Elisabeth-Krankenhaus Essen GmbH

260510461 - 99
Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Elisabeth-Krankenhaus Essen GmbH
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 631 320
    Vollstationäre Fälle 28.971 28.971
    Teilstationäre Fälle 361 361
    Ambulante Fälle 1.142 1.142
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Umfassendes Beratungs- und Entlastungsangebot, z.B. Demenz, Familiale Pflege.
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Palliativzimmer und Kapelle stehen zur Verfügung. Sterbe- und Trauerbegleitung ergänzen die schriftlichen Regelungen zum Umgang mit Sterbenden und Verstorbenen.
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie z.B. Erlebnispfad
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) in Kooperation mit dem Therapie- und Trainingszentrum
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen DDG zertifizierte Diabeteszentrum mit Interdisziplinäre Behandlung des diabetischen Fußes, Diabetes bei Herz- und Nierenerkrankungen sowie Umfassendes Schulungsangebot.
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Neben der Diät- und Ernährungsberatung ermöglicht eine persönliche Ernährungsschulung und -einstellung durch dafür ausgebildete Mitarbeiter die gezielte Auswahl und Bewertung von Nahrungsmitteln - stets dem Wunsch und der medikamentösen Behandlung des Bet
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Im Rahmen des Entlassungsmanagement unterstützendes und beratendes Angebot der Familiaren Pflege.
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie
    MP21 Kinästhetik Bereits die Ausbildung unserer Gesundheits- und Krankenpflegeschüler umfasst den Lerninhalt der Kinästehetik.
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie in Kooperation mit dem Therapie- und Trainingszentrum
    MP24 Manuelle Lymphdrainage in Kooperation mit dem Therapie- und Trainingszentrum
    MP25 Massage z.B. Schulter und Nacken (in Kooperation mit dem Therapie- und Trainingszentrum)
    MP27 Musiktherapie
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie in Kooperation mit dem Therapie- und Trainingszentrum
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie spezielle auf Demenz abgestimmte Therapien in Kooperation mit dem Therapie- und Trainingszentrum
    MP37 Schmerztherapie/-management
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen Zahlreiche Angebote wie z.B. Beratung zur Sturzprophylaxe, Wundmanagement, Initialpflegekurse in Kooperation mit der Universität Bielefeld, Pflegetrainings, umfassendes Beratungs- und Entlastungsangebot bei Demenz, Kontakt zu Selbshilfegruppen steht unser
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Demenz- und Pflegeexperten stehen in allen Fachabteilungen zur Verfügung
    MP45 Stomatherapie/-beratung in Kooperation mit Sanitätshäusern
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik in Kooperation mit Sanitätshäusern
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen in Kooperation mit dem Therapie- und Trainingszentrum
    MP51 Wundmanagement Ausgebildete Wundmanager sind zur adäquaten Versorgung der Patienten im Einsatz. Über das Sanitätshaus wird die Weiterbehandlung im Rahmen des Wundmanagements und der Stomaversorgung zusätzlich sichergestellt. Die Einbindung und Vorbereitung auf die Entla
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Eingerichtet ist z.B. eine Angehörigengruppe von Demenzpatienten. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit Wiese e.v.
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining Patientenorientiertes Gedächtnistraining sowie Informationen rund ums Gedächtnis werden seit 2005 angeboten
    MP63 Sozialdienst Ein umfassendes Angebot steht in allen Fachbereichen zur Verfügung. Der Sozialdienst ergänzt die ärztliche und pflegerische Versorgung durch ein umfassendes fachliches Beratungsangebot und ist besonders ausgerichtet auf die Vermittlung von Betreuungs- und
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Neben der Homepage stehen der interessierten Öffentlichkeit z.B. Vorträge, Informationsveranstaltungen, Aktionstage (z.B. für pflegende Angehörige), Seminare und zahlreiche Broschüren zur Verfügung.
    MP66 Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen z.B. Marburger Konzentrationstraining, PNF, Bobath, Vojta, E-Technik, Schlucktraining, Oro-facialtraining
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Hierbei arbeitet z.B. der Sozialdienst eng mit den anderen Berufsgruppen innerhalb sowie außerhalb des Krankenhauses zusammen. dazu gehören Kranken- und Pflegeversicherung, Pflegedienste, Hospize, Beratungsstellen und Ämter.
