BG Universitätsklinikum Bergmannsheil

260590037 - 00

Helfen. Heilen. Forschen. Das Bergmannsheil.

Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil gGmbH
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Ja
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 556 320
    Vollstationäre Fälle 19.384 19.384
    Teilstationäre Fälle 0 0
    Ambulante Fälle 54.009 54.009
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP01 Akupressur Ein Angebot im Rahmen von Physio- und Physikalischer Therapie.
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
    MP04 Atemgymnastik/-therapie Sowohl für ambulante als auch für stationäre Patienten.
    MP06 Basale Stimulation Ein Angebot im Rahmen des Aktivitas Konzeptes.
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
    MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik Sowohl für ambulante als auch für stationäre Patienten.
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) Ein Angebot im Rahmen des Aktivitas Konzeptes.
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie Sowohl für ambulante als auch für stationäre Patienten.
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege Bezugspflege
    MP18 Fußreflexzonenmassage Ein Angebot im Rahmen von Physio- und Physikalischer Therapie.
    MP20 Hippotherapie/Therapeutisches Reiten/Reittherapie Unterstützt durch den Förderverein für Rückenmarkverletzte.
    MP21 Kinästhetik Ein Angebot im Rahmen des Aktivitas Konzeptes.
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie Begleitet durch den Förderverein für Rückenmarkverletzte.
    MP24 Manuelle Lymphdrainage Sowohl für ambulante als auch für stationäre Patienten.
    MP25 Massage Sowohl für ambulante als auch für stationäre Patienten.
    MP26 Medizinische Fußpflege
    MP27 Musiktherapie In der Frührehabilitation nach Schädel-Hirn-Trauma.
    MP30 Pädagogisches Leistungsangebot
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Sowohl für ambulante als auch für stationäre Patienten.
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Sowohl für ambulante als auch für stationäre Patienten.
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Zusätzlich psychoonkologische Beratung durch Kooperationspartner.
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik Sowohl für ambulante als auch für stationäre Patienten.
    MP37 Schmerztherapie/-management Multiprofessioneller Akutschmerzdienst zur Versorgung von Patienten mit spezieller postoperativer Schmerztherapie (Schmerzkatheter, Patientenkontrollierte Analgesie)
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen Beispielsweise Initialpflegekurse, Pflegeberatung etc.
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
    MP45 Stomatherapie/-beratung
    MP46 Traditionelle Chinesische Medizin Einzelelemente gegebenenfalls im Rahmen von Physio- und Physikalischer Therapie.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen Sowohl für ambulante als auch für stationäre Patienten.
    MP51 Wundmanagement
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
    MP55 Audiometrie/Hördiagnostik
    MP56 Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
    MP57 Biofeedback-Therapie
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
    MP63 Sozialdienst
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
    MP65 Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
    MP66 Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
    MP67 Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder Für Erwachsene im Rückenmarkverletzenbereich.
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Es sind diverse Aufenthaltsräume sowohl auf den Stationen, als auch in der Klinik vorhanden.
    NM02 Ein-Bett-Zimmer Die Regelunterbringung in der Klinik erfolgt in Mehrbettzimmern. Gegen gesonderte Vergütung und Abschluss einer Wahlleistungsvereinbarung kann die Unterbringung in einem 1-Bettzimmer erfolgen. Die Mitarbeiter der Patientenaufnahmen und des Pflegedienstes
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Die Regelunterbringung in der Klinik erfolgt in Mehrbettzimmern. Gegen gesonderte Vergütung und Abschluss einer Wahlleistungsvereinbarung kann die Unterbringung in einem 1-Bettzimmer mit eigener Nasszelle erfolgen. Die Mitarbeiter der Patientenaufnahmen u
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer Ein Mutter-Kind-Zimmer (gilt auch für Väter) kann bei ärztlicher Anordnung zur Verfügung gestellt werden. Sprechen Sie bei geplanten Aufnahmen bitte mit dem für Sie zuständigen Arzt, bei Notfällen mit dem Stationsarzt bzw. mit den Mitarbeitern des Pfleged
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Für die Abteilung Rückenmarkverletzte halten wir für Angehörige an der Klinik ein Appartment vor. Begleitpersonen können nach vorheriger Anmeldung entsprechend kostenpflichtig aufgenommen werden.
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer Die Regelunterbringung in der Klinik erfolgt in Mehrbettzimmern. Gegen gesonderte Vergütung und Abschluss einer Wahlleistungsvereinbarung kann die Unterbringung in einem 2-Bettzimmer erfolgen. Die Mitarbeiter der Patientenaufnahmen und des Pflegedienstes
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Die Regelunterbringung in der Klinik erfolgt in Mehrbettzimmern. Gegen gesonderte Vergütung und Abschluss einer Wahlleistungsvereinbarung kann die Unterbringung in einem 2-Bettzimmer mit eigener Nasszelle erfolgen. Die Mitarbeiter der Patientenaufnahmen u
