Hermann-Josef-Krankenhaus

260530966 - 00
Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Hermann-Josef-Stiftung
    Trägertyp privat
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 409 320
    Vollstationäre Fälle 19.831 19.831
    Teilstationäre Fälle 241 241
    Ambulante Fälle 38.353 38.353
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP02 Akupunktur Die geburtsvorbereitende Akupunktur ab der 36. Schwangerschaftswoche unterstützt die körpereigenen Abläufe zur Vorbereitung auf die Geburt und hat verschiedene positive Effekte, unter anderem verkürzt sie nachgewiesener Maßen die durchschnittliche Geburts
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Das Team der Familialen Pflege berät bei allen Fragen im Rahmen der häuslichen Versorgung und Pflege nach dem Krankenhausaufenthalt und ist bei der Vermittlung von Hilfsangeboten unterstützend tätig.
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Hierbei werden durch geschultes Personal spezielle Übungen insbesondere nach Operationen mit Narkose zur Vorbeugung von fieberhaften Lungenentzündungen vermittelt.
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung Die Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes sind bei der Antragstellung für Rehabilitaionsmaßnahmen behilflich und empfehlen auf Wunsch besondere Einrichtungen.
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden In enger Zusammenarbeit mit dem Ambulanten Hospiz- und Beratungsdienstes, dem Stationären Hospiz, der Krankenhausseelsorge und dem Sozialdienst werden alle Maßnahmen eingeleitet, die ein menschengerechtes und würdevolles Sterben auf der Palliativstation e
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Zur Unterstützung der frührehabilitativen Maßnahmen verfügt das HJK über in Bobath-Therapie ausgebildetes Pflegefachpersonal.
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Diätassistenten beraten bei Bedarf hinsichtlich der erforderlichen Diät und den angebotenen Mahlzeiten. Regelmäßig werden auch Schulungen zum Thema angeboten. Ein Angebot, welches auch Nicht-Patienten nutzen können.
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie Zur Unterstützung der frührehabilitativen Maßnahmen verfügt das HJK über entsprechend ausgebildete Ergotherapeuten.
    MP21 Kinästhetik In Kinästhetik ausgebildetes Pflegefachpersonal ist verfügbar.
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung Nach Operationen an den Ausscheidungsorganen kann durch besondere Übungen (z. B. Beckenbodengymnastik) die Kontinenz wieder hergestellt werden. Die Betreuung und Versorgung mit Inkontinenzartikeln über Sanitätshäuser wird eingeleitet und die häusliche Nac
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Speziell ausgebildeten Lymphtherapeuten beiten eine komplexe physikalische Entstauungstherapie an. Diese Leistungen können auch auf Überweisung ambulant in unserem Hause durchgeführt werden. Näheres finden Sie auf unserer Website oder rufen Sie uns gerne
    MP25 Massage Durch die Mitarbeiter der Physiotherapie erfolgt nach ärztlicher Anordnung eine schmerzentlastende Behandlung insbesondere bei Wirbelsäulenerkrankungen.
    MP26 Medizinische Fußpflege Kann bei Bedarf vermittelt werden.
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Die Bäderabteilung bietet ein umfangreiches Angebot und speziell geschultes Personal um Ihren Gesundungsprozeß zu beschleunigen. Neben Öldispersionsbädern und individueller Krafttherapie steht die Schmerztherapie und durchblutungsförderdernde Maßnahmen im
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Behandlung zur Verbesserung des Gangbildes, insbesondere nach Hüft- und Knieoperationen sowie nach Schlaganfall, Therapie zur Steigerung von Kraft und Ausdauer.
    MP37 Schmerztherapie/-management Die moderne Medizin ermöglicht ein nahezu schmerzfreies Leben. Besonders nach Tumoroperationen ist eine systematische Einstellung mit Medikamenten erforderlich und hilfreich.
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen z. B. Beratung zur häuslichen Versorgung durch unsere Pflegetrainer der familialen Pflege.
    MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen z. B. Unterwassergeburten, spezielle Kurs- und Beratungsangebote für Schwangere.
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie Je nach Bedarf erfolgt die Behandlung unserer Patienten auf allen Stationen des Hauses sowie in allen Phasen ihrer Erkrankung. Oft beginnt die Therapie bereits auf der Intensivstation und wird auf den Normalstationen fortgesetzt.
    MP45 Stomatherapie/-beratung Weitergebildete hausinterne Stomatherapeuten beraten, versorgen und schulen Patienten und Angehörige während des Krankenhausaufenthaltes und organisieren die Nachsorge zu Hause.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik In Kooperation mit verschiedenen Sanitätshäusern wird mit Ihrem Einverständnis die Versorgung bereits während des Krankenhausaufenthaltes sichergestellt und die Nachsorge zu Hause organisiert.
    MP50 Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik Nach der Geburt haben Sie die Möglichkeit mit speziell weitergebildeten Physiotherapeuten im Krankenhaus die Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik zu starten.
    MP51 Wundmanagement Speziell ausgebildete und zertifizierte Wundmanager in der Pflege versorgen Wunden, die einer besonderen Pflege bedürfen. Das Risiko eines Dekubitus (Druckgeschwürs) wird bei Aufnahme durch eine Pflegefachkraft bewertet und bei Bedarf entsprechende Vorbeu
    MP53 Aromapflege/-therapie Ein spezielles Angebot wird durch die Palliativ-Care-Fachpflegekräfte umgesetzt.
    MP63 Sozialdienst Der Sozialdienst berät bei allen Fragen im Rahmen der häuslichen Versorgung und Pflege nach dem Krankenhausaufenthalt und ist bei der Vermittlung von Hilfsangeboten immer behilflich.
    MP66 Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen z. B. Forced-Use-Therapie, Taub´sche Therapie, Bewegungsinduktionstherapie, Therapie des Facio-Oralen Traktes (F.O.T.T.), Spiegeltherapie, Schlucktherapie.
