mit untergebracht werden. Die Unterbringung und Verpflegung ist jedoch kostenpflichtig.
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer Diese Zimmerart ist eine Regelleistung auf allen Stationen.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Alle Zimmer sind mit Fernseher ausgestattet. Neben den normalen Kanälen stehen bei Zubuchung SKY Sender zur Verfügung.Zusätzlich kann ein gebührenfreier Klinik-Info-Kanal genutzt werden.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer Ein Internetzugang kann auf Wunsch ermöglicht werden.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Der Rundfunkempfang am Bett ist möglich.
    NM18 Telefon am Bett Alle Zimmer sind mit kostenpflichtigen Telefonen ausgestattet. Ab dem 11. stationären Tag erfolgt eine Rabattierung.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer In allen Patientenschränken sind abschließbare Wertfächer vorhanden.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Parkplätze stehen kostenfrei zur Verfügung.
    NM42 Seelsorge Katholische und evangelische Seelsorger und Seelsorgerinnen sind dem Haus angeschlossen. Auf Wunsch können Ansprechpartner anderer Religionsgemeinschaften informiert werden.
    NM48 Geldautomat Geldautomaten der PAX Bank finden Sie im Eingangbereich.
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Es bestehen Kooperationen mit verschiedenen anerkannten Selbsthilfeorganisationen.
    NM65 Hotelleistungen Zusätzlich zur normalen Versorgung können verschiedene Komfortleistungen, wie z.B. Ein-Bett-Komfortzimmer oder ein besonderes Serviceangebote, z.B. ein erweitertes Speisenangebot gebucht werden.
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) Bei der Versorgung unserer Patienten legen wir sehr großen Wert auf die individuellen Wünsche.
    NM67 Andachtsraum Es stehen verschiedene Andachtsräume zur Verfügung. Auf Wunsch kann auch eine seelsorgerische Betreuung erfolgen.
    NM68 Abschiedsraum
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA15 Gerät zur Lungenersatztherapie/-unterstützung
    AA18 Hochfrequenzthermotherapiegerät
    AA21 Lithotripter (ESWL)
    AA22
    AA23 Mammographiegerät
    AA30 Single-Photon-Emissionscomputertomograph (SPECT)
    AA32 Szintigraphiescanner/ Gammasonde
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA47 Inkubatoren Neonatologie
    AA50 Kapselendoskop
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
    AA69 Linksherzkatheterlabor
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF11 Besondere personelle Unterstützung
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen
    BF15 Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF24 Diätetische Angebote
    BF25 Dolmetscherdienst
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
    BF32 Räumlichkeiten zur Religionsausübung vorhanden
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
    FL02 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
    FL05 Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien
    FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
    FL09 Doktorandenbetreuung
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Die theoretische und praktische Ausbildung wird an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule in Zusammenarbeit mit den medizinischen Fachbabteilungen des Katholischen Klinikums Mainz und anderen externen Ausbildungsstätten absolviert.
    HB03 Krankengymnast und Krankengymnastin/Physiotherapeut und Physiotherapeutin Im Rahmen der Berufsausbildung werden in Kooperation mit der Ausbildungsstätte strukturierte Praktika am Katholischen Klinikum Mainz absolviert.
    HB05 Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA) Im Rahmen der Berufsausbildung werden in Kooperation mit der Ausbildungsstätte strukturierte Praktika am Katholischen Klinikum Mainz absolviert.
    HB06 Ergotherapeut und Ergotherapeutin Im Rahmen der Berufsausbildung werden in Kooperation mit der Ausbildungsstätte strukturierte Praktika am Katholischen Klinikum Mainz absolviert.
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) Im Rahmen der Berufsausbildung werden in Kooperation mit der Ausbildungsstätte strukturierte Praktika am Katholischen Klinikum Mainz absolviert.
    HB09 Logopäde und Logopädin Im Rahmen der Berufsausbildung werden in Kooperation mit der Ausbildungsstätte strukturierte Praktika am Katholischen Klinikum Mainz absolviert.
    HB10 Entbindungspfleger und Hebamme Im Rahmen der Berufsausbildung werden in Kooperation mit der Ausbildungsstätte strukturierte Praktika am Katholischen Klinikum Mainz absolviert.
    HB15 Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA) Im Rahmen der Berufsausbildung werden in Kooperation mit der Ausbildungsstätte strukturierte Praktika am Katholischen Klinikum Mainz absolviert.
    HB17 Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin
    HB18 Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre) Im Rahmen der Berufsausbildung werden in Kooperation mit der Ausbildungsstätte strukturierte Praktika am Katholischen Klinikum Mainz absolviert.
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz bei Bedarf
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsführung und Direktorium, Chefarzt- Konferenz, Pflegemanagement, Hygienekommission, Stationäre Bereiche (Teambesprechungen), Funktionsbereiche und Abteilungsleitersitzungen
    Risikomanagement

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Förderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung Prototype Fund Open Knowledge Foundation Deutschland

Unterstützer:

KRT Medical Solutions GmbH & Co. KG