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer In der Regel ein Fernseher pro Bett, Tonübertragung erfolgt über Kopfhörer, so dass eine Lärmbelästigung vermieden wird. Kopfhörer sind für Privatpatienten kostenfrei.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer Der Zugang zum Internet ist in der Regel gegen Gebühr möglich.
    NM17 Rundfunkempfang am Bett Nutzen Sie die zahlreichen Empfangsmöglichkeiten, in der Regel je Bett entsprechender Radioempfang möglich.
    NM18 Telefon am Bett In der Regel ein Telefon je Bett, Privatpatienten sind von der Grundgebühr befreit.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer In der Regel ein Wertfach pro Bett, Tresore im neuen Bettenhaus.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen In Kooperation mit der WI-MED Bergmannsheil GmbH, überdachter Zugang vom Parkhaus zur Klinik.
    NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad Barrierre-freie Zugangsmöglichkeit, Warmwasserschwimmbad, Kneipp-Anlage - Nutzung nur in Abstimmung mit dem Stationsarzt.
    NM42 Seelsorge Evangelische und Katholische Krankenhausseelsorge
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen Nahezu alle Kliniken und Abteilungen bieten in regelmäßigen Abständen Fortbildungen und Informationsveranstaltungen an. Beachten Sie hierzu bitte die ausgehängten Plakate und Flyer und die Artikel in der regionalen Tagespresse sowie auf der Internetseite
    NM50 Kinderbetreuung Eine regelhafte und/oder langfristige Kinderbetreuung wird nicht angeboten. Im Einzelfall sind wir aber gerne bereit Ihnen bei der Organisation behilflich zu sein.
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen
    NM62 Schulteilnahme in externer Schule/Einrichtung Ein Regelschuldienst existiert nicht. In Abstimmung mit dem Schulamt der Stadt Bochum kann ein Schuldienst unter gewissen Umständen organisiert werden.
    NM65 Hotelleistungen Es besteht die Möglichkeit der Unterbringung in Hotels zu vergünstigten Preisen.
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) Wir versuchen den Wünschen und Essensgewohnheiten der Patienten nachzukommen, indem die Patienten aus verschiedenen Komponenten ihr Menü zusammenstellen können.
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA01 Angiographiegerät/DSA
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA14 Gerät für Nierenersatzverfahren
    AA15 Gerät zur Lungenersatztherapie/-unterstützung
    AA18 Hochfrequenzthermotherapiegerät
    AA22
    AA30 Single-Photon-Emissionscomputertomograph (SPECT)
    AA32 Szintigraphiescanner/ Gammasonde
    AA33 Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz
    AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
    AA50 Kapselendoskop
    AA57 Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren
    AA69 Linksherzkatheterlabor
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung In Haus 41.
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF05 Blindenleitsystem bzw. personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen Bei Bedarf durch ökomenische Krankenhaushilfe (Grüne Damen) und Patientenbegleitdienst. Bitte informieren Sie die zuständige vKlinik über den Bedarf, damit frühzeitig Maßnahmen organisiert werden können.
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF11 Besondere personelle Unterstützung Bei Bedarf durch ökomenische Krankenhaushilfe (Grüne Damen) und Patientenbegleitdienst. Bitte informieren Sie die zuständige vKlinik über den Bedarf, damit frühzeitig Maßnahmen organisiert werden können.
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    BF23 Allergenarme Zimmer
    BF24 Diätetische Angebote
    BF25 Dolmetscherdienst
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal afghanisch, arabisch, persisch, polnisch, russisch, türkisch, spanisch, französisch, englisch
    BF28 Interne und/oder externe Erhebung der Barrierefreiheit Regelmäßige Begehungen finden im Rahmen der Prüfung Arbeitsschutz/Arbeitssicherheit unter Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung statt. Sofern Mängel bestehen werden diese in einem Protokoll erfasst und ggf. beseitigt.
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
    FL02 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
    FL05 Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien
    FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
    FL07 Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
    FL08 Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
    FL09 Doktorandenbetreuung
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
    HB05 Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA)
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
    HB09 Logopäde und Logopädin
    HB12 Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin (MTLA)
    HB15 Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA)
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsführung/ Verwaltungsdirektorin, Pflegedirektion, Direktoren der Klinik für Anästhesiogie, Abteilung für Kardiologie, Chirurgische Kernklinik , Stabsstelle für Prozessmanagement , Qualitäts- und Risikomanagement, Technik , Bau & IT, Personalabt
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Geschäftsführung/ Verwaltungsdirektorin, Pflegedirektion, Direktoren der Klinik für Anästhesiogie, Abteilung für Kardiologie, Chirurgische Kernklinik , Stabsstelle für Prozessmanagement , Qualitäts- und Risikomanagement, Technik , Bau & IT, Personalabt

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Bürkle de la Camp-Platz 1
44789 Bochum
Bürkle de la Camp-Platz 1
44789 Bochum

Krankenhausbetten für Schwerbrandverletzte

Erwachsene: 8
Kinder: 0
Telefon: 02343020

Teilen auf