BDH-Klinik Braunfels gGmbH

260611101

Die BDH-Klinik Braunfels ist eine Fachklinik für Neurologie mit neuroorthopädischem Fachbereich und stellt als Kombination von Akutkrankenhaus und Rehaklinik eine Besonderheit dar.

Hygienehinweise
Bitte prüfen Sie vor dem Besuch ob diese Einrichtung Besucher empfängt und berücksichtigen Sie die dortigen Regelungen.

Betreten nur ohne Symptome

Desinfizieren Sie vor dem Betreten Ihre Hände

Tragen Sie stets eine Maske

Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Allgemeine Informationen
    Träger BDH Bundesverband Rehabilitation e.V.(Sitz Bonn)
    Trägertyp freigemeinnützig
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Ja
    2017 2016
    Anzahl Krankenhausbetten 62 320
    Vollstationäre Fälle 2.545 2.545
    Teilstationäre Fälle 0 0
    Ambulante Fälle 0 0
    Krankenhausbetten
    vollstationäre Fälle
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    MP02 Akupunktur
    Gezielte Einstichtherapie mittels feiner Nadeln zur Behebung von Schmerzsyndromen und Organstörungen
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
    Hilfestellung der Bewegungsübergänge, Beratung, Einleitung von Maßnahmen Information, Beratung und Anleitung der Angehörigen zum Umgang mit der Erkrankung der Patienten und Patientinnen
    MP04 Atemgymnastik/-therapie
    in Zusammenarbeit der Ergotherapie und Krankengymnastik Unterstützende Atemübungen bei chronischen Lungenerkrankungen (z.B. nach überstandener Lungenentzündung)
    MP06 Basale Stimulation
    Pflege, Therapeuten Förderung von körperlich und geistig beeinträchtigten Menschen, Aktivierung von Wahrnehmungsbereichen (Körper- und Bewegungserfahrungen) bei Menschen mit eingeschränkter Eigenaktivität (z.B. Halbseitenlähmung nach einem Schlaganfall)
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
    Beratung und Einleitung relevater Maßnahme Informationen über Wiedereingliederungsmöglichkeiten in den Beruf oder das Alltagsleben nach einer Erkrankung
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
    Eine Ethikkommission wurde hierzu eingerichtet Seelische Betreuung von Sterbenden/ Anwendung gezielter Konzepte der Sterbebegleitung
    MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik
    Einzel- und Gruppentherapie Bewegungstherapie im Wasser bei Patienten und Patientinnen mit eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten oder Schmerzen
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie
    zusätzliches Angebot: Nordic Walking, Bewegungserfahrung in der Gruppe Spezielle Maßnahmen zur Bewegungsförderung (z.B. Tanztherapie)
    MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
    Pflege und Therapeuten Spezielle Rehabilitationsbehandlung bei Patienten und Patientinnen mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems (Bsp. Therapie nach einem Schlaganfall)
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
    Ernährungsberatung Vortrag im Haus, Einzelberatung Spezielles Leistungsangebot für Patienten und Patientinnen mit einer Stoffwechselstörung (Zuckerkrankheit)
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung
    Diabetes mellitus Kostaufbau Diät- und Ernährungsberatung (Bsp. Kostaufbau nach Operationen, bei Diabetes mellitus)
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
    Beratung, Einleitung, Durchführung Koordinierte Maßnahmen vor Entlassung von Patienten und Patientinnen aus der stationären Behandlung
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie
    Gruppen- und Einzeltherapie Spezielle Therapie zur Wiedererlangung von grundlegenden motorischen Fähigkeiten zur Erhaltung der Selbsständigkeit und Arbeitsfähigkeit
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
    Management- und/oder Pflegekonzepte zur individuell abgestimmten und kontinuierlichen Pflege von Patienten und Patientinnen durch einen Fallmanager und/oder einer Gesundheits- und Krankenpfleger/in während eines stationären Aufenthalts
    MP18 Fußreflexzonenmassage
    Massage bestimmter Bereiche des Fußes zur Unterstützung verschiedener Heilverfahren
    MP21 Kinästhetik
    Geschulte Pflegekräfte und Therapeuten Handlungskonzept, welches die körpereigenen Bewegungen von Patienten und Patientinnen schonend unterstützt (z.B. ohne Heben und Tragen beim Umlagern/ Umbetten von Patienten und Patientinnen)
    MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
    Pflege und Therapeuten Beckenbodentraining Übungen und Beratung zur Verminderung bzw. zum Umgang mit einer vorliegenden Blasenschwäche und/oder eines ungewollten Stuhlabganges
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
    Unterstützende Therapieformen bei psychiatrischen und psychologischen Störungen durch kreative Tätigkeiten
    MP24 Manuelle Lymphdrainage
    Physikalsiche Therapie - Masseur Spezielle Form der Massage zur Ödem- und Entstauungstherapie bei Wasseransammlungen in Armen oder Beinen
    MP25 Massage
    Bindegewebsmassage
    MP26 Medizinische Fußpflege
    durch Privatvergütung möglich Fußpflege zur Vermeidung und/oder Therapie von Wunden im Fuß- und Zehenbereich (z.B. bei Diabetes mellitus)
    MP27 Musiktherapie
    Entspannungstherapie Heilmethode bei der durch Einsatz von Musik eine therapeutische Wirkung erzielt wird
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
