Clinic Neuendettelsau

260950260 - 00

Ihr sozialer Dienstleister für Menschen mit Behinderung, Senioren, Schule und Ausbildung und Krankenhäuser.

Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Evangelisch-Lutherisches Diakoniewerk Neuendettelsau; Wilhelm-Löhe-Str. 16; 91564 Neuendettelsau
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Nein
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 150
    Vollstationäre Fälle 6.716
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 7.820
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Pflegestandards im IMS-Handbuch
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden ärztliche und pflegerische palliativmedizinische Versorgung: aktive, ganzheitliche und multidisziplinäre Behandlung zur Symptomkontrolle und psychosozialen Stabilisierung unter Einbeziehung der Angehörigen auf spezialisierter Palliativstation
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Pflegerische Versorgung nach dem Konzept nach Bobath, z.B. für geriatrische Patienten, Schlaganfallpatienten
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Patientenedukation: Anleitung bei Diabetes
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Umsetzung Entlassmanagement nach § 39 SGB V. Überleitungspflege: Kontakt zu ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen und zu Rehakliniken. Hilfestellung bei der Beschaffung von Hilfsmitteln und bei der Einstufung in Pflegestufen. Angehörigenberatung,
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie Externe Therapeutin
    MP21 Kinästhetik
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Externe Physiotherapie und eigenes Personal
    MP25 Massage Externe Physiotherapie und eigenes Personal
    MP27 Musiktherapie Musiktherapeut in der Palliativmedizin
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie durch die externe Physiotherapie
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Externe Physiotherapie
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Externe Physiotherapie
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst externe Psycho-Onkologie auf Palliativstation
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik - für Patienten durch die externe Physiotherapie - für Mitarbeitende durch Förderung einer ergonometrischen Arbeitsweise
    MP38 Sehschule/Orthoptik durch Belegarzt Augenheilkunde
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen Patientenberatung/-edukation in verschiedenen Krankenheitsbildern; auch geregelt im IMS-handbuch
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie externe Logopädie
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik durch die Außenstelle eines Sanitätshauses an der Clinic
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen perioperative und stationäre Behandlungen
    MP51 Wundmanagement - durch fortgebildetes Pflegepersonal - über entsprechende Prozessovrgaben im IMS-Handbuch
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen in der Palliativmedizin
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit - Medizinische Vortragsreihe für Patienten - Fortbildungen für Ärzte; Pflege und Rettungsdienste
    MP67 Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege die Zusammenarbeit geschieht generell über die Pflegeüberleitung / den Sozialdienst
    MP69 Eigenblutspende - bei planbaren Operationen können Patienten selbst Blut spenden; damit ist der gebrauch von Spenderblut vermeidbar - Transfusions-Handbuch - Prozessbeschreibung im IMS-Handbuch
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum auf der Palliativstation und der Geriatrie Wohnzimmer / Küche für Patienten und Angehörige
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Nasszelle in jedem Ein-Bett-Zimmer
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Mitaufnahme von Begleitpersonen aus medizinischen Gründen oder als Wahlleistung. Auf der Palliativstation jederzeit Übernachtung einer Begleitperson im Patientenzimmer möglich.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Nasszelle in jedem Zwei-Bett-Zimmer
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer alle Zimmer mit TV-Gerät
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer in Wahlleistung Unterkunft enthalten
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Rundfunkempfang an allen Betten
    NM18 Telefon am Bett Wahlleistung: 1,33 €/Tag plus 13ct/Einheit
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer Tresor in jedem Patientenschrank
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Besuchenparkplatz unmittelbar vor dem Gebäude
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Bedarfsfall möglich. In der Palliativmedizin Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen.
    NM42 Seelsorge Seelsorgekonzepte auf Ebenen Diakonie und Clinic: - Klinikseelsorge durch eine Diakonin des Diakoniewerks. Morgenandachten, Gottesdienste, Abendmahle (auch am Bett) - Erinnerungsfeiern für Verstorbene (in der Palliativmedizin)
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen medizinische Vortragsreihe für Patienten und Angehörige
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen in der Palliativmedizin
    NM67 Andachtsraum Moderne Kapelle mit täglichen (Mo. - Fr.) Morgenandachten. Samstags Gottesdienst.
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA22
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA50 Kapselendoskop
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
    AA69 Linksherzkatheterlabor
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Die Clinic unterhält ein Stipendiatenprogramm zur Förderung von Studierenden der Medizin. Für Medizinstudenten aus Australien bieten wir im Rahmen eines Tasmanien-Austauschprogramms die Möglichkeit eines einmonatigen Aufenthaltes an unserer Clinic.
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin Berufsfachschule für Krankenpflege
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) ab 2017 erste Azubi als OP-technische Assistentin
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Steuergruppe mit berufsgruppenübergreifender Besetzung, insbes. zur Identifikation von Schnittstellen, um komplexe Projekte besser umsetzen zu können.
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Steuergruppe mit berufsgruppenübergreifender Besetzung, insbes. zur Identifikation von Schnittstellen, um komplexe Projekte besser umsetzen zu können.

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.