Fachklinik Bokholt

510100352
Zufriedenheit
-%

Das Netzwerk des Therapiehilfeverbundes bietet Prävention, Beratung und Substitution, Entgiftung, stationäre Entwöhnungstherapien und Adaption, ambulante und ganztägig ambulante Rehabilitation, Betreuung und Arbeitsprojekte, vielfältige Nachsorgeangebote.


Parkplatz vorhanden
Rollstuhlgerecht
  • Allgemeine Informationen
    Träger Therapiehilfe e.V.
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Ja
    Lehrkrankenhaus Nein
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 35
    Vollstationäre Fälle 883
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 0
    Krankenhausbetten
    vollstationäre Fälle
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    MP01 Akupressur
    Manche im Entzug auftretenden Beschwerden (wie z.B. starke Unruhe) können gut mit Akupressur gelindert werden. Vorteil: Einige Punkte sind den Patienten auch zum Selbstmanagement dienlich.
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
    Vor allem im Jugendentzug ist die Einbeziehung von Angehörigen sinnvoll und wichtig. Angehörige haben die Möglichkeit, sich eingehend zu allen Fragen von Drogenabhängigkeit und Möglichkeiten des Umgangs mit ihren betroffenen Kindern beraten zu lassen.
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
    Entscheidet sich ein/e PatientIn im Laufe der Entzugsbehandlung für eine Anschlußmaßnahme, werden entsprechende geeignete Einrichtungen vorgeschlagen und die Kosten hierfür beantragt. Nahtlosverfahren.
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie
    Zum täglichen morgendlichen Angebot gehört Qigong. Es werden die sogenannten 8 Brokate in einer sehr einfachen und leicht erlernbaren Form und Abfolge geübt. Qigong eignet sich zum Selbstmanagement und als gutes Ritual zum Abstinenzerhalt.
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
    Ein besonderes Augenmerk wird auf die Zeit nach dem Entzug gerichtet. Wichtig ist, mit der/dem PatientIn gemeinsam persönliche, soziale und berufliche Kompetenzen sowie hilfreiche soziale Netze zu identifizieren, die der Ausstiegsmotivation förderlich sin
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie
    Auch wenn ergotherapeutische Maßnahmen während einer in der Regel nur kurzen Entzugsbehandlung keine nachhaltigen Effekte erzielen können, sind sie dennoch nützlich, weil manche PatientInnen hierüber besser erreichbar und ausdruckfähiger sind als über Ges
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
    Psychiatrische Bezugspflege, in modifizierter Form und den Gegebenheiten des in Schichten umgesetzten Pflegeangebotes angepaßt, gehört zum Standard des qualifizierten Entzuges.
    MP28 Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
    Die Klinik arbeitet traditionsgemäß mit Verfahrungen der Naturheilkunde. Dazu gehören Akupunktur, Akupressur, Kräuterteezubereitungungen (eigene oder übernommene Rezepturen), Kräuterbäder und Moxibustion (Wärmebehandlung mit Beifußkraut).
    MP30 Pädagogisches Leistungsangebot
    Die speziell pädagogisch ausgerichteten Behandlungsangebote betreffen vorrangig den Jugendentzug. Wichtig sind hier gezielte Gruppenangebote zur aktiven Freizeitgestaltung und zur Erprobung eigener Ressourcen und Kompetenzen.
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst
    Die Konzepte beider Entzugsabteilungen sehen während der Behandlungszeit mehrere Gruppensitzungen und Einzelgespräche vor. Sie werden durchgeführt von langjährig erfahrenen und psychotherapeutisch geschulten Mitarbeitenden.
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
    Neben der psychosozialen Betreuung, die einen besonders wichtigen Aspekt einer qualifizierten Entzugsbehandlung darstellt, liegt ein Schwerpunkt auf der pflegerischen Begleitung während des körperlichen Entzugsgeschehens.
    MP46 Traditionelle Chinesische Medizin
    Eines der wesentlichen Merkmale der Klinik, speziell der Entzugsbehandlung, ist die Integration der der Traditionellen Chinesischen Medizin zur nachhaltigen Stabilisierung. Chinesische Diagnostik findet nicht statt.
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    Für sog. im Entzug auftretende Kältesyndrome (innere Leere, Frieren/Frösteln) werden neben warmen Bädern auch Rotlicht und Moxibustion eingesetzt, letzere als intensive und nachhaltige, tiefenwirksame Wärmebehandlung.
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
    Einmal monatlich bieten die Narcotics Anonymous (NA) eine offene Infogruppe an. Die Teilnahme an solchen Gruppen wird den PatientInnen grundsätzlich empfohlen.
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer
    Die gemeinsame Unterbringung in einem Zweibett-Zimmer fördert die soziale Kompetenz und führt zu gegenseitiger Unterstützung z.B. bei Abbruchtendenzen.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    Alle Zimmer im Erwachsenenbereich sind direkt mit einer Nasszelle verbunden (Dusche, Waschbecken und WC)
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
    Tresor Wertfach im Kleiderschrank nur im Erwachsenenentzug verfügbar.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
    Für BesucherInnen sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Aus konzeptionellen Gründen ist es PatientInnen nicht gestattet, während der Behandlungszeit eigene PKWs auf dem Klinikparkplatz abzustellen.
    NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad
    Die Klinik verfügt über kein eigenes Schwimmbad. Im Rahmen der Sportangebote gibt es einmal in der Woche die Möglichkeit, an Schwimmveranstaltungen in Schwimm- bzw. Freizeitbädern der Region teilzunehmen.
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    In beiden Abteilungen gibt es jeweils ein behindertengerechtes Zimmer.
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    Weitgehend alle Bereiche sind rollstuhlgerecht zu erreichen.
    BF13 Übertragung von Informationen in leicht verständlicher, klarer Sprache
    Das Trägerleitbild wurde in Einfache Sprache übersetzt und steht auf der Internetseite zur Verfügung.
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz andere Frequenz
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Am Lenkungskreis nehmen die Klinikleitung, sowie ein/e Vertreter/in aus jeder Abteilung des Hauses teil, um eine zügige Bearbeitung der vorliegenden Themen zu gewährleisten.
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz andere Frequenz
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Am Lenkungskreis nehmen die Klinikleitung, sowie ein/e Vertreter/in aus jeder Abteilung des Hauses teil, um eine zügige Bearbeitung der vorliegenden Themen zu gewährleisten.
  • Prüfquoten