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Auf allen Stationen steht ein Aufentahltsraum zur Verfügung. Die Cafeteria läd darüber hinaus zum Verweilen ein.
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Die Unterbringung von Begleitpersonen ist in allen Abteilungen möglich.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
    NM17 Rundfunkempfang am Bett
    NM18 Telefon am Bett
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer Wertfächer nur an der Pforte
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Durch den Hol- und Bringedienst werden Patienten unterstützt und begleitet.
    NM42 Seelsorge Die katholischen und evangelischen Seelsorger des Elisabeth-Krankenhauses sind kompetente Ansprechpartner, die die Patienten in schwierigen Zeiten begleiten. Natürlich finden auch konfessionslose Patienten oder Menschen mit anderer Religionszugehörigkeit
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Es besteht u. a. eine Zusammenarbeit mit der WIESE e.V. und der Alzheimer Gesellschaft Essen e.V.
    NM65 Hotelleistungen
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
    NM67 Andachtsraum Die Kapelle ist ein Raum der Stille und spirituelles Zentrum, die jederzeit Patienten, Angehörigen, Besuchern und Klinikmitarbeitern offen steht.
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA18 Hochfrequenzthermotherapiegerät
    AA22
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF11 Besondere personelle Unterstützung
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin
    BF15 Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    BF24 Diätetische Angebote
    BF25 Dolmetscherdienst
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal
    BF28 Interne und/oder externe Erhebung der Barrierefreiheit
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten Lehrauftrag an den Universitätskliniken Charité Berlin, Bonn und Duisburg - Essen sowie Wochenpraktika für Studenten der Universität Duisburg - Essen.
    FL02 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Ausbildung der Studenten im Praktischen Jahr und klinische Untersuchungskurse für die Studenten des ersten klinischen Studienabschnit-tes (Bedside-teaching).
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten z.B. mit den Universitäten Duisburg Essen, Bielefeld, Witten-Herdecke, Bochum, Fachhochschule für Ökonomie und Management, Köln
    FL05 Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien Teilnahme an onkologischen Phase II Studien
    FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien Teilnahme an verschiedenen internationalen multizentrischen Phase IIIund IV-Studien
    FL07 Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien z.B. Leitung des europäischen Herz-MRT-Registers (EuroCMR registry) der Working Group Cardiovascular MR der European Society of Cardiology (ESC)
    FL08 Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
    FL09 Doktorandenbetreuung Betreuung von Doktoranden sowie von Gastärzten im Rahmen von Hospitationen und Trainings.
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Die theoretische Ausbildung der Schüler erfolgt in der Katholischen Schule für Pflegeberufe Essen e.V., die praktischen Einsätze auf den Stationen unter Anleitung erfahrener Pflegekräfte und Ausbildungsbeauftragte.
    HB02 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Die theoretische Ausbildung der Schüler erfolgt in der Katholischen Schule für Pflegeberufe Essen gGmbH, die praktischen Einsätze auf den Stationen unter Anleitung erfahrener Pflegekräfte und Ausbildungsbeauftragte.
    HB05 Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA) Über die Schule für Medizinisch technische Assistenten der Elisabeth- Krankenhaus Essen GmbH.
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) in Kooperation mit dem Alfred Krupp-Krankenhaus
    HB10 Entbindungspfleger und Hebamme in Kooperation mit der Hochschule Bochum
    HB12 Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin (MTLA) Über die Schule für Medizinisch technische Assistenten der Elisabeth- Krankenhaus Essen GmbH.
    HB13 Medizinisch-technischer Assistent für Funktionsdiagnostik und Medizinisch-technische Assistentin für Funktionsdiagnostik (MTAF)
    HB15 Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA)
    HB17 Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsführung, Ärztlicher Direktor, Pflegedirektorin, Qualitäts- und risikomanagement - regelmäßiger Austausch mit Chefärzten aller Fachabteilungen
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsführung, Ärztlicher Direktor, Pflegedirektorin, Qualitäts- und risikomanagement - regelmäßiger Austausch mit Chefärzten aller Fachabteilungen

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.