DRK-Krankenhaus Grevesmühlen gGmbH

261300403 - 00

Kompetente Ärzte und Schwestern sorgen im modernen DRK-Krankenhaus Grevesmühlen für Ihre Gesundheit. Gute Betreuung und Pflege liegen uns am Herzen - menschlich, kompetent, vor Ort.

Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 122
    Vollstationäre Fälle 5.025
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 4.509
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Der Krankenhausaufenthalt stellt nicht nur für Patienten, sondern auch für deren Angehörige eine außergewöhnliche Situation dar. Wir setzen deshalb einen Schwerpunkt in der Kommunikation zwischen Ärzten/Pflegekräften und den Patienten mit ihren Angehörige
    MP04 Atemgymnastik/-therapie
    MP06 Basale Stimulation
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Neben den intensiven, täglich stattfindenden Diabetikerschulungen durch unsere Diabetesberaterin in enger Zusammenarbeit mit den Ärzten, finden auch ausführliche Einzelberatungen statt. Hier können alle Diabetiker die sie betreffenden Fragen und Probleme
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Für eine umfassende und korrekte Diät- und Ernährungsberatung steht in unserem Krankenhaus eine qualifizierte Diabetesberaterin den Patienten zur Seite.
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Schon während des stationären Aufenthaltes werden geplante Maßnahmen zur Entlassung unter Hinzuziehen unseres Sozialdienstes, des Hausarztes und der Angehörigen besprochen und eingeleitet.
    MP18 Fußreflexzonenmassage
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung Beckenbodengymnastik, Inkontinenzbehandlung mit Strom
    MP24 Manuelle Lymphdrainage einschließlich Kompression
    MP25 Massage u.a. Klassische Massagen, Spezialmassagen (z. Bsp. Klangmassagen), Schlüsselzonen Massage (nach Dr. Marnitz), Migränetherapie, Massagen von Bindegwebe, Darm, Knochenhaut und Narben
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie u.a. viszerale Manipulation, neurale Manipulation, spinale Manipulation, Cranio Sacrale Therapie, Muskel-Energie-Techniken (MET), Somato Emotionale Entspannung, Positionierungstechniken
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie u.a. Wärmepackungen, Kryotherapie, Zellenbäder, Ultraschalltherapie und Elektrotherapie
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
    MP37 Schmerztherapie/-management
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen z.b. Beratung zur Sturzprophylaxe
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie u.a. autogenes Training, progressive Muskelentspannung
    MP45 Stomatherapie/-beratung Die Stomatherapie/-beratung erfolgt durch eine externe Mitarbeiterin.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik Wir arbeiten eng mit einem Sanitätshaus zusammen. So dass eine schnelle, kompetente und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Versorgung mit individuell angepassten Hilfsmitteln gewährleistet ist.
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    MP51 Wundmanagement Unsere Wundexperten arbeiten eng mit dem ärztlichen Dienst zusammen. Anhand eines standardisierten Wunderfassungsbogen erfolgt die lückemnlose Wund- und Verlaufsdokumentation.
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Unser Haus arbeitet eng mit den Selbsthilfegruppen Diabetes und Hypertonie (Bluthochdruck) zusammen. An jedem letzten Mittwoch im Monat finden, vom Krankenhaus organisierte, interessante Vorträge im Konferenzraum des Verwaltungsgebäudes statt.
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) Behandlung von Störungen des Bewegungsablaufes
    MP63 Sozialdienst
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege Unser Krankenhaus arbeit eng mit den Pflegeeinrichtungen der Umgebung zusammen. Die Vermittlung von ambulanter Pflege oder Kurzzeitpflege erfolgen durch unseren Sozialdienst.
    MP69 Eigenblutspende
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Hier werden Kopfhörer. Diese sind an unserer Information für 1,80 € erhältlich oder man nutzt seine eigenen.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer Der Internetzugang ist per verschlüsseltem WLAN möglich. Den Zugangscode erhält man an der Information.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Hier werden Kopfhörer benötigt. Diese sind an unserer Information für 1,80 € erhältlich oder man nutzt seine eigenen.