    Zuständiger Medizinische Dienst

    Der Medizinische Dienst ist ein Prüfdienst, der im Auftrag der gesetzlichen Krankenkassen die Abrechnungen und Leistungen von Einrichtungen wie Krankenhäusern überprüft. Das Ziel ist es, sicherzustellen, dass die erbrachten Leistungen medizinisch notwendig und sinnvoll sind und dass die Abrechnungen korrekt und transparent erfolgen. Die Arbeit des Medizinischen Dienstes soll dazu beitragen, die Qualität der medizinischen Versorgung zu gewährleisten und unnötige Kosten zu vermeiden.

    MD Nord
    Hammerbrookstraße 5
    20097 Hamburg
    040251690
    info@md-nord.de​
    -

    Prüfquoten

    Der Medizinische Dienst ist damit beauftragt, im Namen der gesetzlichen Krankenkassen die Rechnungen von Einrichtungen wie Krankenhäusern zu prüfen. Diese Prüfungen müssen sich an gesetzliche Regelungen halten. Der GKV-Spitzenverband muss die Daten zu diesen Prüfverfahren veröffentlichen, da er gesetzlich dazu verpflichtet ist. Die Ergebnisse der Prüfungen werden als Prüfquoten bezeichnet.

    2/2023 4/2022 3/2022
    Realisierte Prüfquote 3,49% 2,94% 2,35%
    Anteil nicht minderungsfähig 50,00% 80,00% 63,16%
    Anzahl abgeschlossene Prüfungen 4 15 19
    Anzahl Rechnungen nicht minderungsfähig 2 12 12
    Zulässige Prüfquote 10% 5% 5%
    Zulässige Aufschlagshöhe 25% 0% 0%
    Realisierte Prüfquote
    Anteil nicht minderungsfähig
    Anzahl abgeschlossene Prüfungen

    Bitte beachten Sie, dass die Prüfquoten dieser Einrichtung sich ausschließlich auf vollstationäre Behandlungsfälle und auf alle Standorte unter der IK-Nummer "510100352" beziehen. Die angegebenen Daten werden Quartalsweise erhoben und über den GKV Spitzenverband veröffentlicht.

  • Zuständiges Gesundheitsamt
    Landkreis Steinburg
    Gesundheitsamt
    Viktoriastraße 17A
    25524 Itzehoe
    04821 69 450
    gesundheitsamt@steinburg.de
  • Gesundheitsämter in der Nähe
    Kreisverwaltung Pinneberg
    Fachdienst Gesundheit
    4.5 km entfernt
    Kurt-Wagener-Straße 11
    25337 Elmshorn
    +49 4121- 4502-5000
    infektionsschutz@kreis-pinneberg.de
    Kreisverwaltung Pinneberg
    Fachdienst Gesundheit
    4.5 km entfernt
    Kurt-Wagener-Straße 11
    25337 Elmshorn
    +49 4121- 4502-5000
    infektionsschutz@kreis-pinneberg.de

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Schulweg 30-32
25335 Bokholt-Hanredder

Fachklinik Bokholt hat derzeit keine Jobs inseriert.

Veranstaltung hinzufügen

Wie war ihre Erfahrung mit dieser Einrichtung?
0%
0%
0%

Teilen auf

Fachklinik Bokholt