    Therapeuten Bewegungsbasierte Therapieverfahren zur Behandlung von Funktionseinschränkungen am Bewegungsapparat
    MP30 Pädagogisches Leistungsangebot
    Therapiebegleitendes Betreuungs- und Erziehungangebot
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie
    Medizinische Bäder, Stangerbäder, Vierzellenbäder, Hydrotherapie, Kneippanwendungen, Ultraschalltherapie, Elektrotherapie, Massage, Moorpackung Therapie bei Schmerzen sowie Funktionseinschränkungen am Bewegungsapparat durch physikalische Verfahren (z.B.
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
    Krankengymnastik am Gerät/med. Trainingstherapie, individuell und angepasste Einzeltherapie Krankengymnastische Übungen zur Wiederherstellung und Verbesserung der Beweglichkeit einzelner Körperregionen (in Einzel- oder Gruppentherapie), Gangrobotor
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
    Nichtraucher/innen-Kurse, Vorträge Angebote zur Vermeidung von Krankheiten
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst
    z. B. psychoonkologische Beratung, Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie, Suchttherapie, Konzentrative Bewegungstherapie Psychologische Therapieformen (z.B. Gesprächstherapie) bei psychosomatischen und psychiatrischen Erkrankungen (inkl. Seelsorge)
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
    Rückenschulvorträge im Haus, KG Übungen Schmerzvorbeugende körperliche Übungen bei Haltungsschäden sowie Verschleißerscheinungen im Bereich der Wirbelsäule
    MP37 Schmerztherapie/-management
    Schmerzbewältigungsgruppe, Psychoedukativ Fachrichtungsübergreifendes Verfahren zur Behandlung komplexer Schmerzsyndrome
    MP38 Sehschule/Orthoptik
    Therapieverfahren zur Korrektur von Sehfehlern (inkl. Behandlung von Schielen)
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
    Beratung zur Sturzprophylaxe, Sozialrecht, Hilfsmittelvotrag Informationsmaßnahmen zur Anleitung der Patienten und Patientinnen und deren Angehörigen in Hinblick auf einen korrekten Umgang mit der Erkrankung sowie der Vermeidung von Komplikationen
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie
    Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Craniosakral, Körperwarnehmung Spezielle Entspannungstherapie z.B. autogenes Training, progressive Muskelentspannung, Meditation, Feldenkrais
    MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
    Kinästhetik, Dysphagietherapie, Basale Stimmulation, Bobath Therapie, kognitives Training Ein spezielles pflegerisches Leistungsangebot kann z.B. die pflegerische Betreuung durch besonders ausgebildete Pflegekräfte beinhalten z.B. Pflegevisiten, Pflegee
    MP44 Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
    Dysarthrie- Aphasie- und Kommunikationstherapie Einzel- und Gruppentherapie Stimm-,Sprach- und Schlucktherapie zur verbesserten Kommunikationsfähigkeit
    MP45 Stomatherapie/-beratung
    Spezielle Therapiemaßnahmen und Beratung für Patienten und Patientinnen mit einem künstlichen Darmausgang
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
    Abstimmung mit KG, Ergo, Sozialdienst und Ärzte zur Hilfsmittelversorgung Versorgung mit Hilfsmittels zur Behandlung von angeborenenen oder erworbenenen Form- und Funktionsfehler des Stütz- und Bewegungsapparates
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    Wärme- und Kälteanwendungen
    MP51 Wundmanagement
    spezielle Versorgung chronischer Wunden wie Dekubitus und Ulcus cruris, speziell ausgebildete Krankenschwestern (WundmanagerIn) Das Wundmanagement wird eingesetzt, um z.B. durch ein umfassendes Therapiekonzept chronische Wunden wieder zum Abheilen zu bri
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
    Einleitung, Beratung, Kontaktherstellung zu Selbsthilfegruppen
    MP55 Audiometrie/Hördiagnostik
    HNO - Konsil Apparative Ermittlung des Hörvermögens eines Menschen
    MP56 Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
    Vorbereitung auf Wiedereingliederung in den Beruf nach einer Erkrankung durch Verbesserung der persönlichen Belastbarkeit
    MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining
    Spezielles Trainingsangebot für Patienten und Patientinnen mit nachlassender Gedächtnisleistung oder kogn. Einschränkung
    MP61 Redressionstherapie
    Konservative (nicht-chirurgische) Therapie von Fehlstellungen (z.B. Wirbelsäulenverkrümmung, Klump- oder Spitzfuß)
    MP63 Sozialdienst
    Sozialrecht Angebote der Koordinierung und Organisierung von sozialen Unterstützungsmaßnahmen (z.B. Pflegestufe, Rehabilitation) und Überleitungsmaßnahmen
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
    z. B. Besichtigungen und Führungen, Vorträge, Informationsveranstaltungen, Tag der offenen Tür, Gesundheitswoche, Präsentation
    MP65 Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
    Aufnahme von Kindern
    MP66 Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
    Forced-Use-Therapie, Taub´sche Therapie, Bewegungsinduktionstherapie, Therapie des Facio-Oralen Traktes (F.O.T.T.), Spiegeltherapie, Schlucktherapie, Laufband, Einzel- Bewegungsbad, Manuelle Therapie Spez. Leistungsangebot für neurologisch Erkrankte um g
    MP67 Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder
    Pysiotherapeutische Behandlungsmethode bei Störungen des zentralen Nervensystems und des Haltungs- und Bewegungsapparates für Erwachsene
