Asklepios Klinikum Bad Abbach GmbH

260920274 - 00

Medizinische Versorgung für Bad Abbach Fachkrankenhaus Orthopädie & Rheumatologie Rehabilitationszentrum Medizinisches Versorgungszentrum

  • Allgemeine Informationen
    Träger Asklepios Klinikum Bad Abbach GmbH
    Trägertyp privat
    Psychiatrisch Nein
    Lehrkrankenhaus Nein
    2017
    Anzahl Krankenhausbetten 200
    Vollstationäre Fälle 7.365
    Teilstationäre Fälle 0
    Ambulante Fälle 23.003
  • Medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    MP02 Akupunktur In der Orthopädischen Klinik II werden traditionelle Akupunktur und Laserakupunktur angeboten.
    MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Individuelle Beratungen werden angeboten.
    MP04 Atemgymnastik/-therapie
    MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
    MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Die Ethikkommission des Klinikums beschäftigt sich mit der Thematik und hat Richtlinien zum Umgang mit Sterbenden für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfasst.
    MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik
    MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie
    MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Individuelle Beratung durch die Diätassistenten.
    MP14 Diät- und Ernährungsberatung Durch Diätassistenten, z. B. bei Diabetes mellitus.
    MP15 Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege Beratung und Organisation der Weiterbetreuung unserer Patienten nach dem Klinikaufenthalt erfolgt durch unsere ausgebildeten Fachkräfte für Pflegeüberleitung sowie das AHB-Management. Der Expertenstandard Entlassung wurde eingeführt.
    MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie
    MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege Konzept Primary Nursing findet im Bereich Klinische Immunologie Anwendung.
    MP18 Fußreflexzonenmassage
    MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie Kunsttherapie kann im Rahmen der Ergotherapie durchgeführt werden.
    MP24 Manuelle Lymphdrainage zusätzlich Venenwalker
    MP25 Massage
    MP26 Medizinische Fußpflege Kann auf Wunsch durch externe Anbieter durchgeführt werden.
    MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
    MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Alle physikalisch-therapeutischen Leistungen (gemäß GOÄ) können nach dem stationären Aufenthalt auf Rezept - ausgestellt durch Haus - oder Facharzt - auch ambulant in Anspruch genommen werden.
    MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Alle physikalisch-therapeutischen Leistungen (gemäß GOÄ) können nach dem stationären Aufenthalt auf Rezept - ausgestellt durch Haus- oder Facharzt - auch ambulant in Anspruch genommen werden.
    MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse Rückenschulung
    MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst Psychoedukation, Gruppenpsychotherapie, Einzelpsychotherapie, Krankenhausseelsorge
    MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
    MP37 Schmerztherapie/-management Zertifikat PainCert
    MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen Die Beratung zur Sturzprophylaxe wird vom Pflegedienst bei der Aufnahme und während des Aufenthaltes und von den Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen der Abteilung für Physikalische Therapie während der Behandlungseinheiten durchgeführt.
    MP40 Spezielle Entspannungstherapie Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation.
    MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik Die orthopädietechnische Versorgung wird durch verschiedene Orthopädietechniker im Hause gewährleistet.
    MP48 Wärme- und Kälteanwendungen
    MP51 Wundmanagement Z. B. spezielle Versorgung chronischer Wunden wie Dekubitus und Ulcus cruris.
    MP52 Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen Rheumaliga, Vereinigung Morbus Bechterew, Arthroseliga.
    MP56 Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung Im Rahmen der Ergotherapie.
    MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
    MP63 Sozialdienst
    MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Vorträge und Informationsveranstaltungen werden der Öffentlichkeit über die lokale Presse und unsere Homepage bekannt gegeben.
    MP68 Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege
  • Nicht-medizinische Leistungen
    Code Bezeichnung Kommentar
    NM01 Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum Aufenthaltsbereiche und Aufenthaltsräume stehen zur Verfügung.
    NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Auf Wunsch können Einzelzimmer als Wahlleistung zur Verfügung gestellt werden.
    NM05 Mutter-Kind-Zimmer Begleitpersonen können nach Anmeldung im gleichen Zimmer untergebracht werden.
    NM09 Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich) Begleitpersonen können nach Anmeldung im gleichen Zimmer untergebracht werden.
    NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Regelleistung.
    NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer Jedes Einbettzimmer verfügt über ein kostenfrei zur Verfügung gestelltes Fernsehgerät. Eine einmalige Gebühr für den Kopfhörer in Höhe von 3,00 Euro wird erhoben.
    NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer
    NM17 Rundfunkempfang am Bett
    NM18 Telefon am Bett An jedem Stellplatz als kostenpflichtige Wahlleistung vorhanden.
    NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer Bei Wahlleistung Einbettzimmer vorhanden.
    NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen Kurzzeitparkplätze stehen zur Verfügung. Langzeitparkplätze sind nur auf Anfrage verfügbar. Kosten/Woche: 20,00 €
    NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad Das Bewegungsbad des angegliederten Zentrums für Rehabilitation steht unseren Patientinnen und Patienten des Fachkrankenhauses ebenso zur Verfügung.
    NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Bei Bedarf.
    NM42 Seelsorge Die Patientinnen und Patienten können auf Wunsch von unserem Klinikseelsorger oder einem katholischen oder evangelischen Geistlichen betreut werden.
    NM48 Geldautomat Ein Geldautomat befindet sich in der Eingangshalle.