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Zur Hermann-Josef-Stiftung Erkelenz gehört neben dem Krankenhaus auch ein ambulantes Pflegezentrum und eine stationäre Pflegeeinrichtung, sowie ein stationäres Hospiz.
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum vorhanden, teilweise mit Flachbild-TV
    NM02 Ein-Bett-Zimmer vorhanden
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle vorhanden
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Nach Voranmeldung möglich
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle vorhanden
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Auf einigen Pflegestationen steht je Bett ein Fernsehgerät zur Verfügung.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer Bei längeren Aufenthalten sind Staffelpreise möglich. Für Wahlleistungspatienten ist der Zugang inkludiert.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Der Rundfunkempfang ist an jedem Bett möglich.
    NM18 Telefon am Bett Ein Telefon ist an allen Betten vorhanden. Die Anmeldung erfolgt an der Zentrale im Eingangsbereich. Die Abrechnung erfolgt in Einheiten.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer In den Wahlleistungszimmern sind Safes/Wertfächer integriert.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Das klinikeigene Parkhaus bieten 270 Parkplätze, zum Teil überdacht. Gebühren: die ersten 20 Minuten kostenfrei, danach jede angefangene 1/2 Stunde 0,50 €, ein ganzer Tag 7,00 €, Wochenticket 25,00€
    NM42 Seelsorge für die Krankenhausseelsorge steht jeweils katholische und evangelische Seelsorge zur Verfügung. Die Seelsorge kann jederzeit über die Zentrale angefordert werden.
    NM65 Hotelleistungen Für Wahlleistungspatienten stehen verschiedene Hotelleistungen, wie z. B. Bademantel, hochwertige Frotteeprodukte, sowie Pflegeprodukte zur Verfügung.
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) Kultursensible, besondere Ernährungsgewohnheiten werden berücksichtigt.
    NM67 Andachtsraum Die Krankenhauskapelle ist barrierefrei zu erreichen. Gottesdienste finden regelmäßig statt. Der Gottesdienst wird auf den Patientenfernseher live übertragen.
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA21 Lithotripter (ESWL)
    AA22
    AA23 Mammographiegerät
    AA26 Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT
    AA32 Szintigraphiescanner/ Gammasonde
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA47 Inkubatoren Neonatologie
    AA50 Kapselendoskop
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen Bedingung in allen Bereichen erfüllt.
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug Alle Aufzüge rollstuhlgerecht bedienbar.
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF11 Besondere personelle Unterstützung Mobilitätseingeschränkte erhalten jederzeit Unterstützung vom Pflegepersonal.
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung Orientierungseingeschränkte und Menschen mit geistiger Behinderung erhalten bei Bedarf jederzeit Unterstützung vom Pflegepersonal.
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) Betten sind verlängerbar um 10cm, mit 180kg belastbar. Bei Bedarf werden entsprechende Betten angemietet.
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische OP-Tische sind durch Anbauteile individuell anpassbar und können mit max. 180kg belastet werden.
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße Röntgentische belastbar bis 150kg.
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten Blutdruckmanschetten in vier Größen vorhanden. Personenwagen bis 150kg.
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe ATS werden speziell vom Sanitätsfachhandel angefertigt.
    BF24 Diätetische Angebote Bei allen Lebensmittelallergien entsprechende diätetische Angebote. Es sind zwei Diätassistenten beschäftigt, die bei jeder Lebensmittelallergie beratend tätig werden.
    BF25 Dolmetscherdienst Im Krankenhaus werden Listen geführt, in denen Mitarbeiter (Ärzte und Pflegekräfte) mit besonderen Sprachkenntnissen aufgeführt werden und unterstützend Tätig sein können. Andernfalls werden externe Dienste in Anspruch genommen.
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal z.B. Russisch, Englisch, Rumänisch, Polnisch, Italienisch, Arabisch, Türkisch, Niederländisch, Französisch, Bulgarisch und weitere
    BF28 Interne und/oder externe Erhebung der Barrierefreiheit Interne Erhebung durch die Fachkraft für Arbeitssicherheit.
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten Lehrbeauftragung an der Uniklinik der RWTH Aachen für das Fach Chirurgie
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin 75 Ausbildungsplätze, Ausbildungsbeginn ist jeweils zum 01.09. eines Jahres.
    HB05 Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA) diese Ausbildung wird in Kooperation mit der KBS Mönchengladbach angeboten.
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) diese Ausbildung wird in Kooperation mit der KBS Mönchengladbach angeboten.
    HB15 Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA) diese Ausbildung wird in Kooperation mit der KBS Mönchengladbach angeboten.
    HB17 Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin 20 Ausbildungsplätze zum/zur Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten/-Assistentin (die Auswahlliste des Berichtes kennt diese Ausbildung leider nicht). Ausbildungsbeginn ist jeweils zum 01.08. eines Jahres.
    HB18 Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre) diese Ausbildung wird in Kooperation mit der Malteser-Schule Aachen und dem NOBIZ in Düren angeboten.
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Verantwortliche und Leitungen in den zertifizierten Bereichen
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Verantwortliche und Leitungen in den zertifizierten Bereichen

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Tenholter Straße 43
41812 Erkelenz
Tenholter Straße 43
41812 Erkelenz

Teilen auf