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege
    Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
    NM02 Ein-Bett-Zimmer
    Ein-Bett-Zimmer
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)
    Unterbringung einer Begleitperson ist grundsätzlich möglich
    NM10 Zwei-Bett-Zimmer
    Standard
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
    Standard
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
    Kostenfrei Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer
    Kostenfrei. Patienten erhalten einen Zugangs-Voucher auf Anfrage. Internetanschluss am Bett/im Zimmer
    NM17 Rundfunkempfang am Bett
    Kostenfrei Rundfunkempfang am Bett
    NM18 Telefon am Bett
    kostenfrei Telefon am Bett
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
    Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
    NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad
    Schwimmbad/Bewegungsbad (z.B. für Therapiemaßnahmen)
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
    Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
    NM42 Seelsorge
    ev. & kath. Seelsorge (Ermutigung/Tröstung) für Patienten und Patientinnen und deren Angehörigen
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen
    Informationsveranstaltung für Patienten und Patientinnen
    NM50 Kinderbetreuung
    Kinderbetreuung während der Therapien möglich
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen
    Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
    z.B. jüdische/ muslimische Ernährung, vegetarische/ vegane Küche
    NM67 Andachtsraum
    Zum Zwecke der Andacht eingerichteter Raum für gemeinschaftlich abgehaltene, religiöse Handlungen
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG)
    AA22 Magnetresonanztomograph (MRT)
    AA43 Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    Mit der Erneuerung des Wegleitsystems wurde nach Beratung durch ein Fachingenieurbüro begonnen
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    Sämtliche Räume in der Klinik sind behinderten- und rollstuhlgerecht
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    Sämtliche Räume in der Klinik sind behinderten- und rollstuhlgerecht
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    Sämtliche Räume in der Klinik sind behinderten- und rollstuhlgerecht
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
    Sämtliche Räume in der Klinik sind behinderten- und rollstuhlgerecht
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    Sämtliche Räume in der Klinik sind behinderten- und rollstuhlgerecht
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen
    Arbeit mit einzelnen Symbolen, das eine Information durch vereinfachte grafische Darstellung vermittelt (Hygiene, Reinigung)
    BF15 Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
    Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung (z.B. übersichtliche Raumgestaltung, Handläufe, Licht- und Farbkonzepte, Orientierungshilfen)
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
    Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) vorhanden
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten
    Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten vorhanden
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
    Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter vorhanden
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
    Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe in verschiedenen Größen erhältlich
    BF23 Allergenarme Zimmer
    Allergenarme Zimmer, die keine Überempfindlichkeitsreaktionen im Körper von Menschen mit Allergien auslösen können spezielle Lüftungsanlage
    BF24 Diätetische Angebote
    Maßnahmen zur Versorgung und Beratung von Patienten und Patientinnen hinsichtlich ihrer Ernährung zur Heilung und/oder Therapie von Krankheiten
    BF25 Dolmetscherdienst
    Dolmetscherdienst vorhanden bei Bedarf
    BF28 Interne und/oder externe Erhebung der Barrierefreiheit
    Begutachtung/Einschätzung inwieweit ein Krankenhaus Maßnahmen ergreift/umsetzt, um Barrierfreiheit für Menschen mit krankheitsbedingten Einschränkungen sicherzustellen
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten Prof. Dr. Böhm Akademisches Lehrkrankenhaus für das PJ am Fachbereich Medizin der JLU Gießen
    FL02 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen Prof. Dr. Böhm Akademisches Lehrkrankenhaus für das PJ am Fachbereich Medizin der JLU Gießen
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Famulanten, PJ für Studenten der UKGM Standort Gießen
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
    FL09 Doktorandenbetreuung Betreuung der wissenschaftlichen Arbeit zur Erlangung des akademischen Grades eines Doktors bzw. einer Doktorin
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche LTG (Geschäftsführung, Ärztliche Leitung, Pflegedienstleitung, Therapeuten, Betriebsrat und QMB)
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz monatlich
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche LTG (Geschäftsführung, Ärztliche Leitung, Pflegedienstleitung, Therapeuten, Betriebsrat und QMB)
  • Zuständiges Gesundheitsamt

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Hubertusstraße 3-7
35619 Braunfels
Hubertusstraße 3-7
35619 Braunfels

Teilen auf

BDH-Klinik Braunfels gGmbH