    NM49 Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen Öffentliche Veranstaltungen, wie z.B. Symposien sind auch für unsere Patientinnen und Patienten zugänglich. Patientenschulungen werden nach ärztlicher Verordnung durchgeführt.
    NM60 Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen Rheumaliga, Vereinigung Morbus Bechterew
    NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
    NM67 Andachtsraum Ein Seelsorger und die Damen des Besuchsdienstes können angefragt werden. Eine Kapelle (sonntäglicher Gottesdienst) sowie ein Raum der Stille (im angegliederten Rehazentrum) sind vorhanden.
    NM68 Abschiedsraum Angehörige können von ihren Vorstorbenen im Patientenzimmer Abschied nehmen.
  • Apparative Ausstattung
    Code 24h Verfügbar Bezeichnung
    AA08 Computertomograph (CT)
    AA22
  • Barrierefreiheit
    Code Bezeichnung Kommentar
    BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung
    BF05 Blindenleitsystem bzw. personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen Personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Patienten wird auf Anfrage über das Pflegepersonal sowie den Hol- und Bringedienst angeboten.
    BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
    BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
    BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
    BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug größtenteils
    BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
    BF11 Besondere personelle Unterstützung Personelle Unterstützung für in ihrer Mobilität eingeschränkte Patienten wird auf Anfrage über das Pflegepersonal sowie den Hol- und Bringedienst angeboten.
    BF12 Gebärdendolmetscher oder Gebärdendolmetscherin Auf Anfrage kann zusammen mit den Angehörigen ein Dolmetscherdienst organisiert werden.
    BF14 Arbeit mit Piktogrammen vereinzelt
    BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung Personelle Unterstützung für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung wird über das Pflegepersonal (z.B. Sitzwache) sowie den Hol- und Bringedienst abgeboten.
    BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) Die Einrichtungen des Klinikums sind für Menschen mit einem Körpergewicht von maximal 150 kg und einer Körpergröße von bis zu 2,00 Meter geeignet
    BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische Die Einrichtungen des Klinikums sind für Menschen mit einem Körpergewicht von maximal 150 kg und einer Körpergröße von bis zu 2,00 Meter geeignet
    BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße Die Einrichtungen des Klinikums sind für Menschen mit einem Körpergewicht von maximal 150 kg und einer Körpergröße von bis zu 2,00 Meter geeignet
    BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten Die Einrichtungen des Klinikums sind für Menschen mit einem Körpergewicht von maximal 150 kg und einer Körpergröße von bis zu 2,00 Meter geeignet
    BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter Die Einrichtungen des Klinikums sind für Menschen mit einem Körpergewicht von maximal 150 kg und einer Körpergröße von bis zu 2,00 Meter geeignet
    BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe Die Einrichtungen des Klinikums sind für Menschen mit einem Körpergewicht von maximal 150 kg und einer Körpergröße von bis zu 2,00 Meter geeignet
    BF24 Diätetische Angebote Individuelle Diätberatung wird angeboten.
    BF25 Dolmetscherdienst Auf Anfrage kann zusammen mit den Angehörigen ein Dolmetscherdienst organisiert werden.
    BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal Fremsprachliches Personal wird im Klinikum beschäftigt, so dass auch Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachliche Mitarbeiter angeboten werden können
    BF28 Interne und/oder externe Erhebung der Barrierefreiheit Die Barrierefreiheit im Klinikum wird vierteljährlich im Rahmen der internen Arbeitssicherheitsbegehungen überprüft.
    BF29 Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus
    BF32 Räumlichkeiten zur Religionsausübung vorhanden Der Raum der Stille im angegliederten Rehazentrum ist auch für Angehörige nicht-christlicher Religionen geeignet.
  • Akademische Lehre
    Code Bezeichnung Kommentar
    FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten Lehrstuhl für Orthopädie und Lehrstuhl für Rheumatologie an der Universität Regensburg
    FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
    FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
    FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
    FL07 Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
    FL08 Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
    FL09 Doktorandenbetreuung
  • Ausbildung anderer Heilberufe
    Code Bezeichnung Kommentar
    HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin in Kooperation mit Schule in Mainburg
    HB03 Krankengymnast und Krankengymnastin/Physiotherapeut und Physiotherapeutin Praktischer Teil.
    HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) in Kooperation mit Schule in Mainburg
    HB15 Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA) in Kooperation mit Schule in Mainburg
  • Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
    Qualitätsmanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise
    Beteiligte Abteilungen/Funktionsbereiche Folgende Bereiche sind im Qualitätskomitee vertreten: Geschäftsführung, Betriebsrat, Controlling/Rechnungswesen, Ärztlicher Dienst, Radiologie, Anästhesie, Pflegedienst, Therapeutischer Dienst, Technikabteilung, Abteilung Reinigung/Service, QMB. Tagungsfr
    Risikomanagement
    Tagungsfrequenz quartalsweise

Die hier aufgeführten Daten basieren auf den von den Krankenhäusern eingereichten Qualitätsberichten der Krankenhäuser beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Ergänzungen unserer Autoren und individuellen Angaben/Korrekturen durch die Einrichtungen selbst. Es ist zu beachten, dass diese Daten teilweise die Vergangenheit abbilden und nicht aktuell sein müssen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Kaiser-Karl-V.-Allee 3
93077 Bad Abbach

Teilen auf

Förderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung Prototype Fund Open Knowledge Foundation Deutschland

Unterstützer:

KRT Medical Solutions GmbH & Co. KG