    NM18 Telefon am Bett Für die Bereitstellung der Telefonkarte wird ein Pfand von 10,00 € erhoben. Dieser wird beim Rückgabe erstattet. Zusätzlich wird eine Grundgebühr von 1,50 € pro Tag erhoben.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Für Besucher ist ein gebührenpflichtiger Parkplatz ausgewiesen. Hier stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Unsere ausgeschilderten Behindertenparkplätze liegen dem Haupteingang am nächsten. Zudem gibt es drei gebührenfreie Kurzzeitparkplätze in unm
    NM42 Seelsorge Da es keinen hauptamtlichen Krankenhausseelsorger für unser Krankenhaus gibt, wird diese Tätigkeit von den Gemeindepastoren oder -mitarbeitern übernommen. Wird ein Gespräch oder Besuch gewünscht ist das Stationspersonal erster Ansprechpartner
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Unser Haus arbeitet eng mit der Selbsthilfegruppe Diabetes/Hypertonie (Bluthochdruck) zusammen. An jedem letzten Mittwoch im Monat finden, vom Krankenhaus organisierte, interessante Vorträge im Konferenzraum des Verwaltungsgebäudes statt.
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) Der Patient hat die Möglichkeit täglich ein vegetarisches Mittagessen zu wählen.
    NM67 Andachtsraum
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA15 Gerät zur Lungenersatztherapie/-unterstützung
    AA50 Kapselendoskop
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung Unser Wegeleitsystem zeichnet sich durch unterschiedliche farbliche Gestaltung der einzelnen Stationen sowie große und lesbare Schrift aus.
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä. Alle Patientenzimmer verfügen über rollstuhlgerechte Nasszellen.
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen Unsere Patienten haben zu allen Serviceeinrichtungen einen rollstuhlgerechten Zugang.
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug Die Fahrstühle sind für Rollstuhlfahrer gut zu bedienen.
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen Es stehen auf allen Etagen rollstuhlgerechte Toiletten zur Verfügung.
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische In unseren OP-Einrichtungen können wir Patienten mit besonderem Übergewicht behandeln.
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten Blutdruckmanschetten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht sind vorhanden.
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter Patientenlifter und Umlagerungshilfen stehen unserem Pflegepersonal zur Verfügung.
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF24 Diätetische Angebote Unsere Küche bietet diätische Kost an.
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal z.B. russisch, polnisch, französisch und englisch
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Unser Krankenhaus bietet studentische Ausbildungen im Bereich Famulatur/ Praktisches Jahr an.
    FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien Unser Krankenhaus nimmt an internationalen Beobachtungs- und Registerstudien sowie an internationalen multizentrischen Phase III-Studien teil. Alle Projekte werden durch die Ethikkommission der Universität Rostock begutachtet und im Verlauf begleitet.
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Der theoretische Unterricht wird im DRK-Bildungszentrum Teterow in der eigenen DRK-Krankenpflegeschule vermittelt. Als Praxiseinrichtungen fungieren das DRK-Krankenhaus Grevesmühlen sowie umliegende Einrichtungen. Praxisanleiter unterstützen und begleiten
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) Der theoretische Unterricht wird durch die OTA-Schule an den KMG-Kliniken in Güstrow durchgeführt. Als Praxiseinrichtung fungieren das DRK-Krankenhaus in Grevesmühlen sowie umliegenden Einrichtungen.
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Das QM-Team ist interdisziplinär zusammengesetzt und gibt Empfehlunge bezüglich der Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements am Krankenhaus an die Krankehausleitung. In enger Zusammenarbeit mit den Chefärzten sowie Bereichsleitungen werden Ziele und Pro
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Das QM-Team ist interdisziplinär zusammengesetzt und gibt Empfehlunge bezüglich der Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements am Krankenhaus an die Krankehausleitung. In enger Zusammenarbeit mit den Chefärzten sowie Bereichsleitungen werden Ziele und Pro

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Klützer Straße 13-15
23936 Grevesmühlen

Die Verfügbarkeit für Intensivbetten darf Ihnen laut der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) leider nicht angezeigt werden.

Teilen auf