Burghof-Klinik

260320757 - 00
Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Burghof-Klinik GmbH & Co. KG
    Trägertyp privat
    Psychiatrisch Ja
    Lehrkrankenhaus Nein
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 182 320
    Vollstationäre Fälle 1.761 1.761
    Teilstationäre Fälle 573 573
    Ambulante Fälle 9.622 9.622
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie Feldenkrais, Qi Gong, Bewegungstherapie, Eurhythmie
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Essprotokolle bei Essstörungen, Kochgruppe für Essgestörte, BELA-Gruppe bei medikamentenbedingter Gewichtszunahme
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie stationsintern in den Tageskliniken und in Haus III, sonst stationsübergreifend
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
    MP24 Manuelle Lymphdrainage
    MP25 Massage
    MP27 Musiktherapie
    MP28 Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
    MP30 Pädagogisches Leistungsangebot Sozialtraining, Alltagstraining, Tagesstrukturierung
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie u. a. Kneipp'sche Anwendungen, Sauna, Inhalation
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse Psychoedukation für verschiedene rezidivierende Erkrankungen (u. Depression, Traumfolgestörungen, Psychosen, Angst- und Zwangsstörungen, Essstörungen, Suchterkrankungen)
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Verhaltenstherapie, psychodynamische Verfahren als Einzel- und Gruppentherapie, komplexe störungsorientierte Programme, testpsychologische Untersuchungen
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
    MP37 Schmerztherapie/-management
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen Psychoedukation, Angehörigenseminare
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie Autogenes Training, PMR, Sensitivtherapie
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Überwachungseinheit mit spezifischen Regelkontakten, Essprotokollbesprechungen (Einzel), Tagesstrukturierung (Einzel und Gruppen)
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen, Sozialpsychiatrischen Diensten, Reintegrationseinrichtungen, Sozialpsychiatrischer Verbund
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    NM02 Ein-Bett-Zimmer
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM17 Rundfunkempfang am Bett 0 Euro pro Tag
    NM18 Telefon am Bett 0 Euro pro Tag ins deutsche Festnetz 0,20 Euro pro Minute ins deutsche Festnetz 0 Euro bei eingehenden Anrufen
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Bündnis gegen Depression
    NM65 Hotelleistungen Wäscheservice und andere Komfortleistungen
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF01 Beschriftung von Zimmern in Blindenschrift Nicht vorhanden
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung Nicht vorhanden
    BF03 Tastbarer Gebäudeplan Nicht vorhanden
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung Vorhanden
    BF05 Blindenleitsystem bzw. personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen Nicht vorhanden
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä. Vorhanden im Haus III
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette Vorhanden im Haus III
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen In TK Stadthagen vorhanden, sonst nicht erforderlich (Behandlung erfolgt im barrierefreien Haus III)
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug In der TK Stadthagen vorhanden, sonst nicht erforderlich (Behandlung erfolgt im barrierefreien Haus III)
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen Vorhanden
    BF11 Besondere personelle Unterstützung Vorhanden
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin Nicht vorhanden
    BF13 Übertragung von Informationen in LEICHTE SPRACHE Erfolgt
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen Im Haus III
    BF15 Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung Nicht vorhanden
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) Vorhanden
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische Nicht vorhanden
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße Nicht vorhanden
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten Vorhanden
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter Vorhanden
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe Vorhanden
    BF23 Allergenarme Zimmer Vorhanden
    BF24 Diätetische Angebote Vorhanden
    BF25 Dolmetscherdienst Kann bei Bedarf hinzugezogen werden
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal Vorhanden in türkischer, russischer, polnischer, rumänischer und bulgarischer Sprache.
    BF27 Beauftragter und Beauftragte für Patienten und Patientinnen mit Behinderungen und für „Barrierefreiheit" Vorhanden
    BF28 Interne und/oder externe Erhebung der Barrierefreiheit Erfolgt
    BF29 Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus Nicht vorhanden
    BF30 Mehrsprachige Internetseite Nicht vorhanden
    BF31 Mehrsprachiges Orientierungssystem (Ausschilderung) im Krankenhaus Nicht vorhanden
    BF32 Räumlichkeiten zur Religionsausübung vorhanden Nicht vorhanden
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten Prof. Dr. P. Garlipp und Prof. Dr. D. E. Dietrich sind Mitglieder des Lehrkörpers der MHH. Für beide besteht ein Lehrauftrag. Prof. Dr. Dietrich ist zusätzlich Mitglied des Zentrums für Systemische Neurowissenschaften in Hannover und in Wissenschaft und
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Famulaturen für Medizinstudierende sowie Praktika für Psychologiestudenten/innen sind möglich, Teilnahme an der Ausbildung von Studierenden des Zentrums für Systemische Neurowissenschaften (www.zsn-hannover.de)
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten Kooperative Projekte mit der Medizinischen Hochschule Hannover und der University of Adelaide, Australia (Einfluss von Immunfunktionen auf emotionale und kognitive Prozesse bei affektiven Störungen) sowie mit HAWK Hildesheim (Therapeutischer Einfluss von
    FL09 Doktorandenbetreuung Betreuung medizinischer Doktoranden/-innen und in Kooperation mit anderen Instituten auch psychologischer Doktoranden/-innen möglich. Derzeit werden 4 Doktoranden/-innen betreut.
  • Ausbildung anderer Heilberufe

    Keine Ausbildungen bekannt

  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Ärztliche Leitungen u. nachgeordnete Mitarbeiter, Pflegedienstleitung, Verwaltungsleitung
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Ärztliche Leitungen u. nachgeordnete Mitarbeiter, Pflegedienstleitung, Verwaltungsleitung

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.